planearium.de Logo

Passend dazu...
Matrix [Blu-ray]
bei Amazon erhältlich
Eure Top 10
  1. Pinkeye
  2. Christian Rock Hard
  3. Something Wall-Mart...
  4. The Death Of Eric Cartman
  5. Make Love, not Warcraft
  6. Casa Bonita
  7. Professor Chaos
  8. Simpsons already Did it
  9. Cartman joins NAMBLA
  10. The Return of the Fellowship [...]
Eure Flop 10
  1. The End of Serialization...
  2. #HappyHolograms
  3. Not Funny
  4. Eat, Pray, Queef
  5. Oh, Jeez
  6. Crippled Summer
  7. Douche And A Danish
  8. Taming Strange
  9. A Million Little Fibers
  10. Faith Hilling
Meistdiskutiert
  1. Stanley's Cup
  2. Make Love, not Warcraft
  3. Scott Tenorman Must Die
  4. Cartman Gets an Anal Probe
  5. Kenny Dies
  6. A Million Little Fibers
  7. You're Getting Old
  8. Funnybot
  9. Medical Fried Chicken
  10. Pinkeye
Suche
Episodeguide
Staffel:1234567891011121314151617181920
vorherige Folgenächste Folge
15081508

1508 – Ass Burgers

(Arschburger)


Folgen-Nummer: 217
US-Erstausstrahlung: 05. 10. 2011
Dt. Erstausstrahlung: 29. 01. 2012

Englisches Script Pics Wallpaper
Englische Folge ansehen Deutsche Folge ansehen DVD bei Amazon kaufen
 

Inhalt:

Stans Eltern sind immer noch getrennt und er findet alles scheiße. Im wahrsten Sinn des Wortes. Dann wird die Diagnose gestellt, dass er möglicherweise bei einer Grippeimpfung der Schule mit Asperger infiziert wurde. Er landet in einer Therapiegruppe, die sich jedoch als paranoide Ansammlung zynischer Alkoholiker entpuppt. Sie empfinden die Welt als genauso beschissen wie Stan, erzählen ihm aber, dass er mit Hochprozentigem wieder zu seiner alten Lebensfreude zurückfinden kann. Unterdessen entdeckt Cartman durch Zufall eine neue Geschäftsidee für sich: "Ass-Burgers". Zusammen mit Kyle und einigen anderen Kindern eröffnet er einen Hamburgerstand, der ein großer Erfolg wird.
 

Besonderheiten:

Reaktionen:
• Quoten bei der U.S. Erstausstrahlung (Nielsen Ratings): 2,941 Mio.
Parodien:
Matrix: Die Asperger-Gruppe mit ihren merkwürdigen Vorstellungen einer alternativen Realität ist eine Anspielung auf die Matrix Trilogie.
Terra Nova: Eine Mischung aus Jurassic Park und Lost? Gemeint ist diese neue Fernsehserie.
Musik:
• Wie schon die letzte Folge endet diese mit dem traurigen Song "Landslide" von Fleetwood Mac.
Sonstiges:
• Das Asperger-Syndrom ist eine angeborene autistische Störung, die sich vor allem durch Defizite im Umgang mit anderen Menschen bemerkbar macht. Da die Entwicklung betroffener Kinder ansonsten normalerweise nicht eingeschränkt ist, wirken sie oft einfach nur etwas eigenartig, ohne dass man dies mit Autismus in Verbindung bringen würde. Dass man sich durch eine Grippeimpfung infizieren kann, stimmt natürlich nicht.

Wir lernen:

(wird noch ergänzt)
 

ZiBs Meinung:

Nicht jede Folge muss einen zum Lachen bringen, hier liegt der Fokus zu Recht auf ernsteren Themen. Enttäuscht war ich deswegen absolut nicht, aber mit der sehr starken letzten Folge konnte diese meiner Meinung nach nicht ganz mithalten. Es wurde vielleicht zu viel reingepackt, während gerade die ruhigen Szenen am meisten überzeugen konnten. Vor allem der Anfang bis zu Stans Gespräch mit Mr. Mackey war genial umgesetzt und schaffte es, eine ungewöhnlich dichte Atmosphäre aufzubauen. Die Nebenhandlung um Cartmans Burger war dann zwar nicht das Nonplusultra an Ausgefallenheit, aber lustig umgesetzt. Als dann später aber die Matrixtruppe auftauchte (mal wieder eine Schießerei und verschwörerisches Gerede...) und sich dann auch noch die Fastfoodfirmen einmischten, wurde es zu chaotisch. Die kritische Auseinandersetzung damit, sich Sachen schön oder lustig zu trinken, hat mir gefallen. Über das Ende kann man streiten. Ich fand es nicht schlecht, kann aber verstehen, wenn jetzt Fans enttäuscht sind, die wie Stan eine langfristige Veränderung erwartet hatten. Aber ich respektiere es, wenn Trey Parker und Matt Stone der Meinung sind, dass South Park dadurch nichts gewinnen würde - sie müssen es schließlich am besten wissen. Was würde es bringen, Stan von den anderen zu trennen, wenn ihnen dazu keine guten Geschichten einfallen. Gespannt bin ich allerdings, ob er weiterhin depressiv bleibt und sein Alkoholproblem ein Thema bleibt.
 

Eure Meinung:

Jetzt seid ihr dran! Schreibt eure Meinung zu dieser Folge und bewertet sie.
 

Durchschnittswertung:
SternSternSternkein Sternkein Stern
(3.25 Punkte)

# 1: Warum?
2011-10-06 14:49:33
SternSternSternSternkein Stern 
#1

Wirklich gute Folge, sicher nicht die witzigste, aber die Umbruchstimmung reicht meiner Meinung nach auf jeden Fall für 4 Sterne.

# 2: Levi
2011-10-06 14:54:59
SternSternSternSternStern 
Habe die Folge gerade gesehen und habe ein sehr flaues Gefühl im Magen im positiven Sinne, selten hat mich eine South Park-Folge so berührt..
Bereits Your getting older fand ich extrem gelungen (beste Folge Staffel 15 bis jetzt) und begrüße die ernste Thematik sehr..
Auch ich habe in den letzten Monate ähnliche Erfahrungen in meinem privaten Umfeld gemacht weswegen mich die Folge gleich doppelt berührte..
Ich hoffe nun das South Park in der nächsten Folge (wann kommt die jetzt eigentlich) die Thematik weiterhin glaubwürdig umsetzt und Veränderungen in die Serie bringt, wenn Matt und Trey das für richtig halten.. gerne kann South Park natürlich auch mal wieder eine lustige Folge bringen...
Wenn eine Serie wie South Park die eigentlich auf nonstop Komik und versteckte Kritik aus ist am Ende einer Folge fast zum weinen bringt.. dann ist Matt und Trey wirklich etwas Großartiges gelungen :,-)

# 3: Don E.P.S.
2011-10-06 15:03:45
SternSternSternSternkein Stern 
halte die Sache mit den Fast-Food-Firmen auch wieder nur für so einen laschen Showdownzwang wie in vielen anderen Folgen. jedoch ist der Anfang spitze und das Ende krass! witzig ist außerdem Cartmans Blick, als seine Burgerzutat von Klye entlarvt wird :)

die Folge verfolgt zum Teil eine ähnlich gute Tiefgründigkeit wie schon die letzte. jedoch merkt man, dass die Macher genauer darüber nachgedacht haben, wie es jetzt mit der Serie weiter gehen soll.
gestalterisch scheint es mit den Zeichnungen und Animationen jedenfalls ab jetzt dauerhaft eine Spur detailreicher und dreidimensionaler vonstatten zu gehen, wie man sieht.

# 4: Pabs
2011-10-06 15:44:07
SternSternkein Sternkein Sternkein Stern 
Es reicht für mich einfach nicht aus, ständig nur Sche**** durch den Bildschirm zu sehen und das lustig zu finden. Natürlich hatte diese Episode starke Momente, aber was soll der Rest? Die Schiesserei die man sonst in fast jeder 2ten Folge sieht, Cartmans ausgefallene oder schon fast perverse Idee wird entdeckt , es kommt für mich so rüber, als hätte man alles was sie in der Folge davor gesagt haben, vergessen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass South Park `für immer nur das gleiche machen kann. Natürlich werde ich weiterhin reinschauen, aber aktuell finde ich, sie könnten von einer Umstrukturierung profitieren. Die Folge fing vielversprechend an, hatte auch ein paar gute Lacher, war aber für mich letzendlich enttäuschend.

# 5: sicness
2011-10-06 15:47:04
SternSternkein Sternkein Sternkein Stern 
Ich muss sagen, dass ich eher enttäuscht von der Weiterführung bin. Ich fande die Wendung in der letzten Folge hin zu einer langfristigen Veränderung der Serie sehr gut. Sie hätte mehr Frische in die Geschichte gebracht. Jetzt aber das Rad innerhalb einer Folge zurück zu drehen find ich etwas mau. Ich glaube man hätte in der Sommerpause mehr Substanz aufbauen können. Naja aber sieht ja noch nach einem Open End zumindest bei Stan aus...

# 6: Nehemia
2011-10-06 16:55:50
SternSternkein Sternkein Sternkein Stern 
Jurassic Park and Lost in the same TV-Show bezieht sich auf die neue Serie "Terra Nova"

Die Folge an sich net so bombe, mich hat aber schon die vorherige folge echt gelangweilt. Diese ganze schei**e nervt irgendwie seeehr, trotz der aussage :(

# 7: Sally_Struthers_hat Chefkoch_verschluckt
2011-10-06 17:10:30
SternSternSternSternStern 
Super
Mir (an Asperger-Syndrom-Matrix-Alles-Shitty-Gedöhns "leidener") war lange klar, dass das Thema irgendwann vorkommen würde. Sie habens super umgesetzt finde ich.

Ansonsten: Coole Story, lustige Ideen, auch traurig, dramatisch, und das Ende macht Lust auf mehr. Mehr brauch ich nicht.

# 8: Funkie
2011-10-06 18:20:43
SternSternSternSternkein Stern 
Solid
Ich fand die Matrix anspielung echt super, besonders, da nicht wirklich aliens schuld waren, sondern die alle einfach bekloppt sind^^
Die Cartman-line war ganz ok und die scheiße war nicht mehr so primär wie in your getting old.
trotzdem fand ich das Ende echt blöd... so ne ankündigung, ich war froh den Spasten Randy endlich weg zu haben und dann...
Ab dem Moment in dem Stan froh war, wusste ich, dass jetzt gleich irgentwas alles wieder zum alten macht... und... RECHT GEHABT

# 9: Blahhhhhh
2011-10-06 18:37:03
SternSternkein Sternkein Sternkein Stern 
Ich fand die Folge davor SUPER, doch diese Folge war einfach nur eine Enttäuschende Fortsetzung davon...... eine Änderung so schnell wieder richtig zu biegen finde ich übertrieben.... man hätte das Thema meiner Meinung nach Ausführlicher Behandeln können...

# 10: AyuChan90
2011-10-06 18:59:44
SternSternSternSternkein Stern 
Sehr aufwühlende Folge. Mir haben viele Aspekte und versteckte Kritiken sehr gut gefallen, aber das Ende hätte ich mir doch anders gewünscht. Ich bin nicht enttäuscht, aber es beschäftigt mich imemrnoch sehr. Was ich nun wieder als positiv vermerken würde, denn diese Folge wird sich definitiv einprägen!

# 11: Dave
2011-10-06 19:30:21
SternSternSternSternStern 
Am Ende der Folge dachte ich nur:
"The F***?!"
Ich meine, was soll uns das jetzt sagen? Geht alles so weiter und sie sind weiter damit unzufrieden oder ändert sich doch was? Keine Ahnung... Ich finde die Folge auf jeden Fall sehr gelungen!

# 12: CaptainCage
2011-10-06 20:39:06
kein Sternkein Sternkein Sternkein Sternkein Stern 
Enttäuscht, anders kann ich es nicht ausdrücken. So ein billiger Scherz auf Kosten der Fans, nein danke.

# 13: rocko manius
2011-10-06 21:52:49
SternSternSternkein Sternkein Stern 
ich weiß nicht ob es (auch bei einer guten umsetzung) so gut ist, so eine depressive stimmung zu verbreiten in einer serie die eigentlich unterhalten soll...

die scheidung der marsh´s hätte eher fortgeführt werden sollen als das alkohol problem von stan...
ich frage mich, was soll da noch kommen?
werden wir weiterhin eine fortlaufende handlung haben? oder heist es ab nächster folge wieder alles auf anfang?

# 14: TheLaughingMan
2011-10-06 22:05:32
SternSternSternkein Sternkein Stern 
naja, über das wortspiel mit asperger's konnte ich ein wenig lächeln. die sache mit cartman wie er seinen burgern den letzten schliff verpasst hat war auch ein lächeln wert. zum ende hin dachte ich echt das es ne folge wäre die einen wieder nachdenklich macht aber dann mussten ja stans eltern beschließen, doch alles beim alten zu belassen... das hat alles vermiest. ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich hätt es, denke ich, interessant gefunden wenn south park eine neue richtig gegangen wäre, zumindest nur mit stan. aber das dann nach der langen pause doch alles wieder beim alten ist, ist echt langweilig...

achja, die matrix-parodie war ganz ok...

ich geb mal 3 sterne (eigentlich is die folge nur 2 wert, aber ich will kein miesmacher sein ^^ )

# 15: SP rules
2011-10-06 22:06:48
SternSternSternkein Sternkein Stern 
Als ich eben gerade noch von der Folge gelesen hatte, hatte ich viel erwartet, da ich selbst das Asperger-Syndrom habe...aber insgesamt war die Folge nur mittelmäßig in meinen Augen. Der Anfang war lustig, allerdings wurde es ab der "Matrix"-Gruppe ziemlich schlecht, nur die allerletzte Szene, als Stan nochmal trinkt, fande ich noch lustig.
Die ganze Sache mit den Impfungen hab ich sofort verstanden, es gibt ja die (inzwischen jedoch widerlegte) Theorie, dass Autismus durch Impfungen verursacht würde...ich musste darüber ziemlich lachen, weil ich ja sofort den Hintergrund erkannt hab.

Der ganze Matrix-Krimskrams hat mir allerdings gar nicht zusgesagt, sowas gabs bei SP jetzt wirklich schon zu oft, und es wird langsam langweilig...
Insgesamt gebe ich 3 Sterne. Einige gute Szenen, aber insgesamt doch eher enttäuschend.

# 16: Michi
2011-10-06 22:14:06
kein Sternkein Sternkein Sternkein Sternkein Stern 
"Lame!"
Jedes weitere Wort wär verschwendet...

# 17: SPFan
2011-10-06 23:20:20
SternSternkein Sternkein Sternkein Stern 
Den Anfang fand ich ziemlich gut. Die bedrückende Stimmung wurde da eindrucksvoll umgesetzt. Ein etwas seltsames Kompliment für eine eigentlich-Comedy-Sendung. Den Rest der Folge fand ich dann aber doch eher bemüht. Ich habe da auf eine grosse Erkenntnis am Ende gewartet (die evt. Matt & Treys Gedanken zu den schlechten Feedbacks der letzten Folgen darlegen) aber letztenendes fand ich den Schluss dann doch etwas enttäuschend.

Naja, auch diese Folge macht keine Ausnahme: Staffel 15 ist bis jetzt sehr enttäuschend.

# 18: rattlesnake87
2011-10-06 23:41:13
SternSternSternkein Sternkein Stern 
Die Folge hat mich nicht vom Hocker gehaun, naja zumindest nicht so wie die vorige... die Matrix Typen fand ich recht lustig und auch dass da schlussendlich nur Alkoholismus dahintersteckt... aber der Sideplot war schrecklich unlustig und das mit Stans "Kacke", naja das hatte man ja schon in der Folge davor.
Eine weitere Anspielung ist mir aufgefallen am Anfang: Die "Kreuzung" aus Jurassic Park und Lost ist eine Anspielung auf Terra Nova, einer neuen Serie auf FOX.

# 19: Qugart
2011-10-06 23:44:54
SternSternSternSternkein Stern 
Ich fand diese Folge besser als You're Getting Older.
Dummerweise immer noch mit dem komischen Melancholie-Sums aus der Vorfolge, jedoch wieder mit typischen SP-Gags:
Ass-Burger
Fuck you - I love you
Stan springt besoffen durchs Fenster und schiesst um sich
Der eine Typ schiesst sich selber in den Kopf
Sniper-Chicken-Alien

# 20: Mr.Authorita!
2011-10-07 14:08:24
SternSternSternSternkein Stern 
SP muss sich ändern. Der Satz von Stans Mom "stick with what you know" und der Monolog von Stan stehen in ziemlichem Widerspruch. Obwohl am Ende der Folge alles wieder Status Quo erreicht zu haben scheint, hat doch die Whiskyflasche in der Schublade angedeutet, dass es doch nicht so einfach ist. Ich nehme an, Matt und Trey wollen eine Art halbgare Zwischenlösung zwischen Veränderung und Kontinuität versuchen. Ein Fehler, imho. Es ist tatsächlich Zeit für Veränderungen grösserer Art, das wurde ja sehr gelungen durch die Matrix/FastFood Absurdität dargestellt. Solchen Unfung kann man nicht länger machen. Oder um die vorletzte Folge zu zitieren: "the same thing, over and over, it just gets more and more ridicoulus" (ungefähr.)" Nichtsdestotrotz hat mir Stans Zynismus und alles was darum herum aufgebaut wurde in dieser Folge sehr gut gefallen. Der Witz Aspergers/Ass Burger hingegen war auf Grundschulniveau.  Fazit: Nette Folge, Hoffnung auf Veränderung bleibt, aber scheint Matt und Trey zu ängstigen.

# 21: Mautz
2011-10-07 16:41:42
SternSternSternSternStern 
Sehr gute Folge, hat mir sehr gefallen, auch wenn ich gehofft habe, dass Stans Eltern getrennt bleiben, einfach mal für was frisches... Naja Anyways... geniale Folge, das warten hat sich gelohnt, wahrscheinlich macht die lange Wartezeit für mich gerade diese Folge so gut. Klingt komisch, ist aber so ;)

# 22: Ohne Wiederkehr
2011-10-07 18:23:43
SternSternSternSternkein Stern 
Mir hat die Folge sehr gut gefallen. Sie folgte zwar dem altbekannten Schema, aber wenn ich es nicht mögen würde, wäre ich kein South Park Fan.

Wie schon vile gesagt haben, finde ich den Anfang brilliant und danach wird es etwas schlechter aber nicht besonders viel. Cartmans neue Geschäftsidee war extrem witzig und die sache mit den Fast Food Ketten Chefs und der Geheimorganisation, war unglaublich bescheuert aber dadurch unglaublich genial (also South Park genau so, wie ich es liebe) und hat meinen Humor genau getroffen.

Außerdem hat mir sehr gefallen, wie Stans Situation dargestellt wurde, zwar war er genau der gleiche "Alles-Hasser" wie schon in 1507, aber man hat auch gemerkt, dass er immernoch an Kyle hing und es Stan doch schwer fällt ssich von ihm zu trennen und grade, als er über alles hinweg gekommen ist und sich sogar auf ssein neues Leben freut, wird alles wieder so, wie es vorher war und er hasste es, bleibt also der gleiche Zyniker, wie vorher, sehr tiefgründig und subtil.

das Ende würde ich übrigends so deuten, dass Trey und Matt wirklich vorhatten etwas zu ändern Stan also wirklich ein neues Leben geben und sie sehr zufrieden mit der Änderung war, ihnen aber irgendwann aufgefallen ist, dass sie mit dieser Grundlage jedoch keine guten Plots spinnen konnten und sie deshalb im Endeffekt bei ihrem altem Schema geblieben sind, da es ihnen sehr viel leichter fällt dieses weiterzuführen, als ein neues zu entwickeln.

Außerdem gefiel mit die Aussage, dass es manchmal besser ist so weiterzumachen, wie bisher, auch recht subtil.

# 23: Nico
2011-10-07 19:45:16
SternSternSternSternStern 
Find die neue Folge echt super. Nicht auf einfache Lacher ausgelegt, könnte man vielleicht kritisieren, aber das find ich hier absolut unwichtig. Stimme "Ohne Wiederkehr" in seiner Schlussfolgerung zu mit einer Ergänzung (wenn sie denn im weiteren Verlauf der Staffel weiter drauf eingehen). Ich bin der Meinung, dass sie am Ende durch Stan, der zum guten alten Jameson-Whiskey greift, damit er seine alten Freunde ertragen kann, vielleicht auch andeuten wollen, dass es so jetzt zwar eine Weile weitergehen kann, aber es auf Dauer ungesund ist, so weiter zu machen. Bin echt gespannt auf die nächste Folge, was eigentlich sonst nicht sehr typisch für South Park ist, dass in dem Rahmen Spannung aufgebaut wird. Schon deshalb und weil es wirklich nichts gab, was mich an der Folge gestört hat, gibt's nichts anderes als 5 Sterne.

# 24: blah
2011-10-08 01:06:28
SternSternSternkein Sternkein Stern 
Da ich selbst Autist bin habe ich schon lange auf eine Folge über Autismus/Asperger gewartet. Fand das auch ganz gut umgesetzt. Die "Ass Burgers" sind übrigens schon lange eine Art "geflügeltes Wort" in der US-Aspie-Community. So lange, dass ich einfach nur gestöhnt habe weil es soooo abgestanden ist, abgesehen davon dass es von Anfang an nicht besonders lustig war.
Auch die Anspielung auf die "Impfungen-lösen-Autismus-aus-Fanatiker" fand ich gut.
Ich glaube auch dass die Nichtautisten in den USA die Anspielungen eher bemerken als hier, da das Thema dort durch gewisse Organisationen (u.a. oben erwähnte Personen^^) sehr medienwirksam verbreitet wird.

Ansonsten war die Folge einfach nur viel zu chaotisch und irgendwie sinnfrei. Die Matrix-Sache hat mir auch nicht zugesagt, das wird echt langsam langweilig.
Zum Ende hab ich erst mal keine Meinung bis ich weiß wie es so weitergeht.

# 25: knballer
2011-10-08 12:05:03
Sternkein Sternkein Sternkein Sternkein Stern 
South Park geht den Bach runter... Eine miese Folge nach der anderen in der neuen Staffel:
Enttäuschung pur! Auch diese Folge hat mir kein einziges Schmunzeln entlocken können.

# 26: The Opossum
2011-10-08 14:18:21
Sternkein Sternkein Sternkein Sternkein Stern 
Ich hätte echt nicht gedacht, das so schnell auf die letzte Folge eingegangen wird.
Stone und Parker haben ihre Entscheidung getroffen und es bleibt alles beim Alten. Ich denke, dass wir das zu respektieren haben. Es ist ihre Schöpfung und sie bestimmen wie es weiter geht.
Leider aber nur auf Kosten der Fans. Wie bei der Coon-Trilogie werden von Seiten von S und P große Erwartungen, Spannungen und Hoffungen erzeugt, um Ende alle sowieso zu enttäuschen.
Ich gebe nur 1 Stern da mir die Folge paar Lacher entlocken konnte. Aber ich warte immer noch auf das gute alte Satire-SP und bin auf die nächsten Folgen gespannt.

# 27: Ochsenblatschke
2011-10-08 15:45:25
SternSternSternSternStern 
Ich fand es einfach G-E-N-I-A-L !

1. Stans Konflikt wird weiterfortgesetzt und am Ende wird der Zuschauer wieder verarscht und es wird ALLEs wieder normal!

2. Plötzlich entstehen verrückte Nebenhandlungen wie Matrix und Ass Burgers: Das ist doh der Sinn von South Park!

3. Ich habe selbst Asperegr und habe mich geehrt gefühlt, als es gekommen war! Zwar entsspricht das nicht ganz der Realität, aber sonst wäre es ja auch nicht lustig!

# 28: cheffi
2011-10-09 02:44:28
SternSternSternkein Sternkein Stern 
Kann mich nicht wirklich entscheiden ob gut oder nicht... aber eins muss raus:

SNIPERCHICKEN!!! :)

# 29: Pascal
2011-10-09 18:26:41
SternSternSternSternkein Stern 
Ich fand die Episode enorm gut gemacht. Die Side-Story mit Cartman war überaus absurd und hat sich gut gemacht. Richtig lustig fand ich die Anspielung die Asperger Gruppe und wie Stan eingeführt wurde. Als Kritikpunkt kann man nennen, das binnen Sekunden doch alles wieder beim Alten war. Fraglich ob Stans Alkoholproblem ein Thema bleibt. Zudem war die Folge voller Anspielungen an die pedantischen Online-Kritiker.

# 30: chinpokomon
2011-10-10 01:20:14
kein Sternkein Sternkein Sternkein Sternkein Stern 
liebe leute south park sollte man in ehren halten statt sich darüber aufzuregen dass das gesetz der serie jetzt einfach sehr stark greift...

aktuell liefern american dad und family guy auch sehr schwache neue staffelanfänge ab und die sind noch lange nicht in der 15.ten staffel... wobei ich muss sagen für mich ist south park ab staffel 10 schon gestorben

# 31: Status Quo
2011-10-10 14:00:00
SternSternSternSternStern 
Ein allgemeines "Wir lernen..." kann es bei dieser Folge nicht geben. Jeder hat sicherlich schon einmal dieses Denken durchgemacht, den Wunsch nach den "alten Zeiten" gehabt. Aber auch dieses ist vollkommen individuell, sodass jeder Zuschauer seine eigenen Schlüsse und möglicherweise Lehren aus der Episode zieht.

Aber noch ein Wort zum Schluss: Falls es vielen Leuten noch nicht aufgefallen sein sollte, South Park hat bereits eine neue Richtung eingeschlagen. Was immer wieder gefordert wird ist dieser berühmte Status Quo und genau darauf wird das Ende wohl anspielen. Ist der altbekannte Status Quo wirklich besser?

# 32: Sascha Mahler
2011-10-11 09:21:21
SternSternSternSternkein Stern 
Ass Burgers lol und wie er dann auchnoch die Burger in der Hose hat hahahahahahaha das fand ich gut

# 33: sunivol
2011-10-11 11:20:44
SternSternSternSternStern 
Ohne Kommentar

# 34: siphon
2011-10-12 18:47:18
kein Sternkein Sternkein Sternkein Sternkein Stern 
south park ist leider nicht mehr lustig.
ich habe keine lust eine einzige folge der momentanen staffel nochmal anzusehen.

in der letzten staffel gab es schon verhältnismßig schwache folgen, jedoch gab es auch folgen in gewohnter qualität.

ich bin auf die nächsten folgen gespannt, erwarte aber nichts mehr.

# 35: KGF
2011-10-14 23:10:07
SternSternSternkein Sternkein Stern 
Der Auftakt zur 2. Staffelhälfte war für mich eher enttäuschend. Vielleicht war auch das Pulver beim letzten Mal verschossen, oder die Erwartungen zu hoch, aber ich fühlte mich nur durchschnittlich gut unterhalten. Weder die Story um Stan und die "Asperger", noch die um Cartman und seine "Ass Burgers" konnten mich durchgehend überzeugen. Wobei es durchaus recht originell erdacht war. Aber vieles war auch vorhersehbar, z.B. als Stan seine "Rede" hielt, wusste ich genau, dass alles wieder "back to normal" wird. Mal sehen, wie es von hier aus weitergeht mit South Park.

# 36: G0ten
2011-10-17 07:47:41
SternSternSternkein Sternkein Stern 
Eher durchschnittliche Folge, aber vielleicht bin ich auch noch nicht ganz wieder angekommen. ^^
Oder auch verwöhnt von TBBT. :D

# 37: Thorsten
2011-10-23 00:50:07
SternSternSternSternkein Stern 
Die Folgen 1507 und 1508 spiegeln auch meine Stimmung bezüglich der Serie wieder. Ich habe immer noch nicht alle Folgen der 15. Staffel gesehen. Erst heute habe mir ich die Fortsetzung von 1507 angeschaut. Früher war dies anders, da konnte ich es noch kaum erwarten, die nächste Folge zu sehen.

Ich schaue South Park immer noch sehr gerne. Aber es hat an Reiz verloren.

Ich kann meine Stimmung nur schwer in Worte fassen, wie die Message, die die Folge 1508 mir vermittelt hat. Einerseits hat es etwas gutes, wenn etwas so bleibt, wie es ist, ohne radikale Veränderungen, "ständige Action" usw. Andererseits drohen der Verfall in Lethargie bis hin zur völligen Ödnis. Hier einen guten Mittelweg zwischen beidem zu finden, ist die Herausforderung für Trey und Matt. Ich hoffe, es wird ihnen gelingen.

Die Story mit Cartmans "Assburgers" war ein Lacher! Die Fastfood-Typen hätte man sich sparen können.

Gute Musikauswahl! Könnte ein anderes Lied als "Landslide" diese depressiv-lethargische Stimmung besser vermitteln?

# 38: miki
2011-10-28 23:27:08
SternSternSternSternkein Stern 
Am ENde Randy und Sharon sind wieder zusamm ziehen in ihren HAUS WIEDER EIN RANDY VERBRANNT SEINE alBUM IST ACH RICHTIG SO RANDY aBER stAN HAT IMMER NOCH Depressionen obwohl Wendy nicht mit ihn Schluss gemacht hatte die beiden waren ja Picknicken aber Stan trinkt Alkohl oh gott na ja ich bin ja Cola Züchtig na dann TSchüss wenn ihr mich windet Freunde Ich trinke viel Cola trink ENegry fahre FAhrrad und spiel Fußball und Schalke 04 ankotzen

Tschüss  und         GUTE NACHT :)

# 39: stempel
2011-11-05 00:22:00
SternSternkein Sternkein Sternkein Stern 
Die Folge war ehr enttäuschend, diese ganze Sache mit dem Kot hat mich eh noch nie belustigen können und dann missfällt es mir auch, dass bei Stan's Familie wieder alles zum alten gekommen ist, ich hätte eine langandauernde Änderung besser gefunden.
Sonst gab es aber schon ein paar lustige Momente, aber insgesammt eine nicht sehr überzeugende Folge.

Ps: bei dieser und den meisten anderen neuen Folgen im Episodenguide fehlt noch der Pfeil zur nächsten Folge^^

# 40: eric tenorman
2011-11-18 02:13:06
SternSternSternSternkein Stern 
gute folge... irgendwie deprimierend aber sehr ehrlich und zeitgemaess und das ist eigentlich das einzige was ich von south park permanent erwarte solange immer mal wieder ein par megalacher in die folgen integriert werden...
ich find's irgendwie witzig, mir scheints leute die south park immer eher als comedy gesehen haben und nicht wie ich eher als eine tiefe, kritische, satirische und manchmal sogar weise sendung die uns seit jahren begleitet und zum nachdenken bringt sind all diese neuen folgen nicht wirklich das wahre...
ist mir aber schnuppe... south park all the way!!
4 sterne fuer diese folge...

# 41: Zwerg-im-Bikini
2011-11-29 21:38:26
SternSternSternkein Sternkein Stern 
Meine Meinung steht oben bei "ZiBs Meinung", hiermit reiche ich nur die Bewertung nach.

# 42: Trekker
2012-01-30 23:41:26
SternSternSternkein Sternkein Stern 
Ich weiß nicht, ob es an mir liegt, aber irgendwie habe ich so meine Schwierigkeiten mit der 15. Staffel. Auch diese Doppelepisode weiß mich nicht so recht zu begeistern.

# 43: Yes, The -S-
2012-01-31 19:30:17
SternSternSternSternStern 
Als ich den Anfang sah, Stan im Bett, mürrisch und "Sch..." im Radio, freute ich mich....'geil, eine Storyline, es wird weitererzählt'
Als ich geseh'n habe, das seine Eltern wieder zusammen kamen (obwohl es ein schöner/ netter Gedanke ist!!!!) mit dem gleichen, traurigen Song von Fleetwood Mac, dachte ich zuerst 'wollen die mich/ uns jetzt verar.....poen?'
Und DANN das (leider heute realistische) Ende, Stan steht auf und greift zur Flasche, bevor er rausgeht....
Diese Epp hat ALLES ( wenn auch etwas ZUviel) was 'typisch South Park" ist> Schuljokes, ein Film ("Matrix") wird benutzt, was ekelhaftes (Cartman und seine "geheime Zutat"), Verschwörungstheorien, Fastfootangriff, ein Wortspiel (obwohl "Ashburger Syndrome" hier in Deutschland nicht funktionierte).....und DANN die neue Zutat: ernste Realismus (keine Komik, kein Soundtrack, kein Ton).
Für JEDEN (Fan) war ETWAS dabei : für die, die 'altbewehrtes' haben wollen (inkl. Stan's Eltern kommen wieder zusammen) die KEINE Veränderung aktzeptieren, wie Stan's Mutter sagte "Manchmal ist es besser, bei DEM zu bleiben, was/ wen man denkt" aber zugleich auch für die Zuschauer, die eine neue Richtung aktzeptieren.

Ich fand's (mal wieder) klasse, auch wenn Stan's Eltern SO SCHNELL wieder zusammen kamen, es ERGIBT einen Sinn.
Sie streiten und trennen sich und kommen wieder zusammen.....es verwirrt einen zehn jährigen, glaubhaft!!!

Ach ja, kann mir jemand das mit der (Präsidenten) Ente erklären? Ist das ein US Insiderjoke was wir hier in Deutschland nicht wissen?

# 44: Spasty-South-Park-Fan
2012-03-15 20:20:08
SternSternSternSternStern 
Ich finde die Folge geil aber weiss jemand, ob  Stan immer noch alles scheisse findet? Oder war das nur für diese beiden Folgen?

# 45: Filtertüte
2012-03-27 13:54:46
SternSternSternkein Sternkein Stern 
Entgegen meiner Gewohnheit betrachte ich diesmal die Doppelfolge nicht als Gesamtheit und bewerte den 2. Teil anders. Dazu ist einerseits die Machart zu verschieden, und auch die Qualität. Denn etwas enttäuscht bin ich schon über das Ende. Nicht, daß ich die Rückkehr zum Status quo unbedingt ablehne, aber es geschieht doch zu sehr im Zeitraffer. Da hätten sie lieber diese komischen Matrix-Typen weggelassen.
Die Nebenhandlung um Cartman-Burger ist wiederum typisch South Park. Witzig und eklig.
Insgesamt eine gute Folge, aber nicht so monumental wie der Vorgänger und die Auflösung halt irgendwie unspektakulär.

# 46: Miklos Miki
2012-04-26 22:46:25
SternSternSternSternStern 
Hahahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha Meine neue Lieblings sendung und hier
Kyle: DU HAST SIE DIR IN DEN ARSCH GESCHOBEN CARTMAN

aber toll ist es das RAndy und SHaron wieder ein Paar sind

und Stan und Wendy haben wieder ein Däit in grünen Gras und er kotz nicht gut so Stan und bald küsst ihr euch irgendwan mal

und ach ja Stan winger weg von Alkohol

# 47: kampfmeersau
2012-07-29 23:18:28
SternSternSternSternStern 
In vielen Comments hier wird bemängelt, dass es enttäuschend ist, dass alles wieder beim Alten ist. Ich finde, die Dialoge sind gespickt voller Abwägungen, Überlegungen und Gründe, ob man etwas verändern sollte oder nicht. Warum es nicht passiert, wird auch gut begründet, und Stans erneuter Griff zur Flasche am Ende sollte doch auch aufzeigen, dass keiner damit wirklich glücklich ist.
Aufbau und Dialoge kanz große klasse!

Mal abseits von der Zukunft der Serie: Viele Leute zwischen 20 und 30 sollten Stans Auffassung sehr gut nachvollziehen können. Für die Kiddie-Fans wahrscheinlich total lahm, das ist klar. Die Nebengeschichte mit den "Ass-Burger"n war da eher was für die unreiferen Fans, was für mich wieder lahm und vorhersehbar war.

# 48: Octavio
2012-07-30 18:18:09
SternSternSternSternStern 
Schwache,vorhersehbare Folg. Finde, das meiste ist irgendwie an den Haaren herbeigezogen und einfach nur vorhersehbar.

# 49: Octavio
2012-07-30 18:19:05
kein Sternkein Sternkein Sternkein Sternkein Stern 
Ups,wollt eig zwei Sterne geben,sorry!

# 50: Alex
2013-05-17 20:27:07
kein Sternkein Sternkein Sternkein Sternkein Stern 
Fand die Folge und die davor SEHR depremierend.
Ich schaue mir SP an um zu lachen und nicht um runtergezogen zu werden.

# 51: David
2014-02-22 01:27:41
SternSternSternSternStern 
Ich liebe diese Folge, genau wie ich auch die vorige liebe aber woran liegt das? Es ist schade das South Park oft nur gesehen wird als eine Serie zum lachen. Immer wieder lese ich "Gar nicht lustig!" und "Zu wenig Gags!", dass ist in meinen Augen schade. South Park ist mehr als nur Witze und wer das nicht versteht sollte mal überlegen was mit "Terrance and Phillip" eigentlich ausgesagt wird.
Stan macht in diesen beiden einen Wandel durch den ich unglaublich berührend und schön fand, in Kombination mit "Landslide" war ich schon fast zu Tränen gerührt. Welche Serie oder welcher Film kann heute noch behaupten einen in so kurzer Zeit, derart zu rühren? Wohl kaum einer.
Für mich ist South Park eine Serie, die das ganze Leben umfasst. Es gibt viel zu lachen, einiges kritisch zu beäugen, haufenweise Quatsch und Blödsinn aber es gibt auch die nachdenklichen Zeiten und Momente, in denen man Zeit zum nachdenken braucht und es gibt auch Menschen mit Depressionen, die einem das Leben zur Hölle machen.
Stan ist hier das Portrait einer Depression. Parker und Stone zeigen die Entwicklung auf, die Gründe und wie die Umwelt darauf reagiert oder eben nicht. Man beachte die letzte Szene in der Stan zur Flasche greift ohne das es jemand mitbekommt. Nach einer Zeit der Verwirrung und Komplikationen hat er sich einfach damit abgefunden und lebt nun sein altes Leben, zumindest nach außen hin.
Nebst aller Selbstkritik, Darstellung und so weiter ist auch das ein Aspekt unter der man die Folge verstehen kann und mich würde es nicht wundern, wenn irgendwann eine weitere Folge kommt in der das nochmals aufgegriffen wird.
Großartige Folge, zumindest für die, die in South Park mehr sehen als Pupse, Pipi und Kaka.

# 52: Melchior Vulpius
2014-04-22 14:10:41
SternSternSternSternkein Stern 
Eine nette Fortsetzung der letzten Folge.
Cartmans Herstellungsgeheimnis der Burger und einige gelungene Gags machen die Folge sehenswert.

# 53: Kenny
2014-10-31 10:02:13
SternSternSternSternkein Stern 
Diese Folge ist um einiges besser als der erste Teil. Die Verrückten, die Stan abfüllen und natürlich Cartman mit seiner genialen Geschäftsidee. Bisschen Schade, dass die Mitglieder der Therapie-Gruppe einfach so verschwinden, ohne irgendeine Erklärung oder so was.

# 54: bUNT
2015-06-15 00:57:14
SternSternSternSternStern 
Ich bin so enttäuscht, dass kaum jemand die Komplexität und die psychologischen Aspekte von South Park versteht. South Park ist erwachsen geworden, die Zuschauer anscheinend nicht. Kein Wunder, dass die Macher kaum noch Lust haben weiter zu machen. Die Zuschauer und die meisten anderen Menschen hören sich wie scheiße an und ließen mich auch schon glauben, dass ich in einer Matrix gefangen sein muss.


Danke für diese brilliante Folge, diese Doppelfolge wäre eine Ausarbeitung wert. Egal ob in einer Schule als Facharbeit oder in Universitäten - aber leider bleibt South Park wegen unzähligen Vollidioten oft für viele kluge Köpfe fälschlicherweise unterbewertet. Bitte tut mir den gefallen und schlagt euch mit einem Gegenstand solange gegen den Kopf, bis er abfällt - Danke!

# 55: Ericcartmenez
2015-10-07 14:29:47
SternSternSternSternkein Stern 
Ein sehr gutes "Ende" dieses Zweiteilers insgesamt haben mir viele Kleinigkeiten gefallen, die ich selbst auch 'scheiße' finde :D wie die größtenteils unnötigen neuen Filmtrailer. Einen Stern Abzug gibt es aufgrund des eher schleppenden Humors in dieser Folge. Auf der anderen Seite sind die deprimierenden Einblicke des depressiven Stan toll eingefangen.

Für mich ist das persönlich ein Zweiteiler, den ich mir immer wieder anschauen kann, wenn ich mich selbst in einer ähnlichen Lage wie Stan befinde.

# 56: Donquixote
2016-04-10 19:20:53
kein Sternkein Sternkein Sternkein Sternkein Stern 
Das ist die South Park Folge, in der alles schiefging. Trey und Matt haben ihre Probleme erkannt, hatten die Möglichkeit, SP zu neuem Glanz zu bringen, haben sich aber dagegen entschieden. Wenn ich über neuere SP-Folgen im TV stolper, geht meine Meinung nie über meh hinaus.

Bei 1507 ist South Park für mich beendet.

# 57: J-KER
2017-07-13 12:27:43
SternSternSternkein Sternkein Stern 
Solide, aber immernoch besser als die letzde Folge. Es war immer abwechselnt, das 1. Viertel war langweilig, das 2. richtig Lustig, und das 3. und 4. Mitelmäßig. Aber für mich defenitiv die schlecheste Doppelfolge in South Park.

Hinweis: Aktualisiere die Seite, falls kein Code zu sehen ist.CAPTCHA



Bitte schreibe mehr als einen Satz und achte auf deine Rechtschreibung.
Nichtssagende oder schlecht formulierte Kommentare werden aussortiert.
Damit die Bewertungen Sinn machen, darf natürlich jeder nur einmmal
etwas pro Folge schreiben - Diskussionen gehören ins Forum.