planearium.de Logo

Passend dazu...
South Park - Die komplette 19. Season [DVD]
bei Amazon erhältlich
Eure Top 10
  1. Pinkeye
  2. Christian Rock Hard
  3. Something Wall-Mart...
  4. Professor Chaos
  5. The Death Of Eric Cartman
  6. Make Love, not Warcraft
  7. Casa Bonita
  8. Sponsored Content
  9. Cartman joins NAMBLA
  10. Simpsons already Did it
Eure Flop 10
  1. The End of Serialization...
  2. #HappyHolograms
  3. Not Funny
  4. Eat, Pray, Queef
  5. Oh, Jeez
  6. Crippled Summer
  7. Douche And A Danish
  8. A Million Little Fibers
  9. Taming Strange
  10. Fort Collins
Meistdiskutiert
  1. Stanley's Cup
  2. Make Love, not Warcraft
  3. Scott Tenorman Must Die
  4. Cartman Gets an Anal Probe
  5. Kenny Dies
  6. A Million Little Fibers
  7. You're Getting Old
  8. Funnybot
  9. Medical Fried Chicken
  10. Pinkeye
Suche
Episodeguide
Staffel:1234567891011121314151617181920
vorherige Folgenächste Folge
19101910

1910 – PC Principal Final Justice

(PC Principal: Tag der Abrechnung)


Folgen-Nummer: 267
US-Erstausstrahlung: 09. 12. 2015
Dt. Erstausstrahlung: 10. 12. 2015
Dt. synch. Erstausstrahlung: 10. 04. 2016



Inhalt:

Es stellt sich heraus, dass PC Principal tatsächlich für das Gute kämpft. Er reist auf der Jagd nach den als Menschen getarnten "Ads" herum, während in South Park noch gerätselt wird, wer hinter den Veränderungen steckt. Im Angesicht der Gefahr sehen die Bürger nur eine Lösung: Waffen! Auf einmal werden Konflikte nur noch mit vorgehaltener Waffe geklärt und während einer riesigen Waffen-Show kommt es zur Entscheidung.
 

Besonderheiten:

Reaktionen:
• Quoten bei der U.S. Erstausstrahlung (Nielsen Ratings): 1,825 Mio.
• Whole Food Market schrieb nach der Folge bei Twitter: ".@SouthPark BYEEEE #SoDoSoPa" (Quelle).
Parodien:
National Dog Show: Die Waffen-Show parodiert diese Hunde-Show, die jährlich zu Thanksgiving im amerikanischen Fernsehen übertragen wird.
Sonstiges:
• Aktueller Bezug: Die U.S.A. haben ein großes Problem mit Waffengewalt, alleine die Anzahl der Amokläufe ist besorgniserregend. Die Waffen-Lobby ist allerdings der Meinung, dass mehr Waffen die Gewalt eindämmen würden. Diese Idee nimmt South Park aufs Korn, indem gezeigt wird, wie alles nur noch mit der Waffe in der Hand geregelt wird.
• Die Kontinuität dieser "PC Staffel" wird weiterhin aufrecht erhalten. Das Finale der Staffel besteht wie erwartet aus einer zusammenhängenden Trilogie, die sich mit der Werbe-Verschwörung (sponsored content) beschäftigt.
• Mehr wird noch ergänzt...

Wir lernen:

Kommt noch...
 

ZiBs Meinung:

Das Ende blieb merkwürdig offen, aber ich fand den Umgang mit dem Waffenthema ziemlich gelungen. Sie haben einen guten Weg gefunden, die Absurdität zu zeigen, die hinter der Forderung nach noch mehr Waffen steckt. Das hätte man aber auch in jede andere Folge packen können. Ob es den Mehrteiler unbedingt gebraucht hätte, weiß ich nicht. Es wird aber spannend zu sehen sein, wie sie PC Principal, Direktorin Vicoria, Mr. Garrisons Wahlkampf und Kennys veränderte Nachbarschaft in der nächsten Staffel wieder aufgreifen. Kontinuität birgt eben auch die Gefahr, dass man sich wiederholt, und ich hoffe, dass das nicht passieren wird.
 

Eure Meinung:

Jetzt seid ihr dran! Schreibt eure Meinung zu dieser Folge und bewertet sie.
 

Durchschnittswertung:
SternSternSternkein Sternkein Stern
(3.04 Punkte)

# 1: Dodo
2015-12-11 16:10:20
SternSternSternSternStern 
Ich fand die Folge sehr gelungen als Staffel Finale und musste an vielen Stellen lachen. Mir ist zwar am Ende immernoch nicht wirklich ein Licht aufgegangen wer nun hinter was steckt aber so einigermaßen schon. Die beste Stelle fand ich mit Mr. Mackey! 18. Jahre hab ich mich schickanieren lassen... xD

# 2: Captain_Albern
2015-12-11 16:14:39
SternSternSternSternkein Stern 
Insgesamt etwas überladen und chaotisch. Hätte mir vom Finale leider mehr erwartet.

Gut finde ich dagegen, dass obwohl die Folge wohl schon lange in Planung war, noch die aktuelle Waffendebatte untergebracht wurde.

# 3: Michelle
2015-12-11 16:28:56
SternSternSternSternkein Stern 
Super Folge! War etwas chaotisch, muss ich sagen. Und alles ging etwas schnell.. Aber ich musste viel lachen. Wirklich gelungen. Aber das Ende war etwas undeutlich. :I

# 4: Kline
2015-12-11 16:36:32
SternSternkein Sternkein Sternkein Stern 
Fand die Folge genauso schwach wie die gesamte Staffel im Ganzen. War vielleicht hier und da ein guter Plott, aber die lustigen Stellen waren Mangelware wie in keiner Staffel zuvor!

# 5: Stempel
2015-12-11 16:52:49
SternSternkein Sternkein Sternkein Stern 
Da muß ich mich in einem Punkt "Kline" vollkommen anschließen. Humor bzw. wirklich lustige Stellen, hatte diese Staffel verhältnismäßig nur sehr, sehr wenige. Diese Staffel konnte dennoch, wegen ein paar interessanter Themen, zumindest mit den zwei vorhergegangenen Staffeln mithalten. (Für mich ist, glaube ich, Staffel 17 nach wie vor die schwächste) Aber das was South Park mal war (vor allem in den etwa ersten zehn Staffeln) scheint es leider kaum mehr zu sein. Der typische South Park -Humor scheint über weite Strecken verloren, ja und was die Gesellschaftskritik und Satire angeht... die ist durchaus noch vorhanden. Auch in einem guten Maße. Nur schien dies in dieser Staffel zwar der Mittelpunkt, wie noch nie zuvor, zu sein, aber auf der anderen Seite, ist es dann doch dahin gehend geringer ausgefallen, als dass die meisten Themen über so viele Folgen bearbeitet wurden sind, dass die Menge an Gesellschaftskritik sogar eher geringer ausfällt, als die der anderen Staffeln nachsteht.

Diese letzte Folge selbst war qualitativ dem Rest des Dreiteilers entsprechend. Sie ist im Gesamtkontext der Staffel relativ gut und ein angemeßener Abschluß. ...Hätte aber viel besser sein können und ich finde es sehr schade, fast nur noch derartige Meinung über aktueller South Park Folgen/Staffeln haben zu können.

# 6: Bolzenmann
2015-12-11 17:21:22
SternSternkein Sternkein Sternkein Stern 
Eine der schwächsten Staffeln bisher. Ich finde nicht mal schlimm dass jede Folge aufeinander aufgebaut hat, aber kein Thema wollte so recht bei mir zünden.
Der Humor blieb (meiner Meinung nach) auch ziemlich auf der Strecke.
Diese letzte Folge fügt sich nahtlos in die eher durchwachsene Staffel ein.

# 7: Dr Schwitters
2015-12-11 20:09:07
SternSternSternSternStern 
Ein wunderbarer Abschluss der Staffel, der unglaublich witzig und wider Erwarten nicht zu überladen war.

Wohl am wichtigsten für mich war die Stelle, in der Nathan PC-Kultur und Gentrifizierung gleichsetzt. Ab da wurde mir alles klar. (Abgesehen von der Schlussfolgerung, dass die Werbung unsere Spezies ausradieren will, von der sie ja eigentlich lebt - hä?).
Dafür aber wurden wenigstens die Absichten PC Principals (sehr sehr gute Parodie auf generische Actionfilmhelden), Nathans und auch Leslies vollständig geklärt.
Rechtfertigung der 5 Sterne: Die genial geschriebenen "Standoff"-Szenen allein machen schon mehr Spaß als #Rehash und #HappyHolograms zusammen.

Fazit zur Staffel: An Geschmack und Humor haben Trey und Matt für mich nach wie vor nichts verloren. Abgesehen von der Kontinuität sticht Staffel 19 kaum heraus und das ist auch gut so. Es gab wieder einmal etliche treffsichere Sticheleien, Provokationen, Parodien und Witze.

Dass South Park "erwachsener" geworden ist wissen wir mittlerweile seit über 5 Jahren und wer sich immer noch über die etwas geschrumpfte Joke-Dichte beschwert, sollte sich so langsam überlegen, ob er nicht evtl. bei anderen Shows besser aufgehoben wäre.
Gerade aber in dieser und der letzten Staffel hatte ich das Gefühl, dass South Park wieder etwas mehr in Richtung Oldschool geht und wieder vermehrt mit "sinnfreien" Geschichten und vielen Charakter-Revivals angereichert wird.

# 8: Phil
2015-12-11 22:14:10
SternSternkein Sternkein Sternkein Stern 
Ich fand die letzte Folge genau wie den Dreiteiler und genau wie die Staffel an sich ganz nett; es gab einige lustige Stellen, das will ich gar nicht abstreiten.

Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, Gesellschaftskritik ist wie schon immer vorhanden, und das ist auch gut so und soll sich auch nicht ändern! Mich ärgert aber, dass der Fokus komplett von dem Leben der Jungs auf die Gesellschaftskritik verschoben wurde.
Ich meine, wo blieben Stan, Kyle, Kenny und Eric? Klar, in ein, zwei Folgen hatte jeder mal eine mehr oder weniger wichtige Funktion inne, aber insgesamt? Schon schlimm genug, dass es Folgen gab, in denen die Jungs teilweise überhaupt nichts oder nur ein, zwei Sätze zu sagen hatten (siehe sponsored content)! Dann wurde es bei der Prügelei von Stan und Kyle, was ja schon etwas Besonderes ist, in "Truth and Advertising" richtig interessant, aber wird das irgendwie konkret geklärt oder aufgelöst? Leider nicht.

Wirklich schade, dass diese eigentlich absolut brilliante Serie in dieser Staffel etwas an Fahrt verloren hat (was meiner Meinung nach mit der Kontinuität zusammenhängt; an sich gefällt mir die Idee, lässt sich aber vielleicht nicht so gut mit dem ursprünglichen Reiz von South Park unter einen Hut bringen...), vor allem gegen Ende! Ich fand diese Dreierfolgen sowieso schon immer eher so lala... Und diese hier bestätigt mich leider nur in dieser Ansicht, ich wünschte, es wäre anders!

Ich hoffe, dass Trey Parker & Matt Stone in der nächsten Staffel den Fokus und die Erzählperspektive vielleicht wieder etwas mehr auf die Jungen rücken, damit der ursprüngliche Charakter der Serie nicht in einem Meer aus Gesellschaftskritik, die in einem gewissen Maße aber selbstverständlich auch zu South Park gehört, verloren geht.

Ich bin leider, leider nicht so zufrieden mit Verlauf und Ausgang der Staffel, gebe aber die Hoffnung nicht auf, dass die nächste vielleicht einen insgesamt besseren Eindruck auf mich hinterlässt :)

# 9: DAS k1ishEé
2015-12-11 23:38:52
SternSternSternSternkein Stern 
South Park hatte die letzten drei Staffeln massive Probleme. Nach über 15 Staffeln können uns die Characktere nicht mehr überraschen, wir kennen sie in und auswendig. Beispiel: Selbst Cartmans Intoleranz hat seine Grenzen. Wir wissen genau wo diese liegen - Schocken kann uns das kleine Ekel schon lange nicht mehr.

Um wieder neue Geschichten erzählen zu können, könnte man die Characktere weiterentwicheln. Dass Trey & Matt das nicht wollen, hat man die letzten Jahre immer wieder gesehen, als gute Momente zur Charackterentwichlung nicht genutzt worden.

Mit der neuen Kontinuität der Serie ist es ihnen diese Staffel endlich gelungen doch noch frischen Wind in die Serie zu bringen. In der letzten Folge zeigt sich aber der Schwachpunkt dieses neuen Ansatzes. Man wusste zum Schluss ziemlich genau, worauf die Geschichte hinausläuft. Große Überraschungen blieben daher aus, eine gute Folge war es trotzdem.

Das muss aber nicht immer so bleiben. Am Ende werden ein paar Weichen gestellt - und nun haben die Macher ein knappes Jahr Zeit, darauf aufbauend einen noch besser abgestimmten und wendungsreicheren Rahmen zu kreieren.

# 10: Michi
2015-12-11 23:50:46
SternSternkein Sternkein Sternkein Stern 
Totaler Murks! Außer ein paar wirklich guten Jokes mit Randy war da nicht viel und auch die Auflösung des Ganzen hat mich jetzt nicht wirklich vom Hocker gehauen.

# 11: notfromearth
2015-12-12 00:21:57
SternSternSternSternkein Stern 
puuuh... erneut relativ schwer zu bewerten. Immerhin ist ein Disaster wie bei #happyholograms ausgeblieben.

Genial ausgearbeitet war natürlich, wie sich alle dank der Waffen vertragen konnten und diese so lobten deswegen ;-). Diese Paradoxität konnte ich in vergleichbarer Qualität bisher nur in "Rainforest Shmainforest" feststellen.

Davon abgesehen, war die Folge für mich durchwachsen, und was vor Allem in der ersten Folge der Trilogie aufgebaut wurde, konnte im Endeffekt nicht in der gleichen Spannung zu Ende gebracht werden. Dennoch muss ich sagen, dass auch die Befürchtungen, die ich nach der letzten Folge hatte, glücklicherweise nicht bestätigt wurden, insgesamt wusste mich die Folge zu unterhalten. Allerdings die ganzen Werbungen in dieser Form zu personifizieren... ? Naja ;-)

Das relativ offene Ende sagt mir wegen dem Staffelende nicht besonders zu, aber es wird sich zeigen, ob da überhaupt was weitergesponnen wird oder in der nächsten Staffel etwas neues eingeführt wird. Auf Victoria könnte ich aber tatsächlich verzichten, sie war einer der ganz wenigen South Park Charaktere, mit denen ich noch nie allzu viel anfangen konnte ;-).

Die Folge wäre für mich etwa 3.5 Sterne wert. Da ich die Staffel aber im gegensatz zu den letzten paar deutlich besser fand, runde ich in diesem Sinne auf... bis auf "Tweek x Craig" gabs meiner Meinung nach auch keine wirklich schlechten Folgen.


Noch ein paar Worte zur Staffel insgesamt:

Die Kontinuität hat mir gesamthaft sehr gut gefallen, ich hoffe allerdings, dass sich diese auf die jeweilige Staffel beschränkt (allfällige Seitenhiebe sind natürlich unproblematisch).

Das grösste Plus dieser Staffel ist meiner Meinung nach aber, dass man sich auf sehr wenige prominente Persönlichkeiten beschränkt hat. Klar, Jenner kam öfters vor, aber 'es' war ja auch in die übergreifende Story mit eingebunden. Ansonsten wurde, bis auf in "Safe Space", weitestgehend auf die Einbindung irgendwelcher Promis verzichtet. Ich hoffe, sie behalten das so bei.

Abschliessend bleibt nur noch zu sagen: Ich freu mich auf die nächste Staffel, denn nach ein paar eher flauen Jahren zeigt South Park in meinen Augen wieder eine aufsteigende Tendenz.

# 12: Filtertüte
2015-12-13 00:40:55
Sternkein Sternkein Sternkein Sternkein Stern 
So eine zusammenhängende Staffel mag ja ganz interessant sein, wenn am Ende ein stimmiges und originelles Highlight steht, mit dem alles gekrönt und würdig abgeschlossen wird. Aber wenn da über mehrere Folgen der Spannungsbogen aufgebaut wird, dann muß da am Ende einfach mehr rauskommen als dieser konfuse, einfallslose und abstruse Quatsch, der dem Finale der vorigen Staffel in negativem Sinne in nichts nachsteht.

Soso, Werbeanzeigen, die eigenständig denken und sogar Menschengestalt annehmen können, sind für die Gentrifizierung verantwortlich, um die Menschheit auszulöschen. Warum auch immer, schließlich machen Werbeanzeigen keinen Sinn, wenn keine Menschen mehr da sind, die sie lesen können. Und am Ende hebt der Whole Foods ab und fliegt davon, weil man ihn nicht mehr lieb hat. Wie? Warum? Wieso kann er das? Oh Mann, so ein Schwachsinn.

Dann werden Gags mal wieder komplett zu Tode geritten. Hui, Caitlyn Jenner hat wieder jemanden überfahren. Was haben wir gelacht.

Die Krönung des Ganzen ist dann diese unverblümte Glorifizierung von Schusswaffen. Wenn das als Satire und Kritik gegenüber der Waffenlobby gemeint war, so ist dies zumindest komplett an mir vorübergegangen. Ich kann da nichts derartiges erkennen. Die einzige Aussage, die ich erkenne, ist, daß durch Waffen alles besser und sicherer wird, da wird der Waffenlobby eher nach dem Mund geschwätzt. Zwar teilweise auf witzige Weise, aber satirisch verpackte Kritik konnte ich wirklich nicht erkennen.

Wegen einiger guter Gags, bei denen ich durchaus lachen mußte, kann ich nicht guten Gewissens 0 Sterne geben, was die Folge eigentlich verdient hätte.

Den Rest der Staffel habe ich noch nicht bewertet, weil ich aufgrund der Kontinuität der Staffel erst mal alle Folgen sehen wollte, um mir ein Gesamtbild zu verschaffen. Mit einem furiosen und originellen Ende hätte das eine wirklich gute Staffel werden können. Leider macht so das Ende sehr viel kaputt, da es eben schwer ist, die Folgen separat zu betrachten. Weiß nicht, wie ich die nun objektiv bewerten soll, wird auf jeden Fall schwierig. Mal sehen.

# 13: Yolosapiens
2015-12-13 05:02:01
SternSternSternSternkein Stern 
Toller Abschluss der Trilogie! Ich hatte gleichzeitig befürchtet und gehofft, dass das Ende so gigantisch chaotisch werden würde wie bei #Happy Holograms. Diese Folge hat viele gewohnte kleine South Park Witze drin und erzählt nicht nur Geschichte, wie die vorletzte Folge. Und der Abschluss ist rund. Irgendwie fehlte mir aber trotzdem die Epik, die man nach mehrteilern wie the coon oder imagination land von einem quasi mehrteiler aus nun 10 Folgen erwarten würde. lustig durch und durch, sehr intelligent kritisch, aber nicht ganz so lustig udn nicht ganz so episch wie andere staffeln.

# 14: Yes, The -S-
2015-12-13 10:30:48
SternSternSternkein Sternkein Stern 
Bei (zu) vielen Serien ist der Anfang bei Zwei- bzw. Dreiteiler/Trilogien stark.........und das Ende leider....
Die Fragen wurden zu simple erklärt.
PC Principal als 'der neue Held', irgendwie fiel auch auf, das die Kinder selten/weniger gezeigt wurden zumindest der 'Maincast'. Hey, schon WIEDER eine Staffel, in der Kenny nicht starb ;-)
Das einzige, was ich superstark fand: die Waffenshow, die (Sport-)Moderatoren :-D

# 15: Tweek
2015-12-13 13:52:01
SternSternSternSternStern 
Die Folge war wirklich gut. Mir gefiel
- Wie Cartmans Mutter ihren Sohn anbrüllt, damit er schlafen geht und es nur mit einer Waffe schafft "Ich liebe dich, mein Spätzchen. Nachti." "Ich liebe dich auch. Nachti".
- Wie das Mädchen mit dem gelben Pullover Barack Obamas Stimme imitiert.
- Wie PC Principal gegen die Typen kämpft.
- Wie Stans Vater sich am Tisch wie ein Jugendlicher verhält.
Ist es nur mir aufgefallen, oder hat Cartman seiner Mutter einen männlichen Namen gegeben?

# 16: jew
2015-12-13 17:35:45
Sternkein Sternkein Sternkein Sternkein Stern 
Das neue Konzept gefällt mir leider gar nicht. Es wirkt so gewollt "Hip". South Park neigt irgendwie immer mehr dazu, sich an aktuellen Trends zu orientieren. Das war zwar teilweise schon immer so, aber die Trends standen nicht so im Fokus. Finde, die Folgen werden leider immer unkreativer und langatmig. Jede Folge sollte wieder ihren eigenen Witz haben. Im Grunde befasste sich die ganze Staffel mit dem selben Witz. Is vermutlich einfacher, somal die Entwickler eine Folge pro Woche raushauen. Und wenn sich dann alles aufeinander aufbaut, gehts halt ruckzuck...Außerdem erinnert dieses Konzept stark an das "Stab der Weisheit"-Spiel. Und bald kommt ja schon das nächste. So könnte man pro Staffel, n dazu passendes Spiel Entwickeln. Also mit gleicher Story. Spart alles Arbeitszeit ^-^
Finds schade, dass die Macher sich so wenig Zeit nehmen. Irgendwie fehlt mir da die Liebe. Wirkt nur noch kapitalistisch

# 17: Georg
2015-12-13 23:14:49
kein Sternkein Sternkein Sternkein Sternkein Stern 
Oh Mann...was für eine lahme Folge :(. Nein halt, was für eine lahme Staffel! Diese ging sowas an meinem Geschmack vorbei... meiner Meinung nach NULL Handlung. Irgendwelche zusammengewürfelten Ideen, ein paar sich immer wiederholende Gags und fertig. Mir kommt es so vor, als wäre einfach nichts durchdacht gewesen. So nach dem Motto, machen wir mal eine Folge, und schauen dann, wohin es uns führt. Bin South Park Fan der ersten Stunde... aber diese Staffel war für mich komplett überflüssig. Ich hoffe den Machern geht es nicht nur noch ums Geld, aber schön langsam kommt es mir so vor... Ich hoffe auf eine gute 20e Staffel. Sollte diese wieder so wie die jetzige aufgebaut sein, hat South Park mich als Fan verloren.

# 18: Tweeker
2015-12-14 16:53:04
SternSternSternSternStern 
In meinen Augen ein sehr guter Abschluss für eine, auch hier in zumindest in meinen Augen, sehr gute Staffel. Auf der einen Seite bin ich froh, dass PC Principal uns erhalten bleibt, dennoch weiß ich nicht so recht, ob es gut war, alles zu lassen. Der Cliffhanger sorgt aber für Vorfreude!

# 19: Schnoedel
2015-12-14 18:00:09
SternSternSternSternStern 
Insgesamt ganz passende Folge. NRA wurde super verarscht. Das Thema PC über die ganze Staffel zu ziehen war O.K. umgesetzt. Für mich ist das Maß an klassischem Humor (classi) und Gesellschaftskritik (NRA, PC) immer noch ausgewogen.

# 20: Gun_DAlf
2015-12-15 02:33:46
SternSternSternSternkein Stern 
Ich fand die letzte Folge an sich sehr gut. Ich fand es zwar schade, dass das Werbung Thema zugunsten des Waffen Themas eher in den Hintergrund gestellt wurde, dafür war das Waffenthema aber erfrischend und witzig umgesetzt. Die Kontinuität der Staffel fand ich in den letzten drei Folgen super. Das neue Konzept, mit Cliffhangern zu arbeiten, gefällt mir. Ich war schon lange nicht mehr so gespannt auf eine Folge wie auf diese letzte. Leider hat es für mich aber wirklich nur in den letzten drei Folgen funktioniert. Für die restlichen Folgen muss ich mich aber einigen meiner Vorrednern anschließen. Es hat sich teilweise angefühlt wie ein langer breitgetretener Witz. Wenn die Kontinuität in der nächsten Staffel auch wieder vorkommt hoffe ich darauf, dass mehr Wert auf den Inhalt der einzelnen Folgen gelegt wird. Schade auch, dass Kyle keine große Rede mehr halten durfte. Nachdem er sich die ganze Staffel zurückhalten musste und es sogar in der letzten Folge thematisiert wurde hätte ich eigentlich damit gerechnet. Den Kately Jenner (oder wie man sie schreibt) Running Gag fand ich im Gegensatz zu vielen anderen auch super. Da ja viele kritisieren, dass Southpark sich von seinen Wurzeln zu sehr distanziert hat, kann ich nicht wirklich verstehen, warum man dann gerade soetwas wie running Gags nicht witzig findet, denn Southpark hatte gerade zu Anfang dutzende Running Gags, welche dann leider immer seltener wurden.
Aber wie auch immer. Es war eine deutlich bessere Staffel als die letzte auch wenn sie viele Möglichkeiten zur Verbesserung liefert aber gerade da sehe ich Potenzial für die nächsten Staffeln. Gerne weiter mit diesem Konzept.
LG der Gun_DAlf

# 21: jaheira
2015-12-15 22:29:21
SternSternkein Sternkein Sternkein Stern 
{Achtung: Spoiler}

Die Idee der aufeinander aufbauenden Episoden finde ich klasse. Die Qualität der Umsetzung fällt dann aber recht mager aus.

Zuerst das Gute:
+
Die Linien "Mr. Garrison kandidiert fürs Präsenditenamt mit der Hilfe von Caitlyn Jenner" ist witzig. Hier experimentiert South Park nicht, sondern bleibt seinen Wurzeln treu. Das funktioniert auch nach vielen Jahren immer noch und wirkt auf mich auch nicht altbacken!

+
Was mich an South Park immer gereizt hat, sind die vielen unterschiedlichen Charaktere. Im Staffelfinale bzw. den letzten drei Folgen mochte ich vor allem, wie Jimmy zum Tragen kam. Die Idee des behinderten Jungen, der der PoliticalCorrectness-Kultur mehrmals "ein Beinchen stellt", ist ebenso klasse wie sein Einsatz für "klassischen Journalismus" ohne "sponsored content".

Jetzt zum Negativen:
Das Storytelling ist eine Katastrophe!
Werbung (Ads), die immer intelligent wird und die Weltherrschaft an sich reißen will, kämpft gegen unterschiedliche Gruppen von Menschen, die darin eine Gefahr sehen? Das soll Spannung erzeugen? "Crap people" hatten zumindest noch einen gewissen Witz. Die Idee mit den Ads ist zwar nett, aber zu langweilig, um Leitmotiv in 3 Folgen zu sein!
Dass man mit der "Ads"-Geschichte keine drei Folgen füllen kann, war den SP-Machern offenbar in der 3. Folge klar, und daher kam das Thema Waffen mit ins Boot. Keine schlechte Idee!
Am Ende hebt der "Whole Foods" in South Park vom Boden ab wie ein UFO.
Es ist ja nicht so, dass South Park vorher wirklich "Sinn" gemacht hätte! Die Serie bestach ja gerade immer durch ihre "Absurdität". Aber die Leitideen in den letzten drei Folgen finde ich einfach nur einfallslos. Zwar sind sie auch "absurd" zu nennen, aber  auf schlechte Weise.

Fazit: Im Detail sind die letzten Folgen inkl. Finale sehr gut. V.a. Jimmy wurde hervorragend umgesetzt. Mr. Garrison und Caitlyn Jenner sorgen für weitere Lacher.
Im Großen und Ganzen ist das Storytelling aber gähnend langweilig. Das hat SouthPark z.B. in früheren Doppelfolgen schon um Welten besser gemacht. Leslie ist ein absolut lausiger "Bösewicht", das "Ads"-Thema wird um ein Vielfaches überreizt.

Ich würde 2,5 Sterne vergeben. 2 Sterne sind mir zu wenig für die Folge, 3 aber definitiv zu viel. Der Wiedersehwert der Folge ist einfach zu niedrig.

# 22: Sebastian
2015-12-18 21:48:23
SternSternSternkein Sternkein Stern 
Einziges Highlight dieser Folge war der Einzug der Waffengewalt in South Park, insbesondere Elemente wie die große Waffen-Show am Ende.
Im gesamten Dreiteiler war der Umgang mit bzw. die Kritik an den Ads und insbesondere den Werbemethoden sehr gut gelungen und auch diese ganze geheimnisvolle Verschwörungsthematik drum herum hat mir sehr gefallen.

Die Kontinuität hingegen nervt mich schon seit Beginn der Staffel - nicht weil ich etwas gegen Kontinuität habe (im Gegenteil: bei Kennys Tod oder der bisherigen Story Garrisons war sie großartig), sondern weil sie nicht originell war, sondern irgendwie erzwungen und einem die PC-Thematik schon langsam zum Hals raus hing und der Principal extrem nervt und einige ganz vernünftige Botschaften (wie etwa Toleranz) unnötig ins Lächerliche zieht.

Leider war die Kontinuität auch eine (stellenweise einfallslose) Kontinuität der Gags - nach dem x-ten Mal etwa, dass Caitlyn Jenner jemanden überfuhr, was zunächst ganz witzig war, war da auch die Luft draußen.

Die Einschätzung von phil zum "Boys being boys" Aspekt finde ich sehr interessant. Meiner Ansicht nach muss sich das allerdings nicht mit der Gesellschaftskritik beißen. Was ich vielmehr beobachte, ist, dass in früheren Staffeln das Städtchen South Park und zum Teil auch nur die Grundschule irgendwie im Alleingang die ganze Gesellschaft abgebildet und die 4 Jungs dabei die Hauptrollen hatten. Die Gesellschaftskritik hat sich damals hauptsächlich im Rahmen des Lebensalltags der Jungs und ihrem Konflikt mit Eltern und Gesellschaft bewegt und wurde auf eine hervorragende und natürliche Art und Weise mit den Geschichten und Charaktereigenschaften der Jungs verbunden - auch, wenn ich gerade nicht gut beschreiben kann, was ich damit meine.
In den neueren Staffeln hingegen wächst sowohl South Parks Erzählweise als auch die Abbildung der Gesellschaft über die Jungs (die zum Teil nur noch passive Rollen einnehmen), die Grundschule und manchmal auch die Stadt hinaus, so als wollten Trey und Matt dadurch Spannung erzeugen.

# 23: Phillip
2016-04-11 20:46:52
Sternkein Sternkein Sternkein Sternkein Stern 
Ich fand den 3-teiler von Teil zu Teil schwerer zu überblicken. Erst sind die PCs gut, dann schlecht, dann selber ADs, dann wieder gut.

Gegen Ende erinnerte mich die Folge an Screamers, ein SiFi-Film von 1995. Intelligente Waffen die von Menschen geschaffen wurden greifen Menschen an, und lernen von Generation zu Generation sich besser zu tarnen, am Ende kann man sie von Menschen nicht mehr unterscheiden.

# 24: Joey
2016-04-12 12:38:44
SternSternkein Sternkein Sternkein Stern 
Ich fand die gesamte Staffel ziemlich langweilig. Die Verknüpfung der Folgen ist grundsätzlich ja okay, aber ich fand diese Staffel weder spannend noch besonders lustig. Vergleiche mal diese Staffel mit der ersten ernsthaften Staffel (8?).

Diese Folge war dann sozusagen das Highlight, quasi das Finale - und hat genauso enttäuscht wie die anderen Folgen...

# 25: PC
2016-08-03 13:07:07
SternSternSternSternStern 
Ein gelungenes Finale einer etwas anderen Staffel. Schön, wie über die gesamte Staffel der Plot durchgezogen wurde. Mal etwas frisches und unerwartetes bei South Park.

Mal sehen wie es weitergeht und ob sie dem Konzept des Staffelplots treu bleiben. Mir würde es gefallen.

# 26: Thorsten
2016-09-17 15:14:28
SternSternSternSternkein Stern 
Eine South Park-Folge, die sehr anschaulich die Folgen des propgierten Waffenwahns aufzeigt. Insgesamt eher durchschnittlich, aber die Familienszene bei den Marshs und die Waffenshow führen zu einer Aufwertung. Warum aber hat Stans Opa nicht auch eine Waffe gegen "Billy" gerichtet?

# 27: alabas
2016-11-20 15:49:39
Sternkein Sternkein Sternkein Sternkein Stern 
Leider insgesamt eine sehr sehr schwache Staffel.

Die verschiedenen Handlungsstränge fanden nur sehr wirr zusammen und das Endergebnis in dieser Folge ist ernüchtern.

PC zu thematisieren und zu kritisieren ist gut und kann lustig sein, die Umsetzung war aber ziemlich schwach.

Und das Telenovela Format mit dem zusammenhängenden Folgen passt sowieso garnicht.

Hinweis: Aktualisiere die Seite, falls kein Code zu sehen ist.CAPTCHA



Bitte schreibe mehr als einen Satz und achte auf deine Rechtschreibung.
Nichtssagende oder schlecht formulierte Kommentare werden aussortiert.
Damit die Bewertungen Sinn machen, darf natürlich jeder nur einmmal
etwas pro Folge schreiben - Diskussionen gehören ins Forum.

 


 

ACHTUNG, BLEIBT FAIR! WER DIE WERTUNG MANIPULIEREN WILL, WIRD GELÖSCHT.
Die Durchschnittsnote soll aussagekräfftig sein, deshalb schreibt jeder nur EINMAL.
Diskussionen führt ihr bitte im FORUM, denn dafür ist es da. Danke :).