planearium.de Logo

Eure Top 10
  1. Pinkeye
  2. Christian Rock Hard
  3. Something Wall-Mart...
  4. Professor Chaos
  5. The Death Of Eric Cartman
  6. Make Love, not Warcraft
  7. Casa Bonita
  8. Sponsored Content
  9. Cartman joins NAMBLA
  10. Simpsons already Did it
Eure Flop 10
  1. The End of Serialization...
  2. Not Funny
  3. #HappyHolograms
  4. Douche And A Danish
  5. Eat, Pray, Queef
  6. Oh, Jeez
  7. Crippled Summer
  8. A Million Little Fibers
  9. Taming Strange
  10. Faith Hilling
Meistdiskutiert
  1. Stanley's Cup
  2. Make Love, not Warcraft
  3. Scott Tenorman Must Die
  4. Cartman Gets an Anal Probe
  5. Kenny Dies
  6. A Million Little Fibers
  7. You're Getting Old
  8. Funnybot
  9. Medical Fried Chicken
  10. Pinkeye
Suche
Episodeguide
Staffel:1234567891011121314151617181920
vorherige Folgenächste Folge
20022002

2002 - Skank Hunt


Folgen-Nummer: 269
US-Erstausstrahlung: 21. 09. 2016
Dt. Erstausstrahlung: 22. 09. 2016
Dt. synch. Erstausstrahlung: Voraussichtlich 2017



Inhalt:

SkankHunt42 treibt weiterhin sein Unwesen im Internet, aber er begnügt sich schon bald nicht mehr damit, nur die Schülerinnen der South Park Grundschule zu trollen. Da niemand weiß, wer dahinter steckt, wird Cartman beschuldigt, und die Fronten zwischen Mädchen und Jungs verhärten sich. Erste Kinder verabschieden sich von Twitter, was für Schulpsychologe Mr. Mackey und die anderen ein großer Schock ist. Wirklich etwas dagegen tun kann aber anscheinend niemand. Jungs und Mädchen versuchen auf ihre Art, das Problem zu lösen.
 

Besonderheiten:

Produktion:
• Mit dieser Folge wird endgültig klar, dass die Staffel eine zusammenhängende Geschichte erzählen wird (wie bereits Staffel 19). Die Folgen stehen nicht mehr abgeschlossen für sich, wie es früher in South Park üblich war.
• Auf einem (sich übrigens wieder einmal von der tatsächlichen Szene unterscheidenden) Vorschaubild war zu sehen, wie Heidi auf einer Brücke steht. Das heizte zusammen mit der Pressemitteilung Gerüchte an, dass sie Selbstmord begehen würde. Letztenendes war es eine falsche Fährte.
Reaktionen:
• Quoten bei der U.S. Erstausstrahlung (Nielsen Ratings): 1,576 Mio.
Parodien:
Nosferatu: Geralds Schatten an der Wand.
Ist das Leben nicht schön?: Die Szene auf der Brücke könnte eine Anspileung auf diesen Klassiker sein, allerdings gibt es viele ähnliche Szenen in anderen Filmen.
Musik:
• Gerald legt sich "Smokin'" von Boston auf, als er sich an den PC setzt.
• Bei Gerals Morgenspaiziergang wird "Steal My Sunshine" von Len gespielt.
• In der letzten Szene ist "Gortoz A Ran" von Denez Prigent zu hören. Diese Musik wurde auch am Ende des Films Black Hawk Down verwendet.
Fehler:
• Dänen wurden in der Folge Canada on Strike eigentlich mit kanadischem Aussehen vorgestellt. Jetzt sehen sie ganz normal aus.
Sonstiges:
• Aktueller Bezug: Während anonyme Hasskommentare im Internet ein allgemeines Problem sind, ist aktuell vor allem Twitter in der Kritik deswegen. Immer mehr Prominente und ganz normale Nutzer verlassen das soziale Netzwerk, weil sie bedroht und beleidigt werden. Twitter geht zwar gegen gemeldete Accounts vor, aber oft zu langsam, oder derjenige erstellt sich einfach einen neuen Account.
• Die Mädchen machen in einer großen Aktion mit ihren Freunden Schluss, um ein Zeichen zu setzen, dass endlich etwas gegen SkankHunt42 unternommen werden muss. Das erinnert an die griechische Komödie Lysistrata, in der die Frauen von Sparta und Athen zu Kriegszeiten ihren Männern den Sex verweigern, um einen Waffenstillstand zu erzwingen.
• Erstaunlicherweise scheinen alle Mädchen eine Beziehung geführt zu haben. Von den meisten wussten wir das vor dieser Folge nicht. Nach "Raisins" verlässt Wendy Stan erneut. Auch Token und Nichole sind erst einmal kein Paar mehr. Wir sehen zwar, dass Kenny am Boden zerstört ist, erfahren aber nicht, wer aktuell seine Freundin war. Tweek, Craig, Kyle, Cartman und Timmy hatten anscheinend keine Freundinnen. Butters ist möglicherweise sicher wegen seiner Fernbeziehung mit Charlotte.
• Die Brücke, auf der Heidi steht, ist die selbe wie in den Folgen Fat Butt and Pancake Head und Cartman Sucks.
• Der Laden sieht zwar nach Whole Foods aus, aber den gibt es ja nicht mehr. Offiziell per Twitter wurde bestätigt, dass es ein anderer Supermarkt ist.
• Die dänische Olympiasiegerin Freja Ollegaard gibt es nicht wirklich.
• Ike spielt Minecraft.
• Dies dürfte die erste Folge sein, in der wir Mr. Mackey ohne Brille sehen.

Wir lernen:

Clyde: "Cartman is the cause of all our problems! Always!"
 

ZiBs Meinung:

Eine deutliche Steigerung zur ersten Folge, was die Dramaturgie angeht. Wahrscheinlich deshalb, weil sich diesmal nicht auf zu viele unterschiedliche Handlungsstränge konzentriert wurde, sondern alles angenehm zusammenläuft. Dann schmerzt auch der Cliffhanger am Ende weniger. Schön auch, dass die Schule im Mittelpunkt stand. Inhaltlich haben sie sich ein schwieriges Thema vorgenommen, das ich aber sehr spannend fand, weil ich mich damit schon so viele Jahre beschäftige. Wie man mit "Trollen" umgeht, dafür gibt es kein Allheilmittel - aber gerade das haben sie passend dargestellt. Das ein verallgemeinerndes "Don't Feed the Troll" Schwachsinn ist, wissen inzwischen hoffentlich alle, denn damit nimmt man die psychischen Auswirkungen wiederholter Angriffe auf die Opfer nicht ernst. Genauso falsch ist aber leider auch die Annahme, dass man Trolle durch Diskussionen oder Gegenangriffe vertreiben kann. Solange wir uns anonym im Internet bewegen, wird es auch "Trolle" geben. Ich mochte die Szene, in der gezeigt wird, dass Gerald nicht einsam und traurig zu hause sitzt, sondern Befriedigung durch seine Taten empfindet. Unangenehm, aber wahr - denn die meisten würden nicht trollen, wenn sie sich dadurch nicht besser fühlen würden. Und es sind eben nicht nur Kinder. Man kann sich fragen, ob es ein kluger Schritt von South Park war, die Folgen der Trollangriffe ausschließlich aufs Internet zu beschränken und die "echte Welt" auszuklammern. Man kann das auf zwei Arten deuten: Als "dann geht halt einfach von Twitter weg, und alles ist gut" oder als Metapher für die realen psychischen Probleme. Ich denke, sie meinten eher zweiteres. Hätten sie Heidi tatsächlich einen Selbstmordversuch begehen lassen, wäre die Folge den meisten Zuschauern zu düster geworden. So konnte man noch darüber lachen, ohne dass die Probleme der Betroffenen zu sehr verharmlost wurden. Mit Heidi und Scott sehen wir außerdem zwei unterschiedliche Richtungen: Die eine ist zwar traurig, macht aber kein Drama aus ihrer Entscheidung (das übernehmen die anderen). Der andere hängt so sehr an seinem Online Leben, dass es für ihn tatsächlich wie eine Entscheidung auf Leben und Tod ist, sich von Twitter abzumelden. Die Szene am Ende kann ich noch nicht richtig einordnen, dabei wird es darauf ankommen, was sie daraus machen. Für sich genommen fand ich sie ehrlich gesagt nicht so emotional, wie sie wohl gerne sein wollte. Das "Mädchen vs Jungs" Thema gab es außerdem schon häufig in South Park, mal sehen, was sie diesmal daraus machen.
 

Eure Meinung:

Jetzt seid ihr dran! Schreibt eure Meinung zu dieser Folge und bewertet sie.
 

Durchschnittswertung:
SternSternSternSternStern
(4.56 Punkte)

# 1: Umbi
2016-09-22 21:27:51
SternSternSternSternStern 
hab grad mit einem kumpel die folge geschaut und da ist uns was aufgefallen: der junge in der mitte des korridors bei 20:23 min in der folge... war das die 4th grader variante des 11. doctors (doctor who)

# 2: Philiam
2016-09-23 00:38:25
SternSternSternSternStern 
Feine Folge, SP hat den Konzeptwechsel super hinbekommen, die fortlaufende Erzählstruktur macht richtig Spaß! Allerdings lässt die Ausstrahlung bei Comedy Central zu wünschen übrig, man kann unsägliche Werbeunterbrechungen auch netter plazieren. Aber was guck ich auch da :-/
6 von 5 Punkte so far!

# 3: hutzlibu
2016-09-23 00:54:26
SternSternSternSternkein Stern 
"Hätten sie Heidi tatsächlich einen Selbstmordversuch begehen lassen, wäre die Folge den meisten Zuschauern zu düster geworden. "
Wenn man Folgen wie die Krebsfolge bedenkt, würde ich bezweifeln, ob dass sie so sehr interessiert hätte, ich würde eher meinen, dass sie schon gezielt sich über die Bedeutung der Virtuellen Accounts in unserem Leben mockieren - da viele tatsächlich nicht mehr wissen, wie sie ohne Handy leben könnten - bedeutet es für einige vermutlich tatsächlich Suizid ihr Handy wegzuwerfen ...

Ansonsten, interessant mal Gerald in einer tragenden und für ihn passenden Rolle zu sehen ... und das allgemeine Spiel mit der Hexenjagt.

Alles in allem nicht umwerfend (und ich warte eigentlich immer noch auf die Auflösung der Butters-aktion mit der Turnhalle und anderer offener Plots der letzten Staffel), aber ganz unterhaltsam.

# 4: Homaz
2016-09-23 02:29:18
SternSternSternSternStern 
Super Folge. So darf die Staffel gerne weitergehen!

# 5: Wendy
2016-09-23 05:53:59
SternSternSternSternStern 
Nachdem die erste Folge in meinen Augen extrem enttäuschend war, fand ich diese Folge unglaublich gelungen und rund.
Was mir an Skankhunt gefällt ist die Tatsache, dass es endlich mal nicht Randy Marsh ist, der im Fokus steht, sondern Gerald, wenn auch in einem negativen.
Der Aspekt mit dem Selbstmord von Heidi, bzw. vom Ableben ihres Social Media Accounts kam überraschend, aber irgendwie hätte ich es auch seltsam gefunden, würde sie selbst einen Schlussstrich ziehen.
Das Cartman nun auch noch leiden musste, war unerwartet, ich hätte angenommen, dass er sich, wie irgendwie immer, sich noch hätte rauswinden können, aber dieses Mal waren die Jungs knallhart.
Eine unglaublich gute Folge, ich hoffe, dass die nächsten genauso gut werden.

# 6: Michi
2016-09-23 10:02:10
SternSternSternkein Sternkein Stern 
Ziemlich gute Folge (vor allem verglichen mit der letzten), aber einerseits zu vorhersehbar (spätestens nach der Aufklärung mit Heidis Handy war nichts mehr überraschend), andererseits nerven die dauernden offenen Enden mich persönlich extrem. Ich würd 3,5 Sterne vergeben, doch mangels Lachern gibt es nur 3.

# 7: Yes, The -S-
2016-09-23 13:44:24
SternSternSternSternStern 
W.....ow! Das Ende wird wohl in der Analen der "South Park"/Adult Cartoon Comedy gehen,"Lysistrata",der Soundtrack,....emotions pur.
Und das mit Cartman.....als sie ihre Waffen zogen wusste ich schon, das sie sich um seinen Ipad und Iphone kümmern würden. Ausnahmsweise erinnerte Eric an mich, wenn ich irgendwo hinfahre (Bus/Bahn) habe ich auch mein Ipad und Iphone in der Tasch und zuhause, wenn ich am Rechner sitze habe ich das Iphone und das Ipad daneben :-D
BESCH...eiden, auf CCGermany lief es ohne deutsche UT, wisst Ihr, ob die Epp nachgebracht wird oder ob sie dann auf der Homepage mit den UT als Stream gebracht wird?

# 8: Creeper
2016-09-23 14:00:06
SternSternSternSternStern 
Die Folge war echt Klasse :) Vor allem die Szenen mit Gerald habe Ich gefeiert :D Diesmal kam Mr.GarrisonTrump Garnicht vor, Hätte eigentlich damit gerechnet dass es auch mit ihm weiter geht... Bestimmt in der nächsten Folge!

Vielleicht wurde es schon erwähnt, Aber Gerald ist in der Folge in einem WHOLE FOODS einkaufen gegangen! War das der WHOLE FOODS, der in SouthPark steht bzw. stand? Den sollte es doch eigentlich garnicht mehr geben. Der ist doch in der Letzten Folge von Staffel 19 weggeflogen! Schon eigenartig, Ansonsten Eine Sehr Gute Folge! Auch wenn das Ende voll traurig war...

# 9: Xaser
2016-09-23 19:06:21
SternSternSternSternkein Stern 
Hatte wieder ein paar gute Szenen aber dennoch war ich nicht "richtig drin". Die Gerald/Boston Szene war schon sehr lustig, und auch die Porträtierung des Trolls und des Trollproblems ist sehr gut geglückt. Auch die Social-Media / Life Metapher habe ich gut gefunden. Allerdings fand ich "die Rache" der Mädchen etwas komisch.. Ich meine die Mädchen haben ja auch etwas von der Beziehung gehabt, möchte man meinen.. oder fangen sie jetzt, wie in der Folge "Majorine" an mit dem "lessing-out" ?

# 10: Painkiller357
2016-09-23 20:56:27
SternSternSternSternStern 
Southpark so unterhaltsam und kritisch wie schon lange nicht mehr. Ich finde es einfach herrlich, wie Trey Parker und Matt Stone es immer wieder aufs neue schaffen, die Themen, die die Welt und Gesellschaft bewegen, durch den Kaffee zu ziehen. Die ganze Lächerlichkeit der heutzutage für viele Menschen beinahe unabdingbaren sozialen Netzwerke, ohne die man früher auch klar gekommen ist und um die viele Leute so viel "Trara" machen (Mckey: Just quit it already ffs), der blöd-naive Umgang mit Internetrollen, (das sind alles Personen, die Zuhause bei Mama leben und ein erbärmliches Leben führen) die ja im Netz schon alltäglich geworden sind und vieles mehr. Ganz starke Folge, bin gespannt auf die Fortsetzung.

# 11: RaduA
2016-09-26 04:45:05
SternSternSternSternStern 
Die beste Folge seit Jahren meiner Meinung nach.

In der letzten Staffel waren die aneinander gereihten Stories noch sehr unausgewogen. Und die erste Folge war als build-up ziemlich lahm. Aber jetzt laufen die verschiedenen Stories prima nebeneinander her, und die Fragen lassen einen der nächsten Woche entgegenfiebern: Was steckt hinter Cartmans PC-Masche? Wird Kyle für die Sünden (?)s gekreuzigt? Schafft es Mr. Garrison, sich mehr zum Affen zu machen als Clinton? Wird Scott eine Welle von Sozialselbstmorden lostreten?

Auch wenn es verständlich ist, dass viele Leute von den inhaltlich aufeinander aufbauenden Folgen genervt sind: Diese Folge beweist, wie genial das Konzept ist. In einer abgeschlossenen Folge hätte man den Spannungsbogen nicht so wunderbar aufbauen können.

Zur Ergänzung: Das "Lysistrata"-Zitat ist eine Anspielung auf den Spike-Lee-Film "Chiraq", der wiederum eine (schlechte) Adaption von Lysistrata ist. Zumindest lief der Film vor relativ kurzer Zeit. Die Musik am Ende von Denez Prigent und Lisa Gerrard stammt aus dem Film "Black Hawk Down".

# 12: Gamy
2016-09-28 20:41:57
SternSternSternSternkein Stern 
Nice Folge. Die Staffelpremiere fand ich nich so bombe war eher lahm. Aber das war echt ne Steigerung. Das jetzt auch mal z.B. einer von den "Nebencharakteren" (Gerald) im Mittelpunkt steht, war erfrischend. Und die Szene wo Gerald überall im Netz ist, war so ziemlich die beste. Trotzdem nur 4 Sterne, weil die Folge vielleicht sehr gut ist, aber nicht perfekt :)

# 13: hartz1470
2016-10-02 22:29:11
SternSternSternSternStern 
Hammer Folge!

Hatte paar richtig gute Momente, der Vergleich von "Leben" und "Soziale Netwerke", sowie die Strafe an Cartman. Fuer das Niveau der neuen Folgen ist die hier super!

# 14: notfromearth
2016-10-03 00:46:01
SternSternkein Sternkein Sternkein Stern 
Seltsam... im Gegensatz zu den Meisten fand ich die folge bestenfalls durchschnittlich. Sie war solide, aber irgendwie nichts was hängen blieb, nichts besonders humorvolles.
Vielleicht liegts auch daran, dass ich Twitter nicht nutze, mit dem Plot konnte ich nicht allzu viel anfangen.
Scott Malkinson fand ich ganz amüsant... der Rest, naja...

abgerundete 2 Sterne... vielleicht muss ich mir die Folge nochmals auf Deutsch ansehen und ggf. meine Meinung revidieren, denn so von der Masse weicht meine Meinung nur selten ab ;-)

# 15: Liam
2016-10-05 21:53:46
SternSternSternSternStern 
Wow, eine sehr geile Folge! Ich persönlich liebe das neue Konzept und feiere die Folgen vor allem künstlerisch total.
Ich bin emotional richtig ergriffen, die Szene mit Cartman in der Lodge war regelrecht aufwühlend. Natürlich kennt man genau solche Szenen aus x Filmen, aber Trey und Matt schaffen es einfach, dass man emotional total involviert ist.
Den Soundtrack zu Black Hawk Down hab ich unzählige Male gehört, aber war trotzdem wieder ergriffen zum Schluss.

Ich hätte mir nur persönlich eine deftigere Reaktion der Mädchen gegönnt, sich "nur" zu trennen, ist doch recht konventionell.
Auf der anderen Seite, das sind immer noch nur Kinder, das darf man nie vergessen und die erste Trennung ist wahrscheinlich einfach das schlimmste Erlebnis. Und wer weiß, welchen Sinn das alles noch haben wird...

Ich bin begeistert, daher 5 Sterne!

# 16: Thorsten
2016-10-08 11:25:41
SternSternSternSternStern 
Klasse Folge, die viele gesellschaftlichen Probleme anreißt, aber trotzdem nicht damit überladen ist:

Die Wichtigkeit von Mitgliedschaften in sozialen Netzwerken für die Gesellschaft, insb. Jugendliche
Hasskommentare und ihre gesellschaftlichen Folgen
Selbstjustiz und ihre fatalen Auswirkungen

Am Anfang war mir klar, dass Heidi nur ihr Handy von der Brücke werfen würde. Trotzdem richtig gut inszeniert!

Es war auch wieder eine Folge, wo es fast nur um die Kids ging und nicht um "die große Welt".

Top Top! Weiter so!

# 17: Jonas
2016-10-10 11:21:02
SternSternSternSternStern 
Gute Folge!

# 18: warelander
2017-02-15 20:03:34
SternSternSternSternStern 
Gemeinsam mit The Damned der Höhepunkt der Staffel für mich, auch wenn der Rest der Staffel für mich eher mäßig und zäh ausgefallen ist. Die Szene mit Heidi auf der Brücke kann Ich dank der tollen Film reifen Inszenierung definitiv als den besten Moment der Staffel einstufen, allgemein fand Ich es wunderbar übertrieben wie das abschwören von Twitter mit Suizid gleichgestellt wurde, was bei den Szenen mit Scott und Cartmans Teil besonders gut rüber kam.  

Lediglich die Rache der Mädchen fand Ich etwas platt, vor allen weil die Idee einer Grundschule wo fast alle Kinder in einer Beziehung sind doch ziemlich unglaubwürdig ist, selbst für South Park, wobei Ich durchaus mochte wie Kevin und Red miteinander gepaart waren, da man die beiden in den ganz frühen Staffeln doch oft zusammen gesehen hat, solchen Rand Details Bedeutung zu geben finde Ich immer toll.

Hinweis: Aktualisiere die Seite, falls kein Code zu sehen ist.CAPTCHA



Bitte schreibe mehr als einen Satz und achte auf deine Rechtschreibung.
Nichtssagende oder schlecht formulierte Kommentare werden aussortiert.
Damit die Bewertungen Sinn machen, darf natürlich jeder nur einmmal
etwas pro Folge schreiben - Diskussionen gehören ins Forum.

 


 

ACHTUNG, BLEIBT FAIR! WER DIE WERTUNG MANIPULIEREN WILL, WIRD GELÖSCHT.
Die Durchschnittsnote soll aussagekräfftig sein, deshalb schreibt jeder nur EINMAL.
Diskussionen führt ihr bitte im FORUM, denn dafür ist es da. Danke :).