planearium.de Logo

Passend dazu...
Amazon Echo
bei Amazon erhältlich
Eure Top 10
  1. Pinkeye
  2. Christian Rock Hard
  3. Something Wall-Mart...
  4. Professor Chaos
  5. The Death Of Eric Cartman
  6. Make Love, not Warcraft
  7. Casa Bonita
  8. Sponsored Content
  9. Cartman joins NAMBLA
  10. Simpsons already Did it
Eure Flop 10
  1. The End of Serialization...
  2. #HappyHolograms
  3. Not Funny
  4. Eat, Pray, Queef
  5. Oh, Jeez
  6. Crippled Summer
  7. Douche And A Danish
  8. A Million Little Fibers
  9. Taming Strange
  10. Fort Collins
Meistdiskutiert
  1. Stanley's Cup
  2. Make Love, not Warcraft
  3. Scott Tenorman Must Die
  4. Cartman Gets an Anal Probe
  5. Kenny Dies
  6. A Million Little Fibers
  7. You're Getting Old
  8. Funnybot
  9. Medical Fried Chicken
  10. Pinkeye
Suche
Episodeguide
Staffel:1234567891011121314151617181920
vorherige Folgenächste Folge
21012101

2101 - White People Renovating Houses


Folgen-Nummer: 278
US-Erstausstrahlung: 13. 09. 2017
Dt. Erstausstrahlung: 14. 09. 2017
Dt. synch. Erstausstrahlung: Voraussichtlich Frühling 2018



Inhalt:

Randy Marsh springt auf den Zug der Renovierungssendungen auf, indem er vor laufender Kamera mit seiner wenig begeisterten Ehefrau Häuser aufhübscht. Immer wieder wird er dabei jedoch von Protestanten gestört, die Konföderierten-Flaggen schwenken und alles und jeden dafür verantwortlich machen, dass sie keine Jobs finden. Ihr neustes Ziel sind digitale Assistenten wie Alexa, die ihrer Meinung nach die Aufgaben übernehmen, die Menschen erledigen sollten. Tatsächlich sind diese Geräte momentan sehr beliebt in South Park, und Cartman ist ein besonders großer Fan. Das geht sogar so weit, dass er Alexa seiner echten Freundin Heidi vorzieht, weil sie die Klappe hält, wenn man es ihr befiehlt. Um die nervigen Demonstranten zu beschwichtigen, bietet Randy ihnen an, die Rolle der Assistenten zu übernehmen. Aber dabei zeigt sich, dass manche Aufgabengebiete so entwürdigend sind, dass Menschen sie gar nicht übernehmen wollen.
 

Besonderheiten:

Produktion:
• Wie bereits in Staffel 20 wird Ike von Trey Parkers Tochter Betty gesrpochen.
Parodien:
• Renovierungs-Shows werden parodiert, und so etwas kennen wir ja auch aus dem deutschen Fernsehen ("Einsatz in 4 Wänden", "Wohnen nah Wunsch",...). Interessant zu wissen ist, dass die von Randy vor Gericht aufgezählten Konzepte alle tatsächlich existieren. Sie spielen auf die Shows "Down To The Studs", "Flip or Flop Vegas", "Fixer Upper" und "Little People, Big World" an.
Halo: Einer der Demonstranten trägt einen Master Chief Brustpanzer.
Musik:
• Joni Mitchells Song "Help Me" wird parodiert. Den hatte Butters in der Folge Cartman Sucks schon einmal beim Spielen gesungen.
• Jim Bob spielt "Humble" von Kendrick Lamar. Ausgewählt wurde es, weil es eines der Lieblingslieder von Trey Parkers Tochter ist.
Reaktionen:
• Die Folge entpuppte sich als Streich für Amazon Echo Besitzer. Da South Park reale Befehle verwendete, reagierte Alexa beim Ansehen der Folge darauf. So landeten unter anderem "big hairy balls" auf den Einkaufszetteln. Auch andere elektronische Assistenten waren betroffen.
Sonstiges:
• Die Protestanten mit ihren Fackeln und Flaggen spielen auf die rechtsextreme Demonstration in Charlottesville an, bei der es im August 2017 zu Ausschreitungen und sogar einem Todesfall kam.
• Die in der letzten Staffel etablierte Beziehung zwischen Heidi und Cartman wird wieder aufgegriffen. Andere Elemente aus Staffel 20 (Member Berries, Garrison als Trump) tauchen nicht auf.
• Hat McCullough aus der Folge Free Hat taucht bei den Demonstranten auf. Staffel 6 ist ganz schön lange her...

Wir lernen:

(kommt noch)
 

ZiBs Meinung:

Endlich geht es wieder los! Wie erwartet macht die Folge nicht den Eindruck, dass in dieser Staffel wieder mit einer so stark zusammenhängenden Handlung wie in der letzten gearbeitet wird. Das finde ich schon mal gut, denn es hat meiner Meinung nach überhaupt nicht funktioniert. Was die Themen angeht, bin ich eigentlich zufrieden, und die "Wände einreißen" Metapher war auch nicht schlecht. Aber weil es ziemlich viel auf einmal war (Renovierungsshows, rechte Proteste in den U.S.A., Alexa und co, Cartmans Beziehung) wirkten manche Entwicklungen etwas schnell. Das ist halt der Nachteil, wenn man plötzlich doch wieder nach 20 Minuten zu einem Ende kommen muss. Aber ich würde sagen, für einen Staffelstart war das ganz okay.
 

Eure Meinung:

Jetzt seid ihr dran! Schreibt eure Meinung zu dieser Folge und bewertet sie.
 

Durchschnittswertung:
SternSternkein Sternkein Sternkein Stern
(2.24 Punkte)

# 1: Zeep
2017-09-14 23:25:04
kein Sternkein Sternkein Sternkein Sternkein Stern 
Ja. Schau grad zufällig während ich auf The Office warte.

Ich fühl nichts. Einfach nichts. Es ist nicht so wie bei dieser schrecklichen Sendung mit den 2 Gören, Another Period oder wie das heißt, wo ich zumindest durchs Fremdschämen eine Reaktion habe.

Hier will ich einfach nur, dass es vorbei geht.

Sah wie viele die 20gste Staffel als schlechteste an. Fand aber trotzdem gefallen and Geralds Troll Persona und Cartmans Persönlichkeitsentwicklung. Wie die hier zurückforciert wird...

Ist nicht überraschend. Ist ja nicht das erste mal. Find trotzdem schade wegen Heidi. Ich mochte Heidi eigentlich ganz gerne.

Aber ansonsten, ja, komplett gleichgültig. Freu mich aber auf die S1-3 Folgen in der späten Nacht.

# 2: Georg
2017-09-15 00:20:58
kein Sternkein Sternkein Sternkein Sternkein Stern 
Für mich eine richtig miese Folge. Es geht gleich bescheuert weiter wie in der vorigen Staffel. Dass es keine zusammenhängenden Folgen mehr sind glaub ich nicht... alles was irgendwie aktuell ist wurde zusammengewürfelt und fertig. Null Handlung.

South Park, du machst keinen Spaß mehr...

# 3: Yes, The -S-
2017-09-15 00:22:29
SternSternSternSternkein Stern 
Hatte schon gute Gags gehabt. Da es in letzter Zeit viele Alexa-Witze gibt ("ich habe mit meiner Freundin Alexa Schluss gemacht, sie hat nie auf mich gehört") war die Idee logisch. Megagröll Cartman's Gesicht, als er den "Ersatz-Alexa" sah. Dann als er alle weggeworfene sah und sie benutzte.
Randy's Plot war mittelmäßig wobei ich das Ende nicht verstand (Wanddurchbruch, Zeit für Veränderung...bei einem Arbeitslosen?!)

Bye the Way: ich sah es vorhin auf auf Comedy Central Germany, Alexa-Amazon Werbung bevor es
weiterging, grins. Zufall oder AB-sicht?

# 4: Jan
2017-09-15 10:06:36
SternSternSternkein Sternkein Stern 
Eher mittelmäßig, einige gute Gags waren ja schon dabei aber fühlte sich im Ganzen nur etwas aufgewärmt an, nicht wirklich vollkommen aber ich habe schlimmeres erwartet als ich die Vorschau sah. Ich hoffe sie fokussieren sich mehr auf die Kinder bei den nächsten Folgen! 3,5 Sterne.

# 5: Philiam
2017-09-15 12:54:37
SternSternSternSternStern 
Ich weiß nicht. Die ganze Folge habe ich auf den überraschenden Twist gewartet, auf den raffiniert aufgebauten Witz, aber es wollte nix kommen. Die einzelnen Szenen wirkten auf mich wie wild zusammen gewürfelt, die ewig langen Dialoge ließen mich vermuten,das man hier versucht hat, Tiefgang in etwas zu bringen, das absolut Sinnfrei war. Als Trey vor einigen Wochen sagte, man wolle wieder zu in sich geschlossenen Episoden wie AwesomeO zurückkehren hat mich das ziemlich gefreut, diese Episode aber wirkte wie ein Kompromiss zwischen den Konzepten.
Ich habe ein bisschen den Eindruck, als habe SP sich zu weit weg von den alten Stärken verirrt und muss sich jetzt erstmal wieder selbst finden, das könnte spannend werden. Und wer weiß, vielleicht gibt es ja irgendwann ein Crossover mit Rick&Morty. Ich drücke die Daumen :-)

# 6: Filtertüte
2017-09-15 20:52:23
Sternkein Sternkein Sternkein Sternkein Stern 
Das einzig witzige war die Alexa-Werbung in der Werbepause.
Ansonsten war es echt grausam. Dass Cartman Heidi am Ende der Folge entsorgt, war schon bei der ersten gemeinsamen Szene klar.
Randy eifert wieder mal einer neuen irrationalen und beliebigen austauschbaren Spinnerei nach. Diesesmal ist es Häuser renovieren. Nächstesmal wird es halt wieder was anderes, mit dem man irgendeine Fernsehsendung parodieren kann.
Die ganze Redneck und Alexa-Story war auch bescheuert, und als dann Alexa durch "Jim-Bob" (oder wie auch immer er hieß) ersetzt wurde, war ich echt kurz davor, umzuschalten. So ein Blödsinn.

# 7: A.S.
2017-09-16 00:57:41
Sternkein Sternkein Sternkein Sternkein Stern 
Die Folge war einfach nur schlecht. Habe die letzte Staffel schon miserabel gefunden und gehofft das SP wieder zu seinen wurzeln zurückkehrt in der 21. Staffel. Zwar scheint es so das die folgen nicht mehr so zusammenhängen wie bei den vorigen Staffeln, jedoch wird die wirre erzählweise beibehalten. Teilweise verstehe ich nicht mehr was uns die Macher sagen wollen. Der Strang mit Alexa war weder lustig noch interresant, der Charlotteville-strang hätte besser ausgebaut werden sollen. Früher hat SP ihre Botschaft am Ende auf den Punkt gebracht, jetzt ist man irgendwie leicht verwirrt und kann nicht verstehen was den Machern durch den kopf geht. Damals habe ich gelacht, wurde überrascht, habe mit freunden diskutiert über Folgen, sie oft dann nochmal gemeinsam angeschaut und es kaum abwarten können bis die neueste rauskam. Diese Zeiten si d vorbei. Die Macher wollten die Serie erwachsener machen, haben sie stattdessen aber zu einer langweiligen Aneinderhäufung von möglichst vielen Thematiken gemacht. Teilweise erkenne ich die Charaktere nicht mehr: Cartman mit Freundin; Randy bringt keine lustigen Fremdschämaktionen mehr.
Ich werde mir noch die nächste Folge reinziehen, wenn diese wieder so schlecht ist, dann ziehe ich mir lieber Archer, Family Guy und Bob's Burgers rein. Diese Serien nehmen sich noch immer nicht ernst, und schaffen es sich qualitativ zu steigern oder mindestens gleich zu bleiben. Den 1 Punkt gabs nur weil es scheint als gäbe es wieder einigermaßen alleinstehende Episoden.

Schade Matt und Trey, war Fanboy erster Stunde,
doch denke das die Serie lieber abgesetzt werden sollte, anstatt Sie weiterhin zu verschandeln. So bleibt sie mir wenigstens in besserer Erinnnerung.

# 8: notfromearth
2017-09-16 00:58:01
SternSternkein Sternkein Sternkein Stern 
hmmm... naaaaja...

Staffelauftakte waren in den letzten Jahren nie die grösste Stärke von Southpark... leider auch dieses mal nicht.

Da es 2 Plots gab, die fast gar nichts miteinander zu tun hatten, bewerte ich diese separat:


Cartman-Alexa-Heidi-Plot:

Schade, dass sie die Beziehung in die Brüche haben gehen lassen, eigentlich war das einer der wenigen positiven Änderungen in der letzten Staffel (zumindest bis zu den letzten 3 Folgen, wo's eher versandet ist). Aber gut... auf Dauer hätte man das wohl schlecht implementieren können. Ich musste in dem Plot genau einmal schmunzeln (als Alexa die undeutliche Sprache der Rednecks falsch verstanden hatte). Der Alexa-Ersatz hatte auch was, jedoch hat das auch nicht sonderlich gezündet bei mir. Sonst eher langweilig.
--> 2 Sterne

Randy-Plot: gäääähn! mehr fällt mir dazu auch nicht mehr ein
--> 1 Stern

Gesamt: 1.5 Sterne... mit viel Wohlwollen nochmals aufgerundet.

Sehen wirs positiv, es kann fast nur noch aufwärts gehen ;-). Von mir aus können sie die Folgen auch wie in den Staffeln 18 und 19 locker miteinander verknüpft lassen, wenn sie's nicht so wie in Staffel 20 machen, bin ich vorsichtig zuversichtlich für die restlichen Folgen.

# 9: Hank1819
2017-09-16 01:10:52
SternSternkein Sternkein Sternkein Stern 
Absolut unbefriedigend.

Ich wiederhole jetzt nicht was schon gesagt wurde.

Die Folge schafft es nicht die verschiedenen Plots zusammen zu bringen, so dass man am Ende dieses Aha!-Moment hat, oder Ansatzweise befriedigt ist.

Erwachsener vielleicht, aber die Metaphern waren früher, meinem Empfinden nach, weniger offensichtlich und mit dem Zeigefinger.

Es waren sehr lustige Gags mit einer Message und nicht eine Message mit ein paar Gags.


Man vergleiche die Folgen zu Startups, oder den Embryonen, oder Gott/Religion, das waren verdammt lustige Folgen mit dem nötigen Tiefgang.


Alles in allem, kann man eigentlich nur enttäuscht sein. Habe aber noch Hoffnung für die Staffel.

# 10: Xaser
2017-09-16 04:13:29
SternSternSternkein Sternkein Stern 
Ziemliche Meh-Folge.

Ich fands gut, wie sie mit Eric und Heidi aufgeräumt haben, ich glaube der "neue" Eric hätte eine weitere Staffel lang - gerade bei nicht zusammenhängenden Folgen nicht funktioniert.

Die Eric-Heidi-Alexa Story hatte ein paar Lacher drin, die Ok waren, das kann man von dem Randy Plot leider nicht sagen.

Der White People Renovating Houses Plot ist zwar Gesellschaftspolitisch wieder spot-on gewesen, aber schaffen es Matt und Tray irgendwie nie, diese Kritik auch noch wirklich lustig zu verpacken. Ich habe das Gefühl, sie haben Angst den Boden zu überspannen (z.B. Derek als verschlossenen Homosexuellen darzustellen), damit diese Kritik auch bei den Kritisierten noch ankommt. Dabei braucht South Park genau diese Überspannung.

Naja, hoffen wir auf das beste für den Rest der Staffel.

# 11: Dr Schwitters
2017-09-16 14:27:36
SternSternkein Sternkein Sternkein Stern 
Man merkt, dass es sehr schwierig werden wird, South Park wieder zu dem zu machen, was es einst war. Ich war mit den Staffeln vor Staffel 20 eigentlich absolut zufrieden, bin also kein dauerkritischer Alt-Fan, aber dass die "Plots" (vielleicht mit Ausnahme der Konservativen-Szenen ) nicht im Ansatz mit denen aus älteren Folgen zu vergleichen waren, kann hier glaube ich keiner abstreiten.

Ich stimme den Kritikern in den meisten Punkten zu, daher erspar ich mir an dieser Stelle die Analyse.

Mit Cartmans Trennung von Heidi (falls diese tatsächlich den Abschluss der Beziehung darstellt) hat man - und das muss, finde ich, nochmal erwähnt werden - eine super Gelegenheit versäumt, eine spannende Sidestory für diese Staffel zu entwickeln: Cartman personifiziert für mich alles Geniale, was South Park ausmacht, selbst in Staffel 20. Heidi hingegen ist der perfekte Gegenpol und hätte das Potenzial, würde sie weiterhin als nervtötendes Anhängsel fungieren, dauerhaft zu verkörpern, was einigen Fans seit einigen Staffeln übel aufstößt. Die Dynamik zwischen den beiden könnte dann in viele interessante Richtungen führen, man könnte durch die beiden viele Probleme kommunizieren, die Kult-Serien nach fast 20 Jahren Laufzeit haben. Im Gegenzug würden sich dadurch eventuell viele Fans, die auf Meta-Kram sowieso keine Lust haben, noch mehr ans Bein gepisst fühlen. Finde es trotzdem Schade und auch nicht besonders professionell, wie die Beziehung hier beendet wurde.

# 12: Michi
2017-09-16 21:14:13
SternSternSternSternkein Stern 
Prima Einstieg in die neue Staffel, es bleibt zu hoffen, dass es auch wirklich eine einzelne Folge war.
Zum Ende hin leider ein wenig öde, im Großen und Ganzen aber klar besser als die letzten Staffeln. So darf es gern weitergehn!

# 13: Apfel
2017-09-17 07:15:10
kein Sternkein Sternkein Sternkein Sternkein Stern 
Wenn man meint, SP hätte den Tiefpunkt erreicht, schaffen sie es immer wieder noch schlechter zu werden.
Das Problem sind weniger die zusammenhängenden Folgen (was zwar für ein Episoden-Konzept auch nicht so der Hammer ist). Es ist vielmehr der aktuelle Bezug zur Realität und der damit einhergehende erhobene Zeigefinger.
Wenn Humor nur im aktuellen Kontex lustig ist, dann ist das kein Humor.
Und das ist auch der Grund, wieso man über die ersten paar Staffeln einfach so lachen kann, über die späteren aber nur dann, wenn man sich erinnert, was da gerade so in der Welt passiert ist.

# 14: rincewind
2017-09-18 00:26:50
kein Sternkein Sternkein Sternkein Sternkein Stern 
einfach nur grauselig. es war schwierig nicht nach wenigen Minuten auszuschalten. Gott sei dank fiel ich  kurz drauf einen barmherzigen, ohnmachtsähnlichen schlaf

# 15: HungDaddy
2017-09-18 15:59:47
SternSternSternkein Sternkein Stern 
Nicht so schlimm wie die meisten hier sagen.

# 16: Theorak
2017-09-19 13:45:45
SternSternSternSternkein Stern 
Doch eine grundsolide Folge, die Metapher mit dem Wanddurchbruch war sehr schön, die Späße mit Alexa und Demos der Konservativen auch.
Nur mischen taten sich die Plots nicht so gut, der Cut zu Randy's Show war schon recht krass, wenn sowieso 2 Szenen später die Plots zusammenlaufen, warum so aufdringlich verwirrend?

# 17: davewave
2017-09-21 23:51:04
SternSternSternSternStern 
weiss nicht was ihr alle habt fand die folge echt richtig gut und grad die 2te gesehen. kann mich nicht erinnern wann ich das lezzte mal so viel gelacht hab bei south park

# 18: Flo
2017-09-22 17:33:03
SternSternSternSternkein Stern 
Ich kann die Kommentare hier nicht nachvollziehen, zu Mal der Strang mit Cartman-Heidi von einigen hier fehlinterpretiert wird.

Ich musste von Beginn lachen, die Szenen um Cartman und Heidi haben so manche Beziehung von Heute genau auf den Punkt gebracht. So witzig.

Randy fand ich super! genauso stumpf und dumm wie früher. Zu Mal ich meinen Vater auch schon seit vielen Jahren zu einem Wanddurchbruch dränge um Veränderungen zu schaffen, war es für mich besonders witzig :D

Keine Top-Folge, aber durchaus einige Lacher drin.

# 19: vinxp
2017-09-24 01:03:48
SternSternSternSternkein Stern 
Ich habe die 1. Folge heute noch mal nach der 2. gesehen und mein Eindruck und damit die Wertung ist noch mal ein gutes Stück nach oben gegangen!

Pluspunkte: 1. Cartmans Umgang mit Alexa, wie er seine Dominanz an ihr auslebt und das auf Heidi zu übertragen versucht und ihr dann noch emotionalen Missbrach vorwirft. 2. Die Alexa/Siri/Google Inception. 3. Die Idee mit dem Ersatz von Alexa durch Jim Bob, Darryl & CO. war super, auch schön im Detail ausgearbeitet wenn man sich die Gadgets ansieht, mit denen die ausgestattet sind.

Minuspunkte: Randy. Eigentlich hätte ich gerne mal eine komplett randyfreie Staffel, nachdem der in letzter Zeit notorisch in den Vordergrund gedrängt wurde. Auch die Renovating Houses Idee war einfach nur nervig und unnötig und die Probleme von Darryl auf eine tragende Wand zwischen Wohnzimmer und Küche zu reduzieren war sehr fantasielos und halbherzig. Dafür hat mir dann wiederum der Umgang von Randy mit Darryl gefallen, wie er mit ihm geredet hat wie mit einem Gerät mit mieser Spracherkennung. Und die Abfuhr, was Darryl denn ohne nennenswerte Bildung für Jobs erwarten könne, hat gut gepasst. Deswegen insgesamt gerade so nur ein Punkt Abzug für Randy.

# 20: na toll
2017-09-29 08:35:49
kein Sternkein Sternkein Sternkein Sternkein Stern 
na super. jetzt gehen ein paar speazialisten hin, schauen die zweite folge und bewerten dann die erste folge stärker, als sie es gem.acht hätten, wenn sie die zweite folge jetzt nicht gesehen hätten. das verwässert nicht nur das Ergebnis, sondern ist wieder beleg dafür, dass der allgemeine south park fan im durchschnitt auch nicht mehr cleverer ist, als die serienmacher selbst. denke nur die game of thrones macher, erledigen momentan ihren Job noch schlechter.

# 21: Hobicht
2017-10-10 21:15:12
kein Sternkein Sternkein Sternkein Sternkein Stern 
Diese Folge hätte mich beinahe davon abgehalten, den Rest der Staffel anzusehen. Die Alexa-Storyline ist bemüht und langweilig (wir reihen einfach mal ohne Grund ein paar "schlimme" Wörter aneinander und finden uns toll), die Randy-Storyline kommt mit der stumpfen Moralkeule (was für South Park völlig untypisch ist und in älteren Folgen gnadenlos parodiert wird) und Cartmans Bruch mit Heidi, die einzige Idee mit Potenzial, erfolgt einfach so nebenbei.

Wenn Pro7 versuchen würde, South Park nachzuäffen, käme wahrscheinlich so eine Folge dabei heraus.

Ein Glück, dass auf den mit Abstand schlechtesten Staffelauftakt überhaupt eine der besten Staffeln der letzten fünf Jahre zu folgen scheint. Ich dachte schon, Matt und Trey hätten wegen Trump den Verstand verloren.

Hinweis: Aktualisiere die Seite, falls kein Code zu sehen ist.CAPTCHA



Bitte schreibe mehr als einen Satz und achte auf deine Rechtschreibung.
Nichtssagende oder schlecht formulierte Kommentare werden aussortiert.
Damit die Bewertungen Sinn machen, darf natürlich jeder nur einmmal
etwas pro Folge schreiben - Diskussionen gehören ins Forum.

 


 

ACHTUNG, BLEIBT FAIR! WER DIE WERTUNG MANIPULIEREN WILL, WIRD GELÖSCHT.
Die Durchschnittsnote soll aussagekräfftig sein, deshalb schreibt jeder nur EINMAL.
Diskussionen führt ihr bitte im FORUM, denn dort geht das sowieso viel besser. Danke :).