planearium.de Logo

Passend dazu...
South Park - Season 1-5 [DVD]
bei Amazon erhältlich
Eure Top 10
  1. Pinkeye
  2. Christian Rock Hard
  3. Something Wall-Mart...
  4. Professor Chaos
  5. The Death Of Eric Cartman
  6. Make Love, not Warcraft
  7. Casa Bonita
  8. Sponsored Content
  9. Cartman joins NAMBLA
  10. Simpsons already Did it
Eure Flop 10
  1. The End of Serialization...
  2. #HappyHolograms
  3. Not Funny
  4. Eat, Pray, Queef
  5. Oh, Jeez
  6. Crippled Summer
  7. Douche And A Danish
  8. A Million Little Fibers
  9. Taming Strange
  10. Fort Collins
Meistdiskutiert
  1. Stanley's Cup
  2. Make Love, not Warcraft
  3. Scott Tenorman Must Die
  4. Cartman Gets an Anal Probe
  5. Kenny Dies
  6. A Million Little Fibers
  7. You're Getting Old
  8. Funnybot
  9. Medical Fried Chicken
  10. Pinkeye
Suche
Episodeguide
Staffel:1234567891011121314151617181920
vorherige Folgenächste Folge
21032103

2103 - Holiday Special


Folgen-Nummer: 280
US-Erstausstrahlung: 27. 09. 2017
Dt. Erstausstrahlung: 28. 09. 2017
Dt. synch. Erstausstrahlung: Voraussichtlich Frühling 2018



Inhalt:

Randy Marsh war früher ein glühender Bewunderer von Christoph Kolumbus, dem berühmten (Neu)Entdecker Amerikas. Doch in letzter Zeit engagiert er sich dafür, dass Kolumbus wegen des Völkermordes an den amerikanischen Ureinwohnern nicht mehr glorifiziert werden soll. Er sorgt dafür, dass Statuen von ihm verschwinden, und dass der Feiertag ihm zu Ehren an der South Park Grundschule abgeschafft wird. Darüber sind die Kinder sehr erbost, denn sie wollen natürlich lieber frei haben, als in der Schule zu sitzen. Sie fassen den Plan, Randys Kolumbusfreundliche Haltung aus der Vergangenheit öffentlich zu machen. Unterdessen ist dieser fasziniert von den Möglichkeiten der modernen Gentechnik, mit denen er seine besondere Verbindung zu den amerikanischen Ureinwohnern nachweisen möchte. Wenn nötig durch schummeln...
 

Besonderheiten:

Parodien:
Hotline Miami: Die Masken erinnern an die aus diesem Videospiel, und das ist anscheinend auch den Entwicklern aufgefallen. Sie twitterten ein Bild aus der Folge.
Musik:
• Die gesungene Liebeserklärung erinnert an "Then He Kissed Me" von The Crystals.
Sonstiges:
• Aktueller Bezug: Nach den rechtsradikalen Ausschreitungen in Charlottesville wurden einige Statuen abgerissen, die als rassistisch betrachtet wurden. Darauf dürfte Randys Aktion anspielen, auch wenn es hierbei in erster Linie um Konföderierte wie Robert E. Lee ging. Allerdings gab es diese Maßnahmen schon seit einigen Jahren, sie gerieten jetzt nur wieder besonders ins Gespräch.
• Aktueller Bezug: DNA Tests, mit denen man etwas über seine Abstammung herausfinden kann, sind tatsächlich ein Trend in den U.S.A., zum Beispiel über Anbieter wie 23 and Me.
• Der Feiertag in dieser Folge fällt auf den zweiten Montag im Oktober und entspricht damit dem realen "Columbus Days", wie er in den meisten U.S. Staaten gefeiert wird. Aufgrund des blutigen Vorgehens bei der Eroberung Amerikas wurde dieser Tag von manchen Staaten aber tatsächlich in "Indigenous People's Day" oder "Native Americans' Day" umbenannt. Das ist allerdings keine aktuelle Entwicklung, sondern passierte bereits Ende des 20. Jahrhunderts.
• Randy verwechselt das Wort "indigenous" (eingeboren) mit "indignant" (empört). Praktischerwesie gibt es für die beiden Wörter deutsche Entsprechungen (indigen und indigniert), so dass es keine Probleme bei der Übersetzung geben sollte.

Wir lernen:

(kommt noch)
 

ZiBs Meinung:

Es gab einzelne Szenen, die ich sehr witzig fand: Wie Kenny seine Stimme verstellt, der Werbeclip für die DNA-Analyse und das putzige Verhalten von Randys Verehrer. Allerdings konnte ich leider wieder einmal wenig mit der Randy-Storyline als Ganzes anfangen, und das Ende war auch nicht wirklich rund. Solche Wortspiele gab es schon öfter bei South Park, aber diesmal hat es mich nicht überzeugt. Ich würde "Holiday Special" für mich bisher zwischen Folge 1 und 2 einreihen.
 

Eure Meinung:

Jetzt seid ihr dran! Schreibt eure Meinung zu dieser Folge und bewertet sie.
 

Durchschnittswertung:
SternSternSternkein Sternkein Stern
(3.38 Punkte)

# 1: Michi
2017-09-29 21:40:43
SternSternSternSternStern 
Die beste Folge seit Jahren! Zwar gab es mit den Fake News wieder einen leichten Bezug zum aktuellen Geschehen, aber das war sehr dezent. Alles in allem eine schön verrückte Randy-Geschichte.

# 2: Buck Bundy
2017-09-30 01:51:13
SternSternSternSternkein Stern 
@ZiB
Die Entfernung von Statuen und Denkmäler die man mit Rassismus und Sklaverei in Verbindung bringt, findet schon länger statt, die jüngsten Ereignisse haben nur weitere Aktionen in Bewegung gesetz. Die Ausschreitung in Charlottesville hatte auch den gleichen Ursprung, da dort viele für den Erhalt einer Statue demonstriert haben.
Aber ist ja nicht so, als ob dies nicht schon vor vielen Jahren in South Park behandelt wurde, nur damals mit einer Flagge.

Endlich wieder eine gute Folge. Gleich vier Sterne. Randy wieder in Höchstform und gleichzeitig auch mal politisches Thema, welches sonst kaum Behandlung findet. Die Entfernung und umbenennung von Straßen, Denkmäler etc. die vielleicht ein Prozent problematisch findet und dem rest egal ist. Ich weiß nicht ob Kolumbus wirklich so ein kritisches Thema in Amerika ist, schließlich ist er selber ja nicht ein Massenmörder gewesen, lediglich seine Entdeckung führe zur späteren Ermordung der Ureinwohner. Kann aber auch eine raffinierte Übertreibung des Thema sein.
Auch liebe ich die DNAandme Werbung oder dass ältere Leute die wegen der Fake News Debatte alles im Internet für Quatsch halten. Deswegen liebe South Park. Es parodiert die Vollidioten von linker und rechter Seite, und beide gleichwertig. Nachdem man tolle Artikel liest, wie South Park angeblich zum Aufstieg der Alt-Right geholfen hat oder wie sich Leute über die Trump Kritik in der letzten Folge aufregen, sieht man solche Folgen wirklich gerne.

So macht South Park wieder spaß, wobei ich eine starke reduzierung der politischen Folgen auch begrüßen würde, und das sagt jemand dessen politisches Interesse zum Teil erst durch South Park erweckt wurde. Das würde diesen dann auch wieder ihren gewissen Reiz geben wie bei den älteren Staffeln.

# 3: notfromearth
2017-09-30 07:44:10
SternSternSternSternkein Stern 
Oha! Es geht ja doch mal (fast) zeitlos!

"Off-Topic: Zum Thema Rassismus gabs neulich in der Schweiz auch mal eine amüsante Schlagzeile: Da gabs doch tatsächlich ein "Komitee gegen rassistische Lebensmittel", weil der 'Mohrenkopf' (Schaumkuss) rassistisch ist. Über 98% hatten kein Problem mit der Bezeichnung, aber eben, es gibt halt immer ein paar wenige, die sich irgendwie wichtig machen müssen ;-). Dafür ein Komitee zu gründen ist schon ein Witz"

Back to topic: Im Gegensatz zur ersten Folge dieser Staffel wurde Randy hier sehr passend inszeniert. Auch der Indianer war genial.

Auch die Kinder agierten mal wieder mehr oder weniger ihrem Alter entsprechend.

Etwas seltsam fand ich die Stimmverstellung bei den Anrufen, aber da kann ich drüber wegsehen.

Für 5 Sterne war mir die Humordichte (besonders in der ersten Hälfte) noch zu gering, dennoch hat die Folge Spass gemacht und so freue ich mich schon jetzt auf die nächste.

PS: Ich bin auch gespannt, ob das Cartman/Heidi Thema nochmals aufkommen wird, da es in dieser Folge ja überhaupt nicht mehr thematisiert wurde

# 4: Kroxldyfik
2017-09-30 14:35:47
SternSternSternSternStern 
Seit 12 Folgen tatsächlich die erste, die den etablierten Southpark-Charme mit sich bringt. Hervorragend aus meiner Sicht:
- Randy und der Indigenenplot (besonderes Highlight nach der 2. Kussszene)
- Randy und die DNA-Analyse (seine Reaktion nach der Eröffnung des Neandertaleranteils)
- Cartman und seine Erklärung des Feiertags (Kolumbus wanted the kids to have a day school off)
Eigentlich keine 5-Sterne Folge, im Vergleich mit der letzten Staffel, die für mich nur Müll war und die erste Folge der neuen Staffel jedoch ein wirklicher Lichtblick, daher werde ich die Folge übermäßig upvoten, um diese Richtung zu unterstützen

# 5: Filtertüte
2017-09-30 19:18:47
Sternkein Sternkein Sternkein Sternkein Stern 
Sorry, aber diese Folge war absoluter Schrott. Ein völlig nerviger und übertrieben dargestellter Randy, der wieder ohne erkennbare externe Motivation völlig irrartional am Rad dreht, in einer viel zu gehetzten Handlung. Häh, warum wettert er jetzt die ganze Zeit gegen Kolumbus? Häh, und warum will er sich jetzt durch Gen-Test noch weiter von Kolumbus distanzieren, obwohl ER doch derjenige ist, der das ganze angefangen hat und es sonst kein Schwein interessiert?
Dazu werden Gags wieder zu Tode geritten. Als der Indianer das erstemal mit Blumen vor Randys Tür stand, war es ja noch ganz witzig. Dabei hätten sie es aber auch bleiben lassen sollen.
Ein paar witzige Momente bringen noch einen wohlwollenden Stern. Aber im großen und Ganzen war es ein wildes Tohuwabohu mit völlig wirrer, kaum nachvollziehbarer Handlung.

# 6: Yes, The -S-
2017-09-30 20:14:23
kein Sternkein Sternkein Sternkein Sternkein Stern 
Ich konnte nirgendswo lachen, kein (guter) Gag.
Als Randy bei der ersten Statue versucht hatte, ihr den Kopf "abzunehmen", hätte ich fast gefreut weil ich ja dachte, keiner würde ihn helfen aber doch, doch (scha.de), einer mit Auto, hmpf.
Eine der schlechteren Epps überhaupt

# 7: Till
2017-10-03 22:10:29
SternSternSternSternStern 
Ich fand die Folge super! Randys Verhalten hat mich an diese ganzen Debatten und Geschichten rund um sogenannte "SJWs" - "Social Justice Warriors" - erinnert. Diese Leute fordern ja ziemlich viel, was abgehängt, verboten und mit Warnungen versehen werden soll, weil es rassistisch oder sonst wie verletzend wäre. Gleichzeitig geht der Slogan "Check your privilege" um, verbunden mit der Forderung, weniger Privilegierte sollten den Mund halten, sich überhaupt zurück halten. Viele suchen nach Gründen, warum sie doch nicht so privilegiert sein können, wie es scheint. Randy greift da zum DNA-Test zurück, bei dem er schummeln will.

Dabei instrumentalisiert er einen Indianer und verletzt ihn schließlich. Etwas, was im Bereich Minderheitenschutz auch oft passiert. Da geben welche vor, doch eigentlich auch zu diesen Minderheiten zu gehören oder sich für sie einsetzen zu wollen und hinterher ist es letztlich doch nur Show, Selbstbeweihräucherung und an den eigentlichen Interessen geht es vorbei.

Das sind glaub ich Debatten, die hier in Deutschland evtl noch nicht so ganz im Mainstream angekommen sind, weshalb man die Folge unter Umständen nicht versteht.

# 8: Philipp Rönsch
2017-10-04 13:33:50
SternSternSternSternkein Stern 
Fast richtig gut, aber schöne Gags mit klassischem Randy und tolle non-Moral, so muss South Park sein!

Noch was für die Trivia-Box: Die Masken der Kids waren wohl an Hotline Miami (Videogame) angelehnt.

# 9: Hermel92
2017-10-05 22:57:03
Sternkein Sternkein Sternkein Sternkein Stern 
Hätte eine gute Randy-Story werden können. Leider war sie völlig lieblos und unzusammenhängend gestaltet.
Bislang gab es für Randys Ausraster immer einen bestimmten Grund. Hier war es nun nicht so. Und das macht das ganze einfach langweilig.

Übrigens: indigen und indigniert sind KEINE deutschen "Entsprechungen".

>>> Anmerkung von Janina (Zwerg-im-Bikini): Doch, sie stehen sogar ganz offiziell im Duden. Indigniert benutzt man heutzutage nicht mehr so häufig, aber indigen hört man doch ziemlich häufig.

# 10: rincewind
2017-10-07 17:13:35
SternSternSternSternkein Stern 
4 Sterne, weil ich einfach nur glücklich bin, dass south park die kurve gekriegt hat. längst nicht so stark wie eins, aber keine Offenbarung der Peinlichkeit wie zb bei game of thrones. hatte nach der ersten folge schon JEDE Hoffnung verloren

# 11: rincewind
2017-10-07 17:15:56
SternSternSternSternkein Stern 
sorry, sollte heißen "so stark wie einst". denke den meisten ist das klar, aber man kann heutzutage nie wissen. die meisten die den Laptop einschalten, tuen dies nach einer lobotomie

# 12: Xaser
2017-10-09 05:53:55
SternSternSternSternStern 
Bezogen auf die neueren Folgen wieder eine mit 5 Sternen. Ich finde zwar meist mit Randys Verhalten, wie auch in dieser Folge, nicht so viel anfangen, aber die er den Indianer von seinem Grundstück scheucht und dann später bereit ist Analsex mit ihm zu haben, war schon sehr lustig.

Auch die Hotline Miami Referenz fand ich sehr gut, als Cartman mit dem Pferdekopf rein kam, war mir schon klar, jetzt wirds lustig. Leider sind sie hinter dem Gewaltlevel, was ich von einer Hotline Miami Referenz erwartet hätte zurück geblieben.

# 13: Clyde
2017-10-13 12:04:22
SternSternkein Sternkein Sternkein Stern 
Gibt es schon konkrete Pläne die Serie in "Die Randy Marsh Show" umzubenennen?

Hat nach meinem subjektiven Empfinden im Allgemeinen stark abgebaut...

Hinweis: Aktualisiere die Seite, falls kein Code zu sehen ist.CAPTCHA



Bitte schreibe mehr als einen Satz und achte auf deine Rechtschreibung.
Nichtssagende oder schlecht formulierte Kommentare werden aussortiert.
Damit die Bewertungen Sinn machen, darf natürlich jeder nur einmmal
etwas pro Folge schreiben - Diskussionen gehören ins Forum.

 


 

ACHTUNG, BLEIBT FAIR! WER DIE WERTUNG MANIPULIEREN WILL, WIRD GELÖSCHT.
Die Durchschnittsnote soll aussagekräfftig sein, deshalb schreibt jeder nur EINMAL.
Diskussionen führt ihr bitte im FORUM, denn dort geht das sowieso viel besser. Danke :).