planearium.de Logo

Soziale Netzwerke Suche
South Park - The Fractured but Whole
Überblick Kämpfe Crafting Lösungstipps DLC Review



Fakten


South Park: The Fractured but Whole

Original-Titel:

South Park: The Fractured but Whole

Deutscher Titel:

South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe

Genre:

Rollenspiel / Action-Adventure

Plattformen:

PC, Xbox One, PlayStation4

Publisher:

Ubisoft

Developer:

Ubisoft San Francisco

Veröffentlicht:

17.10.2017 (Ursprünglicher Termin 6.12.2016)

Sprachen:

Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Mexikanisches Spanisch, Brasilianisches Portugiesisch, Portugiesisch (nur Interface / Untertitel), Russisch (nur Interface / Untertitel), Polnisch (nur Interface / Untertitel).

Spieler:

1

Altersfreigabe:

ab 16

Schnittfassungen:

Das Spiel erscheint weltweit ungeschnitten

Demoversionen:

Xbox One & PS4 (auf 1 Stunde Spielzeit begrenzt)

DLC:

Es gibt einen Season Pass für 29,99 € und mehrere DLC Pakete, sowie für Ubisoft Units freischalthalte Bonusinhalte. Details unter "DLC".

Off. Homepage:

http://southpark.ubisoft.com
https://www.ubisoft.com/de-DE/game/south-park-fractured-but-whole

Preis:

Deluxe & Standardversion: 69,99 € (Konsolen), 59,99 € (PC)
Gold Edition: 89,99 € (Konsolen), 79,99 € (PC)
Collector's Edition: 99,99 € (Konsolen), 89,99 € (PC)


Bestellen bei Amazaon


Neues auf einen Blick


  • Die Handlung setzt nach "The Stick of Truth" an, aber diesmal wird statt Fantasy-Rollenspielen das Superhelden-Genre parodiert.
  • Der größte Unterschied zum Vorgänger ist das überarbeitete Kampfsystem. Es ist nach wie vor rundenbasierend, aber taktischer, weil man z.B. seine Figuren positioniert.
  • Diesmal haben die sammelbaren Gegenstände einen praktischen Nutzen, denn es gibt ein Crafting System, um selber Ausrüstung daraus herzustellen.
  • Kostüme haben keine Eigenschaften mehr und Waffen gibt es keine. Man verbessert sich durch das Tragen von Artefakten.
  • Man kann nun sein Geschlecht wählen, was Auswirkungen auf das Verhalten einiger NPCs hat.
  • Die Hautfarbe des Charakters legt den Schwierigkeitsgrad fest - allerdings nicht für die Kämpfe.
  • Der Grafikstil wurde beibehalten, aber die FPS-Beschränkung entfällt, was für flüssigere Animationen sorgt.
  • Anders als beim Vorgänger wurde das komplette Spiel mit den bekannten Sprechern deutsch synchronisiert.
  • Man benötigt zwingend Ubisofts Uplay Software und einen entsprechenden Account für die Installation auf dem PC.
  • Diesmal erscheint das Spiel weltweit komplett ungeschnitten - auch in Deutschland. Bei uns wurde es ab 16 Jahren freigegeben.
  • Es gibt einen Season Pass mit mehreren DLC-Paketen, sowie exklusive Boni durch den Ubisoft Club (Details hier).


Die Entwicklung des Spiels



South Park: The Fractured But Whole Nachdem die Entstehungsgeschichte des Vorgängers South Park: The Stick of Truth (Der Stab der Wahrheit) sehr chaotisch verlaufen war, setzte man bei "South Park: The Fractured but Whole" zunächst auf Geheimhaltung. Als das Spiel auf der E3 2015 enthüllt wurde, kam diese Ankündigung völlig überraschend. Bei den vielen Trailer Leaks heutzutage ist das eine Kunst! Vor allem der doppeldeutige Titel wusste zu gefallen, und Superhelden als Thema kamen gut an. Aber viel mehr erfuhr man nicht.

Nach dieser ersten Ankündigung, die sich mit näheren Informationen und Gameplay Footage zurück hielt, mussten die Fans sich ein ganzes Jahr bis zur nächsten E3 gedulden, um mehr zu erfahren. Dafür lieferten Trey Parker und Matt Stone dann aber auf der Ubisoft E3 Pressekonferenz 2016 eine Menge ab: Es gab viele Szenen aus dem Spiel zu sehen, das neue Kampfsystem wurde erklärt und ein schicker neuer Trailer gezeigt. Trotz des Lobes war der häufigste Kritikpunkt am ersten Spiel das wenig fordernde Kampfsystem. Das sollte nun taktischer werden. Man kann sich beispielsweise während des Kampfes schrittweise durch den Raum bewegen. Trey Parkers Vorliebe für Brettspiele hat hier als Inspiration gedient. Außerdem soll die Hintergrundgeschichte eures Superhelden eine wichtige Rolle spielen. Anders als im Vorgänger kann man nun auch ein Mädchen spielen, was Auswirkungen darauf haben wird, wie die anderen Kinder mit einem umgehen (man kennt das ja aus der Serie). Was uns natürlich besonders interessierte: Der 6. Dezember 2016 wurde als Release-Datum genannt.

Leider musste Ubisoft im September 2016 allerdings zurückrudern, und das Spiel auf das erste Quartal 2017 verschieben. Die knappe Begründung lautete, dass die Entwickler mehr Zeit bräuchten, um den Spielern ein Erlebnis präsentieren zu können, das den hohen Erwartungen gerecht würde. Auf der Gamescom sorgte eine ganz besondere Marketingidee für Aufsehen: Die Nosolus Rift. Damit bekam man beim Probespielen Furzgerüche ins Gesicht gepustet. Aber 2017 konnte der angepeilte Erscheinungstermin wieder nicht eingehalten werden und wurde auf das "Finanzjahr 2017" verschoben, also zwischen dem 1.4.2017 und 31.3.2018. Im Mai 2017 wurde dann endlich das finale Release-Datum verkündet: Der 17. Oktober 2017.

So frustrierend die Wartezeit für die Fans auch war, so gab es zwischendurch wenigstens auch gute Nachrichten. Ubisoft versprach, dass es diesmal eine Vertonung in Französisch, Deutsch, Spanisch und Italienisch geben würde - und so kam es auch. Audio, Interfacesprache und Untertitel sind einzeln einstellbar. Etwas über einen Monat vor dem Release bestätigte Ubisoft außerdem, dass das Spiel weltweit - auch in Deutschland - ungeschnitten erscheinen würde. Es hatte Gerüchte über Hakenkreuze in einer alten Demoversion gegeben, aber die kommen im fertigen Spiel anscheinend doch nicht vor. Etwa zur selben Zeit machte die Meldung die Runde, dass der Schwierigkeitsgrad durch die Hautfarbe des Charakters festgelegt wird. Dies soll keine Auswirkungen auf die Kämpfe haben, sondern auf die Finanzen und die Reaktionen der NPCs. Den Schwierigkeitsgrad der Kämpfe kann man einzeln einstellen und während des Spiels jederzeit wieder ändern.

Erst wenige Tage vor Veröffentlichung des Spiels kündigte Ubisoft an, welche DLC Pakete im Season Pass (29,99 €) enthalten sein würden. Mehr dazu erfahrt ihr in der DLC Rubrik. Die Reaktionen waren gemischt, denn bereits der Uplay-Zwang hatte viele Fans verstimmt. Nun wurde kritisiert, dass Ubisoft durch die vielen DLCs zusätzlich abkassieren wollte, anstatt die bereits fertigen Inhalte in das Hauptspiel zu packen. In den U.S.A. gab es noch einen anderen Grund für Kritik: Das mit 189,99 $ sehr teure Remote Control Coon Mobile Bundle enttäuscht die Käufer. Berichte von falschen oder gar nicht beiliegenden Versionen des Spiels häufen sich, und dazu kommt, dass die App zur Steuerung des Dreirads Probleme macht. Bei dem hohen Preis ein verständlicher Grund für Ärger.

Glücklicherweise sind die negativen Reaktionen hauptsächlich auf die Vermarktung zurückzuführen, während das Spiel an sich bei Kritikern und Fans sehr positiv abschneidet. Die ersten Meinungen loben den Humor, den Umfang und die Verbesserungen im Vergleich zum ersten Teil. Ich werde hier später noch ein bisschen was dazu ergänzen, wenn mehr Reviews online sind.


Systemanforderungen für den PC


  • Betriebssystem: Windows 7 / 8.1 / 10 (nur 64 bit Versionen)
  • RAM (mindestens): 6 GB
  • RAM (empfohlen): 8 GB
  • Prozessor (mindestens): Intel Core i5 2400 / AMD FX 4320 (oder vergleichbare Modelle)
  • Prozessor (empfohlen): Intel Core i5-4690K / AMD FX-8350 (oder vergleichbare Modelle)
  • Grafikkarte (mindestens): NVIDIA GeForce GTX 560Ti / GTX 650 / GTX 750 / GTX 950 / GTX 1050 | AMD Radeon HD 7850 / R9 270 / R9 370 / RX 460 (2GB VRAM oder mehr)
  • Grafikkarte (empfohlen): NVIDIA GeForce GTX 670 / GTX 750ti / GTX 960 / GTX 1060 | AMD Radeon R9 280X / R9 380 / RX 470 (2GB VRAM oder mehr)
  • Uplay wird zwingend benötigt. Nur bei einem Kauf über Steam wird zusätzlich zu Uplay auch Steam benötigt.


Die verschiedenen Versionen


South Park: The Fractured but Whole
  • Standard Edition: Das Spiel. Preis bei Release: 69,99 € (Konsolen), 59,99 € (PC).
  • Steelbook Edition: Die Standard Edition schicker verpackt. Exklusiv bei Amazon. Preis bei Release: 69,99 € (Konsolen), 59,99 € (PC).
  • Deluxe Edition: Bonus: Kostüme- und Vorteilspaket (Relikte von Zaron, auch einzeln für 4,99 € erhältlich), drei Postkarten mit South Park Artworks. Exklusiv bei GameStop und dem Ubisoft Online Store. Kostet genau so viel wie die kleineren Editionen, also ein Schnäppchen. Preis bei Release: 69,99 € (Konsolen), 59,99 € (PC).
  • Gold Edition: Bonus: Season Pass. Was dieser alles beinhaltet, könnt ihr unter DLC nachlesen. Preis bei Release: 89,99 € (Konsolen), 79,99 € (PC).
  • Steelbook Gold Edition: Die Gold Edition (also inklusive Season Pass) in einem schicken Steelbook. Nur in den U.S.A. erhältlich.
  • Remote Control Coon Mobile Bundle: Enthält neben der Steelbook Gold Edition (also inklusive Season Pass und Steelbook) ein per App ferngesteuertes Coon Mobil. Exklusiv bei Amazon.com (U.S.A.) erhältlich. Preis bei Release: 189,99 $ (Versand nach Deutschland: 46,77 $).
  • Collector’s Edition: Bonus: The Coon Figur von ArtToyz (etwa 15 cm groß), Kostüme- und Vorteilspaket (Relikte von Zaron, auch einzeln für 4,99 € erhältlich), drei Postkarten mit South Park Artworks. In den U.S.A. ist auch der Season Pass dabei, bei uns nicht. Preis bei Release: 99,99 € (Konsolen), 89,99 € (PC).
  • Vorbesteller-Bonus für alle: Towelie als exklusiven Begleiter im Spiel. Wer zu spät kommt, kann ihn einzeln für 1,99 € dazu kaufen.

In allen Versionen ist ein gratis Download-Code für South Park: The Stick of Truth (Der Stab der Wahrheit) für die jeweilige Plattform enthalten. Der Vorgänger ist nun also auch in einer remastered Version für PlayStation 4 und Xbox One erhältlich. Denkt daran, dass dieses Spiel auf den Konsolen um mehrere Szenen geschnitten ist und keine deutsche Sprachausgabe enthält.

Spar-Tipp: Wenn es euch nur um Spielinhalte, und nicht um sonstige Extras geht, solltet ihr zu der Gold Edition greifen. Diese enthält in Deutschland als einzige den Season Pass. Denkt aber daran, dass der Season Pass einzeln 29,99 € kostet. Wenn ihr also die Standard-Edition deutlich günstiger bekommen könnt, kann es sich lohnen, den Pass einzeln dazu zu holen. Wenn euch gar nicht alle DLCs interessieren, sondern nur die drei großen, verzichtet ihr besser ganz auf den Season Pass. Die drei zusammen kosten nämlich 29,97 €.


Offizielle Produktbeschreibung



Über dem friedlichen Bergstädtchen South Park breitet sich Dunkelheit aus. Eine neue Macht erhebt sich, um das Böse herauszufordern. Eine Gruppe Superhelden wird sich zusammentun, angeführt von einem nachtaktiven Jäger, der geschworen hat, South Park vom Gesindel zu reinigen.
Erneut schlüpft der Spieler in die Rolle des „Neuen“. Als neuestes Mitglied der Coon und Freunde gestaltet er einen eigenen Superhelden, baut sich einen Ruf auf und nutzt die Superheldenkräfte, um South Park zu retten. Nur dann können Coon und Freunde ihren rechtmäßigen Platz als das größte Superhelden-Team aller Zeiten einnehmen und den Filmvertrag ergattern, den sie so redlich verdienen.
In einer Stadt in den Fängen des Chaos, erheben sich Coon und Freunde um den Tag zu retten.

Ein neuer Held erhebt sich

Jeder Superheld fängt mal irgendwo an. Alien, High-Tech-Sensation oder ein genetisch modifizierter Mutant? Jeder Spieler kann ein eigenes einzigartiges Kostüm erschaffen, eine individuelle Hintergrundgeschichte erfinden und stelle eigene Superheldenkräfte zusammenstellen, um der Superheld zu werden, den diese Stadt so dringend braucht.

Erkunde South Park bei Nacht

South Park bietet nicht nur zahlreiche neue Orte und Charaktere. Sobald die Sonne untergegangen ist, zeigt sich die zwielichtige Seite der Stadt. Es herrschen Chaos und Verwüstung auf den Straßen. Nachts zeigt sich eine völlig neue Welt, in der der Spieler seine Fähigkeiten nutzen und alles Nötige tun muss, um South Park zu retten

Coon und Freunde, vereint euch!

Es können bis zu 13 Mitglieder von Coon und Freunde vereint werden, inklusive Mysterion, den menschlichen Drachen und den berüchtigten Coon persönlich. Der Spieler kombiniert die eigenen Spezialfähigkeiten mit denen der anderen Superhelden von Coon und Freunde, um jeden zu eliminieren, der sich ihnen in den Weg stellt und bekämpft die dunklen Mächte, die ihre bösartigen Tentakeln über South Park ausstrecken.

Ein unfassbares RPG-Abenteuer

Ein komplett überarbeitetes Kampsystem bietet völlig neue Möglichkeiten. Der Spieler manipuliert Raum und Zeit auf dem Schlachtfeld. Ein verbessertes Looting-und Crafting-System bietet die Freiheit, Kräfte weiter zu entwickeln und zu verfeinern. Überall ist versteckte Beute zu finden, um eine individuelle Ausrüstung herzustellen.

Authentisches South Park – Ungeschnitten und mit deutschen Originalstimmen

Erschaffen, geschrieben, vertont und geleitet von Trey Parker und Matt Stone, den Erfindern der Serie, bietet South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe ein authentisches und interaktives South Park auf höchstem Niveau – urkomisch, unverschämt, komplett ungeschnitten und mit den deutschen Originalstimmen.