Du bist nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen im South Park Forum! Dieses Forum dient schon seit dem Jahr 2002 als Treffpunkt für South Park Fans und ist die Partnerseite von planearium.de. Falls dies dein erster Besuch bei uns ist, kann dir die Hilfe bei Fragen zur Bedienung des Forums weiter helfen.
Du solltest dich registrieren, um selber Beiträge zu schreiben und alle Funktionen nutzen zu können. Benutze dafür das Registrierungsformular, oder informiere dich zuvor ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden. Viel Spaß!

  • »Zwerg-im-Bikini« ist weiblich

Beiträge: 16 546

Dabei seit: 28. Februar 2004

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 17. November 2011, 18:36

15. Staffel (2. Hälfte) - eure Meinungen!

Welche Folge war am besten?

Insgesamt 23 Stimmen

0%

1508 - Ass Burgers

35%

1509 - The Last of the Meheecans (8)

9%

1510 - Bass to Mouth (2)

22%

1511 - Broadway Bro Down (5)

13%

1512 - 1 % (3)

0%

1513 - A History Channel Thanksgiving

22%

1514 - The Poor Kid (5)

Es darf wieder abgestimmt werden!

Letztes Mal fiel das Ergebnis ja sehr eindeutig aus, aber ich habe das Gefühl, dass es diesmal spannender werden könnte. Ich muss jedenfalls noch grübeln... Aber ihr könnt ja schon mal auflisten, wie eure Top7 für diese Staffelhälfte aussehen.

Ohne Wiederkehr

Rektalfurunkel

  • »Ohne Wiederkehr« ist männlich

Beiträge: 924

Dabei seit: 20. September 2010

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 17. November 2011, 20:04

Das stimmt, diesmal ist es eine sehr schwierige Entscheidung, wenn auch nicht so schwierig, wie in der ersten Hälfte.

1. Platz: Last of the Meheecans

Beim ersten platz viel mir die Entscheidung besonders schwer, aber diese Episode hat hauchdünn die Nase vorn. Sie wartet mit einer tollen Atmosphäre und einen interessanten und gesellschaftskritischen Thema auf, welches meiner Meinung nach verhältnismäßig subtil und vor allen Dingen gagreich umgesetzt wurde.

:8/10:


2. Platz: Diese Episode ist so ziemlich da krasseste Gegenteil zur eher ruhigen "Last of the Meheecans". Sie ist einfach nur abgedreht, bescheuert und verdammt witzig. Pluspunkte gibt es auch für die stilvollen Animationen.

:8/10:


3. Platz: 1%

Hier hat mich vor allen Dingen der Nebenplot mit seiner kritischen Aussage über die Occupy (bzw. sämtliche große) Bewegungen so wie die Reaktionen darauf überzeugt. Der Cartmanplot war zwar recht amüsant und mal was neues, aber alles in allem belanglos.

:7/10:


4. Platz: Bass to Mouth

Hier kam also endlich die Wikileaks-Folge und mir hat die Umsetztung recht gefallen, zwar alles andere als hintergründig, aber wenigstens witzig.

:7/10:


5. Platz: Ass Burgers

Recht amüsante Episode, die recht gut wiederspiegelt, was in Trey und Matt bezüglich South Park vor sich geht. Außerdem mag ich Wortspiele.

:7/10:


6. Platz: The Poor Kid

Die Grundidee war gut, ich habe mich über Mysterions Auftritt gefreut und einige gags (Agnostiker) waren ganz gut, aber insgesamt waren es einfach zu wenige und daurch war es recht langweilig.

:5/10:


7. Platz: Broadway Bro Down

Komplett unlustig, komplett langweilig, komplett nervig. Diese Episode steht in meiner Worst Ten Liste ganz weit vorne.

:0/10:

mintberrycrunch

Natursektschlürfer

Beiträge: 8

Dabei seit: 14. November 2011

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 17. November 2011, 21:35

die 2te hälfte der 15. staffel war super!!! die erste hat mich etwas enttäuscht mit schwachen folgen wie royal pudding oder funnybot aber mit last of the mechhecans(bestimmt falsch geschrieben sorry ^^), und 1% ist Trey und Matt ein Geniestreich gelungen. Auch mit der Schlussfolge der Staffel bin ich hochzufrieden, für mich mit last of the mechhecans die 2 besten folgen dieser staffel, mir gefiel bei der einen folge das spiel amerikaner müssen schauen dass die mexikaner sich nicht reinschmuggeln und wie butters dann vergessen wird und bei ner familie mädchen für alles wird sau komisch ^^lol, auf der anderen seite war ich begeistert von dem auftritt von mysterion in the poor kid und der kleine wettbewerb zwischen cartman und dem kindertyp (der der kenny und seine geschwister zu ihren ersatzeltern bringt) also ich bin rund um zufrieden mit dieser staffel (jetzt auch KEINE doppelfolge die auf der dvd fehlen wird) und freue mich auf die weiteren staffeln!!! :-)

Gerry

Marklar

  • »Gerry« ist männlich

Beiträge: 588

Dabei seit: 3. Dezember 2010

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 17. November 2011, 23:38

The Last of the Meheecans

Butters in der Hauptrolle. Mehr gibts dazu eigentlich nicht zu sagen. Die Verfolgungsjagd war etwas zu langgezogen, aber die Gags sitzen. Beste Folge der zweiten Staffelhälfte.

:8/10:


The poor kid

Wieder ein sehr witziger und unterhaltsamer Staffelabschluss. Wenig Durchhänger, coole Story und klasse Anspielungen. So darfs weitergehen.

:8/10:


Broadway Bro Down


Schöne Ideen, die oft etwas zu sehr ausgereizt wurden. Trotzdem, obwohl es schon wieder ein Randy-Plot ist, sehr unterhaltsam. Shelleys Story hat mir ebenfalls gefallen, Larry der Veganer war neben dem coolen Spider Man-Seitenhieb eindeutiges Highlight.

:8/10:


Ass Burgers

Schöne Folge nach der Staffelpause mit emotionalem Einstieg und south park-typischen Cop Out am Ende. Dazwischen ein netter Cartman-Subplot, ein funktionierendes Wortspiel - was will man mehr?

:7/10:

Bass to Mouth


Solide Folge, auch wenn Cartman hier zum x-ten Mal seinen Stiefel durchzieht, ohne dass es irgendeine Entwicklung gibt. Langsam wiederholt es sich einfach. An den Geistertieren hatte ich den meisten Spaß ("L..l...Lemmiwinks?"), die Wikileaks-Anspielung war allerdings eher unnötig, aber was soll's

:7/10:


1%

Nicht so mein Fall. Der Cartman-Plot war sehr bemüht und schon zu oft in ähnlicher Form dagewesen. Ansonsten viele schlechte Witze und Wanderbusch-Kalauer, die bei mir nicht gezündet haben. Nur "occupy the restrooms" hat herausgeragt.

:4/10:


A History Channel Thanksgiving

War überhaupt nichts für mich. Die Abgedrehtheit war da, aber Gags haben fast völlig gefehlt. Die Thor-Anspielungen habe ich nicht verstanden, nur Natalie Portman und Kyle beim Dinner war dann so was ähnliches wie ein Schmunzler, der die Folge noch auf einen Punkt rettet.

:1/10:
Mein Review-Blog

IMDb

Lastfm

Myslam

This is not jumping the shark. This is jumping the shark, coming back, shooting it in the balls, raping it, eating its flesh, consuming its soul, mounting its head on the wall, and doing the same thing to 12 more sharks just to be safe.

Rob

Melvin

  • »Rob« ist männlich

Beiträge: 83

Dabei seit: 30. März 2011

Wohnort: vier Wände

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 18. November 2011, 01:27

Da ich in den Threads zu den einzelnen Folgen nix gesagt habe, werde ich nun hier meinen Bockwurstgeschmacksverstärker beisteuern und mein Ranking für die (starke) 2. Staffelhälfte abgeben:

1. The Poor Kid
Absolutes Staffelhighlight für mich. Eine zeitlose, unterhaltsame, vielleicht nicht übermäßig lustige aber dennoch amüsante, kurzweilige Folge ganz nach meinem Geschmack. Das Thema ist nachvollziehbar dargestellt, die Charaktäre (besonders Cartmans) kommen wurderbar zur Geltung, Mysterion-Auftritt (es ist fast schon rührend wie Kenny seine Schwester beschützt), toll. Das Ende der Folge ist endlich mal wieder typisch South-Park überraschend, obwohl die Folge an sich vorhersehbar war. Eigentlich eine fast perfekte Folge, das einzige was mir fehlt ist ein größerer Schuss Witz, daher:

:9/10:

2. Broadway Bro Down
Für einige der absolute Tiefpunkt der Staffel, für mich, der von der Folge im Voraus wirklich null erwartet hat, da das Thema Musicals nun absolut nicht meins ist, eine der besten. Ich hatte durch Zufall zwei Tage bevor ich die Folge sah rein zufällig von dem Fail im Spiderman-Musical erfahren und fand die Umsetzung daher einfach nur urkomisch, genauso wie die Schauspieler, die in bester Broadway-Manier über Blowjobs singen. Bei der Frau in Randys Musical habe ich mich ehrlich ne ganze Weile nicht mehr eingekriegt. Ich kann verstehen wenn vielen das auf Dauer auf den Zeiger geht, ich fand es einfach nur total gaga und das ist etwas, was mir in anderen Serien einfach fehlt. Nicht zu vergessen auch Larry, schade das er sterben musste, als Shelly's Freund hätte er sicher potential zumindest für einige Nebenauftritte gehabt. Zum Abschluss sei noch der Times Square gelobt, toll gemacht, insgesamt:

:7/10:

3. Bass to Mouth
Catatafish, fuck yeah! Ne nette, unterhaltsame Folge die ohne wirkliche ups and downs vor sich hinplätscherte. Da gibts nicht viel zu sagen, außer, guter Durchschnitt!:

:6/10:

4. Ass Burgers/The Last of the Meheecans/1%
Die Stimmung in den ersten Minuten - phänomenal, man konnte regelrecht mitfühlen, das muss eine animierte Serie erstmal hinbekommen! Die Matrixtypen fand ich aber einfach überflüssig (ob es daran liegt das ich Matrix nie gesehen habe?!), genau wie die Fast-Food-Typen. Eindeutig sind die ersten Minuten die besten der Folge, danach war sie schwach. Da diese gelobten ersten Minuten aber wirklich brilliant waren kann ich mich zum absoluten Durchschnitt durchringen.

Ebenfalls durchschnitt, The Last of the Meheecans. Die Story war okay, Cartman als Border Patrol fand ich aber etwas übertrieben, genau wie die Verfolgungsjagd als Butters wieder über die Grenze will. In der Rolle gefiel mir Cartman nicht, keine Ahnung wieso, aber manchmal tue ich mich schwer wenn die Kinder so selbstverständlich in Erwachsenenrollen spielen, manchmal auch nicht, diesmal war es irgendwie so.

Das Rating von 1% wird durch Cartman gerettet, der in seiner Art, unbedingt absolut dramatisch sein zu müssen, voll aufgeht. Natürlich kann man seine Kuscheltiere nicht einfach wegpacken, nein, ein Cartman kann das nicht, sehr gut. Auch gut, die Restroom-Nummer, ansonsten nichts besonderes und recht langweilig. Die Folge hat zwei Gesichter und ist auch Durchschnitt.

:5/10:

5. A History Channel Thanksgiving
Nee, also diese Aliengeschichten...sorry, mag ich nicht, Aliens in SP empfinde ich mittlerweile nur noch als Platzhalter wenn ihnen nix besseres eingefallen ist. "Ach, machen wir mal wieder Aliens". Highlights: "Where the truth - is history!" und Natalie Portmans Wormhole (hmmm....no!), aber sonst, nichts pralles, ganz im Gegenteil. Mit Abstand die schwächste Folge der Staffel, mit Ach und Krach:

:1/10:

All in all fand ich die gesamte Staffel bis auf Funnybot und A History Channel Thanksgiving außerordentlich gut und unterhaltsam, ob sie besser war als die 14. mit ihrer Trilogie weiß ich noch nicht, dazu brauchts noch ein paar Tage. Trotzdem, so kann es für mich gern weitergehen.
"Joe, do you know anything about girls?" "Sure! They're those things with vaginas in them." (405)

Flo

Floderator

  • »Flo« ist männlich

Beiträge: 5 916

Dabei seit: 10. Dezember 2006

Wohnort: Ruhrpott

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 18. November 2011, 06:28

Broadway Bro Down ist ganz vorne mit dabei und der Bro Down wird mich und mein Umfeld noch auf Jahre amüsieren. Der Rest kann - wofür auch immer es gut ist - mein Gemächt kneten und ich hoffe, daß Staffel 16 auch Folgen enthält, die nicht nur MrsCartman begeistern.
Mod-Schrift | Troll-Schrift
Flo Aid | Flovatare@dA
朝から晩までお前を見る!

  • »Zwerg-im-Bikini« ist weiblich

Beiträge: 16 546

Dabei seit: 28. Februar 2004

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 18. November 2011, 12:19

Na komm, wenn ich mir die Reaktionen ansehe, fühlten sich doch wohl sehr viel mehr gut unterhalten ;). Wehe hier im Forum muss ich jetzt auch jede Woche den "Nur noch Fanboys mögen South Park" Quatsch lesen, selbst wenn die Folgen der Mehrheit gefallen haben.

Mir hat diese Staffelhälfte im Vergleich zu den letzten besser gefallen. Es war zwar keine total ausgefallene Folge dabei, aber das was sie können, haben sie gut abgeliefert.

1. 1 %
Ist glaube ich mein Favorit, weil sowohl die Anspielungen gestimmt haben, als auch die Geschichte um Cartman.

2. The Poor Kid
Kennyfolgen haben bei mir automatisch einen kleinen Bonus ;). Außerdem war seine Pflegefamilie unterhaltsam. Höchstens Cartman war mir etwas zu viel.

3. Broadway Bro Down
Je mehr ich darüber nachdenke, desto besser gefällt sie mir.

4. Bass to Mouth
Schwer zu bewerten, deshalb kommt sie in die Mitte.

5. The Last of the Meheecans
Hat mir beim ersten Ansehen etwas besser gefallen, aber immer noch eine gute Folge.

6. Ass Burgers
Trotz guter Ansätze zu viele enttäuschende Elemente (die Marshs schon wieder zusammen, schon wieder eine Verschwörung + Schießerei).

7. A History Channel Thanksgiving
War mir zu abgedreht und dafür ohne viele neue Ideen. Dann lieber so etwas wie Royal Pudding.

Flo

Floderator

  • »Flo« ist männlich

Beiträge: 5 916

Dabei seit: 10. Dezember 2006

Wohnort: Ruhrpott

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 18. November 2011, 12:56

Wehe hier im Forum muss ich jetzt auch jede Woche den "Nur noch Fanboys mögen South Park" Quatsch lesen, selbst wenn die Folgen der Mehrheit gefallen haben.

Das werde ich natürlich vermeiden. ;) Von mir kommt da höchstens ein gesalzenes Statement, das schon hier seinen Anfang nahm und sich nun dahingehend äußert, daß ich für meinen Geschmack wesentlich mehr aus den alten Folgen ziehe, als das heute noch der Fall ist. Das liegt wohl, wie ich schon andernorts erwähnte, daran, daß ich immer noch alte Maßstäbe an South Park anlege, die durch die neuen Folgen nicht mehr bedient werden: Die Abgedrehtheit ist der Tagesaktualität gewichen. Und ja, wenn sich das Paradigma einer geliebten Sendung so stark verschiebt, muß man sich als Fan entweder anpassen können oder eben noch eingefleischter werden.

Und naja, "gut unterhalten" zu werden mag eine schöne Sache sein, aber man ist dann auch nicht nachhaltig beeindruckt. Ich würde gerne mal wieder das Experiment machen, mir das South-Park-Gesamtwerk anzusehen und daraus meine Lieblingsfolgen zu extrahieren, um zu gucken, wieviele Folgen der jüngeren Vergangenheit es wirklich in die Topliste schaffen könnten. Gefühlt sind's nicht viele.
Mod-Schrift | Troll-Schrift
Flo Aid | Flovatare@dA
朝から晩までお前を見る!

  • »StatusZwo« ist männlich

Beiträge: 62

Dabei seit: 21. Juli 2007

Wohnort: Jena

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 20. November 2011, 18:38

1. The poor kid
:9/10:

2. Bass to mouth
:8/10:

3. The last of the Meheecans
:8/10:

4. Broadway Bro Down
:5/10:

5. Ass Burgers
:5/10:

6. 1 %
:4/10:

7. A History Channel Thanksgiving
:3/10:
An der eigenen Scheiße merkt man erst wie sehr man stinkt. (Thomas Aquin)

Julian B.

Großer Pisser

  • »Julian B.« ist männlich

Beiträge: 208

Dabei seit: 20. November 2011

Wohnort: Oberpfalz (Bayern)

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 20. November 2011, 21:10

Mein Favorit war klar "The last of the Mecheecans"
Butters in der Hauptrolle und Cartman in seinem Element, einfach Klasse.
Trey und Matt haben es wiedermal geschafft, ein Problem der amerikanischen Gesellschaft richtig witzig darzustellen.
Meine anderen Favoriten waren auch noch "1%" und "The Poor Kid"
insgesamt fand ich die zweite Staffelhälfte um einiges besser als die erste.

MrsCartman

boys being boys being boys being boys being boys

  • »MrsCartman« ist weiblich

Beiträge: 3 383

Dabei seit: 1. Dezember 2007

Wohnort: Nürnberg

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 26. November 2011, 09:07

also ich fand auch dass die staffel(hälfte) recht ausgeglichen und ein guter mix war! und soweit ich mich erinner kamen die meisten folgen bei der allgemeinheit doch recht gut an..?! naja egal, also hier mal meine persönliche reihenfolge:

1. 1 %
die episode steht bei mir ganz knapp vor "brodway bro down" auf platz1, in erster linie weil sie den cartman bzw clyde-frog bonus hat, aber es hat auch allgemein einfach alles gepasst!
der plot war gut aufgebaut, sie war stimmig, lustig, spannend und hatte einen (wenn für mich auch vorhersehbaren) twist am ende!

2. Broadway Bro Down
einfach genial, und genau genommen teilt sie sich meiner meinung nach den ersten platz mit 1%! die episoden waren beide super, aber von ihrer art so unterschiedlich dass man gar nicht sagen kann welche besser war..
auf jeden fall ein super randy-plot! das einzige was mir nicht so gefallen hat war der brodown, aber ansonsten..absolut genial! vorallem "spiderman" *g*
und ich hab mich sooo gefreut dass shelley marsh auch endlich mal wieder vorkommen bzw eine grössere rolle hatte! wirklich eine gelungene episode..

3. The Poor Kid
ich mochte die episode bzw die darstellung und etwas anderen einsatz von mysterion, so gefiel er mir irgendwie viel besser und die grundstory war echt cool! ich hab mich auch gefreut dass es mal wieder eine kenny- bzw kennys familie-episode gab! ausserdem waren die "my mom is so poor"-jokes so genial, ich musste echt oft lachen..

4. Ass Burgers
die episode könnte eigentlich genau so gut auf platz 3 stehen, aber..da sie SO vollgestopft war gebe ich "the poor kid" mal den vortritt, die war einfach eher was neues! bei "ass burgers" mochte ich den gesamten cartman (und kyle) plot sehr, und die mr. mackey-szene am ende hat mich sehr zum lachen gebracht! alles andere war mir aber etwas zu viel, also nur die matrix- oder burger-leute hätten es auch getan! die auflösung mit stan (alkohol usw) fand ich so teils-teils, aber zumindest kann man sagen dass er jetzt doch etwas mehr nach seinem vater kommt, und das fand ich gut *g* ausserdem hats mich natürlich sehr gefreut dass randy und sharon wieder zusammen gekommen sind..

5. Bass to Mouth
den gossip-ansatz usw fand ich richtig richtig gut, aber als dann "nur" eine ratte dahinter steckte wars mir einfach schon zu abgedreht! wobei es natürlich eine lustige wikileaks-parodie war und die verbindung zu lemmiwinks auch super war! dass die ganzen tier-prinzen mal wieder vorkommen fand ich schon cool..
also eigentlich keine schlechte episode, man könnte sie auch höher einstufen, es tut mir irgendwie richtig leid dass sie so weit runtergerutscht ist, aber die anderen waren im ganzen einfach noch etwas stärker, und "ass burgers" hat einfach noch diesen fortzsetzungs-bonus.. (wir haben die ganze staffel-pause gefiebert und gebangt wie es mit stan und seiner familie weitergeht, und diese episode brachte dann endlich die (in meinen augen sehr positive) auflösung..)

6. The Last of the Meheecans
auch die episode fand ich nicht schlecht, war eine schöne butters-episode und ein gutes zusammenspiel zwischen ernst und spiel der jungs! aber wie grade schon gesagt..die anderen waren einfach etwas stärker, deshalb steht sie so weit unten, was sie eigentlich gar nicht verdient hätte! generell war die ganze staffel-hälfte diesmal ja recht gut..

7. A History Channel Thanksgiving
von der episode hab ich ja so gut wie gar nichts erwartet, und sie hat mich deshalb dann auch sehr positiv überrascht! also ich fand sie nicht so schlecht wie gedacht, ich fand sie eigentlich gar nicht schlecht, und den letzten platz hat sie eigentlich auch nicht verdient, aber wie gesagt, die anderen waren halt doch etwas stärker..
die episode war eine gute mischung aus alltag und abgedreht und hatte teilweise echt gute szenen, das mit den aliens usw hat mich gar nicht gestört!

alles in einem war diese staffel-hälfte diesmal wieder wirklich super und eine gute mischung! die letzten plätze zu verteilen war gar nicht so leicht, eine top3 hätte eigentlich auch gereicht, die anderen waren alle ungefähr gleich gut! jede hatte ihre vor- und nachteile..
und eine richtig schlechte episode gab es in dieser hälfte finde ich nicht..

zusammen mit der ersten staffel-hälfte hat mir die 15. staffel sehr gut gefallen, ich finde sie haben sich sogar wieder etwas gesteigert.. :)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »MrsCartman« (26. November 2011, 09:15)


KGF

Traumdeuter-Hobbit

  • »KGF« ist weiblich

Beiträge: 4 561

Dabei seit: 29. Februar 2004

Wohnort: im niederbayerischen Gebirge

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 24. Oktober 2013, 12:02

So, nun noch ein Beitrag zu einem alten Thema... Hier meine Rangfolge der 2. Hälfte der 15. Staffel:

1.) 1514 - The Poor Kid
Mein klarer Favorit, eine super Kenny-Folge, sogar mit seinem Alter Ego Mysterion, der wieder sehr heldenhaft in Erscheinung tritt. Dazu noch Cartman, wie er leibt und lebt und am Ende noch sein Fett weg bekommt. Was will ich mehr? Gut, ein paar flache Witze weniger hätten auch gereicht. Insgesamt solide 9 von 10.

2.) 1511 - Broadway Bro Down
Eine etwas andere Randy-Folge, durch das Musical-Thema schonmal sehr ansprechend für mich, und sehr unterhaltsam, was sie draus gemacht haben, wenn es auch teilweise wieder zu vorhersehbar wurde. Das ganze "Bro"-Getue nervte zwar auch auf Dauer, aber insgesamt gute 8 von 10.

3.) 1508 - Ass Burgers
Nach den durch "You're getting old" hoch gesteckten Erwartungen konnte diese Folge fast nur enttäuschen. Sie hatte zwar was, auch das Wortspiel "Ass Burgers - Asperger's" konnte die Folge ganz gut tragen, aber das Ende war dann, wie gesagt, doch wieder etwas enttäuschend. Trotzdem noch über'm Durchschnitt, etwa 6 von 10.

4.) 1510 - Bass to Mouth
Jetzt wird's schon schwieriger... Die Folge fing ganz interessant an, und auch das Wiedersehen mit Lemmiwinks war nett, aber irgendwie fand ich sie dann einfach nur seltsam. Da wurde das aktuelle Thema zu sehr in einen vielleicht wenig dazu passenden Plot reingedrängt. Etwa 4 von 10.

5.) 1512 - 1 %
Interessanter Ansatz... Cartman hatte mal eine ungewöhnliche Rolle. Aber das war auch schon das einzige, was die Folge für mich interessant machte. Und wie die meisten "gravierenden Veränderungen" in SP, wird das wohl nicht lange anhalten. Etwa 3 von 10.

6.) 1509 - The Last of the Meheecans
Butters-Folge... sagt schon alles bei mir. Cartman war ganz witzig am Schluss, aber ansonsten nicht mein Fall. Etwa 1,5 von 10.

7.) 1513 - A History Channel Thanksgiving
What the F... was that?! Verarschen kann ich mich alleine. Und besser. Naja, wenn's hochkommt, 0,5 von 10.

Also, 1-2 Highlights für mich, ansonsten plätscherte auch diese Staffelhälfte etwas dahin.