Isaac Hayes verlässt South Park

  • Och das find ich jetzt aber auch mal echt schade :(
    Ich fands schon dumm, dass Chef in den letzten Folgen ohnehin nur noch selten vorkam, aber dass er jetzt ganz verschwinden soll ist schon traurig.
    Schade, schade, aber was will man machen...

  • Zitat

    Original von Nebel
    Mir würde es besonders gefallen, gäbe es einen richtig dämlichen Grund ihn verschwinden zu lassen, der in nur einem Nebensatz erklärt wird.


    ja, so wie kennys wiederkommen in 617 - Red Sleigh Down.


    sehr schade das er geht. ich würd mir wünschen das er wenigstens verschwindet aber nicht stirbt um so vielleicht ein wiederkommen zu ermöglichen (eher unwahrscheinlich)

  • Naja er könnte ja umziehen... Damit wäre er weg und wäre weiterhin am Leben... Was man da machen könnte wäre vielleicht, dass er in den Kriegsdienst oder so versetzt werden muss, sowas wie bei Pearl Harbor... Oder er fliegt aus der Schule raus, weil sich die Schule den "teuren" Chefkoch nicht mehr leisten kann, und er muss umziehen...
    Ich finde nicht, dass SouthPark zu weit gegangen ist... Ich finde es sehr übertrieben von der Scientology so zu reagieren, haben sich Juden, Katholiken (Ausnahme Bloody Mary), Mormonen so aufgeregt... Ich finde es übertrieben, dass eine Religion oder auch Sekte sich angepisst fühlt, wegen einer Serie, da gibt es viel schlimmeres über dass sich die Religionen/Sekten aufregen und kümmern sollten... Sehr schade...


    Es ist unglaublich bitter... War ein sehr nette Stimme, aber der Vorteil an den deutschen Folge ist, dass sie weiterhin (2Jahre) nicht auf Chef verzichten müssen...


    Ich werde sein "Hello there children" vermissen...


    Vorallem hoffe ich, dass sich sowas nicht ausweitet, denn nicht, dass bald noch mehr Leute keinen Bock mehr haben...

  • ABER, das zeigt mal wieder, dass South park immer noch was bewegen kann und die Leute richtig anpisst! Von wegen South park kümmert keinen mehr, weil sich alle schon dran gewöhnt haben...

  • ja ist echt mal ne blöde sache.


    zudem war chef auch einer der charaktere die im deutschen auch gut klangen... meint ihr die würden falls der englische sprecher wirklich nur ersetzt wird im deutschen auch nen neuen einführen???? fänd ich sehr blöd, war irgendwie immer nett kent brockman zu hören wenn man chef sieht.

  • Zitat

    Original von TheDude
    war irgendwie immer nett kent brockman zu hören wenn man chef sieht.


    stimmt, ist mir nie aufgefallen! 8o

  • Schon komisch;
    Cartman ist Jesus und wird ans Kreuz genagelt - Isaac bleibt.
    Alle katholischen Priester sind hochgradig pädophil - Isaac bleibt.
    Mormonen glauben anscheinend wirklich jeden Scheiß - Isaac bleibt.
    Eine Madonnen-Statue scheißt eine Fontäne Blut auf die Gläubigen - Isaac bleibt.


    ......Scientology wird als die geldgeile durchgeknallte Ufo-Sekte dargestellt, die sie wirklich ist - Isaac schmollt und geht, weil religiöse Ausrichtungen in ihrer GESAMTHEIT beleidigt werden. :P


    Er mag ja ein ganz netter Kerl sein, der Herr Hayes, aber ich bin immer noch der Meinung, dass Scientologen die allergrößten Vollidioten sind. :egal:


    Zitat

    Original von TheDude
    meint ihr die würden falls der englische sprecher wirklich nur ersetzt wird im deutschen auch nen neuen einführen????


    Sorry, aber der Denkansatz ist echt total bescheuert. ;)

    Zitat

    Helmut Thoma
    „Im Seichten kann man nicht ertrinken.“
    „Der Köder muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler.“

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von crypt ()

  • Zitat

    Original von crypt


    Sorry, aber der Denkansatz ist echt total bescheuert. ;)


    wieso? es kann ja sein (falls sie einen anderen sprecher nehmen) dass sie über seine neue stimme reden. und dann würde einen neue deutsche stimme passen!

  • das dauert aber noch 3 jahre bis wir das in deutschland merken (10. staffel).


    Nun, er ist weg ... zurückkommen wird er nicht mehr und was lernen wir daraus?


    Echt Schade um ihn, habe ihn so gerne singen gehört... aber die wenigen Auftritte in letzter zeit... ich glaube so groß wird der Verlust nicht, da wir ja sozusagen "langsam" dran gewöhnt wurden dadurch das er weniger da ist.


    Sterben soll er und Scientology nochmal mit einer anspielung darauf in ner folge vorkommen ;) Aber das wird nicht passieren, da wiederholungen dumm sind..

  • Zitat

    Original von SpOiK
    wieso? es kann ja sein (falls sie einen anderen sprecher nehmen) dass sie über seine neue stimme reden. und dann würde einen neue deutsche stimme passen!


    Was hat die Synchro denn mit Sprecherwechseln im Englischen zu schaffen?
    Welchen Grund hat RTL denn eine andere Stimme zu nehmen, wenn im Original gewechselt wird? ?(


    Das schert die genauso wie es Comedy Central kümmert, dass Jimbo bei uns nicht mehr von Arne Elzholz gesprochen wird. Neue Figur - neuer Sprecher. Figur bleibt - gleicher Sprecher. Ich sehe da absolut keinen Sinn. Mal ganz davon abgesehen, dass CC einen neuen Sprecher für Chef mit aller Sicherheit versuchen wird, seeeehr ähnlich anzulegen.


    In erster Linie wird doch synchronisiert, weil die 95% der Zuschauer eh keinen Bezug oder Zugang zum Original haben. Warum sollte man dann das Publikum umgewöhnen, obwohl es wahrscheinlich 1:1 die gleiche Figur bleiben wird? ;)

    Zitat

    Helmut Thoma
    „Im Seichten kann man nicht ertrinken.“
    „Der Köder muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler.“

  • Ich finde allerdings auch, dass Chef ohnehin kaum mehr zu sehen war, jedenfalls sollte das auffallen, wenn man mal die neuen Staffeln mit den Alten vergleicht.
    Ich hab mich mal über Scientology informiert. Es wird unheimlich Wert darauf gelegt, dass man sich von Menschen entfernt, die schlecht über die Scientology reden, notfalls auch von Familienmitgliedern. Es ist durchaus möglich, dass man Druck auf Hayes gemacht hat. Aber egal.
    Isaac Hayes verlässt South Park, da kann man nix machen...
    Nächste Frage: Was jetzt mit Chef?
    Ich würde sagen, dass ein einfaches "Nicht erwähnen" zu langweilig und zu einfach wär.
    Vielleicht lässt sich Hayes dazu überreden, ein paar Sätze für eine letzte Folge mit Chef zu sprechen? Dann wäre das schon mal in der Theorie ein möglicher guter Abschluss.

  • Ich wäre für die Umzugssache, oder er muss zum Militär...


    Vielleicht trifft er auch eine Frau und heiratet (nicht wie Sokubus) und musss dann umziehen... Aber er muss überleben... Vielleicht ist es auch nur ein PR Gag, hat jemand daran schon mal gedacht, wäre zwar ein ultrast komischer PR Gag und nunja, sehr komisch... *g*

  • Mir ist grundsätzlich eigentlich ziemlich wurst, wie Chef aus der Serie geschrieben wird. Aber diesen Vorschlag fänd ich auch ziemlich dufte :D


    Zitat

    Original von Nebel
    Ich schließe mich der Mehrheit an. Besser sie töten den Chefkoch, als dass er eine andere Stimme bekommt, das wäre einfach nicht das selbe. Mir würde es besonders gefallen, gäbe es einen richtig dämlichen Grund ihn verschwinden zu lassen, der in nur einem Nebensatz erklärt wird.


    Aber allgemein finde ich die Aktion echt das Letzte. Null Rückgrat diese verkackte Sekte. Ich mein, die heilige Jungfrau hat aus'm Arsch geblutet! Das war echt schon derb für meinen Geschmack und man kann trotzdem darüber hinweg sehen. Die Scientology-Geschichte hingegen ist einfach nur lächerlich ... und I. Hayes gleich mit. :rolleyes:


  • Naja, aber diesmal ging es ja wirklich gegen ihn und das, an das er wirklich glaubt... Wenn er nicht an Jesus glaubt und kein Mormone ist, warum sollte ihn das dann scheren...
    Also...

  • Nicht zu vergessen die Kurzepisode mit Russell Crowe und der Anspielung auf “Gladiator” und “Battleship Earth” (als John Travolta, Scientologe, Anmeldeformulare oder ähnliches an die Kinder gibt und Cartman sich damit den Arsch abwischt z.B. ). Warum hat der da eigentlich nicht reagiert?
    Oder in “Are you there, god? It’s me, Jesus”, wie Gott dargestellt wurde...
    Durchaus verlogen von Hayes, wenn man genau überlegt.