1001 - The Return of Chef

  • ...oder wir hoffen einfach für ihn, dass er mit seinem scientologischen Gedankengut Recht behält und zwar als Thetan in einen Menschen mit einer ganz ähnlichen Stimme fährt, der dann zufällig aufs Trey und Matt trifft. Vielleicht wird das was.
    Mit alten Aufnahmen auferstehen lassen? Wo dann jeder weiss, dass Hayes nunmal schon tot ist, wäre das bestenfalls interessant, aber nicht so gut. Ich könnte mir das persönlich nicht ewig anhören. Dann lieber doch auf Chef verzichten und sich die alten Chef-Folgen reinziehen bei Bedarf.

  • Außerdem war das in der Episode zwar "absichtlich schlecht", aber das war doch ein Story-mäßiger Notnagel, um die Methode überhaupt nutzen zu können. So groß ist der Fundus an Chef-Sätzen auch nicht, als dass man den ohne weiteres mit altem Material auferstehen lassen könnte. Jetzt wo ich drüber nachdenke ist der ganze Päderasten-Plot wahrscheinlich ausschließlich auf dem Fakt gewachsen, dass Chef in all den Folgen fast ausschließlich über "make love" und "the children" redet. ;)

  • FORTSETZUNG!!! Ich als Star Wars Fan war total überzeugt von der Folge, fand sie einfach nur geil. Wünsch mir unbedingt mal ne Fortsetzung mit Darth Chefkoch, das wär wahrscheinlich das größte für uns Star Wars / Sp-fans... :headbang:

  • Ich finde die Folge ziemlich bescheuert, da ich nicht ok finde wie Chefkoch dargestellt wird und vor allem wie er abgetreten ist. Er war sehr oft ne Schlüsselfigur der Folge und war immer für die Jungs da und da wird er wie ein Idiot dargestellt und wird auch wahrscheinlich nicht wieder auftauchen.

  • auch wenn es für mich als chef-fan immer etwas "schwierig" ist, diese folge anzuschauen, ist sie einfach nur das gelungenste, was t&m hätten machen können und vom witz, der durchgehend eine auflockernde wirkung an einzelnen stellen hatte, sowie vom satire-faktor einfach mehr als genial war. das geht von witzen wie "joobs" bis hin dazu, dass sie die jungs "auffordern müssen, zu gehen"!
    einfach klasse, t&m haben so unbeschreibliches talent, dass es schon scheiße ist, dass SP so unbedeutend auf mtv/comedycentral irgendwann etwa 22:00 läuft, wobei anscheinend jede folge nur einmal kommt. da ist es super, dass man die nun frei im internet anschauen kann


    die opposition zur popkultur, ergebnis alternativer denkprozesse, die karikatur von menschen...

  • Mir hat diese Folge nicht besonders gut gefallen. Ich fands nervig, das Chef so komisch gesprochen hat, außerdem fand ich, dass dieses Thema in "Cartman Joins NAMBLA" besser behandelt wurde.


    Hätte man Chef nicht einfach aus der serie streichen können, diesen Abgang fand ich etwas schade.

  • Mir hat diese Folge nie so wirklich gefallen. Und der Grund ist ein
    einfacher: ich habe sie in der Vergangenheit einfach nicht verstanden.
    Durch Zufall hatte ich mich heute mal spaßeshalber mit den Reaktionen
    Scientologys auf die Folge "Schrankgeflüster" beschäftigt. Und erst
    danach habe ich begriffen, wie es überhaupt dazu kam dass Chefkoch nicht
    mehr in der Serie ist.


    Direkt danach habe ich mir sofort diese Folge noch einmal angeschaut.
    Und nun erschien sie mir in einem komplett anderem Licht. Ich hatte fast
    Tränen in den Augen. Diese Folge ist einfach nur grandios, sie hat
    Herz, Menschlichkeit und appelliert sowohl an das Gute im Menschen, als
    auch an die Vernunft.


    Von einer Folge, die ich immer absolut mies fand, ist sie nun zu einer meiner (vielen) Lieblingsfolgen aufgestiegen.


    Einfach grandios was Stone und Parker dort geleistet haben!


    Allverollste 10 Wichtel !!!!!


    Und jaaaa, ich weiß. Necroposting des Jahrtausends... :D Aber extra nen neuen Thread aufmachen erschien mir auch nicht recht. Passt ja thematisch hier perfekt rein.



    Und wo ich grad schon mal dabei bin. Hier wurde sich ja auch immer gewundert, was das mit der Star Ward Referenz sollte. Nun, zuerst muss ich sagen, dass ich das rein von der Stimmung her auch störend fand. Denn die Abschlussrede an ihn war einfach grandios und in sich ein würdiger Abschluss. Das Erscheinen von Darth Chef war dann von der Stimmung her schon ein Bruch. ABER: es war dennoch eine großartige und stimmige Referenz! Ich wills mal so erklären. Ganz früher, als es nur die alten Star Wars Filme gab, hab ich immer gedacht es ginge bei Star Wars um Luke Skywalker als Hauptfigur. Erst mit den später produzierten Vorläufern war klar worum es wirklich geht, nämlich um die Geschichte von Anakin Skywalker. Um einen eigentlich guten und aufrechten Mann (wozu er am Ende von Stwar Wars 6 letztendlich auch wieder wieder wurde!), der von den äußeren Umständen und durch Manipulation in die Hände des Bösen getrieben wurde. Und genau hier ist die perfekt passende Referenz zum Synchronsprecher von Chefkoch wieder zu finden. So betrachtet ost diese Szene einfach nur genial gewesen, selbst wenn es von der Stimmung her am Ende auf den ersten Blick nicht so recht gepasst zu haben scheint.