1007 - Tsst

  • Ja, man kann auch erwähnen das Eric ein Löffen aus der grapefruit nimmt und ein kleines loch drinne ist, in den nächsten szenen ist sie aber wieder voll ^^


    schon der zweite fehler den ich jetzt gefunden habe Oo

  • Hahaha, die Nannys haben voll bekommen, was sie verdient haben! :D
    Nicht schlecht, die Folge, 8/10!
    Wurde gegen Ende eigentlich was bestimmtes parodiert?
    Kam mir so vor.

    Man kann nicht immer gewinnen.
    Und wenn man mal nicht gewinnt, kann man es ganz bestimmt nicht der Person vorwerfen, die gewonnen hat.


    Das gilt natürlich nur, solange es nicht Phill Collins ist!

  • Jetzt hab ich die Folge auch gesehen... und weil ich so spät dran bin bleibt nur noch zu sagen, dass ich sie auch sehr gut fand! :)


    Ich bin mir ziemlich sicher, dass das auskotzen von diesem schwarzen Schleim eine Filmparodie ist... mir will nur nicht einfall worauf :aeh: Aber laut SP Scriptorium gibt es schon mal folgende Filmanspielungen in der Folge:


    Zitat

    The Dark Crystal - Nanny Skexis, from the species Skexis in the movie, akin to old crows.
    Return of the Jedi - the holographic Cartmans
    Contact -
    Altered States - Cartman in various states of being
    Mad Max - "you have a choice, hack through the metal or through your leg, through your leg is faster"


    Und Cartman ist ausserdem wirde 8 Jahre alt ;)


    Ich fand es übrigens erschreckend, dass die Original Super-Nanny der deutschen sogar ähnlich sieht...


    Alenny : da sind zwar Kabel zu sehen, aber das ist nur eine Illusion. Cartmans Mutter läuft nämlich durch sie hindurch, als wären sie nicht da ;)

  • ZiB: Das ging mir genauso, ich hab auch gedacht, der liegt neben ihr.
    Ist ein klein wenig schade, dass der Schlampen-Aspekt so weggelassen wurde, aber da die Folge trotzdem echt super ist, macht das auch nix. ;)

  • Zitat

    Original von Zwerg-im-Bikini
    Ging es euch eigentlich auch so, dass ihr erwartet habt, dass Cesar neben Ms Cartman im Bett liegt, als Eric sie töten will? ;)


    Ja. ;)


    Zitat

    Irgendwie wurde in der Folge kein einziges mal Bezug darauf genommen, was für eine Schlampe sie ist. Nun gut, sie hat einen "Freund" gesucht... aber trotzdem war es für mich etwas irritierend.


    Man könnte Cesars Aussage "Let him go. He'll be back. This a good opportunity for you to relax and enjoy your favorite hobby." als in diese Richtung gehend interpretieren. Die beiden gehen ja danach auch gemeinsam aus dem Zimmer. Oder bin ich einfach schon zu verdorben? :D

    Wir haben ein paar Kinder gefunden. Sind das Ihre? - Nein. - Bringt sie nach Hause.


    Im Blick zurück entstehen die Dinge, die dazu führen, dass wir uns finden.

  • Wow kann ich nur sagen.... eine super Folge.
    JOa das am Anfang hat mich auch an Saw erinnert... und ich dachte erst auch, dass der Anblick vom dog whisperer im Bett seiner Mutter Cartman aufhalten würde... aber das war schon gut so.
    Cartman hat mich in der Nacht an so ne "vom Teufel besessene" Person erinnert, wie es auch schon in div. Filmen zu sehen war.

    Wenn ist das Nunstruck git und Slotermeyer? Ja!...
    Beiherhund das Oder die Flipperwaldt gersput!

  • Mich hat das ehr an THE GREEN MILE erinnert mit john coffey, der so toll krankheiten aushustet...also als ob Cartman sein altes Ego auskotzt oder so

  • interessant fand ich auch, dass doch wieder viele nazi anspielungen waren. das "wir müssen die juden ausrotten", der essensvergleich mit auschwitz, dann cartmans hunger verglichen mim holocaust und dann auch noch das mit hitler...
    wollt ich nur mal gesagt haben.

  • Zitat

    Original von Pyrit
    Cartmans Blick und die Musik, als seine Mutter ihn in den Arm nimmt ähnelt sehr dem Ende von "A Clockwork Orange".

    nein?
    ich meine das grinsen von cartman-meinetwegen.
    aber hätten sie auf clockwork orange anspielen wollen hätten sie doch den 2. Satz aus Beethovens 9ter Symphonie genommen und den berühmten Satz ,,And I was cured, allright" gebracht,oder??
    wobei mich die thematik grad etwas an clockwork orange erinnert-kann man den menschen zum guten zwingen??hat auch züge von goethes faust wennich das mal erwähnen darf

  • Also A Clockwork Orange kann seh ich da überhaupt nicht. Gerade wegen des Schlusses, dass verändertes Verhalten auch die Persönlichkeit ändert. Das funktioniert bei Cartman ja tatsächlich und in A Clockwork Orange eben gerade nicht! Und was die Mutter-Sohn oder Eltern-Sohn-Beziehung anbelangt sind da auch gar keine Parallelen zu finden. Auch die Schlussszene kann ich mit nichts in A Clockwork Orange in Verbindung bringen. Da würde ich auch eher an sowas wie Omen oder so denken. (Ohne mich damit jetzt besser auszukennen.)

  • Zitat

    Original von kid
    Also A Clockwork Orange kann seh ich da überhaupt nicht. Gerade wegen des Schlusses, dass verändertes Verhalten auch die Persönlichkeit ändert. Das funktioniert bei Cartman ja tatsächlich und in A Clockwork Orange eben gerade nicht!

    stimmt, weil cartman ja sich tief innendrin irgendwo ändert.
    wobei man es ja auch so interpretieren könnte dass sich das böse in ihm nich abtöten lässt- und dann wäre es doch stark an clockwork orange dran, also dass er zwar gebrochen werden kann, aber die böse ader in ihm weiter fliesst. aber das wäre etwas zu weit finde ich.......das verhältnis von mutter und sohn zeigt insofern paralellen, wenn auh natürlich nur sehr vage,als dass alex für seine mutter ja auch kein rechter sohn war und so aber wie gesagt, ich hab ja auch gesagt dass die vergleiche weitestgehend hinken

  • Gefiel mir sehr gut die Folge. Die Szenen mit den Nannys waren einfach klasse. Und auch die Szene als Cartmans "Ichs" zu sehen waren :D
    Also das war die bisher beste Folge der 10. Staffel.

    Loo loo loo, I've got some apples, loo loo loo, You've got some too. Loo loo loo, Let's make some applesauce, Take off our clothes and loo loo loo

  • Kann es ein dass der Folgenname "TSST" auf das Geräusch anspielt, das kommt wenn die da an Cartmans Ohr zippen? Und wenn ja...WAS WILL MAN UNS DAMIT SAGEN?!?!