2 neue Filme geplant

  • Zitat

    Original von Midas Stinner
    Ich werde beide Filme sehen


    ...lol... Cool, ich glaube ich auch...


    Wolfgang : Des wollen wir ehrlich gesagt nicht hoffen... Ich würde so einen Film gerne schon mal im Kino sehen, ich habe damals SP der Film auch nicht im Kino gesehen, war damals nicht der SP Fan, heute werfe ich es mir vor...
    Im Kino solche Filme zu sehen, ist denke ich viel geiler, jedoch denke ich auch nicht, dass es beide Filme in deutschen Kinos gibt, aber "nein, ich wills nicht hören", sie kommen ins deutsche Kino... *g*
    Und darüber muss man ja eyyy noch nicht diskutieren...

  • Natürlich wäre es am besten, wenn sie hier im Kino laufen, und es ist auch ziemlich wahrscheinlich. Aber 100 % sicher ist es halt nicht... Genug Komödien landen nur als DVD-Veröffentlichung bei uns. Trey und Matt werden wahrscheinlich nicht mit namenhaften Stars drehen, also ist das auch schon mal ein Grund, warum der Film nicht bei uns laufen könnte.


    Und nur weil ein Film gut ist bedeutet das leider nicht, dass er auch ins Kino kommt (bestes Beispiel: Donnie Darko, trotz namenhafter Schauspieler). BASEketball lief auch nie in deutschen Kinos.


    Sicher weiß man es halt erst, wenn ein Starttermin bekannt gegeben wurde, bis dahin heißt es warten ;)

  • Hier etwas aus der LA Times vom 02.05.2007 zum Film "Giant Monsters attack Japan":


    The 'South Park' guys going for a G? Monstrous!


    A G-rated film from the creators of "South Park"?


    J.F. Lawton was 6 years old when he saw the James Bond film "You Only Live Twice" (screenplay by Roald Dahl!) in 1967. But the film's peek at an exotic Japanese culture, with its kimonoed beauties and training camps full of stealth warriors, had him hooked. Young Lawton began devouring books about Japan, studying martial arts and, inevitably, delving into the antagonistic latex world of Rodan, Mothra and Godzilla.
    Thirty-nine years later that Nipponphilia paid off. His original comic screenplay, "Giant Monsters Attack Japan!," is a deadpan pastiche of a variety of Japanese pop cultural forms, icons and fetishes. Ninjas, samurai, cutesy mini-monsters, giant robots and the country's most enduring export, city-stomping mega-monsters played by men in rubber suits, all make appearances in an amusing story about an 8-year-old American boy obsessed with Japanese pop culture who moves to Tokyo when his widowed father is transferred there for work.
    Lawton plays all of these clichéd cultural inventions straight, as actual elements of a modern Japanese society that has long since made peace with its little monster problem. And in keeping with the original films' goofy innocence, Lawton always intended the film to engage children at a PG or even G level, with the filmmakers forgoing CGI for the old-school technique of nothing but a sculpted bodysuit and a committed actor.
    "I'm not sure exactly where the ratings board is on monster-to-monster violence, what their reaction is to men in rubber suits wrestling but never getting hurt," Lawton says, laughing.
    Well, if there's a filmmaking pair that can get imaginative feedback from the ratings board, it's Matt Stone and Trey Parker, who have signed on to direct and produce "Giant Monsters!" Parker and Stone have desecrated everyone and everything in the crudest ways possible in "South Park," its film treatment "South Park: Bigger Longer & Uncut" and their last feature, "Team America: World Police." And Parker wrote and directed the four-quadrant slam-dunks "Orgazmo" and "Cannibal! The Musical," so it's not immediately obvious why this is a perfect match.
    "It's funny, Trey and Matt said that they felt that they could do a G movie or a PG movie easier than they could a PG-13, because it's their nature to push an issue," says Lawton, pointing out that as filthy as some of their material is, there is still a childlike (or childish, depending) quality.
    When Lawton ("Pretty Woman," "Under Siege," the Japan-set "The Hunted") sent out his screenplay, he appended a one-page primer on the ubiquity of Japanese pop culture in America (see: anime, manga, Pokemon, horror remakes, etc.). He also scattered throughout his pages digital color photos of anime characters, giant robots and classic monsters.
    "I knew that I was dealing with a lot of imagery that is very familiar to any 14-year-old kid who's into anime and reading manga and all that, but might not be obvious to a studio executive," he says.
    Nickelodeon and Paramount — or their younger executives, anyway — were indeed hip to Lawton's script, especially once Stone and Parker got excited by its possibilities. Shooting will have to wait until the "South Park" creators have finished the current season of their show and then direct the teen comedy "My All-American," written by Jeff Roda.
    "I was terrified when I wrote it that people would say, 'OK, great, we'll do this and we're gonna CGI all the monsters,' " Lawton says. "And Matt and Trey want to do it with guys in rubber suits, which is what it needs to be. There's something really special about that."


    Quelle: www.spscriptorium.com

    You woke up this morning,
    got yourself a gun,
    Mama always said you´d be the chosen one.
    She said: You´re one in a million,
    you´ve got to burn to shine,
    but you were born under a bad sign
    with a blue moon in your eyes...

  • Kein Film, aber quasi: All About Mormons – The Musical. Discuss.


    Das Gerücht daran ist übrigens nur das Mormonen-Thema. Der Rest ist vom New York Theatre Workshop bereits bestätigt:

    Zitat

    A NEW MUSICAL
    By Trey Parker, Matt Stone and Robert Lopez
    August – September 2010


    Matt Stone and Trey Parker, the creators of “South Park,” team up
    with Robert Lopez, the Tony Award-winning composer/lyricist of Avenue Q,
    on a new musical.

  • An diesem Musical arbeiten sie schon eine ganze Weile (2007?), aber mich wundert es gerade selber, dass es noch keinen Thread dazu gab und ich das Thema wohl auch in den Planearium-News zu stiefmütterlich behandelt habe. Vielleicht weil es sich so lange hingezogen hat, dass man gar nicht mehr damit gerechnet hat, dass es tatsächlich auf die Bühne kommt :D,


    Leider habe ich gerade keine Links parat, aber es könnte etwa ein Jahr her sein, dass über die Proben berichtet wurde, und dass es "bald so weit" sein würde. Dass das Musical jetzt doch erst im August startet , überrascht mich deshalb - da muss wohl etwas dazwischen gekommen sein, oder sie haben bis zu letzt daran herumgeschrieben. Ich bin jedenfalls sehr gespannt und hoffe auf einen Mitschnitt oder sogar eine Filmumsetzung. Dass Trey Parker ein talentierter Musiker ist, wissen wir ja, also sollte eigentlich nichts schief gehen.

  • Ja, cool, ein Musical. Aber Moment mal. Was ist eigentlich aus den beiden zuerst diskutierten Filmen geworden? In der Produktion hängen geblieben, oder gar nicht erst realisiert?

  • Ja, cool, ein Musical. Aber Moment mal. Was ist eigentlich aus den beiden zuerst diskutierten Filmen geworden? In der Produktion hängen geblieben, oder gar nicht erst realisiert?



    genau das selbe hab ich mir auch gedacht als ich den thread heut morgen gesehen hab...
    was ist mit diesen 2 filmen? die klingen irgendwie ja schon recht interessant...


    aber das mit dem musical ist auch cool! ich bin auf jedenfall drauf gespannt bzw hoffe auch auf einen mitschnitt bzw verfilmung!!

  • Oh fuck it, ich meine ich mag ja Musicals. Gerade Satire könnte ein echter Bringer in einem Musical sein, aber es ist doch schon schade, denn lieber hätte ich einen Abendfüllenden Spielfilm von den beiden gesehen. Mal wieder ein satirisches Meisterwerk der beiden, denn das kam irgendwie in den letzten Jahren zu kurz. Aber was solls, bleibts halt dabei.