Was ist an South Park eigentlich so Besonders ????

  • oh man.... also Sozialkritik ist zwar ein Grund, aber nicht der einzigste...


    Es ist der Bezug zur Realität, die Sozialkritik, dass es mich abreagiert (was der Bezug zur Realität ausmacht).........und auf die meisten Fäkalausdrücke könnt ich verzichten, sie verzieren die Folge sozusagen..... UND ein sehr wichtiger Grund: Sie bringt mich zum Lachen.....


    Darum kommt für mich nur "Unerklärlich" in Frage!!!

  • also, ich hab auch mal so wie die meisten gestimmt, allerdings hab ich auch für die "fäkalsprache" gestimmt. denn wenn ihr mal ehrlich seid, dann werdet ihr schon zugeben müssen, dass es einen unterschied macht, ob kyle und eric sich beschimpfen, wie es jungs nunmal so tun, oder ob es "abgeschwächt" nicht doch eher kaggge klingen würde. mal abgesehen davon, dass es auch witziger ist (finde ICH). und mr.(s) garrison macht MIR auch mehr spass, weil er eben KEIN blatt vor den mund nimmt, wenn er mal in fahrt ist.


    mfg - falke

  • Ich hab für "Sozialkritik", "Provokation" und "Inhalt" gestimmt. Für mich sind das die drei wichtigsten Dinge.
    Aber die anderen Sachen sind auch irgendwie wichtig. Die Mischung machts halt! Der Zeichenstil ist klasse, weil er sich so von anderen Serien unterscheidet und simpel ist (auch durchaus noch in den neueren Folgen). Stellt euch vor es würde "normal" aussehen wie Simpsons oder Family Guy, das wäre doch auch nichts.
    Und auf die Fäkalspräche möchte ich vorallem im Kinofilm nicht verzichten. ;-)
    Nur die Beziehung zum echten Leben, ist bei mir nur bedingt vorhanden.

  • Irgendwie stimmen für mich alle Antwortmöglichkeiten. Wenn eine Komponente fehlen würde, wäre es kein richtiges Southpark mehr. Auch wenn die Wichtung von Folge zu Folge schwankt, sind doch immer alle enthalten.

    "Oh mein Gott! Kenny hat den Tod ... getötet!" "Du ... Schwein!" -- "Hihi, das nenn ich eine missliche Lage."

  • Ich hab auch mal Sozialkritik und Provokation ausgewählt, obwohl eigentlich das ganze Paket South Park zu etwas besonderen macht. Die einzelnen Teile gibt es ja woanders auch, aber alles zusammen so genial ausgeführt ist halt South Park.

    Da Pinguine nicht fliegen können, können sie auch nicht abstürzen!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Sofa5000 ()

  • Sozialkritik, Provokation, Lustige Storys, Beziehung zum echten leben, Zeichenstil (mal etwas anders) und wegen der Figuren. Habe ich ausgewählt.


    Die Charaktere sind echt gut, und Charaktere machen eine Sendung mit aus denke ich.


    Wobei ich auch die Fäkalsprache mal in schutz nehmen will, da sie auch sehr lustig teilweise ist. Über "du dämliche Pisslache eines Obdachlosen" Lache ich mich noch heute kaputt ^^
    Ich finde dass dieses Unerlässlich ist, da heutzutage in einer derartigen umgangsprache geredet wird, und dies hier einfach nur weiter verwendet wird, wenn auch in übertriebenem Maße.
    Aber dies allein wäre halt kein Grund SP zu gucken. Dazu gibbets Hip-Hop [SIZE=7]und die Passenden zuhörer lol [/SIZE]


    Sozialkritik und vorallem Provokation sind meine Lieblingsbestandteile.

  • fürmich liegts an den figuren ich find die 4 und natürlich butters sind so genial und so realistisch vom verhalten her das ich die einfach cool finde ach ja und ich find die storys so geil immer wieder shcön absurd

    Southpark, Simpsons, Erkan und Stefan, Nightmare on Elm Street und Freitag der 13. forever

  • Na, ja.... es ist einfach die Sprache, die Charaktere und die Handlungen!
    Keine andere Sendung(finde ich zumindest)hat so was geiles jemals erfunden. ich denke ja auch das sich der Pappstiel verbessert hat. Die neuen Folgen sind ja auch geil, und vor allem die Gaststars!

  • Nun ja, es ist eine der wenigen Sendungen im Fernsehen, die es wagen,
    Leute/Gegenstände/Sendungen/usw. derartig auf die Schippe zu nehmen.
    Außerdem ist Sp auch wirklich sehr lustig, was man von halbwegs
    verlgleichbarem Zeug nicht unbedingt behaupten kann.
    Ich mags :P