1014 - Stanley's Cup

  • Ich weiß, dass die Episode relativ "alt" ist, aber vielleicht stolpert ja noch mal der ein oder andere über die Seite und liest dies:


    Die Episode ist genial! Ich weiß nicht, welchen Bildungsstand einige Personen hier besitzen, jedoch wäre ein höherer Grad wünschenswert, damit South Park verstanden werden kann. Ja, South Park sollte genau so "interpretiert und analysiert" werden wie Die Räuber - Schiller oder Irrungen, Wirrungen - Fontane ... Ich denke es ist klar, das diese Literatur durchdachter und genialer ist als alle South Park folgen zusammen, dennoch versteht ihr hoffentlich was ich meine.


    Die Episode zeigt das Leben. Das Leben, wie es ist, wie es voranschreitet und wie es für viele endet! Manche Regeln sind Paradox, so verliert Stanley seine einzige Mäglichkeit Geld zu verdienen und somit seine Schulden zurück zu zahlen ... es gibt Menschen die in solchen Teufelskreisen gefangen sind. Natürlich zieht die Episode auch über die Rivalität der Teams her, das auszuführen sehe ich nicht als wichtig, da es relativ gut gezeigt ist.


    Happy-Endings, irreal! Natürlich muss ein Kinofilm ein solches Ende haben, denn die meisten Menschen die ins Kino gehen, so war es und so wird es auch immer sein, entfliehen damit der Realität. In wieweit dies gehen kann, ist personenspezifisch, jedoch wird man mir wohl zustimmen, dass es sehr lebensfremd ist, wenn sich Personen wie Luke Skywalker verhalten und dieser sein wollen ...


    Ist Dummheit nicht ein weiteres Rätsel dieser Welt? In der Episode wird sich nicht über Krebs als Krankheit lustig gemacht! Solltet ihr dies denken, dann versucht es mit Argumenten zu unterlegen und ich werde mir gerne die Zeit nehmen diese zu entkräften! Es ist ein Beispiel, das es im Leben mehr als einmal gibt! Es sind grundsätzliche Fragen, hier kann man auch die Religion miteinbeziehen. Wieso geschehen Katastrophen? Wieso gibt es den Menschen? Wieso stirbt ein Baby, hat es Sünden? Wie kann es Sünden haben, wenn es nicht einmal gelebt hat? Wieso stirbt ein Kleinkind? Gibt es Gott wirklich? Wenn es Gott gibt, ist es ein zurückgezogener Gott? Ist Gott in der Welt aufgegangen, somit nicht mehr exsistent? All diese Fragen werden indirekt angesprochen! (Dies ist auch ein Grund, wieso ich mir ein höheres Bildungsniveau wünsche) In den "tollen Filmen" wird ein krankes Kind geheilt, die Mannschaft gewinnt und sie leben glücklich bis ... sie ins reale Leben eintreten!


    Das Leben ist unfair! Das sollte man spätestens gemerkt haben, wenn man in der Schule ist und sich wundert, wieso die feministische Lehrerin deinen Charakter bewertet, anstatt deine Antworten ... solltet ihr das Leben fair finden, dann sagt mir, was an Reich und Arm fair ist!


    Sollte mir jemand widersprechen wollen, würde ich mich freuen!

  • Zitat

    Das Leben ist unfair! Das sollte man spätestens gemerkt haben, wenn man in der Schule ist und sich wundert, wieso die feministische Lehrerin deinen Charakter bewertet, anstatt deine Antworten ...


    Das mit der Feministischen Lehrerin stimmt :lol:. Das hab ich mir heute auch schon gedacht... Und ich nahm wirklich schon an, ich wär nur so ablehnend zu meinen HasslehrerInen, weil ich immer "viel zu langsam" oder "viel zu aktiv" bin :D

  • Zitat

    Original von crypt


    Geht mir exakt genauso. Irgendwie hat mich diese Folge nur deprimiert. Witzig oder satirisch fand ich daran auch nichts.
    Mir ist auch aufgefallen, dass durch den Inhalt Filme dieser Machart veralbert werden sollen, aber so wenn absolut kein Humor dabei ist, find ich das nicht mehr makaber sondern einfach nur traurig.


    Cartman hat Scott Tenorman auch seine eigenen Eltern fressen lassen, aber das war wirklich schwarzer Humor. Das hingegen war einfach nur so hingeklatscht. [...]


    Zitat

    Original von DJ_F4B1SCH[...]Die wohl schlechteste [Folge] der ganzen Staffel [...]


    Und das als Abschluss für die Staffel? Ich bin enttäuscht.


    Also erstmal hi alle zusammen,


    Ich bin ganz neu im Forum aber natürlich schon seit Jahren South Park Fan. Manchmal hab' ich nicht so viel Zeit und die Folgen von Übersee stappeln sich, bis ich sie dann endlich sehe.


    So war es vor einer Woche. Da kam ich nun endlich dazu Staffel 9 und 10 zu schauen (Ausser die WOW Folge, deren Präsenz konnte man sich nicht entziehen :P). Und ich muss echt sagen: Staffel 9 war genial und Staffel 10 gut, aber diese Folge war einfach nur ein schlechter Abschluss.


    Es war super sich der Thematik des Abbildens vom Propheten Mohammed zu stellen, es war gut zu zeigen, dass Sport-Filme immer ein Happy-End haben und es war gut mal diese Trailer zu verarschen. Aber ein 5jähriges Kind so sterben zu lassen, zu hart.


    -------
    b4cke :
    Mir ist klar worauf die Macher abzielen. Es ist ja auch nicht so, als ob man sich nur South Park anschaut, um unterhalten zu werden. Sie wollen eine Aussage treffen. Was sinnvoll ist und was die Gesellschaft einfach nicht versteht.


    Nur dieses 'Sterbenlassen' ist einfach plump. Es hat auch nix mit Bildungsniveau zu tun. So please, not so smugish, Mister!


    Es ist unsere Meinung, dass diese Episode einfach nicht gut ist. Und das ist auch unser gutes Recht so zu denken. Ich lobe nur die South Park Folgen, die auch wirklich qualitativ gut sind und die ich mag. Es ist einfach nicht gut zu sagen, dass jede South Park Folge Klasse ist. Wozu auch ? Das wollen Matt und Trey auch nicht.
    ---
    Nachdem ich mich kritisch mit der Episode beschäftigt hab sag ich, das ist mir zu hart und es unterstreicht nicht den Punkt.


    Zitat

    Original von Zwerg-im-Bikini[...]man liebt sie oder man hasst sie.


    [ ] Liebe diese Episode
    [ ] Ich mag sie nicht so ganz
    [x] Trailertyp witzig, der Rest ist zu hart und nicht mein Geschmack.


    Meiner Meinung nach ist dies eine der absolut schlechtesten Episoden, die ich je gesehen hab.


    3/10


    MfG,
    SouthParkFanatiker