Internet-Foren am Ende? Haftungsfalle für Betreiber

  • Ich bin auf einen interessanten Artikel in meiner PC-Zeitung gestoßen, den ihr *hier* nachlesen könnt.


    Es geht dort um die neuen Urteile, die sämtliche Foren betreffen, und da ich weiß, dass es mitlerweile viele Anwälte im Internet gibt, die nach bestimmten gesetzeswidrigen Beiträgen suchen, empfehle ich den Bericht einfach mal durchzulesen.


    (Gut, dass wir so viele neue Moderatoren haben ;) )

  • Darüber regen sich Forenbetreiber schon länger auf... ich glaube in dem Artikel steht auch was von einem Urteil von 2005. Also das Problem an sich ist schon eine Weile bekannt, aber wir können nicht viel tun, außer die Augen offen zu halten.
    Denn leider kann man ein Forum nicht komplett überwachen, dafür müsste man jeden Beitrag einzeln prüfen und freischalten. Und das ist in der Realität nicht möglich, auch wenn es irgendwelche Richter fordern ;)


    Man kann sich also nicht 100 % schützen, es braucht sich nur jemand durch einen Beitrag beleidigt zu fühlen (z.B. wenn jemand über Blizzard schimpft, weil die seinen Account gelöscht haben... oder über die Telekom, weil die so unzuverllässig sind... irgend so was ;)). Schon kann man verklagt werden, wenn der Wortlaut zu grob war oder falsche Anschuldigungen gemacht werden.


    Allerdings ist es bislang glücklicherweise so, dass es noch nicht so schlimm ist wie es sein könnte. Anwälte haben anscheinend noch nicht wirklich erkannt, was für ein lukratives Geschäft Foren sind. Und Privatleute regeln es normalerweise so, dass sie den Admins eine Frist setzen, in der die betreffenden Beiträge entfernt werden sollen, und nicht sofort einen Anwalt einschalten.

  • Anwalt müsste man sein. Wenn ich für jeden beleidigenden Beitrag bzw. jeden Beitrag, wo ein Urheberrecht verletzt wird, nur 5 Euro Abmahnungsgebühr bekommen würde, dann wäre ich beim DFF bestimmt schon reich. :D Abgesehen davon, dass das eh bloß ein inoffizielles Forum ist, wo ohne Registrierung niemand was lesen kann.

  • (wow, hätte nicht gedacht, dass ich diesen thread so schnell wiederfinde)


    es gibt hoffnung:
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/83136/from/atom10


    Zitat

    Einem Betreiber einer Plattform, der Dritten die Möglichkeit zur Einstellung von Terminen anbietet, sei es nicht zuzumuten, jeden Termineintrag vor Veröffentlichung im Internet auf mögliche Verletzungen fremder Urheberrechte zu untersuchen.


    ich glaub so groß ist der unterschied von termin zur meinungskundgebung jetzt auch nicht, also würd ich das eindeutig mal als positiv werten.

  • Geil, netter Thread, noch nie gesehen...


    Ich will mich auch mal äußern...
    Nur als Beispiel, wenn nun eine Fußballmannschaft ein Forum für Gäste aufmacht, nehmen wir mal einen ostdeutschen Verein, nichts gegen Ossis, bin ja selber einer, aber ich möchte auf einen Punkt hinweisen. Dann kommen da Leute rein, die sich einen normalen Namen geben (DDFan1988) und schreibt dann irgendwo einen rechtsradikalten Beitrag, dann ist der Betreiber, also der Fußball Verein verantwortlich?! Okay...?!


    Als weiteres muss man sagen, dass man am Ende noch keine Moderatoren/Sheriffs (wie wirs im N.N. hatten) hat und dann muss sich der Admin um jeden kleinen, popligen Beitrag kümmern, dass ist doch lächerlich...


    Man kann so einfach die IP, Adresse von dem Mitglied finden, dann sollte nicht der Admin dran glauben, sondern das Mitglied...
    Was soll der Admin auch machen, als das Mitglied immer wieder abzumahnen, zu bannen, der lacht doch nur und meldet sich geschickt ganz schnell wieder an, und wenn der Admin nicht jedes Mitglied überprüft vorher, wegen zu großer Nachfrage, dann kann der immer wieder neu rein...
    Hmm, es sei denn der Admin hat eine Emailsperre eingestellt, aber dann dürfte es für einen Pc-Menschen nicht schwierig sein, irgendwo anders innerhalb von 2Minuten eine neue Email zu machen... Echt ein bisschen lächerlich...



    Ich stelle keine Urhebersache hier rein, oder?! Von daher ists mir egal, nur tuen mir die Admins leid, und des bin in unserem Klassenforum, leider ich... krrrr... *g*

  • Zitat

    Abmahn-Fallen in der eigenen Homepage
    [...]
    Aber selbst wer nichts verkauft und keine eigene Homepage besitzt, kann sich in Schwierigkeiten bringen. In Online-Diskussionen geht es beispielsweise nicht selten hoch her. Wer denkt, er könne hier Dank freier Meinungsäußerung alles sagen und schreiben, wird schnell eines Besseren belehrt. Was der Laie noch als Meinung ansieht, ist im juristischen Sinn vielleicht schon eine Tatsachenbehauptung. Ob es sich im Einzelfall um das eine oder das andere handelt, entscheidet im Zweifel ein Richter.
    [...]


    Quelle: www.teltarif.de


    Das ist für alle, die denken, sie können hier sagen und machen, was sie wollen.