ist butters ein guter kenny gewesen?

  • Hab erstmal überlegen müssen, ob ich die 3. oder die 4. Antwort wähle. Hab mich aber dann letzten Endes für die extremere Aussage entschieden: Ich mag Butters nicht, Kenny ist der beste. Klingt zwar irgendwie kiddiemäßig, aber es entspricht der Wahrheit. Den Teil "niemand ist wie Kenny" aus der anderen Antwortmöglichkeit unterschreibe ich voll und ganz, aber dass Butters an sich ganz gut war, finde ich nicht. Ich fand es ja mal ganz lustig, wie die anderen Jungs mit ihm umgingen (Ich sag nur "Kenny would've done it..." :D), aber mal ehrlich: Butters ist auch nach Kennys Wiederauftauchen viel "wichtiger" geworden als Kenny. Und das verstehe ich nicht wirklich. Wenn Trey & Matt so wenig mit Kenny anfangen können, hätten sie ihn doch gleich von Anfang an als Nebencharakter in die Serie schreiben können. Aber sie haben ihn halt am Anfang für den Running-Gag gebraucht. Und jetzt ist Butters wohl der neue Running-Gag, wenn auch in meinen Augen kein besonders guter.

  • Also ich hab für Antwortmöglichkeit Nr. 1 gestimmt (ganz recht: EINS).
    Es gibt wohl keinen Film- oder Seriencharakter, den ich sosehr ins Herz geschlossen hab, wie den armen, naiven Butters.Seine grundgute Art und die Fähigkeit, nichtmal dann Böses zu tun, wenn er es wirklich versucht, ist einfach so liebenswert, dass ich mir Folgen, in denen er eine grössere Rolle spielt zigmal ansehen kann.
    Versteht mich nicht falsch:
    Ich hab nichts gegen Kenny und würde nie auf die Idee kommen, zu sagen, dass er nicht wieder in die Serie zurückkommen hätte sollen (Trey und Matt lassen Butters seitdem ja dennoch mehr in das Geschehen eingreiffen als ihn).Aber mich begeistert Kenny eben nicht annähernd sosehr, wie unser kleiner, leicht stottender und manchmal ein Cape tragender Butters.

  • nee butters war kein guter kenny ... das wichtigste bei kenny war doch wohl das er fast jede folge stirbt..und butter tat das einfach nich außerdem wäre es nich das selbe gewesen wenn butters jede folge gestorben wäre... kenny is eindeutig tausend mal besser und lustiger als butters!!!

  • Ich fand Butters besser als Kenny, weil er einfach mehr gemacht hat als "humpf-hmpf tot". Butters war einfach lustiger und hat seinen eigenen running gag (ich mein den "Butters du hast hauserrest"-gag), den ich mal als erffrischende Abwechslung vom mitlerweile echt öden irgendwer-killt-irgendwie-kenny-schenkelklopfer fand.


    Also, ich hätte nichts dagegen, wenn Kenny mal wieder "verhindert" währe und Butters oder Tweek seinen Platz übernehmen.

    Dir gefällt meine Signatur nicht, was? Also was willst du jetzt machen? Willst du etwa zu Mami laufen und ihr Petzen, dass meine Signatur bösartig und hinterhältig ist, oder möchtest du dich gleich hier und jetzt mit mir schlagen? Es gab bisher nur einen der mich besiegt hat: "Sun Qui-Chan" mein Meister, Ex-Meister. Es kam ihn teuer zu stehen, Witze über mich zu reissen, als er mir seinen geheimen Kampfstil beibrachte, bis ich ihn besser beherrschte als er.


    Also ich hab gehört du magst meine Signatur nicht...

  • Butters kann man nicht mit Kenny vergleichen , sind beide lustig , Butters hat das schon ganz gut gemacht aber , er ist halt nicht das original , er war ein würdiger "vertreter" aber Kenny muss schon sein.

  • In den ersten Staffeln war Kenny stark ausgeprägt und war prägnant für South Park -
    ich vermute, man hat entweder über die neuen Ausdrücke, die man durch die Serie beigebracht bekommen hatte, oder eben über Kennys Tode geredet. Ansonsten war die Serie erstmal nur eine Modeerscheinung.


    Mit der Zeit hat sich das Ganze dann auch ausgebaut und etabliert, sodass ich fast jeden Charakter, jedes Stilmittel, ach, sagen wir einfach, die ganze Serie geliebt und zu schätzen gelernt habe.



    Wie oben schon geschrieben, in den ersten Staffeln hat mich Kenny ziemlich faszinierend; Butters kam ab und an vor, war für mich aber immer eine etwas merkwürdige und nervige Nebenfigur.


    Nach Kennys Tod wurde Butters gut eingesetzt. Aber auch hier blieb er für mich einfach nur nervig.


    Wenn man nach der Frage geht, ob Butters in der Zeit von Kennys Tod ein guter Ersatz gewesen ist, kann ich nur sagen - zu Anfang ja, zum Ende nein.



    In den letzten Staffeln jedoch hat sich Butters so herausgezeichnet, im wahrsten Sinne des Wortes, dass er einer meiner Lieblingscharakter wurde. Hier haben Trey und Matt wirklich ein klasse Timing und eine gute Hand für Charakterentwicklung bewiesen, dass man einfach nicht anders kann, als zu sagen -


    ja, Butters ist seit seiner richtigen Entwicklung immer ein Schmaus für die Augen, Ohren und Lachmuskeln.



    Ich würde also Nummer Drei anklicken, werde es aber nicht tun, da bisweilen eigentlich nur eine Minderheit wirklich auf die Frage geantwortet hat, sondern eher darauf hinaus, ob Butters in der gesamten Serienzeit ein besserer Kenny geworden ist.


    Meine Meinung kennt man jetzt.




    Und kurz nebenbei -


    hier vergleicht man tatsächlich Äpfel mit Birnen.


    MFG : i've got some apples

  • Ich kann mich meinem Vorposter voll und ganz anschließen. Tatsächlich in allen Belangen.


    Aber ansonsten will ich noch hinzufügen dass Butters eben nie wirklich besser als Kenny sein kann, weil er eben seine Komplett Eigene Figur ist und meines Erachtens nach nicht vergleichbar mit Kenny ist. Genau so wenig wie Timmy.
    Timmy und Butters haben einfach nur gut Kennys Position in der Gruppe eingenommen. Obwohl mir der Kaffee Junky eigentlich am liebsten war. :D

    “Lady. Flo isn't chocolate. Do you know what Flo is mostly? A Bastard. A Bastard coated bastard with bastard filling. But I don't find him half as annoying as I find naive bubble-headed optimists who walk around vomiting sunshine. " - Dr. Perry Cox, Srubs *fixed

  • Kenny kann man nicht so einfach ersetzten, ich glaube das haben Trey und Matt irgendwann auch eingesehen, nachdem einige Fans sehr sauer darüber waren, dass Kenny auf einmal in bestimmten Folgen nicht mehr aufgetaucht ist. Kenny ist Kult, und durch ihn erlangte die Serie ungeahnte Popularität, den Spruch: "Oh mein Gott, sie haben Kenny getötet! - Ihr Schweine!" kannte plötzlich jeder. Ich will damit nicht sagen, dass nur durch Kenny die Serie so erfolgreich wurde, aber er trägt schon einen sehr großen Teil dazu bei.
    Trotz all dem hat es South Park auch nicht geschadet, dass Butters ins Rampenlicht trat - im Gegenteil, denn ich finde Butters hat für frischen Wind gesorgt, und er ist einer meiner Lieblingscharaktere. Butters als Kenny-Ersatz zu sehen find ich schon ziemlich blöd, ich finde beide super, und ich finde Kenny und Butters haben beide eine große Daseinsberechtigung, sie gehören zu South Park einfach dazu. :)

  • Für mich war / ist Butters niemals ein besserer Kenny. ;) In den einfachen Grund, weil Kenny hat man nicht verstanden das war immer lustig und halt Butters der lässt sich zuviel von den anderen rumschubsen. Außerdem stirbt niemand so viel wie Kenny, und die Wege wie Kenny stirbt sehen auch oft sehr lustig aus. ;)

  • Ich find Butters, war und ist besser als Kenny.
    Butters ist einfach herziger und viiiiiel putziger. Ich meine okay, wir haben Kenny als den kennen und lieben gelernt, der immer auf die absurdesten Weisen stirbt und das macht er ja auch richtig klasse, aber in letzter Zeit auch nicht mehr all zu oft. *ggg*
    Und Butters ist mindestens genauso pervers wie Kenny. hrhr. Man denke nur an die Folge "Lattenfieber". Ich meine, wer war es denn, der Jimmy erklärt hat wie er seine Latte los wird?!?! Bestimmt nicht Kenny. ^^

  • butters ist mir einfach zu dumm/naiv. Er hat keinen Bezug zur Realität (die SP ja nunmal hat) und Kenny war einfach der klügere, mit mehr Herz, Intelligenz usw...Deswegen "Kenny for President!" (hmm... wär mal interessant zu wssen, was passieren würde, wenn bush jeden Tag stirbt... naja egal...)

    Zitat

    Original von ****:
    Warum dürfen wir nicht sündigen, wenn Jesus eh dafür gestorben ist?


    Rehctschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Belustigung!

  • also ich finde Butters gut - aber nicht als Kenny ersatz!!!
    Kenny gehört einfach dazu... als HAUPTcharakter und nicht als nebenrolle....
    Butters ist zu naiv für die Jungs und ist besser aufgehoben in der rolle des verarschten :P
    so seh ich das ;)

  • [quote]Original von keNNy-FaN
    Kenny gehört einfach dazu... als HAUPTcharakter und nicht als nebenrolle....



    Kenny ist aber nicht wirkich ein Hauptcharakter, man sieht ihn zwar immer er sagt aber kaum ein Wort. Butters war trotzdem kein wirklicher Ersatz für Kenny, war aber nicht schlecht.