805 - Voll in den Ar*** gefickt

  • also die folge war schlecht übersetzt man hätte sich doch einfach auf den film streetstyle beziehen können... darauf wurde die folge ja schließlich auch gemacht... das sieht man ja schon an lil kim wieso haben die dann in deutsch nicht die sachen von da übernomm mit crew usw? is doch perfekt?
    naja so war die folge geil jedenfalls für leute die sich für sowas interessieren like me :D :D :D



    mfg c4rTm4n

  • "Du wurdest bedient" fand ich auch voll ok, aber ansonsten ist halt einiges auf der Strecke geblieben, was diese mechanischen Termini anbelangt; "It's on." war jedesmal anders. Aber zugegeben: Das ist auch kaum machbar!


    Schade fand ich, dass die Folge zwar "Voll in den Arsch gefickt" heißt, aber Cartman das in der Folge nicht sagen darf. Dabei wäre das nun wirklich mal eine Stelle gewesen, in der man auf die Kacke hätte hauen dürfen. Ich kann verstehen, dass das vielleicht unvermittelt und willkürlich erscheint, weil das "Du wurdest bedient!" im Deutschen nicht als so ein fester Ausdruck auftritt. Aber wenn man ein zwei Sätze vorher ein "...wurde bedient." untergebracht hätte, hätte man da ruhig auch ein "Und ihr wurdet in den Arsch gefickt!" reinhauen können. Volle Kanne! Von der Satzkonstruktion passt's ja im Prinzip und zu Cartman finde ich auch. Naja, schade.


    Die Lieder fand ich allesamt sehr gut. Die HipHop-Nummern haben sich leider wie die Fantastischen Vier angehört, aber vielleicht ist das ja die Referenz, wenn man so old school mäßiges Zeug ins Deutsche bringen will. ;) Aber die Songs des Farmers waren erste Sahne und besonders "Ich hab was in der Hose für dich", das dem Original nun wirklich in nichts nachstand! (Und in meinen Augen definitiv nicht von Helge Schneider gesungen wurde!)


    Nur Butters ist leider immer noch kacke. Ich hab ja leider die deutschen 801 und 802 verpasst, wo es noch mehr von Butters zu hören gegeben hätte; und in dieser Folge jetzt hat er ja ohnehin oft untypisch bestimmt geredet. Aber mein Eindruck war erstmal: Leider kaum Verbesserung! Mir fällt es ohnehin schwer zwischen den ganzen Jungs einen Unterschied zu hören, obwohl der im Original so massiv ist! Irgendwie bringen die deutschen Sprecher nicht die gleiche Bandbreite da rein. Da klingt alles nach der gleichen quietschig-aufgedrehten, leicht angepissten Stimmlage.

  • Öhm, .....


    It´s on = es steht /die Sache steht????


    Naja Egal ;)


    Ich fand die Episode im Original auch nicht so gut, nur die Gags (Butters der Massenmörder, und Randy, der geilste Dad der Welt^^) waren in Ordnung.


    Ich fand die alten Stimmen der Goth-kids voll geil. Vor allem als sie Gedichte rezitiert haben. Echt schade, dass "Wir sind Helden" es nicht wieder gemacht haben. Aber anscheinend ist die Band schon wieder untergegangen :rofl:


    Sicher klangen sie nicht wie Kinder, aber sie klangen wie Gothics, und Gothics sind normalerweise schon Jugendlich. Dass "Goths" mit "Grufties" übersetzt wurde ist schon etwas doof, andererseits wäre es auch nicht so schön Charaktere während eine Show umzubenennen. (Ich sage nur die Simpsons, wo Reverant Lovejoy früher "Pfarrer Gottlieb" hieß :D)


    Hatte RTL damals Angst, dass man Gothics oder Schwarze nicht versteht? Hätten sie ja Notfalls Emos nennen können, so genau wurden die Charaktere in der Episode damals nicht beleuchtet, um die genaue Richtung der Subkultur niederzulegen. Grrufties sind für mich Satanisten, quasi Friedhofbesetzer. Aber nevermind, ich mochte die Episode auch im Original nicht.


    - zu wenig von unseren 4 jungs
    - zu viel schlechte Musik
    - zu viele Locations (für eine so banale Story)
    - billiges Ende (wer fiebert da denn noch mit? Spätestens jetzt hat man das Gefühl, dass die Jungs Simpsons-like eh immer aus jeder Patsche rauskommen, egal wie unlogisch.)

  • Mir ist aufgefallen dass Dominik bis jetzt in allen Folgen eine Sprechrolle hatte.



    801 - Spiel und Spaß mit Waffen: Token
    802 - Geilomat: "How can a robot come up with better ideas than us?"
    803 - Mit der Spritze an die Spitze: Nathan
    804 - Die Passion des Juden: Jude im Tempel
    805 - Voll in den Ar*** gefickt: schwarzes Kind



    Wer's wohl heute abend wird? ;)

  • Und schon wieder hatts mir gefallen.Wird langsam unheimlich =)
    Die Lieder kamen in deutsch sehr gut rüber,besonders der von Butters.Als würde Helge Schneider performen,irre.Wie ich hier lese kann es auch durchaus sein dass er es war.
    Die Grufti-Emos sind auch wieder da,geil :D
    Da hab ich auch Sabine Bohlmann als den Mini-Emo entdeckt


    Das mit dem "bedient" kam bisschen merkwürdig rüber,weil man hätte besser abgefertig benutzen sollen, find ich.


    Stans Tanz war geil, und wie Cartman sich darüber gefreut hat


    Joa die Splatterszenen haben mich nicht so aufgeregt wie ichs erwartet hätte,(mag sowas nicht so wirklich),war ja nicht absicht oder so, daher gings.Einfach nur stupider Humor.Geht.


    8/10

  • Ich fínd die Folge geil, vor allem die Tanzgruppe, mit ihren verschiedenen Tänzen usw. Die Ente war geil! Und ich fands geil, das die Girls von "Raisins" kurz zu sehen waren und das die Grufties wieder vorkamen. Aber eigentlich dachte ich, das Kenny, Kyle, Cartman, Stan und Butters tanzen würden, wie in Fingerpop! :D


    Aber auch die Songs waren geil.


    Und als sie bei Chef sagen "Wir wurden bedient!" dachte ich zuerst, alle würden glauben, das die Jungs in der Arsch gefickt worden wären.

  • Als ich im Vorfeld davon gelesen habe, dass es in der Folge ums Tanzen geht, dachte ich mir: Das wird wohl die bis dato schwächste Episode der Staffel! Doch dann wurde ich eines Besseren belehrt! Ähnlich wie bei 801 kam ich mir gestern teilweise vor wie beim Gucken von der Anime-Serie "Naruto". Während es damals dieser japanischer Style war, war es dieses Mal der Ausdruck "bedient". Da musste ich mich immer an die dämliche Verschärfung der deutschen Naruto-Synchro erinnern, die statt dem Wort "töten" das Wort "besiegen" verwenden. Die Lieder waren allesamt unterhaltsam. Ich musste mich beim Song über die Hosentasche auch an Helge Schneider erinnern, aber ich konnte raushören, dass es die Standart-Singstimme von Cartman war. Sprecherwechsel bedauere ich immer und so ging es mir auch gestern bei den Gothic-Kids. Gut, damals passten die Stimmen von Wir sind Helden wirklich nicht gerade ideal, aber dennoch bin ich für das Beibehalten sämtlicher Stimmen. In Punkto Street Style-Anspielungen gibt es ja wohl nichts zu bemängeln. Das war deutlich genug, da hätte man nicht noch übertrieben viel vom Film übernehmen sollen. Zum Schluß habe ich mich wirklich kaputtgelacht über das Pech von Butters. Also dann fiebere ich jetzt schon mal der heutigen Episode entgegen.

  • Zitat

    Original von Jack-the-Rapper
    Ich musste mich beim Song über die Hosentasche auch an Helge Schneider erinnern, aber ich konnte raushören, dass es die Standart-Singstimme von Cartman war.


    Das ist Tommy Amper, der Leiter der Gesangssynchro, der in meinen Augen total tolle Arbeit leistet. Er singt im Grunde die meisten Lieder selbst, das Titellied (Primus, Cartman, Timmy), dann die Butters Songs bereits in AWESOME-O, ganz viel halt.


    Zitat

    Original von kid
    Mir fällt es ohnehin schwer zwischen den ganzen Jungs einen Unterschied zu hören, obwohl der im Original so massiv ist! Irgendwie bringen die deutschen Sprecher nicht die gleiche Bandbreite da rein. Da klingt alles nach der gleichen quietschig-aufgedrehten, leicht angepissten Stimmlage.


    Das ist aber nicht ganz sinnig. Wenn im Original zwei Stimmen gepitcht werden, gibt es nur begrenzt Möglichkeiten. Vor allem bei Folgen wie bspw. "The Losing Edge" fehlt im Original Abwechslung und man kann niemand auseinanderhalten. Es ist doch schon von der Logik her klar, dass im Deutschen mit wesentlich mehr Sprechern auch verschiedenere Stimmen herauskommen.


    Und zwischen Weber, Panczak, Stuttmann, Meyer, Auer, Raspe und Lerchenfeld wirst du wohl 'nen Unterschied hören können.

  • Ich fand das "bedient" usw. nicht gerade originell, naja mir fällt jetzt kein passendes Wort ein, aber sie hätten es ja Englisch lassen können ^^"
    Und das Lied von Butters mit den Äpfeln ist in Deutsch grotten schlecht xD


    ansonsten fand ich die Folge nicht schlecht =)

  • Zitat

    Original von Satch
    Ich fínd die Folge geil, vor allem die Tanzgruppe, mit ihren verschiedenen Tänzen usw. Die Ente war geil! Und ich fands geil, das die Girls von "Raisins" kurz zu sehen waren und das die Grufties wieder vorkamen. Aber eigentlich dachte ich, das Kenny, Kyle, Cartman, Stan und Butters tanzen würden, wie in Fingerpop! :D


    Aber auch die Songs waren geil.


    Und als sie bei Chef sagen "Wir wurden bedient!" dachte ich zuerst, alle würden glauben, das die Jungs in der Arsch gefickt worden wären.


    GENAU GEEEEENAU statt bedient sollte es in den arsch gefickt heissen dass ist es dan macht das mit chefkoch auch sinn und so" wir wurden in den arsch gefickt " das hät so gut gepast

  • Also da ich die Episode schon im Englischen enorm geil fand, finde ich kam sie auch im Deutschen gut rüber.


    Jedoch diese Hauptphrase "You got served" mit "Du wurdest bedient" zu übersetzen, naja hätte man auch anders lösen können. "Du wurdest abserviert" oder ähnlichem. Am coolsten is die Szene wo Stans Dad am Krankenbett zu Stan sagt er solle ihn rächen, und dann ertönt das 8 Mile Themen und Stan guckt dumm :D

  • also ich finde das is eine der schlechteren folgen der 8. staffel... aber es gab schon lustige stellen (z.b. die tanzende ente) die übersetzung von "u got served" mit "du wurdest bedient" fand ich auch nicht sehr gut... aber naja das sind ja auch nur menschen un ansonsten war die übersetzung ganz gut gelungen fand ich...

  • also hier gehts ja um die Übersetzung.



    Hab mir diese folge ja zuerst auf englisch angesehen und mir natürlich Gedanken gemacht wie man das übersetzen kann.


    Also dass sie "got served" mit "Wurde bedient" übersetzt haben fand ich ganz gut, hat gepasst... also das ham sie gut gemacht.


    Nur dass sie "It's on" mit "n Kontest" übersetzt haben regt mich voll auf -.-


    Also da geht doch der gesamte Witz verloren was "Slang" und dieses Streetdance gelaber angeht -.- ...



    ...Fazit: mies übersetzt, aber ich gebe zu für "It's on" fällt mir auf anhieb auch nix besseres ein, aber da hätten sie sich mehr Gedanken machen können -.-

  • Gut übersetzt.


    Nur (Ich hab was in der Hose für dich) finde ich schlecht übersetzt und schlecht Interpretiert (im gegensatz zum Original)


    Mann hätte hier auch singerecht und was reimlich wie auch taktisch passt, es mit Ich hab etwas in meiner Tasche übersetzen können.
    anstelle mit ich hab etwas in der Hose :rolleyes:


    Die anderen Songs waren echt gut übersetzt und auch gesungen worden!

  • Zitat

    Original von Kyle Fan
    Mann hätte hier auch singerecht und was reimlich wie auch taktisch passt, es mit Ich hab etwas in meiner Tasche übersetzen können.
    anstelle mit ich hab etwas in der Hose :rolleyes:


    naja, aber "ich hab was in der Tasche" klingt halt nicht so zweideutig; das Original ist ja sogar sehr eindeutig, was dieses "something" in seiner "front pocket" ist. Bei "in meiner Tasche" denkt doch kein Mensch an was Versautes. Ich finde, "Ich hab was in der Hose" war die perfekte Wahl.

  • Ich finde die Folge ziemlich gut...und "bedient" passt perfekt, so was erwartet man nicht ;)


    Weiß einer was für Songs in der Folge benutz wurden...also jedenfalls die beats. Von vielen kams mir bekannt vor weiß aber nicht mehr den Namen des Liedes.