Kennenlern-Spiel

  • Ich war als Kind immer Fan von Roseanne, Eine schrecklich nette Familie und Sabrina, Total verhext!.


    Bei abgeschlossenen Serien muss jetzt nicht unbedingt eine Fortsetzung her (Roseanne gehört dazu). Allerdings würde mich Eine schrecklich nette Familie schon reizen. Al Bundy mit 70 im Ruhestand, Kelly vielleicht als 10-fache Mutter... Das hätte was.


    Bei Sabrina, Total verhext! war die letzte Staffel für den Arsch, weil die meisten Hauptcharaktere ausgestiegen sind. Wenn die aber wieder zusammenfinden würden, könnte ich mir durchaus eine Fortsetzung vorstellen.


    Gehen wir zurück in deine Kindheit: Was für eine schreckliche Tat hast du begangen, wo du aus heutiger Sicht drüber lachen kannst, damals aber Schiss hattest, dass diese schreckliche Konsequenzen haben könnte (oder vielleicht sogar hatte - wie Prügel, Hausarrest)?

  • Ich habe mir als Kind ein einziges Mal die neue, teure Kamera von meinem Vater ausgeliehen, weil ich ein Foto von unserem Hund machen wollte. Er war nicht zu hause und ich weiß nicht mehr, wieso ich auf diese Idee kam... denn ich habe sonst nie Sachen genommen, ohne zu fragen. Ich dachte wohl, es sei okay, weil ich in seiner Anwesenheit manchmal damit fotografieren dürfte. Oder vielleicht hatte ich ja sogar gefragt. Jedenfalls: Ausgerechnet bei diesem einen Mal ist mir die Kamera dann natürlich aus den Händen auf den Steinboden gefallen. :drop: Das muss der größte Schreck meiner Kindheit gewesen sein, denn ich erinnere mich noch heute daran, wie panisch ich war. Die Kamera ging nicht mehr, ich bin heulend zu meiner Mutter gerannt und war mir sicher, dass mich mindestens die Hölle erwarten würde, wenn mein Vater nach Hause käme. Ich hatte furchtbar Angst vor der Standpauke und verbrachte die nächsten Stunden zitternd in Selbsthass in meinem Zimmer. Ich erinnere mich allerdings kaum an das Ausschimpfen, und die Kamera ging auch wieder, weil wohl nur die Batterien verrutscht waren. Also war es letztendlich halb so wild.


    Was war das größte Abenteuer, das du als Kind erlebt hast?
    (kann auch nur ein fieses Gewitter gewesen sein ;) )

  • Meine grössten Abenteuer dürften die Ausflüge in München gewesen sein. Sie kombinierten Stadt-Sightseeing, Bummeltouren, riesige Spielplätze (die ich so zuvor höchstens in bayerischen Freizeitparks sah), so manche Besichtigung spannender Orte (Bavaria Filmstudios inkl. Ritt auf Fuchor dem Glücksdrachen, Westernstadt No-Name City, Flughafen, Olympiaturm, Zoo...) und auch das Schlafen in einem Hochbett ohne Absicherung, aus dem ich wundersamerweise nie fiel :D
    Es war einfach sehr spannend und ich hatte allen Grund, mich jedes Mal auf die Besuche zu freuen.


    Ein konkretes Abenteuer (ein besagtes Gewitter oder wie ich irgendwas in irgendeinem Wald heldenhaft getätigt habe usw) will mir gerade nicht einfallen. Sicher gab es auch andere spannende, aktive Ausflüge und Ereignisse, aber als das grösste Abenteuer würde ich sie mal nicht bezeichnen.

    Was war dein schönster Schul-/Klassenausflug?

  • Was Mehrtagesfahrten angeht, würde ich die Kennenlernfahrt in der 7. Klasse sowie Weimar in der 11. Klasse auf einen Rang stellen. Die 7. Klasse, weil das viel mit Natur zu tun hatte und die "Kennenlernfahrt" seinen Zweck auch erfüllt hat und die 11. Klasse, weil ich da auch viele Leute kennengelernt habe, die für den Lebenabschnitt 17 - 25 für mich sehr bedeutend waren.


    Bei Tagesfahrten stehen die Touren nach Bad Schmiedeberg zum Spaßbad in der Grundschule ganz oben auf der Liste. Schade, dass es das heute nicht mehr gibt :(


    Was war dein schlimmster Schul-/Klassenausflug?

  • Ich mochte Klassenausflüge ziemlich, aber an einen schlimmen erinnere ich mich. Es ging nach Frankfurt ins Goethehaus, was das langweiligst mögliche Ziel ist, das man hessischen Schülern antun kann. Frankfurt kannte ich sowieso schon, und das Goethehaus bietet nichts erinnerungswürdiges. Die alten Räume stanken außerdem extrem nach Chemikalien, wahrscheinlich ein spezielles Putzmittel. Während ich da stand und den einschläfernden Erklärungen lauschte, wurde mir immer schummriger und irgendwann kippte ich fast um. Der Ausflug endete damit, dass der Lehrer (mit dem wir uns nicht sonderlich gut verstanden, weil sich meine Klasse beim Direktor darüber beschwert hatte, dass er angeblich Alkoholiker ist) mich nach Hause eskortierte, weil ich so blass aussah. Yay.
    Und... ich weiß leider nicht mehr 100%ig ob es der selbe Ausflug war, aber irgendwann wollten wir nach einem Museumsbesuch in Frankfurt kegeln gehen und dann hatte die Kegelbahn zu. :uiii: Es war garantiert der gleiche Tag.


    Mit welchem Videospiel hast du in deinem Leben bisher die meiste Zeit verbracht?

  • Aus dem Stand würde ich sagen Mario Kart Wii. Ich habe meine Wii zwar erst seit einem Jahr, aber vorher bei Freunden, seit ich meine Wii habe nahezu täglich, besonders seit ich die CTGP Mod installiert habe. Außerdem Plants vs Zombies auf allen Plattformen.


    Mit der Pokémon Reihe habe ich noch mehr Zeit verbracht, aber mit keinem einzelnen Pokémon Spiel.


    Wie viel Zeit verbringst du mit kochen? Eher schnell und zweckmäßig oder nimmst du dir Zeit um aufwändig zuzubereiten?

  • Kommt darauf an. Eigentlich mag ich es, genügend Zeit fürs Kochen einzuplanen, gerade wenn es aufwändiger sein darf, jemand vielleicht sogar mitisst und die Zeit dafür da ist (an einem freien Tag etwa). Dann macht es auch Freude, gerade wenn ich hinterher ein Lob für die Mühe bekomme ^^ 
    Koche ich an Werktagen abends mal für mich seh ich zu, dass nicht arg viel Zeit meines Feierabends dafür draufgeht.


    Was läuft bei dir am meisten im Radio?

  • Deutschlandradio Kultur. Ich höre Radio nur beim Duschen und ich hasse den Dudelfunk, der heutzutage die meisten Radiosender ausmacht, darum höre ich einen Sender, der wenigstens auch mal andere musikalische Wege geht, ohne daß sich die Playlist nach zwei Wochen wiederholt. Und Korbinian Frenzel mit seiner geilen Stimme bringt mich morgens im Studio 9 mit politischen und kulturellen Themen mental ins Gleichgewicht.


    Wenn Du König einer Stadt sein dürftest, welche wäre das und was würdest Du als Deine Hauptaufgabe als König ansehen?

  • Als König muss ich natürlich was für die Bürger hermachen, und deshalb bräuchte ich zuallererst ein Schlösschen. Nichts all zu protziges, aber mit Charme, Schlossgarten, hohen Mauern und ohne Miete. Wenn ich darin dann wohne, wäre es mir zu stressig, mich mit der Politik einer größeren Stadt beschäftigen zu müssen... deshalb würde ich lieber eine kleine wählen. Ein Stadtteil von Bad Vilbel vielleicht, den wir abspalten? Es sollte immer noch relativ zentral gelegen sein. Einen Großteil der politischen Pflichten würde ich auch hier an andere abwälzen und mich darauf beschränken, an Festtagen vom Balkon zu winken und durch den Schlossgarten zu flanieren. Nur das Aufpolieren meiner Stadt wäre mir ein persönliches Anliegen, z.B. indem ich dafür sorge, dass die Straßen sauber sind, es kostenloses Wifi gibt und Gärtner angeheuert werden. Ich würde gerne Spielplätze und Hundewiesen planen, also im Grunde wie in Sim City. Nur mit unbegrenztem Budget und ohne Erdbeben.


    Ich habe festgestellt, dass meine allererste Amazon Bestellung im Jahr 2000 das Buch "Trainspotting" war.
    Was (und wann) war deine erste Amazon Bestellung?

  • Am 24. Juni 2014 habe ich das erste mal etwas über mein persönliches Amazon-Konto bestellt. Es handelte sich dabei um mehrere CDs amerikanischer und deutscher Bands (Sum41, Subways, Jimmy Eat World, Liedfett) sowie ein ziemlich abgespacetes Buch eines aktuell in Bad Vilbel wohnhaften Autors.


    Was tatsächlich meine allererste Amazon Bestellung war weis ich nicht - aber es war mit Sicherheit entweder Musik oder Lesestoff.


    Was ist der Online-Shop, bei dem du abgesehen von Amazon am regelmäßigsten einkaufst und wie hat es dich auf diesen verschlagen?

  • Also so oft kauf ich online nicht ein, wenn dann deutlich am meisten via Amazon. Was danach am ehesten käme - SOFERN Steam, wo ich fast ausschliesslich inzwischen Spiele kaufe, nicht zählt - threadless.com (Shirts und Pullis mit tollen, kreativen Motiven), wobei ich hier auch vielleicht halbjährlich mal was bestelle. Ansonsten ordere ich hier und da online, wenn Bedarf ist (Möbel, sperriges Künstlerbedarf, andere Shirts mit Motiven, Tickets...), aber bei den Shops bestell ich jeweils insgesamt noch seltener.


    Was machst du am liebsten, wenn du krank bist (damit mein ich v.a. Erkältungen und derartiges)?

  • Wenn ich krank bin, versuche ich das so schnell wie möglich auszukurieren, indem ich mich überhaupt nicht mehr bewege und in meinem Leid schwelge. Also den ganzen Tag warm eingepackt auf dem Sofa liegen und Filme gucken. Dann habe ich komischerweise Lust auf andere Filme als sonst... entweder leichte Gute Laune Kost (irgendetwas nostalgisches, z.B. Disney) oder genau das Gegenteil - historische Dramen, in denen es den Protagonisten noch mieser geht als mir gerade (letztens z.B. 12 Years a Slave). Manchmal auch Dokus. Dazu müssen dann noch genügend Hühnersuppe, Kräuterbonbons und heiße Zitrone im Haus sein. Ach ja, und ein Erkältungsbad zwischendurch ist auch nicht schlecht. Normalerweise bin ich dann schnell wieder fit.


    Welches Werk von Stephen King (egal ob als Buch oder Film) gefällt dir am besten?

  • Ich gebe zu, dass ich von Stephen King noch nicht allzu viel kenne. Also Bücher habe ich noch keine von ihm gelesen und nur wenige Filme habe ich bisher gesehen, auch wenn ich mir stets vornahm, einige nachzuholen.
    Aber gut, auf der Basis würde ich sagen: Den Film "Misery" mag ich bisher am liebsten. Ein packendes weil durchaus realistisches Kammerspiel, das quasi harmlos anfängt und dann schmerzhaft weitergeht. Zudem kommt man nicht drum herum, sich vorzustellen, was man selbst tun würde, wäre man die Hauptfigur in dieser Geschichte.


    Wie magst du deinen Salat bzw. Salate am liebsten? (schliesst übrigens auch Fertigsalate, Wurstsalate usw. ein)

  • Am liebsten jeden Tag anders! Meine Favoriten sind extrem fein geschnittener Gurkensalat mit Salz, Pfeffer und Dill oder bunt gemischter Salat mit Karotte, Paprika, Radischen, Zwiebeln... und Balsamicoessig und Olivenöl. Meine Mutti macht immer so ne richtig geile Salatsoße mit Senf, das kann ich auch nur empfehlen, vor allem mit hartgekochten Eiern im Salat, das passt so perfekt. Im Sommer gerne auch mal mit Früchten, Erdbeeren, Himbeeren, passt alles wunderbar, oder im Winter mit Orangen. Auch ziemlich geil finde ich Krautsalat mit Honig. Karottensalat mit Apfel. Rote Beete Salat. Oder Tomatensalat mit weißen Bohnen. Oder natürlich Kartoffelsalat mit Gurke und Radischen. Alles geil.


    Ja, ich bin Salat-Fan.


    Bleiben wir bei den kulinarischen Fragen:
    Was legst du am liebsten auf den Grill?

  • Meistens ein totes Tier - in der Regel Schaf (als Steak oder ne Keule). Um das Fleisch besser verdauen zu können, kommt dann nebenbei neben Toast noch Zwiebeln oder (wenn es die Saison hergibt) Zucchini auf den Grill.


    Bei welcher langlebigen TV-Serie wünscht du dir am Ehesten, dass diese endlich abgesetzt wird?

  • Nun, ich bin zwar nicht mehr der TV- oder Seriengucker, aber die "Simpsons" könnten doch ruhig mal in den Ruhestand gehen oder nicht? Die Erreichung ihres Zenits scheint schon Ewigkeiten her zu sein. Dafür könnten die Simpsons-Macher ruhig wieder ein neues Format kreieren.


    Da die Bücher-Threads schon lange eingeschlafen sind: Was ist dein zuletzt fertig gelesenes Buch und wie hat es für dich abgeschnitten?

  • Phillip Pullman - Das Magische Messer
    Gestern Abend zuende gelesen und gleich den nächsten Band der Reihe angefangen. Ich hab die Reihe (His Dark Materials) bereits gelesen, allerdings war ich damals so klein, dass ich vieles nicht verstanden habe. Darum macht es mir gerade wunderbar viel Spaß sie nach etwa 10 Jahren erneut zu lesen, da das ganze von Nostalgie begleitet wird, ich aber trotzdem noch "neues" entdecken kann. Außerdem ist die Wahrnehmung der Geschichte mit der doppelten Lebenserfahrung auch ne ganz andere.
    Toll finde ich die Geschichte, weil hier die Grenzen zwischen Jugend- und Erwachsenenliteratur überschritten werden. Es ist ganz klar ein Kinderbuch, ein Kinderbuch mit Religionskritik aber.
    Vorteilhaft für mich auch, zwischenzeitlich Miltons Paradise Lost gelesen zu haben. Mit 10 Jahren hab ich weite Teile einfach nicht verstanden.


    Would recomend.


    ***


    Ich hab gestern leider eine Kündigung erhalten. Wegen Geschäftsaufgabe, was mich etwas überrascht hat. Nun muss ich mir was anderes suchen und daher meine neue Frage:
    In welchen Neben- oder Ferienjobs hast du in deinem Leben bereits gearbeitet?

  • Ganz ehrlich: noch in gar keinen.
    Ich kenne nur 100%-Jobs, Praktika und das Soziale Jahr (in einem Seniorenheim, Hilfe bei Betreuung von demenzkranken BewohnerInnen). Letzteres dürfte vielleicht deiner genannten Kategorie am nächsten kommen, da ich dafür ein bisschen Geld bekommen hab, es befristet war und es für mich eine Art Übergangslösung war, bis ich eine gescheite Lehre finden würde, nach dem Motto: Lieber irgendwas tun und dabei etwas dazuverdienen und Erfahrungen sammeln als nur zu vergammeln bei der Suche.
    Das war auch die allererste richtige Arbeit, die ich machte.


    Auch war ich zum Glück noch nicht in der Lage, einen Nebenjob nebst dem Hauptjob annehmen zu müssen, um über die Runden zu kommen.


    BTW: Ich wünsch dir alles erdenklich gute, auf dass du nicht mehr lange suchen musst und eine tolle neue Arbeit findest!!


    Was tust du normalerweise, wenn die Zeugen Jehovas bei dir vor der Tür stehen?

  • Ich lasse einfach den Hund bedrohlich bellen und bemühe mich, so auszusehen, als könnte ich ihn nur schwer unter Kontrolle halten, damit er nicht durch die Tür stürmt und den Leuten an die Kehle geht. Dann sind sie kurz angebunden und bestehen nicht darauf, reinzukommen. Seltsamerweise waren sie erst einmal hier und danach nie wieder... :gruebel:


    Was sind typische Dinge, die du gemeinsam mit deinen Eltern unternimmst?


  • Ja, ich zeige auch mal wieder etwas Aktivität


    Ich unternehme mit meiner Mutter nicht sonderlich viel, da wir beide recht weit weg voneinander wohnen. Wenn ich sie aber mal besuchen komme, gehen wir gerne mal auswärts essen, reisen durch 'Schland, schauen gemeinsam Serien. Ja, das war es eigentlich schon. Also ziemlich unspektakulär, haha.
    Mit meinem Vater kann ich nicht sonderlich viel unternehmen, der ist vor zehn Jahren verstorben.


    Wenn du in eine scharfe Diskussion gerätst, wie reagierst du dann meistens? Bleibst du cool und sachlich, schreist um dich herum, nimmt es dich persönlich sehr mit oder kaum etc.?