Southpark im Wandel der Zeit!

  • Findet ihr dass Die Grafik von Southpark in den letzten Staffeln sehr geändert hat? Ich meine in der ersten Staffel-3.Staffen der klassische Papplook und nun alles per Computer!

  • Klar hat sich die geändert^^ Keine Frage. Braucht man nur die erste Episode zu sehen: Da sind noch Szenen drinne die Matt und Trey selber gebastelt haben und en paar Szenen sind schon compianimiert. Vergleicht man nun aber die erste mit der zehnten staffel, dann sieht man deutliche Fortschritte^^


    mfG DeemienX

    "Donuts are much like life... they are round on the outside and empty in the middle" Dan Castellaneta

  • Nur kurz: Nur die erste Folge wurde per Hand gemacht, die anderen sind alle Computer animiert.


    Aber natürlich, mit der Zeit wurde es immer aufwendiger, aber ich weiß nicht genau ob ich das gut oder schlecht finde.
    Allerdings gibts Dinge die sich hoffentlich nie ändern: das Gehen. Ich mag das hopsen :)

  • Es hat sich eine Menge verändert, aber ich finde es (noch) in Ordnung, weil durch die detailliertere "Grafik" die Geschichten auch anders erzählt werden können. Ich mag zwar auch den Charme der ersten Staffeln, aber genauso viel Spaß habe ich mit den neuen. Und nach 10 Staffeln muss sich eine Serie einfach weiterentwickeln und verändern um interessant zu bleiben.


    Abgesehen von den Zeichnungen finde ich es deshalb auch gut, dass sich die Geschichten verändern... wenn einem keine Schulgeschichten mehr einfallen ist es besser etwas über Hollywood oder Politik zu schreiben als sich bloß zu wiederholen. Und auch dass beliebte Running Gags ausgemustert werden (Chefs Songs, Kennys Tode) schmerzt zwar manchmal, aber wenn ich näher drüber nachdenke finde ich es nicht verkehrt.

  • naja wenn ich mal ehrlich bin ich hab mir heut mal n paar folgen der 2. staffel angeguckt z.b. die wo randy sich von sharon scheiden lässt ich fand die witziger als z.b. good times with weapons oder immigranten aus der zukunft ich mag einfach mehr die storys wo nur die 4 im mittelpunkt stehen aber dass sich der zeichenstil weiterentwickelt dass finde ich viiiel besser die figuren sehgen jetzt viel besser aus ich meine wo wären wir heute wenn trickserien wie south park simpsons oder spongebob vom zeichenstil immer noch auf dem niveau der 1. staffel wären naja das wäre nicht so toll

    Southpark, Simpsons, Erkan und Stefan, Nightmare on Elm Street und Freitag der 13. forever

  • ich finde es total klasse, wie sich South Park weiterentwickelt hat. Wäre es von Anfang an so detailliert gewesen, hätte das nicht gepasst. Diese Serie gehörte so billig aussehend. Aber im Laufe der Zeit kamen ja dann immer mehr "Effekte" hinzu, und eigentlich ist es albern, aber ich denke dann immer "WOW, wie krass genial sind denn die Effekte wieder!".
    Besonders fiel mir das bei Mystery of the Urinal Deuce auf. Die Effekte waren einfach so toll, dass ich bei der Stan-mit-der-Waffe- Sequenz und der Szene, wo auf die Sackgasse rein- bzw. rausgezoomt wird, sogar Gänsehaut gekriegt hab :D (irgendwie ja schon echt lächerlich ;) ).


    Von daher: ich finde, die Verkomplexierung der grafischen Darstellung ist eine tolle Sache. =)

  • ich finde den wandel auch sehr fein. wie ZiB schon gesagt hat, hätte es wenig sinn ergeben immer wieder geschichten über die 4 Jungs zu erzählen, weil es auf Dauer langweilig geworden wäre. der aktuelle Bezug von South Park auf politische oder welche Ereignisse auch immer gefällt mir richtig gut, weil es dadurch zu einer richtig intelligenten und eben sozialkritischen Serie wurde.
    ich trauer dem alten Zeichenstil auch nicht nach, denn komplexere Geschichten fordern in gewisser Weise auch komplexere grafische Darstellungen. deswegen find ich es eigentlich nicht schlecht, dass sich South Park zu einer richtig schönen eigenen grafischen Welt entwickelt hat in der man aber auch alles gut darstellen kann.

  • Ich finds gut, dass sich die Serie gleichzeitig gewandelt bzw. weiterentwickelt hat ohne den ursprünglichen Flair zu vernachlässigen!


    Die Optik ist detaillierter und gleichzeitig immer noch typisch South Park!
    Die Story greift häufig aktuelle Themen auf und ist gleichzeitig immer noch typisch South Park!
    Der Humor ist satirischer geworden und gleichzeitig immer noch ... na, ihr wisst ja... ;)


    Die Macher sind sich selber treu geblieben und haben gleichzeitig neue Elemente in die Serie eingefügt oder entfernt, so dass dem Zuschauer nicht langweilig wird.

  • Nunja, die Optik hat sich im Gegensatz zu früher drastisch verändert.
    Es sieht sauberer aus, es gibt immer öfter immer mehr Details zu sehen.
    Das mag schön aussehen, manchmal stört mich dieser Overkill an Details in der Optik, weil das zu sehr von der ursprünglichen Einfachheit dieser Animationstechnik abweicht.
    Ansonsten stören mich vor allem gewisse Veränderungen in den Geschichten und wie ich es schon so oft erläutert habe, so mach ich es auch hier:
    früher konnten die Kinder von South Park sich noch wie Kinder benehmen (wenn sie erzählen, man erlaube ihnen dieses und jenes nicht usw...), mittlerweile können sie alles machen was sie wollen, ohne dass die Eltern irgendeine Rolle spielen (beispielsweise mal schnell zu irgendwelchen Stars fliegen, verklagt oder durch wie ein richtiger VIP behandelt werden).

  • Auch auf die Gefahr hin, dass ich anderer Leute Beiträge wiederhole: Ich finde es auch gut, dass South Park diesen Wandel durchgemacht hat. Mir gefallen zwar auch ein paar der alten Folgen noch recht gut, aber wenn ich so vergleiche, muss ich doch sagen, dass mir die neuen Folgen lieber sind. Die Storys sind interessanter und z.T. auch spannender geworden, und die optimierte Animation gefällt mir auch besser. Es ist irgendwie anders als früher, aber gleichzeitig immer noch einfach South Park. Trey & Matt können einfach viel mehr aus den Folgen machen durch diese Veränderungen.
    Bei den Simpsons z.B. gefallen mir auch die älteren Folgen von der Story her noch recht gut, aber der grottige Zeichenstil von damals (im Vergleich zu heute) ist einfach nicht mehr so toll mitanzusehen. Genauso ist es auch bei South Park. Nur hoff ich mal, dass die South Park-Folgen nicht auch von der Story her an Qualität einbüßen müssen, so wie das bei den neueren Simpsons-Folgen oft der Fall ist. Immerhin kommt ja jetzt dann auch schon die 11. Staffel von South Park. Aber die neuen South Park-Folgen haben für mich immer noch "Erinnerungswert" (was bei den neuen Simpsons-Folgen oft nicht mehr der Fall ist).
    Sorry für den Vergleich, aber so kann ich das irgendwie am besten erläutern. ;)

  • Zitat

    Original von Kenny McCorm.

    Eine Szene in "An Elephant makes Love to a Pig" ist aus dem Original-Piloten.


    Ich glaub sogar, das die Szene in der Cafeteria noch irgendwo benutzt wurde... aber ich weiß nicht genau. Aber jetzt mal davon abgesehen ;)

  • Ich finde es so um ehrlich zu sein auch besser. Wenn ich mir jetzt nochmal die erste Folge ansehe, ich glaube auf dauer über 3 Staffeln hätte ich das nicht weiter geguckt. ^^


    Is doch toll wenns sih der Zeit anpasst.
    Naja, und der South Park Stil ist halt trotzdem erhalten geblieben.
    Ein Wandel viel kaum auf, ausser du guckst jetzt ältere Folgen, und du bist an die neuen gewöhnt ^^