807 - Die Jeffersons

  • die folge is so hammergeil! meine absolute lieblingsfolge(mit cartman und die analsonde auf dem 1. platz)! :D micheal "jefferson" hat so ne scheiß stimme, wenn der so ne scheiße labert krieg ich voll den lachanfall! :lol: einfach saugeil! hehe :)

    hi, ich weiß jetzt irgendwie nich wirklich was ich schreiben soll :lol: un worüber auch nich! :lol: hm egal... :D

  • So...
    greife mir mal zum Spaß diesen Thread heraus.


    Vielen Dank für das (mehrheitliche) Lob.


    "Blanket" wurde aus einem einzigen Grund Original belassen, da ... Achtung, Tusch! ... MJ sein kleinstes Kind tatsächlich selbst so nennt.
    Ich war in der mehr oder weniger glücklichen Lage, damals für RTL die Doku von Martin Bashir zu übersetzen, die den Stein ins Rollen brachte, MJ vor Gericht zu zerren. Dort erklärt MJ jedenfalls, dass sein drittes Kind (heißt eigentlich Prinz Michael II. ) so heißt, weil es in seiner Familie einen festen Ausdruck gab, wenn man sich geborgen fühlt: "blanket means showing your love, covering the others in love and generally caring about the others." Immer dran denken, dass er eine durchgeknallte Kanallie mit zu viel Geld ist (was ihm seine durchgeknallten Fans hinterhergeworfen haben!). Damals hatte ich schon versucht, mit "Deckchen" oder "Schlummerdecke" zu operieren, was aber grauenhaft (!) klang. ("Wer ist denn Deckchens Mutter?")


    Ich kenne Sabine Bohlmann persönlich nicht, ich weiß auch nicht, ob sie sich das hier antut. ABER...!!!
    Es geht nicht an, wie ihr euch hier über sie auslasst! ("würgen beim Reden") Jeder gibt sein Bestes und abgesehen davon, dass man ihre Sätze zu deutlich hört (was mich auch überrascht), ist es SCHWACHSINN HOCH NEUN, zu maulen, dass Kenny Lisa Simpsons Stimme hat! Arne Elsholtz spricht Tom Hanks, Kevin Kline und u.a. Jeff Goldblum. Beklagt sich deswegen jemand, dass Jimbo früher wie die oben genannten klang?


    Und zur Qualität der Sprecher im Generellen: Macht es erst mal selbst. Bewerbt euch bei Synchronstudios, macht Probesprechen aus und gebt einen Beweis euren Könnens ab. Dann reden wir weiter.
    Es werden immer frische Stimmen gesucht, viele sind selbst Quereinsteiger und ihr werdet überrascht sein, mit welchem offenen Ohr generell die Leute auf euch zugehen. Man muss aber auch was können. (Ich weiß z.B., das ich kein guter Sprecher wäre.)
    Jeder in der Branche weiß, dass es Gute, weniger Gute und Schlechte gibt. Aber was hier abgeht ist - wie an anderer Stelle schon mal gesagt - z.T. unterstes, unterstes Proletenniveau.
    Schämt euch.

  • Du meckerst hier mehr und aggressiver rum als die meisten von uns.


    Nur eines: Synchronsprecher haben die AUFGABE, es besser zu können als Normalos. Deshalb sind sie Synchronsprecher. Ich kann als Putzfrau ja auch nicht nur die Hälfte des Zimmers putzen und dann sagen "macht es besser". Es ist meine AUFGABE, es richtig zu machen. Und genu so isses bei Synchronsprechern auch.

  • Sabine Bohlmann macht es richtig. Dafür, dass so viele was gegen ihre Stimme haben kann niemand was ;) Ich hab nichts gegen sie, genauso wenig gegen Norbert Gastell oder sonst wen, wer hier desöfteren kritisiert wird. Die machen alle ihren Job so wie sie sollen und wenn einem die Stimme mal nicht gefällt, was solls...

  • Zitat

    Original von pinki009
    Du meckerst hier mehr und aggressiver rum als die meisten von uns.


    Nur eines: Synchronsprecher haben die AUFGABE, es besser zu können als Normalos. Deshalb sind sie Synchronsprecher. Ich kann als Putzfrau ja auch nicht nur die Hälfte des Zimmers putzen und dann sagen "macht es besser". Es ist meine AUFGABE, es richtig zu machen. Und genu so isses bei Synchronsprechern auch.


    Aber der Putzfrau zu sagen, dass man sie würgen sollte, während sie putzt - um im Bild zu bleiben - ist an der Sache vorbei.


    Mehr und aggresiv? Lol

  • Es geht nicht darum, ob man ihre Stimme mag oder nicht. Es geht darum, ob man ihre Stimme ERKENNT oder nicht. Und im Falle von Kenny hat man sie nunmal eindeutig erkannt, weil es sich nach Lisa anhörte.

  • Synchstep : Ehrlich gesagt finde ich es nicht gerade die feine Art, dass du hier so dermaßen auf meinem Kommentar so rumreitest, obwohl ich mich dafür offiziell entschuldigt habe. Um mich selbst zu zitieren:

    Zitat

    Original von KGF
    Okay, sorry für meinen Wutausbruch, ich nehme mal an, dass du das gemeint hast mit Übertreiben. :sfz:


    Also, was verlangst du? Soll ich meinen bösen Kommentar ganz löschen? Oder mich höchstpersönlich bei Frau Bohlmann dafür entschuldigen, dass ich in einem Internetforum schlecht über sie geredet habe?


    Es stimmt, mir gefällt es nicht, wie sich Sabine Bohlmann als Kenny anhört. Und ich stimme hier völlig mit Pinki überein, dass sie es besser machen könnte. Jesus hat weiter oben auch geschrieben, dass Frau Bohlmann nicht als Sprecherin für South Park geeignet ist. Und dem stimme ich auch zu. Es ist nämlich so (meine Meinung!): Wenn Kenny im Deutschen spricht, hört man nicht nur eindeutig, dass da eine Frau spricht, sondern man hört auch, dass eine Frau spricht, der es schwer fällt, "böse" Worte wie "Scheiße" oder "ficken" in den Mund zu nehmen. Und so jemand ist für die Rolle von Kenny einfach nicht richtig, weil Kenny nunmal gerne solche "bösen" Worte in seinen Parka reinmurmelt. Und zumindest für meine Ohren hört es sich echt so an, als würde Frau Bohlmann sich jedes Mal während des Sprechens in Grund und Boden schämen, wenn sie solche Worte sagen muss.

  • ich habe nichts gegen sabine bohlmann und finde dass sie eingetlich einen guten kenny abgibt aber deine worte haben mich zum nachdenken gebracht .und etwas wahres ist dran....

    Zitat

    Original von KGF
    Es ist nämlich so (meine Meinung!): Wenn Kenny im Deutschen spricht, hört man nicht nur eindeutig, dass da eine Frau spricht, sondern man hört auch, dass eine Frau spricht, der es schwer fällt, "böse" Worte wie "Scheiße" oder "ficken" in den Mund zu nehmen. Und so jemand ist für die Rolle von Kenny einfach nicht richtig, weil Kenny nunmal gerne solche "bösen" Worte in seinen Parka reinmurmelt. Und zumindest für meine Ohren hört es sich echt so an, als würde Frau Bohlmann sich jedes Mal während des Sprechens in Grund und Boden schämen, wenn sie solche Worte sagen muss.

    trotzdem gibt es weitaus schlimmere und unpassendere stimmen als sabine die kenny synchronisiert.....

  • oh Gott... eine reine Sackgasse... alle hören sich gleich an. WAAAH
    n im ernst jetzt, die folge is ja ganz gut, aber an den stimmen könnten die ja etwas ändern ^^:motz:

    [FONT=verdana] Wer arbeitet [COLOR=orangered]macht fehler, wer keine Fehler machen will, arbeitet nicht und wer nicht arbeitet, ist Faul :lol:

  • Zitat

    Original von Jesus
    Bevor hier wieder irgend ein Kiddie einen Thread erstellt, mach ich es lieber.


    Was? Is doch egal wer den Thread aufmacht, hältst du dich für was besseres?




    Zur Folge bzw. zu den Liedern:


    Mittelmäßig gut übersetzt aber sehr Gut gesungen, und dazu Passende stimmen.


    Besser gehts kaum.


    Überhaubt kommen bis jetzt alle übersetzten Lieder der Staffel zugute.
    Werten sie meiner meinung nach sogar auf. Und fügen sich besser in das Gesamtbild ein, als wenn man sie auf Englisch belassen würde.


    (Warum sollten Kleine Kinder Deutsch sprechen aber englisch singen, etc.)

  • Zitat

    Original von Synchstep
    Und zur Qualität der Sprecher im Generellen: Macht es erst mal selbst. Bewerbt euch bei Synchronstudios, macht Probesprechen aus und gebt einen Beweis euren Könnens ab. Dann reden wir weiter.
    Es werden immer frische Stimmen gesucht, viele sind selbst Quereinsteiger und ihr werdet überrascht sein, mit welchem offenen Ohr generell die Leute auf euch zugehen. Man muss aber auch was können. (Ich weiß z.B., das ich kein guter Sprecher wäre.)
    Jeder in der Branche weiß, dass es Gute, weniger Gute und Schlechte gibt. Aber was hier abgeht ist - wie an anderer Stelle schon mal gesagt - z.T. unterstes, unterstes Proletenniveau.
    Schämt euch.


    Entschuldige, wenn ich dir da so widerspreche, denn im Grunde stimme ich deiner Meinung zu und diese Rumhackerei auf den Synchronsprechern kann ich auch nicht ab, aber:
    Wenn du jeden Freitagabend in ein anderes fünf-Sterne-Restaurant zum Essen gehst, langsam also "auf den Geschmack kommst", dann eines Freitags schmeckt es dir nicht, der Ober fragt "War alles zu Ihrer Zufriedenheit?" und du antwortest: "Nun ja, es war okay, aber schmeckte etwas fad." Dann zerrt der Kellner dich doch nicht in die Küche und sagt "Da! Wir suchen immer Köche, mach's besser!" Was ich damit sagen will ist: Der Konsument darf es mögen, nicht mögen und kritisieren, ungeachtet seiner eigenen Fähigkeit. Er sagt ja nicht "ICH will es besser machen!", sondern "JEMAND soll es besser machen und ich weiss, dass dieser JEMAND existiert!"


    Um es aber nochmal zu sagen: Diese Kritik (und vor allem ihre Form) an Sprechern und insbesondere Sabine Bohlmann verurteile ich ebenso wie du!


    Deine Darstellung über die stets offenstehenden Synchronstudios ist ja interessant. Die Lufthansa sucht auch immer Piloten, die NASA immer Astronauten und die Lotterie sucht immer Millionäre... die Chancen sind allesamt ähnlich gering.



    KGF : Das ist - finde ich - ziemlich viel reininterpretiert. Ich glaube, Sabine Bohlmann kann da schon hinreichend differenzieren um ohne zu Erröten "Ficken" zu sagen. Aber das müsste man sie selbst fragen.

  • Schön, dass mal jemand was gegen das "Mach's besser"-Totschlagargument sagt. Ich bin nicht so emotional aufgeladen, wenn es um Sabine Bohlmann geht. Aber ich kann die Haltung mancher hier nachvollziehen. Dabei spielt es für mich gar keine Rolle, was für synchronsprecherische Qualitäten die Dame hat oder was sie mit ihrer Stimme machen könnte, aber vielleicht nicht tut. Was für mich zählt – und das passt jetzt ganz gut in dein Argument des Konsumenten passt – ist, dass man sie einfach raushört. Und das man sie viel zu oft raushört. Das gilt für mich übrigens genauso für Homers Stimme.


    Um in deinem Beisiel zu bleiben: Wenn ich in besagtem 5-Sterne Restaurant ein 7-Gänge Menü bestelle, bin ich vielleiocht auch enttäuscht, wenn in jedem Gang der gleiche Kaviar verarbeitet wird - auch wenn es eine ausgezeichnete Zutat ist!

  • Es geht einzig und allein um die Art und Weise, wie hier kritisiert wird. Und das finde ich nach wie vor unter der Gürtellinie.


    Das "macht es selbst"-Argument ist in sofern gültig, weil man - finde ich - sich schon mit etwas auskennen sollte, bevor man sich so vehement äußert. Um im Bild zu bleiben: Ich kann sehr wohl mit dem Essen unzufrieden sein, ich darf - oder muss - auch Kritik äußern. Aber gleich allen die Kompetenz undwasweißich absprechen und so vom Leder zu ziehen, wie hier geschehen, finde ich nur unanständig - gerade wenn man selbst noch nichts oder kaum etwas in diesem Bereich vorzuweisen hat.


    Von daher gilt: Ich bin selbst auch nicht sehr glücklich darüber, wie sie Kenny spricht. Aber ich sinke nicht auf dieses Niveau herab, sie deswegen sonstwie zu betiteln. Ich weiß auch nicht, ob ich es besser könnte.

  • Kyle Fan : Dich habe ich damit bestimmt nicht angesprochen / gemeint. Aber wenn ich sehe, dass es Leute gibt, die schon den Titel nicht korrekt schreiben können, dann muss ich leider sowas äußern.


    Und natürlich halte ich mich für was Besseres. Oder hast du wirklich etwas anderes gedacht. (das war ironisch gemeint)