Was würdest du lieber tun?

  • Die Frage ist ja genau nach meinem Geschmack. Natürlich hängt es stark davon ab, welches Land man zu retten versucht, aber ich fürchte, man kann ein einzelnes Land kaum ändern, ohne andere Länder mit zu verändern, womit die Schwierigkeiten losgehen. Am "rettungsbedürftigsten" wären wohl etliche Staaten der Dritten Welt, welche von Krieg, Hunger, Krankheiten, Elend, Armut und meist auch Diktaturen geplagt sind. Deren Probleme basieren aber zu einem erheblichen Teil auch auf der Vormachtstellung und dem Wohlstand des "Westens", der eben unbeirrbar verschiedene Maßnahmen ergreift, damit hier, wie viele es sich wünschen, alles Mögliche im Überfluss und das am besten möglichst billig verfügbar ist, und dabei die Folgen für die ärmeren Länder billigend in Kauf nimmt. Diese Länder könnte man also nicht retten, ohne die reicheren Länder umzustrukturieren. Wenn man nicht gerade Imperator der Welt ist, wird der Einfluss aber in aller Regel nicht weit genug reichen, um dies zu bewerkstelligen. Und ginge es mal nur um ein westliches Land, wo es ebenfalls viel zu tun gäbe - einfachstes Beispiel Deutschland -, so ist meine (im Vergleich zu anderen ziemlich pessimistische) Erfahrung und Einschätzung, dass vieles, was zur "Rettung" meiner Meinung nach nötig wäre, auch ganz direkt an den Menschen, die hier leben, scheitern würde, gerade hierzulande scheint eine große Vorliebe für Irrationalismus vorzuherrschen, zumal dieses Volk historisch bedingt nicht gerade ein Volk der Revolutionäre ist. Ein Beispiel, das mir fast täglich begegnet, sind Angehörige der unteren Arbeiterklasse oder Mittelschicht, die sich trotz eigener Armut geradezu schützend vor die Reichen stellen und jede höhere Beteiligung/Besteuerung dieser ablehnen. Ich könnte zu dem Thema ein ganzes Buch schreiben, vielleicht sogar fünf. Einen neuen Staat zu gründen erscheint mir daher, auch wenn dies zweifelsohne ebenfalls eine Mammutaufgabe wäre, um einiges realistischer, und es wäre wohl eher möglich, ihn zu einem "Vorzeigestaat" zu machen, welcher als grobe Orientierung dienen kann, damit die Menschheit und die Welt vielleicht endlich gerechter, friedlicher und nachhaltiger würden. Mein größter Traum wäre ohnehin, sämtliche Staatsbürgerschaften abzuschaffen und durch eine einzige zu ersetzen, um den Streit um Mauern, Pässe und Grenzen zu beenden. Aber es ist ein hochkomplexes Thema.


    Wenn du einen Film drehen würdest, würdest du dabei auf Digitalkameras und moderne CGI-Effekte zurückgreifen, oder lieber auf Filmkameras und "klassische" Tricktechnik (Modelle, Puppen etc.)?

    Aw jeez, where's all this violence coming from, man?

    Is it the video games? I bet it's the video games!



    Radioman, Spec Ops: The Line, 2012

  • Digitaler Film und praktische Effekte. Es gibt außer optischen Effekten wie Grobkörnigkeit keine Vorteile am Schnitt mit echten Film (auch wenn es natürlich viel schicker ist und auch Spaß machen kann) und überhaupt gibt es kaum einen Nachteil des digitalen Films im vergleich zum manuellen. Was Effekte angeht bevorzuge ich meistens praktische, aber eine Mischung aus CGI und praktischen Effekten kann auch sehr gut sein. Und bei "Shin Gojira" (2016) habe ich bemerkt, dass mittlerweile auch schon fast alles mit CGI möglich ist. Perfekt ist es aber noch nicht und in manchen Einstellungen hätten dem Film praktische Effekte doch noch gut getan. Ich selbst kann überhaupt keine guten CGI-Effekte erstellen und würde deswegen, aber eben auch, weil ich lieber praktische Effekte mache und sehe (!) soviel auf praktische Effekte zurückgreifen, wie möglich.


    Wenn jemand eine Frage hat, soll er sie bitte stellen. Mir fällt nichts brauchbares ein.

  • Ist auch nicht immer so einfach, eine neue brauchbare Frage zu stellen ;) (nicht ironisch gemeint)

    Aber hier: Wenn du in den Urlaub startest, hast du es da lieber, möglichst viel mitzunehmen und bestens ausgerüstet sein (dafür viele Sachen zu schleppen) oder dich vor Ort ausreichend auszustatten, was zwar extra kostet, aber du hast dafür wesentlich leichteres Reisegepäck?

  • Das kommt drauf an, wie lange der Urlaub geht. Das Maximum, was ich mitnehme, ist meine Reisetasche + Rucksack. Bei 2,5 Wochen Hotel-Urlaub ist das weniger Gepäck, als bei 3 Tagen SP-Treffen mit zelten ;)


    Ich hab mir jetzt aber auch "Rucksacktouren" mit max. 3 Übernachtungen angewöhnt. Dabei nehme ich eigentlich nur das Nötigste mit. Das Baselwochenende bei dir mit Reisetasche vor 2 Jahren war da noch eine Ausnahme. Theoretisch hätte der Rucksack da auch gereicht, aber im Winterhalbjahr braucht man vielleicht doch noch ne dickere Jacke, als im Sommerhalbjahr.


    Wichtig ist nur, dass für die Hinfahrt eine 1,5 l Wasserflasche dabei ist. Die restliche Verpflegung für die nächsten Tage besorge ich mir dann immer vor Ort.


    Angenommen du ziehst in ein Hochhaus an einer stark befahrenen Kreuzung. Würdest du eher mit Schallschutzfenstern im Untergeschoss wohnen, wo der Lärm bei geöffneten Fenstern am Lautesten wäre oder würdest du eine Wohnung im 20. Stock bevorzugen (Aufzüge sind vorhanden). Erfahrungsgemäß ist der Lärm dort bei geöffnetem Fenster erträglicher.

  • Obere Wohnung.
    Abgesehen von der Geräuschkulisse, bin ich doch etwas paranoid was Erdgeschoss-Wohnungen angeht. Ich denke zwar, dass man sich relativ bald an die Lautstärke gewöhnen würde, aber Abgas-Luft und neugierige Blicke müsste ich nicht so unbedingt in meiner Wohnung haben. Dafür würde ich es auch absolut in Kauf nehmen, bei eventuellem Aufzug-Ausfall auch mal gigantische Mengen an Treppen zu laufen.
    Außerdem hat man bestimmt eine fantastische Aussicht von da oben.



    Der Sommer naht und du musst unbedingt noch deinen Körper Strandreif bekommen. Während eine gesunde Mischung von beidem nätürlich am besten wäre, würdest du eher versuchen durch Cardio (Spinning, Jogging, Aerobics) Fett zu verbrennen, oder durch Krafttraining (Gewichte / Körpergewicht heben, pressen etc.) Muskeln aufzubauen?

  • Lieber ersteres. Ich möchte Überschüssiges lieber loswerden anstatt es in Muskeln zu verwandeln. Muskeln, die ich brauche, um "normalschweres" zu heben, hab ich. Dafür nicht das Bedürfnis, Leute am Strand mit jeglicher Muskelpracht zu beeindrucken.
    Also würde ich Cardio wählen.


    Spielst du Videospiele eher, um dich zu entspannen oder um Adrenalinkicks zu bekommen?

  • Meistens zur Entspannung, was aber nicht daran liegt, dass ich mich bewusst entspannen will, sondern eher an den Genres, die ich am meisten mag. Ich spiele selten Action-Spiele, oft geht es eher um Strategie oder die Story. Und selbst wenn die sehr spannend ist, empfinde ich das Spiel die meiste Zeit doch eher als entspannend, so wie einne guten Film. Oder es sind Rollenspiele, bei denen es zwar Bosskämpfe gibt, aber die meiste Zeit schnetzelt man doch ziemlich entspannt vor sich hin (nein, ich bin bei Dark Souls / Demon's Souls nicht weit gekommen...). Und eine wichtige Rolle spielt natürlich auch, dass man gemütliche Spiele länger am Stück spielen kann, und dabei eher die Zeit vergisst. Aber zwischendurch will ich auch mal aus meiner Gemütlichkeit rausgerissen werden, sonst wäre es ja langweilig.


    Bist du lieber die älteste Person in einer Gruppe oder die jüngste (sagen wir mit 10 Jahren Abstand)?

  • Holz, immer. Bei Ethanol ist die Verletzungs- und Brandgefahr schon dadurch höher, dass man es mit einer Flüssigkeit zu tun hat. Außerdem kann man mit dem Holzofen heizen, sogar mit Kohle, während Ethanolöfen nur Deko sind.


    Kaufst du neue Technik (z.B. Smartphones oder PC-Komponenten) häufiger zu moderaten Preisen; oder lieber seltener, greifst aber dann tiefer in die Tasche?

    Aw jeez, where's all this violence coming from, man?

    Is it the video games? I bet it's the video games!



    Radioman, Spec Ops: The Line, 2012

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Lugo ()

  • Lieber seltener und dafür gebe ich dann etwas mehr aus. Das Gefühl, einen richtig guten neuen PC oder die neueste Spielekonsole auszupacken ist einfach etwas wunderschönes, das sich nicht durch 5 veraltete Geräte kompensieren lässt. ;) Außerdem habe ich das Gefühl, dass ich dadurch langfristig Geld spare, weil ich PC oder Smartphone schon sehr lange nutze, bevor ich sie ersetze. Und es spart einem ja auch kostbare Lebenszeit, wenn man nicht ständig auf der Suche nach Schnäppchen auf dem Laufenden bleiben, sondern nur alle paar Jahre nachsehen muss, was gerade aktuell ist.


    Würdest du dir ein Medikament lieber spritzen lassen oder als Tablette (Kapsel durchschnittlicher Größe) schlucken?

  • Da muss man differenzieren, prinzipiell würde ich sagen Tabletten, da ich es gewohnt bin, weil ich ja bereits zwischen einer und drei am Tag einnehme. Allerdings muss man Spritzen in der Regel auch wesentlich unregelmäßiger verabreichen. Ich habe kein Problem mit Tabletten, aber würde die tägliche Tablette wenn möglich gerne durch eine monatliche Spritze ersetzen.


    Lieber früher aufstehen, ausgiebig frühstücken und fit und gestärkt in den Tag starten oder ein zwei Stunden länger schlafen?

  • Nicht so einfach, die Entscheidung. Ich bin ein Frühstücksmensch, der sich gerne für dieses Ritual Zeit nimmt. Andererseits liebe ich länger Schlafen auch.
    Sofern ich aber die Möglichkeit habe, schlafe ich gerne diese zwei Stündchen länger und hole mir unterwegs, wenn zuhause dadurch zeitlich nicht mehr möglich, ein Frühstück wie einen Kaffee und ein Vollkorn-Gebäckteil. Sozusagen als "Luxus-Entscheidung".
    In der Realität aber stehe ich regelmässig früher auf und nehme mir für ein kleines Frühstück zuhause mehr Zeit.


    Wenn du dir auf der Theaterbühne einen Namen machen würdest: Am liebsten (hauptsächlich) in Theaterstücken für Kinder oder Theaterstücken für Erwachsene?

  • Das ist eine schwierige Frage. Ich war ja nun im Wickie-Musical (eher für Kinder) und bei Cats (eher für Erwachsene). Bei den Kindersachen ist das Problem, dass die Kinder nicht unbedingt leise sein müssen (das gilt auch für Schulklassen), weshalb man sich da vorne auf der Bühne nicht ablenken lassen darf.
    Bei den Erwachsenen-Sachen habe ich auch schon erlebt, dass gerade ältere Leute vor Aufregung abgeklappt sind. Meistens sind die Vorstellungen auch stärker belegt. Trotzdem würde ich eher zu Theater für Erwachsene tendieren. Da verdient man vielleicht besser, weil die den vollen Eintritt bezahlen müssen. ;)


    Aus aktuellem Anlass: Sollte die EU wirklich die Zeitumstellung abschaffen, bist du dann eher für eine ewige Sommerzeit oder für eine ewige Winterzeit?

  • Der Begriff "ewige Winterzeit" ist ja schon irreführend, korrekt müsste es "ewige Normalzeit" heißen. Und für genau diese wäre ich auch. Ich bin nicht unbedingt scharf darauf, im Winter bis kurz vor neun mit dem Sonnenaufgang warten zu müssen, und im Sommer ist es ja nicht so, als müsse es zum "feiern", "draußen sitzen" etc. noch hell sein. Weiß gar nicht, warum alle immer so danach schreien, Dinge wie Lagerfeuer und Feuerwerk sind ja nicht unbedingt dafür gemacht, im Hellen gemacht/genutzt zu werden, gleiches gilt für die vielen bunten Lichterlein, die die Leute in Massen kaufen und aufhängen, weils ja bei einer Stunde mehr Helligkeit besonders hübsch aussieht...Ich wäre sogar ganz dankbar, mit sowas wie Lagerfeuer beim Camping nicht bis um zehn oder noch später warten zu müssen, und obendrein wäre es abends auch schon eine Stunde eher kühler, was zum Einschlafen sehr förderlich ist. Mal ganz abgesehen davon, dass Mittag, also wenn die Sonne im Süden steht, einfach um zwölf sein sollte und nicht um eins.



    Bekämst du eine gratis Reise und könntest wählen zwischen einem Land, das du schon immer bereisen wolltest, noch nie konntest, aber das Erlernen einer neuen Sprache nötig machen würde; oder einem Land, das du schon kennst und wo du die Sprache perfekt beherrschst, worauf fiele deine Wahl?

    Aw jeez, where's all this violence coming from, man?

    Is it the video games? I bet it's the video games!



    Radioman, Spec Ops: The Line, 2012

  • Womöglich letzteres.
    Denn ich möchte zwar gerne noch eine Reihe mir unbekannter Länder bereisen, aber wenn es z.B. bedeuten würde, erstmal koreanisch, isländisch oder hebräisch komplett zu erlernen (abgesehen von ein paar Alltagsfragen und -phrasen), dann möchte ich die Wartezeit auf meine Reise doch verkürzen, indem ich Schottland noch einmal bereise. ;)
    Schottland besuchte ich letztes Jahr im Sommer und ich war sehr angetan. Ich war in der Hauptstadt Edinburgh, was zu den sogenannten "Lowlands" gehört, also würde ich gerne die Highlands erkunden diesmal, mit dem Focus auf mehr Natur und Dörfer als auf Stadt :)


    Würdest du lieber ein Zuhause voller Pflanzen oder ein Zuhause voller Tiere (gemeint sind aber nicht Ungeziefer, es sei denn, du magst sie ;)) haben?

  • Nur noch online. Ich bin inzwischen die große Auswahl gewohnt, und hier vor Ort wüsste ich gar nicht, wie ich an speziellere Sachen kommen sollte. Vor allem was Filme und Brettspiele angeht. Möbel ohne Auto her zu bekommen ist schwierig. Nur Lebensmittel sind online immer noch ein Problem... aber eigentlich kann man inzwischen ja alles liefern lassen, auch wenn es teurer ist. Nur der Bäcker würde mir fehlen.


    Wenn du eine Influencer Karriere anstreben müsstest, dann lieber bei Instagram oder YouTube?

  • Definitiv Youtube. Da sind die Möglichkeiten einfach größer und im Notfall kann man einfach unkommentierte Playthroughs hochladen!


    Wären dir permantent maximal 10 Grad oder permanent minimum 25 Grad lieber?

  • Eindeutig max. 10 Grad. Wenn es zu kalt ist, KANN man den Wald verbrennen, bei minimum 25 Grad brennt der Wald von selbst und heizt damit die Umgebung noch mehr auf.


    Möchtest du nach dem Tod lieber als Mensch oder als irgendein Tier wiedergeboren werden?