Was würdest du lieber tun?

  • So sehr ich mir Tiny Houses gerne ankucke und es cool fände ein mobiles Tiny House eventuell als Zweit-Unterschlupf, Urlaubsmöglichkeit, oÄ zu besitzen, hab ich einfach viel zu viel Zeugs das ich loswerden müsste, bevor ich komplett in einem einziehen könnte. Die reine Ästhetik ist es mir nicht wert, da bin ich einfach zu materialistisch für, also das große Haus ohne Putzhilfe. Je nachdem wie runter gekommen das Haus ist fände ich es als Renovierungsprojekt auch sehr interessant und würde da wahrscheinlich lieber Zeit und Geld reinstecken, als das Tiny House längerfristig instand zu halten.



    Bleiben wir bei kleinen Behausungen:

    Würdest du lieber in einem kleinen Wohnwagen / Wohnmobil / etc. mit stabilem 5G leben wollen, aber alle 2 Wochen weiterziehen müssen, oder in einem gleichgroßen Hobbithäusschen mit schickem Garten, dafür aber nur eine wackelige 2 - 5 Mbit-Leitung ohne Verbesserungsmöglichkeiten leben wollen?

  • Ich würde wohl doch das Hobbithäuschen mit schickem Garten bevorzugen.

    Ich würde lernen, mit dieser wackeligen Leitung zu leben (für Emails checken, Signal und News checken könnte es ja noch reichen), dafür hätte ich diesen tollen Garten, in dem Haustiere Platz fänden (die dann auch keinen Umzugsstress hätten) und mir Beschäftigung geben.

    Störungsfreie Streamings und Online-Gaming, gut, das wäre damit sicher gegessen. Aber auch da stell ich mich halt um: DVD-Abende und Games, die auch offline funzen, im schicken Häuschen.


    Ein schickes Wohnwagen/Wohnmobil mit stabilem Internet wäre zwar sehr reizvoll, doch die Sucherei nach neuen Plätzen würd ich mir doch nicht antun wollen. Und so abhängig vom Internet bin ich nunmal nicht, gerne darf es dafür mehr offline-Zeiten geben.


    Mal angenommen, du dürftest eine neue Show fürs Fernsehen gestalten, in der Teilnehmer was gewinnen können.

    Würdest du eher eine Quiz-Show oder eine Abenteuer-Show mit Herausforderungen machen?
    Bei beiden dürftest du zu 100% die Quizfragen, respektive die Aufgaben dir ausdenken und zusammenstellen.

  • Puh, ich bin durch die Corona-EInsamkeit an dem Punkt angekommen, dass ich für eine akzeptable Internetverbindung sogar in eine Höhle ziehen würde.


    Was die neue Frage angeht: Eine Abenteurshow, weil das bestimmt ein großer Spaß wäre! Zu einer reinen Quizshow würde mir wahrscheinlich nicht viel einfallen, was sie von anderen unterscheidet - aber wenn man verschiedene Disziplinen kombinieren kann, hat man mehr Möglichkeiten. Ich mochte außerdem Shows wie Schlag den Raab und die 100.000 Mark Shows - und Takeshi's Castle. :D Vielleicht würde ich etwas in der Art machen, und kleine Teams gegeneinander antreten lassen. Wie beim SP-Treffen-Spiel damals, nur mit richtig übertriebenen Kulissen.


    Würdest du lieber als Elon Musks Privatsekretär*in oder in einem schäbig geführtem Amazon Warenhaus arbeiten?

  • Ich würde für Elon Musk arbeiten. Vielleicht aber eher als persönlicher Berater für Deutschland (der ihm abrät, weitere Sachen auf Grund der Bürokratie hier zu bauen) anstatt als Privatsekretär. Amazon ist bekanntlich ein Ausbeuterbetrieb.


    Würdest du lieber in einem Hochhaus - 20. Stock ohne funktionsfähigen Aufzug, dafür mit bester Aussicht oder in einem Bunker unter der Erde (Zutritt über eine lange Leiter) ohne Fenster wohnen wollen?