1103 - Lice Capades

  • Die Folge hat mir eigentlich auch gefallen. Ich hab mich bloß gefragt, was für einen Hintergrund die hat. Da ich 24 nicht gucke, wäre ich natürlich nicht darauf gekommen. Daher hätte ich gedacht, dass Trey oder Matt ein paar Läuse hatten :D


    Und folgende Besonderheiten sind mir aufgefallen:
    --> Craig war OHNE Mütze so zu sehen, wie er in Wirklichkeit ist (das muss gleich eingerahmt werden, da es das erste Mal war (South Park is Gay zählt nicht, da er dort gestylt war))
    --> Clyde Harris? Ich denke er heißt mit Nachnamen Donovan. Aber Namen waren noch nie Trey und Matts Stärken...
    --> Es sieht aus, als wäre Clyde beim Duschen mit 8 Jahren nicht mal 1 Meter groß.
    --> Interessant, wie leicht die Jungs Kenny den Parker ausziehen können. Die haben ja nicht mal den Reißverschluss aufgemacht.
    --> Der Schluss mit den Haaren von der Möse sollte bestimmt auf Kennys Haare anspielen: blonde und lange Haare, Kenny = arm --> wäscht sich nicht --> die Läuse leben seit Generationen ungestört und der letzte Ausspruch klang so ähnlich wie "we made it Kenn(e)y"

  • Krass gemacht. O_O
    Die Folge ist ja so genial erzählt. O_O"
    Weiß ich gar nicht was ich zu sagen soll. Ich habe sie mir jetzt zum ersten mal angeschaut und.... wow. Gute Folge.


    Die Geschichte wurde einfach unglaublich gut erzählt, egal ob es die Geschichte der Großen ist oder ob es die Geschichte der kleinen ist. Einfach brilliant, es passt auch schön in den Erzählstil mancher Folgen der letzten 2 - 3 Staffel. Unglaublich gut gemacht, wirklich.


    10 / 10

    Some days I don't feel like trying.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von toxaz ()

  • Die Folge war gut, aber so begeistert wie die meisten hier war ich irgendwie doch nicht... vielleicht kam mir die Geschichte mit den Kindern im Vergleich mit der Läusestory zu kurz. Die letzte war fand ich ingesamt "runder".


    Aber es gab schon viele gute Szenen, und die Läusegeschichte hat durch ihre Dramatik überzeugt. Das Ende mit Angelina Jolie fand ich allerdings schwach, denn warum gerade sie? Habe ich da etwas nicht mitbekommen?
    Ich war überzeugt, dass kenny derjenige ist, bei dem die Läuse nach all den Jahren in Frieden mit ihrer Welt leben ;)

  • Ich fand die Folge sehr lustig ^^ 
    Die Darstellung der Läuse war einfach zu genial ;) Ich könnte mich da immernoch wegpissen.. außerdem war Cartens Aktionen sehr lustig..


    Also eine Gute Folge für die 11. Staffel, die bisher noch nichts "naja" mäßiges hatte ;)

  • mit dem grundwissen das kein (gscheiter) Lehrer der Welt den Namen preis geben würde da das Kind dann die Hölle auf Erden hat, würd ich es schon machen, da der Lehrer den namen e nicht sagt würd ich diese Frage schon stellen eben aus dem Grund um von mir abzulenken


    also ich find das nicht so unlogisch

  • Zitat

    Original von Zwerg-im-Bikini
    Eine Sache habe ich nicht kapiert... auch auf die Gefahr hin mich lächerlich zu machen: Wieso fordern alle, dass der Name des Kindes das Läuse hat enthüllt werden soll, wenn sie es selber sind? Das ergibt für mich überhaupt keinen Sinn. Clydes Verhalten war nachvollziehbar, aber das der anderen überhaupt nicht.


    Hmm vielleicht um von sich selbst abzulenken ?( Nicht gearde logiscch aber als Anwalt würde ich so argumentieren :rolleyes:


    Allgemein zur Folge: Ich fand das Ende göttlich. Mit Angie hatte ich nicht gerechnet :D Allerdings hat mich das Epos der Läuse ein wenig genervt bzw gelangweilt, die Story über die Läusewelt hätte kürzer ausfallen können. Der Rest war aber gelungen.


    Am witzigsten fand ich mal wieder Butters: "Hey guys what would I do?" Als sie diskutieren, dass sich alle irgendwie verdächtig verhalten. Butters ist einfach einmalig :D

  • davon auszugehen das mr garrison gescheit ist, das ist ziemlich gewagt. kann nach hinten losgehn ;)
    anyway, auch wenn das nich so gut durchdacht war , trotzdem sehr geile folge.

  • ich hatte damit nich mrs garrison gemeint du hast gemeint was ich tun würde und jeder Lehrer (im richtigen Leben) der ein bischen normal in seinen Kopf is sagt so etwas nicht weiter (ich glaub da gibts sogar eine schulvorschrift dazu) und da ich mit so etwas rechnen würde, würde ich beinhart wissen wollen wer es war um eben von mir abzulenken bzw wie es cartman so schön gemacht hat um den Verdacht auf wem anderen zu schieben wo er mit Kenny das optimale Opfer gefunden hatte


    wie gesagt ich finde das nicht unlogisch ich würd es genauso machen

  • Die Kinder konnten zu dem Zeitpunkt einfach nicht davon ausgehen, dass Mrs Garrison nichts verrät. Und es war außerdem auffällig wie sehr sich Clydes Reaktion von der ALLER anderen Kinder unterschieden hat. Selbst der naive Butters soll auf einmal so berechnend gewesen sein, dass er keine Angst zeigt enttarnt zu werden? Nee... das finde ich zu unglaubwürdig.

  • Stimmt, da ist ein Fehler in der Matrix...
    Aber ich hab mich gewundert wieso Kenny ausm Raum rennt, wenn doch Clyde die Läuse hat, und da war mir dann schon so ein bisschen klar dass mehr sein muss.

  • Zitat

    Original von Zwerg-im-Bikini
    Die Kinder konnten zu dem Zeitpunkt einfach nicht davon ausgehen, dass Mrs Garrison nichts verrät. Und es war außerdem auffällig wie sehr sich Clydes Reaktion von der ALLER anderen Kinder unterschieden hat. Selbst der naive Butters soll auf einmal so berechnend gewesen sein, dass er keine Angst zeigt enttarnt zu werden? Nee... das finde ich zu unglaubwürdig.



    Du hast mir den ganzen Spaß an der Epi genommen :aeh:

  • Zitat

    Original von SpOiK
    Stimmt, da ist ein Fehler in der Matrix...
    Aber ich hab mich gewundert wieso Kenny ausm Raum rennt, wenn doch Clyde die Läuse hat, und da war mir dann schon so ein bisschen klar dass mehr sein muss.


    Ja, und vor allem hat Cartman nie gesagt, dass Clyde sich so anstellen würde, wenn er die Läuse hätte; er ist kaum auf ihn eingegangen und das war schon etwas übertrieben offensichtlich, dass mehr dahintersteckt.


    Zitat

    Original von Jesus
    --> Craig war OHNE Mütze so zu sehen, wie er in Wirklichkeit ist (das muss gleich eingerahmt werden, da es das erste Mal war (South Park is Gay zählt nicht, da er dort gestylt war))


    In "The Losing Edge" aber auch; da hat er hellbraunes Haar.

  • Vielleicht wollten sie einfach nur einen Sündenbock haben, es ist doch meistens so, und wenn es wie es jemand gesagt hat hier, Cartman hat es absichtlich verschüttet von Kenny...
    Ich würde sagen, dass man einfach einen gesucht hat, nach Cartman's Glauben, dass arme Menschen immer sowas bekommen...
    Ich denke Cartman und auch alle anderen wollten nur von ihrem Stand ablenken... So würde ich es auch machen... *gg*


    Was mir noch aufgefallen ist, die Sache mit den Läuse, von wegen über die Haare hinwegschaun, errinerte mich sofort an "Sofies Welt", denn da heißt es auch, dass Philosophen versuchten aus dem Kaninchen-Fell rausschaun, und ihren Glauben unten lassen und schauen wollen, was über den Haaren (des Kaninchen) noch so existiert...


    Sorry, wenn es sich komisch anhört, ich bin grad ein bisschen balla balla, denn ich rauche ShiSha... *gg*