1106 - D-Yikes!

  • Ich sehe es wie Zwerg-im-Bikini.


    Mir hat die Parodie sehr gut gefallen, mehr aber nicht.



    Die Ironie dabei ist, dass ich genau vier Stunden, nachdem ich die South Park-Folge gesehen habe, zu 300 ins Kino ging.


    Daher musste ich bei den entsprechenden Szenen im Saal auch lachen, da ich mich an die Folge erinnert habe - die anderen Besucher haben mich dann immer von der Seite angeschaut.



    Nun gut, nicht die beste Folge der elften Staffel, dafür aber eine solide Parodie von 300.


    7/10


    MFG : leonidas

  • Also ich fasse mich kurz, hoffe ich...
    Also sie hat mir gefallen, war jedoch nicht der Burner wie die anderen der Staffel, meines Erachtens, aber sie war lustig...
    Meine Favoriten:
    "here we go again" von Kyle...
    Als Mr/Mrs. Garrison der Klasse erklärt, dass er gay ist, kommt von Stan (?): "again" Des fand ich sau geil...
    Die 300Anspielung, die ich erst beim Aufeinandertreffen der Lesben auf die Perser bemerkt habe, auch unter anderen durch den Satz "remember this day", oder so...
    Die Mexikaner waren der Hammer, vorallem das Ende und wie sie umgestylt werden, es hatte mich ein bisschen, nicht böse sein und es ist auch nicht rassistisch gemeint, ein bisschen an gestylte Ausländer errinnert, die dann so in der City rumrennen und denken sie sind die Größten... Am Ende mit den Mexikanern, dem "hey wir lernen was" ist auch geil, vielleicht erleben wir ja bald einen Mexikanischen Lehrer...
    Ansonsten fällt mich jetzt grob nichts mehr ein...


    Naja ich hab mich kurz gehalten...

  • South Park soll wieder lustig werden :( . naja, die Osterepisode war zumindest lustig imo also könnt noch was gehen.
    ansonsten gute 300 Verarsche...
    Wenn man 300 nicht gesehen hat, dann schaut man bei der Folge glaub ich ziemlich in die Röhre.

  • Das war definitv eine der schwächsten Folgen der 11. Staffel. Die Mexikaner waren imho sehr lustig. 300 habe ich zwar noch nicht gesehen, aber besonders die Persiflage auf das Bild der Perser war gelungen. Alles in allem konnte mich die Folge dennoch nicht richtig überzeugen.


    6/10


    Noodles


    "But, I think it's best we don't talk out loud about it until we have most of them on the trains heading to the camps."

  • Zitat

    Original von ManBearPig
    Wenn man 300 nicht gesehen hat, dann schaut man bei der Folge glaub ich ziemlich in die Röhre.


    Also ich finde bei mir hat der Trailer, der jeden Tag im Fernsehen läuft, gereicht...
    Ich habe ganz vergessen Punkte zu vergeben...


    Also ich denke wie war nicht mies und miese bewerte ich unter 6, von daher denke ich, dass sie eine 7 von 10Punkten bekommt...
    Es kommt ja noch eine vor der Sommerpause, oder?!
    Abschlussfolge muss wieder ein Kracher werden, ich denke, dass wird sie auch...

  • Die Parodie auf 300 war ziemlich lustig, besonders das mit dem Kaffee, aber ansonsten hatte die Folge imo zu wenig Zeit, um genug Potential entfalten zu können. Wie Garrison sich da reinsteigert kennt man ja schon aus 901, aber ich find's immer wieder auf's neue lustig.


    Butters: "We have to be careful with sciccors." :lol:


    Übrigens wurde nach Barbrady nun wohl auch Tom gegen einen neuen Charakter ausgetauscht. :(


    Note: 3

  • Also ich hab mich mal wieder köstlich amüsiert bei der Episode :D :)
    Der Anfang war zwar etwas lahm bzw. haben die zwei Handlungsstränge nicht gut zueinandergepasst, die Fogle wurde dann aber immer besser.
    Ab dem Zeitpunkt, wo man erfährt, dass Perser den Laden übernehmen sollen hab ich an 300 denken müssen ;) War ja irgendwie auch ein aufgelegtes Thema, so wieder Film atm gehypt wird. Den Film habe ich zwar leider noch nicht gesehen, aber alle erdenklichen Videoschnipsel und Reviews im Netz gelesen, so dass ich doch recht informiert über das Thema bin. Sehr schön fand ich auch die Mexikaner, die Gucci-Perser und ein paar einzelne Szenen wie Butter's "You've to be careful with scissors" :D


    8/10

    Green Bills. Supermarket. Consume. Buy. Suspicious. Paranoid. Shopping Bag.
    Look Rich. Pom-Pom. Honest Citizen. I Pay My Taxes. Depresses Me. Paid. Pay
    Somebody Back. Everywhere. Everybody. Lying In A Bathtub With A Pillow Behind
    My Head Makes Me Feel Rich. Cents. Change. Hunt. Hunt. Hunt. Moment. Mood.
    Get It. Cheap.

  • Also ich fand die Parodie wirklich sehr gelungen,
    besonders auch weil mir der Film 300 so gut gefallen hat. Die Slow-Motions haben perfekt gepasst und erinnerten mich sehr an den Film (Tritt in die Leisten und die Kaffee Szene)


    Weiterhin waren die Mexikaner für mich aber trotzdem noch das witzigste in der Episode, besonders als Lehrer :P


    Das einzige was ich zu bemängeln hab ich der Lesben-Plot die meiner Meinung nach einfach viel zu einfallslos war.


    Insgesamt würd ich der Episode 7/10 geben.

  • Die Folge hat mir nicht wirklich gefallen. Klar es gab wie immer bei Sp gute Szenen ,wie die Mexikaner oder Butters Kommentar, aber die Geschichte um Mrs Garrison war irgendwie fad und standartmäßig.Das es eine 300 Parodie ist, war ok und sie haben den Film auch wunderbar getroffen aber das hat es irgendwie auch nicht aufgepeppt, wobei ich bei zwei Stellen auch lachen musste.("This is LES BOS!", und die Kaffeeszene).


    Mal wieder eine Mittelmaßfolge, die nicht an das Hoch der Osterfolge herankommt.

  • Also, ich fand die Folge irgendwie echt witzig, v.a. Garrisons typische Wutausbrüche! Aber z.T. war's auch etwas langweilig und zu vorhersehbar. Ich kenn zwar "300" nicht, aber mir war gleich klar, dass Xerxes eine Frau ist, als die Mexikaner von einem "Geheimnis" berichtet haben. Dieser Erzähler hat mich irgendwie genervt, und die Szenen, die in Zeitlupe abliefen auch. Und wenn noch einmal in einer Folge 'ne Bettszene mit Garrison vorkommt, dreh ich durch. :eek:


    Naja, insgesamt hatte die Folge schon was. Guter Durchschnitt bis ziemlich gut, würd ich sagen, etwa 8/10.

  • Janet? :rofl: - Das hab ich ja noch gar nicht mitgekriegt, dass Ms Garrison so mit Vornamen heißt...
    Naja, weiter zur Folge: Ich liebe eigentlich Mr/Ms Garrison-Folgen, aber wie hier schon oft erwähnt, war diese Episode doch ziemlich lahm und vorhersehbar. Ich finde irgendwann ist mal die Luft raus aus "Janet´s" ewig wechselnden, sexuellen Vorlieben, man kann das Thema natürlich noch weiter auslutschen... Aber weil ich Garrison-Episoden immer sehr lustig finde, gucke ich mal drüber weg. Nur die typisch klischeehaften Lesben fand ich nicht so witzig, einfach nur klischeebeladen: Ganz kurze Haare, eventuell noch blond-weiß gebleicht, Augenbrauenpiercing (= gut, das hatte glaub ich keiner von den Lesben in dieser Folge...), maskuline Erscheinung, männerhafter Gang und Kleidung, manche etwas fülliger, aber die weiblichen Rundungen versteckt unter viel zu großen Klamotten etc., ich finde all das was ich jetzt aufgezählt habe, stellte die Lesben in dieser Folge dar, und da hätte ich mir von Trey und Matt mehr erhofft, denn das ist doch ziemlich einfallslos. Gut, vielleicht ist es grade witzig mit solchen oder ähnlichen Klischees zu spielen, und ich habe auch drüber gelacht, doch irgendwie fand ichs schade, Trey und Matt wissen sonst nicht wohin mit ihren Ideen und ihrem Einfallsreichtum, aber bei dieser Episode ist meiner Meinung nach alles viel zu vorhersehbar.
    Das Positive war u.a. natürlich die Parodie auf dem Film "300", dass hat mir wieder sehr gut gefallen, obwohl mich diese Slow-Motion-Szenen ein bißchen an die letzte Folge 1105 erinnert hat, als Jesus den Wurfstern (=war doch einer, oder?) "abgefeuert" hat.
    Aber nun gut, ich liebe Parodien, und ich finde Ms Garrison einfach klasse (möchte hier auch noch mal anmerken, dass mir Ms Garrisons Stimme im Deutschen viel, viel besser gefällt, hört sich irgendwie ein bißchen schwuler und tuntiger an... :D), und es waren auch einige Lacher für mich dabei, ich vergebe 6/10 Punkten an Janet!



    Edit: Ich habe die Mexikaner ja ganz vergessen! Aber was soll man dazu noch großartig sagen?! Außer vielleicht sehr witzig... :)

  • Naja ich fand die Folge gar nicht mal so schlecht. Die 300 Anspielungen kamen echt gut rüber, aber ich bin wirklich gespannt, wie sie diese später ins deutsche übersetzen wollen, ohne das der Wortwitz verloren geht (Beispiel: Butters) .
    Trotzdem mag ich Mr/Ms Garrison Folgen nicht so sehr :/



    Also alles in allem:


    7/10

  • Wegen dem Wortwitz muss man sich glaub ich keine Sorgen machen, das mit den Scheren lässt sich ja gut übertragen... (im Englischen sieht das ja nicht anders aus als im Deutschen :D)


    Zur Folge: Fand sie ein wenig besser als mittelmäßig... Den Plot an sich fand ich stinklangweilig, die ganze Folge als "300"-Anspielung zu inszenieren fand ich unnötig, eben auch weil der Plot langweilig war, da hätte ein wenig mehr Plot nicht geschadet...
    "300" habe ich zwar noch nicht gesehen, ich denke aber die meisten Anspielungen verstanden zu haben... Richtig gut war es ja auch am Anfang, bei der "this is LES BOS!"-Szene, den ständigen sinnlosen Slow-Motion-Einwürfen, das Ende der Sturm-Szene auf Les Bos und natürlich die Kaffee-Szene, hingegen war der gesamte Xerxes-Plotteil unnötig finde ich. Vielleicht findet man das aber wirklich nur dann lustig, wenn man den Film gesehen hat (was ich so bald wie möglich nachholen werde ^^).


    Die Mexikaner fand ich nicht überragend witzig, das war in "Free Willzyx" besser. Highlights waren für mich eher die "this is LES BOS!!"-Szene weil sie meiner Meinung nach extrem unerwartet kam und Butters mit seinen 2 Sprüchen :D


    6/10... Langweiliger Plot, gute Gags...

  • Der Kampf von Garrisson mit der Frau in der Bar war imo das lustigste.
    Wo er mittendrinn mit scissorn angefangen hat... :rofl:
    //edit: Jetzt nach dem zweiten Anschauen hat mir die Folge schon besser gefallen.

  • Auch ohne "300" zu kennen (und daher die Parodie nicht als solche erkennend) fand ich die Folge ganz amüsant, der Anfang hat mir sehr gut gefallen, ebenso die Mexikaner. :D Schön, dass die Bürgermeisterin wieder einen Auftritt hatte, noch dazu mit dem Kommentar "You are a lesbian now?" in Verbindung mit diesem Gesichtsausdruck. ;) Manche Szenen zogen sich zwar etwas in die Länge, was aber nicht ganz so negativ auffiel, vielleicht auch, da die Handlung im Prinzip recht bodenständig blieb, verglichen mit anderen Folgen dieser Staffel (insbesonders 1104 The Snuke).

    Wir haben ein paar Kinder gefunden. Sind das Ihre? - Nein. - Bringt sie nach Hause.


    Im Blick zurück entstehen die Dinge, die dazu führen, dass wir uns finden.

  • Zitat

    Original von Gott
    Übrigens wurde nach Barbrady nun wohl auch Tom gegen einen neuen Charakter ausgetauscht. :(


    Kurzer Einwand, Barbrady tauchte in der Folge "The Snuke" wieder auf, er nahm nämlich das Telefonat von Cartman entgegen und erklärte ihn für verrückt...
    Nunja, Characktere kommen und gehen, das ist der ewig Kreislauf der Chars... *g*

  • Eine witzige Folge, aber nicht so gut wie die ersteren der Staffel. Und ich kenne, oder besser gesagt, ich kannte "300" überhaupt nicht. Bei den Slow-Motions hab ich aber die ganze Zeit gerätselt, welcher Film wohl da parodiert wird. Nichtsdestotrotz fand ich u.a. diese Stellen genial und es ist mir auch egal, dass ich die Parodie nicht erkannt hab.


    Die Mexikaner waren ebenfalls sehr witzig. Ansonsten wurde ja schon so einiges genannt. Die 11.Staffel beinhaltet bisher wirklich nur Topfolgen. Ich hoffe das bleibt so.


    Gott : Welcher Tom?