Sonderfolgen

  • hallo:wink


    Die folge Weinachten im Wald war eine lahme folge da stimme ich dir zu.
    Ich mag mehr die folge wo alle hige School Musical liebten doch die 4 Jungs fanden es lahm.
    und die folge namens katerstimmung das war auch eine supe folge. :D :

  • Ich kann Lecter nur Beipflichten. Der Humor bei Pupse gegen Saddam ist abgrundtief flach und einfach unlustig, sodass keine lacher kamen. Und Weihnachten im Walde fand ich auch nicht sonderlich toll. Es gab zwar die Wendung wo die Tiere ausasten und Opfern spielen, aber das wars auch schon. Diesen Episoden fehlt einfach der South Park charme und der tiefere Sinn. :idee:

  • Ich finde auch die meisten Sonderfolgen ehr schwach, gerade "Weinachten im Walde" (wenn es nun der richtige dt. Titel ist) finde ich grottenschlecht.
    Aber ich muss sagen, dass ich persönlich viel mit Terrance und Phillip anfangen kann, und das auch nur, wegen Folge 201.
    Es war sowieso schon eine gute Idee, die Fans mit dieser Folge so zu hmm... "überraschen", zudem ist der Humor zwar teilweise schon ausgesprochen flach, doch dies macht den Charme von T&P aus, und es war einige lustige Stellen dabei, sodass ich von Anfang an T&P gerne mochte.
    "Butter's very own episode" finde ich auch okay, nicht so toll, wie manch einer, aber würde sie nicht schlechter als gewöhnliche Folgen einstufen, auch die erste mit Towelie finde ich ziemlich okay, aber die Towelie Folge aus der 12. Staffel ist tatsächlich sehr schwach und brachte mich so ziemlich garnicht zum lachen, nichtmal zum schmunzeln, sie hatte mich einfach nur gelangweilt.

  • Ich kann Lecter nur Beipflichten. Der Humor bei Pupse gegen Saddam ist abgrundtief flach und einfach unlustig, sodass keine lacher kamen. Und Weihnachten im Walde fand ich auch nicht sonderlich toll. Es gab zwar die Wendung wo die Tiere ausasten und Opfern spielen, aber das wars auch schon. Diesen Episoden fehlt einfach der South Park charme und der tiefere Sinn. :idee:

    Ganz meiner Meinung ;) Die Sonderfolge "Weihnachten im Walde", war zwar nich sehr gut, aber sie war in ordnung. Am lustigsten wars auch, wo die Tiere alle anfingen zu Opferb und später zu rammeln :lol:

  • Ich verstehe echt nicht, warum ihr alle die Folge "Weihnacht im Walde" so schlecht fandet. Also ich finde sie echt genial. wie so andere Sonderfolgen auch. Die mit Butters und mit Pip sind auch ziemlich gut. So lernt man auch die Charaktere besser kennen.

  • Also ich fand "Not without my anus" TOTAL SUPER!!!.
    Die Folge an sich wäre in einem normalen Kontext ja vielleicht übelster Trash, aber ich hab sie genau so gesehen, wie sie gemeint war - Nach einer quälenden Pause, um heraus zu finden, wer Erics Vater ist. Und dann ist das einfach nur ein großer Mittelfinger und ich von dieser Unverschämtheit so baff, dass ich die ersten Minuten den Mund nicht zu bekommen habe. Danach hab ich mich aber nicht mehr einbekommen. Diese Aktion war ganz großes Kino. Es war vielleicht keine gute Folge in einem normalen Kontext, aber es war - für mich - eher eine beinahe künstlerische, anarchische Aktion. Ein unheimlich gewagter Streich und dass das Produkt dieser Aktion hier nicht entsprechend gewürdigt wird, ist ein Armutszeugnis (;)) für dieses Forum - Immerhin war das Trey&Matt-Humor in seiner reinsten Form. Und das sage ich als Jemand, der nicht wirklich ein T&M- sondern ein reiner SP-Fan ist/war. :D

    Zitat

    Helmut Thoma
    „Im Seichten kann man nicht ertrinken.“
    „Der Köder muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler.“

  • Ich habe hier ja noch gar nicht reingeschrieben :gruebel:


    Aber ich muss Crypt zustimmen. Wenn man die Hintergründe kennt, ist "Not without my Anus" eindeutig eine der außergewöhnlichsten und gelungensten Sonderfolgen, was ich aber auch erst im Laufe der Zeit richtig zu schätzen wusste. Und ich muss sagen, dass ich nicht mal den Humor so schlecht finde - sie hat einige wirklich gelungene Gags zu bieten und unterhält insgesamt besser als so manche Folge der 2. Staffel. Im Vergleich dazu fand ich z.B. die Pip-Folge über weite Strecken viel zu langweilig.


    Die Weihnachts- und Hallowen-Specials fand ich eigentlich alle ganz spaßig, wobei "Pink Eye" aber wohl mein ewiger Favorit bleibt, weil diese Folge für mich einen besonderen Klassiker-Bonus hat. Und "Mr. Hankey's Christmas Classic" hat uns die genialste Weihnachts-CD aller Zeiten beschert.


    Gar nichts anfangen konnte ich wie so viele mit "A million little fibers".

  • Gut das endlich mal jemand den Mut hatte es auszusprechen. :)

    “Lady. People aren't chocolates. Do you know what they are mostly? Bastards. Bastard coated bastards with bastard filling. But I don't find them half as annoying as I find naive bubble-headed optimists who walk around vomiting sunshine. " - Dr. Perry Cox, Srubs