1108 - Le Petit Tourette

  • War eigentlich eine ganz nette Folge, aber bei weitem kein Meisterwerk. Hab zwar an ein oder zwei Stellen schon lachen müssen, aber das wars auch.


  • Ich fand die Folge auch recht unterhaltsam. Erst dachte ich ja, es wird nichts besonderes draus, aber die ganzen Wendungen gegen Ende fand ich dann doch wieder sehr gelungen. Das Ende (mit den ganzen Pädophilen) war dann einfach so krank, dass es schon wieder lustig war! :D
    Stan und Kenny hab ich zwar schon irgendwie vermisst (sie tauchten ja nur mal bei Whistling Willy's im Hintergrund auf), aber für die Story waren sie halt nicht so wichtig. Die Highlights für mich:

    • Craig
    • Als Cartman zu Thomas sagt: "Isn't having Tourette's just awesome?" und der nur verwirrt schaut
    • Als Cartman plötzlich Sachen sagt wie "I wetted my bed last night!" :lol:
    • "Have a seat..." - "How does he do that?" :D
    • Kyles Auftritt in schwarzen Klamotten
    • Wie gesagt, das kranke Ende bei Dateline
    • Und natürlich der dankbare Cartman und das "Shit!" ganz am Schluss


    Also insgesamt keine überragende Folge, aber eine sehr gute, die auch tatsächlich schon viel früher hätte kommen können.

  • Für mich war die Wende in Cartmans Krankheit das einzige in dieser Folge, was über einen unterhaltsamen Durchschnitt herausragte. Eine tolle Idee, Cartman die Fähigkeit seine Aussagen filtern zu können, zu nehmen. Den unmittelbaren Anfang fand ich sonst noch ganz gut; Cartmans Moment des Erkennens ("I got a golden Ticket").


    Ansonsten ziemlicher Standard, aber auch nicht schlecht.

  • Ich schließe mich auch der allgemeinen Meinung an: war ganz nett, aber nichts besonderes. Es ist wirklich schade, dass sich die Serie immer mehr zu einer Cartman- Show entwickelt.


    Die Idee mit dem Tourette- Syndrom war ziemlich gut, man hätte aber meiner Meinung viel mehr daraus machen können. Trotzdem, Cartmans echte Ticks später waren schon ziemlich cool.


    Ich hoffe nur, dass bald wirklich wieder mehr Folgen mit allen Jungs kommen, auch Craig hätte ruhig eine noch größere Rolle spielen können. :D


    Ich würd mal in der Bilanz sagen 4/10

  • Eine eher mittelmäßige Folge, wobei mich besonders gestört hat, dass Stan und Kenny überhaupt nicht vorgekommen sind. Gut fand ich, wie schon andere gesagt haben, dass Cartman schlussendlich wirklich nicht mehr kontrollieren kann was er sagt. Craig fand ich unglaublich nervig und der Gag "Leute erschießen sich aus saublöden Gründen" haben wir auch schon oft genug gesehen. Ich hoffe die nächsten Episoden werden besser.

    Green Bills. Supermarket. Consume. Buy. Suspicious. Paranoid. Shopping Bag.
    Look Rich. Pom-Pom. Honest Citizen. I Pay My Taxes. Depresses Me. Paid. Pay
    Somebody Back. Everywhere. Everybody. Lying In A Bathtub With A Pillow Behind
    My Head Makes Me Feel Rich. Cents. Change. Hunt. Hunt. Hunt. Moment. Mood.
    Get It. Cheap.

  • Also es scheint so als ob der Einfalssreichtum der beiden (Matt & Trey) nachlässt. Dateline Parody und Cartman/Kyle Raufhändel - das war schon mal da . Auch der Erics vorttäuschen einer Krankheit (Special Olympics) und der Versuch unter einem Vorwand Kyle und die Juden zu schädigen (Passion of the Jew) waren schon mal da. Beides wird hier kombiniert. Die Rede von Cartman war das Lustigste. :rofl: Die Handlung war in Ordnung, aber irgendwie gefällt mir die Rolle von Kyle nicht Er bräuchte noch mehr charakterliche Schwächen, er hat nämlich immer recht und wird unterdrückt.

  • Dafür das ich die Idee ziemlich langweilig fand und dachte das es wieder eine durchschnittliche Cartman Folge ist war ich sehr positiv überrascht.


    Jedoch ging das Gefluche mit der Zeit auf die nerven. Und hat Craig zu Thomas "Do you like me, baby?" gesagt ?(

    "Compromise, my friend, is the essence of diplomacy, and diplomacy is the cornerstone of love."

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Zora ()

  • Ich glaube, dass Southpark ein paar frische Charaktere nicht schlecht tun würden, also neue Schüler im selben Alter, die auch mehr oder weniger regelmäßig oft vorkommen. Hat ja bei Butters zB auch sehr gut funktioniert ...

    Green Bills. Supermarket. Consume. Buy. Suspicious. Paranoid. Shopping Bag.
    Look Rich. Pom-Pom. Honest Citizen. I Pay My Taxes. Depresses Me. Paid. Pay
    Somebody Back. Everywhere. Everybody. Lying In A Bathtub With A Pillow Behind
    My Head Makes Me Feel Rich. Cents. Change. Hunt. Hunt. Hunt. Moment. Mood.
    Get It. Cheap.

  • Zitat

    Ich glaube, dass Southpark ein paar frische Charaktere nicht schlecht tun würden, also neue Schüler im selben Alter, die auch mehr oder weniger regelmäßig oft vorkommen. Hat ja bei Butters zB auch sehr gut funktioniert ...


    Zum beispiel nen deutschen austauschschüler, wo cartman denkt er könnte mit ihm gemeinsame Sache machen, aber er wird von ihm nur ignoriert...

  • Zitat

    Original von Zora
    Und hat Craig zu Thomas "Do you like me, baby?" gesagt ?(


    "Like... do your laundry, maybe?"


    Vieles wurde schon gesagt, deswegen möchte ich selbst nur noch einmal das Ende hervorheben. Das gab's ja vorher (glaube ich) noch nie, daß Kyle tatsächlich als VERLIERER dastand und Cartman ungeschoren aus so einer Sache rauskommt. Würde mich freuen, wenn das in den kommenden Folgen nochmals aufgegriffen wird... daß Cartman Kyle irgendwie noch etwas schuldig ist oder so. Glaube ich zwar nicht dran, aber das würde mich wieder etwas mehr an die früheren Staffeln erinnern, als Cartmans Kotzbrockigkeit noch Grenzen kannte. ;)

  • Zitat

    Ich glaube, dass Southpark ein paar frische Charaktere nicht schlecht tun würden, also neue Schüler im selben Alter, die auch mehr oder weniger regelmäßig oft vorkommen. Hat ja bei Butters zB auch sehr gut funktioniert ...


    Ich denke, es würde auch schon reichen, sich mehr auf andere Charaktere als "nur" Cartman zu konzentrieren.
    Evtl. wäre es mal eine Abwechslung, einfach anderen Charakteren einen größeren Part einzuräumen.


    Trotzdem finde ich immer noch, dass mittelmäßige SP Folgen besser sind als vieles andere, was im TV so läuft ;)...



    Zitat

    Also es scheint so als ob der Einfalssreichtum der beiden (Matt & Trey) nachlässt.


    Ich denke, das "Problem" ist, dass anscheinend die meisten Ideen von Trey geliefert werden. Ich weiß natürlich nicht, wie viel die anderen Autoren dann noch beisteuern, aber wenn nur 60% von ihm kommt, dann wird schon klar, warum sich so langsam Wiederholungen einschleichen.
    Außerdem scheint ja SP längst nicht mehr das einzige Projekt zu sein- womöglich ist das alles mit Filmen, anderen TV Produktionen etc. auch etwas viel.


    Dennoch fand ich die Folge insgesamt ja ganz nett und auch in den vergangenen Staffeln waren immer gute Episoden dabei...

    You woke up this morning,
    got yourself a gun,
    Mama always said you´d be the chosen one.
    She said: You´re one in a million,
    you´ve got to burn to shine,
    but you were born under a bad sign
    with a blue moon in your eyes...

  • Das Thema- genial.
    Die Umsetzung - sehr gut.
    Und trotzdem hat es mich gelangweilt und angekotzt, weil alles halt schon zig mal da war, wie halt bereits erwähnt- Der Cartman-Kyle Konflikt, Cartman profitiert auf grausame Weise von behinderten etc.....das Cartman dann halt nicht auf seine kalt kühle Art rausgekommen is wie bei Ginger Kids sondern selber total am verzweifeln war war mir dabei noch irgendwie zu moralisch......Also, wenn ich so Folgen sehe, dann mal lieber eine Towlie Folge oder andere bescheuerte Experimente -das kann zwar in die Hose gehen ist aber in meinen Augen besser als derart konstruiertes Mittelmaß.

  • Jetzt will ichs aber schon genauer wissen: Hat Cartman gemeint das er und sein Cousin Penise angefasst haben (also andere) oder sich gegenseitig die Penise angefasst haben? Das hat sich komisch angehört. Das verwirrt mich.


    Mich verwirrt das auch mit den Pädophielen... Die Kamen mir recht "verloren" vor. - Als ob sie in der Folge nicht wirklich hineingepasst haben.

  • Zitat

    Original von The New Shit
    Jetzt will ichs aber schon genauer wissen: Hat Cartman gemeint das er und sein Cousin Penise angefasst haben (also andere) oder sich gegenseitig die Penise angefasst haben? Das hat sich komisch angehört. Das verwirrt mich.


    Er sagt ja glaube ich so etwas wie "touched each other's wiener", also letzteres.

  • Ich fand die Folge gut. Man bin ich froh, dass jetzt bei meine Serien wieder neue Folgen laufen. Dass es eine Cartman vs Kyle Folge war hat mich, vermutlich wegen der langen Pause, nicht gestört. Ansonsten nette Idee, gute Umsetzung geht allerdings noch besser.


    Meine Highlights der Folge: Craig und der Selbstmord der Pädophilen. Dieses "Leute erschießen sich aus saublöden Gründen" wie empty es bezeichnet hat, ist mMn noch lange nicht ausgelutscht. Im Gegenteil ich finde es immer noch saulustig, mehr davon! :D

  • Habs jetzt auch gesehen und denke auch, dass eine gute aber eher mittelmäßige Folge ist. Craig fand ich lustig und vor allem das Ende war geil :D

    Don't cry, just ask why - and try not to die as I take you through a ghetto nigga's lullaby!