1109 - More Crap

  • Nee, also, die Folge war doch echt kacke. Im wahrsten Sinne des Wortes. :hm:
    Naja, die ganzen Anspielungen auf das Thema Schwangerschaft waren schon ganz nett, Ultraschall, Pressen und so... aber das war's auch schon. Gelacht hab ich kein einziges Mal wirklich. Randy führt sich halt wieder auf, aber das kennt man ja auch schon in- und auswendig.
    Also, ich fand die Folge ziemlich mies, wenn auch nicht so mies wie z.B. "A Million Little Fibers".


    Man könnte auch sagen: "I just don't understand." ;)


    Zitat

    Original von Mexikanischer Glotzfrosch
    Ist dieser Typ mit dem dunkleren Schnauzer von diesen Vermessungstypen nicht der von Nambla? Der sieht doch ähnlich aus^^


    Du meinst wohl eher den vom Super Adventure Club. An den hat er mich nämlich irgendwie erinnert.

  • Die sind sich aber schon sehr ähnlich...


    Zur Folge: An sich sehr gut, aber stellenweise so übertrieben dasses nicht mehr so wirklich lustig war, gerade am Ende als Randy den Riesenhaufen auskotet das war, fand ich, schon irgendwie hart an der Grenze zu dem was lustig ist normal und einfach kindisch überziehen um des überziehens willen-klar ist sowas gerne eine Eigenschaft von sp. Aber ich denke wenn Ekelsgrenzen überschritten werden sollte es effektvoller sein. Und Bono, ok, wenn einen Promi für dieses billige Bashing nehmen dann wirklich ihn das hat zumidnest gepasst)

  • Zitat

    Original von Nadine
    Es steckte mal kein größerer Sinn dahinter, keine Message, keine zu offensichtlichen Parodien und auch keine politischen Statements, was ich ehrlich gesagt positiv fand.


    das ist das, was mir in south park immer weider gefällt.. die teifere bedeutung, die immer wieder so klar dargestellt wird...


    hab auch die ganze zeit danach gesucht^^



    die emmy einblendungen fand ich auch richtig witzig...
    wobei es schon den eindruck macht, als würden trey und matt sagen wollen "für den scheiß haben wir nen emmy bekommen"
    und south park ist in meinen augen alles andere als scheiße.. also entwede rhaben sie sich damit selbst gedisst, oder die serien die gegen south park verloren haben, da die dann noch mehr "scheiße" sein müssen, da bin ich mir grad noch nich so ganz sicher xD




    an sich fand cih die folge nich so gut...
    aber lachen musst ich durchaus 1-2 mal.. als randy stan gesagt hat, dass er noch nie in seinem leben etwas großartiges erschaffen hat
    stan: thanks
    randy: you're welcome z.b. ^^


    aber langsam wirds echt mal wieder zeit für ne richtig gute folge....

  • Ich hab auch so ein bis zweimal ein wenig "kichern" müssen. Besonders gut fand ich als der Chauffeur mit der Limousine fährt mit der "EINS" auf dem Nummernschild und erklärt das Bono die Scheisse höchstpersönlich ist. Ebenfalls hat mir gut gefallen, dass die Frauen sich absolut nicht dafür begeistern konnten sei es Sharon oder die Nachrichtensprecherin.


    Jetzt haben wir einmal Cartmans Egotrip und einmal Randys Ich-muss-es-allen-beweisen gesehen. Ich vermisse nach wie vor die anderen Charaktere insbesondere denke ich da an die anderen "Kinder" - Kyle, Kenny.



    Ich gebe für diese Folge 5/10 Punkten - War halt alles vorraussehbar, außer die Bekenntnis, dass Bono die Scheisse ist und ich mag Randy :)

    <empty>


    Selber Handtuch oder Kotstulle oder Hybrid :D


    </empty>


    "Aber manchmal sind Pussys so voller Scheiße, dass sie selbst zu Arschlöchern werden: Denn Pussys sind nur 2 Finger breit vom Arschloch entfernt!"

  • Also ich fand die Folge schonma überdurchschnittlich gut. Es gibt zwar einige die viel besser sind, aber sie ist alles andere als mittelmäßig.


    Don't cry, just ask why - and try not to die as I take you through a ghetto nigga's lullaby!

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Don Timmäh ()

  • Ich fand die Folge einfach nur richtig mies...ich hab mich nur im Endeffekt gefreut das die Beiden dieses Arschloch Bono auch so hassen wie ich.

    "Compromise, my friend, is the essence of diplomacy, and diplomacy is the cornerstone of love."

  • Also die Einblendungen, weshalb Bono nicht Number 2 sein will, etc. war schon urig. Besonders auch das mit der Schwangerschaft und, dass Frauen nicht verstehen, was es damit auf sich hat (schon auf Festivals gucken die immer doof, wenn man sich da drei Stunden oder so übers kacken und die Dixies unterhält). Manches, gerade am Ende, war dann allerdings doch übertrieben und nicht mehr so witzig.


    Alles in Allem eine Folge die in Ordnung geht, aber kein besonderer Kracher ist.

    Wer meine Beiträge löscht oder kritisiert, der sponsort den Robbenfang in Venezuela.
    I mean, that's what life is : a series of down endings.

  • Ka was ihr gegen die Folge habt, fand sie genial dämlich :rofl:
    Ich liebe es wenn etwas total behindertes als ernste Sache dargestellt wird ;p Die Sache mit der Emmy einblendung kam mir gleich so seltsam vor.^^

  • Für mich eine der besten Folgen seit langem! Endlich wieder mal ein richtig schwachsinniges Thema, wie man es aus den alten Staffeln kennt. Auch dass Bono mal so richtig sein Fett wegbekommen hat fand ich super! 9/10


    PS: Ich finds erstaunlich wieviele Leute, die Episode nicht mochten - grade wegem dem Fäkalhumor. Irgendwie tut ihr mir Leid, für euch müssen so viele Episoden deutlich unlustiger sein ...

    Green Bills. Supermarket. Consume. Buy. Suspicious. Paranoid. Shopping Bag.
    Look Rich. Pom-Pom. Honest Citizen. I Pay My Taxes. Depresses Me. Paid. Pay
    Somebody Back. Everywhere. Everybody. Lying In A Bathtub With A Pillow Behind
    My Head Makes Me Feel Rich. Cents. Change. Hunt. Hunt. Hunt. Moment. Mood.
    Get It. Cheap.

  • Ich fand die Folge auch megageil, obwohl ich die Meinung, dass SP nur Fäkalhumor ist, immer anfechte.


    Aber grade mal so ne total sinnlose Folge war mal wieder nötig nach dem ganzen sozialkritischen Zeugs.


    Das beste waren die Einblendungen und die Ultraschalluntersuchung.

  • Zitat

    Original von bLoOd`
    Ich fand die Folge auch megageil, obwohl ich die Meinung, dass SP nur Fäkalhumor ist, immer anfechte.


    Klar! Trotzdem ist Fäkalhumor ein wesentlicher Bestandteil von Southpark, daher fand ichs überraschend wieviele der User hier offensichtlich keinen Fäkalhumor haben!

    Green Bills. Supermarket. Consume. Buy. Suspicious. Paranoid. Shopping Bag.
    Look Rich. Pom-Pom. Honest Citizen. I Pay My Taxes. Depresses Me. Paid. Pay
    Somebody Back. Everywhere. Everybody. Lying In A Bathtub With A Pillow Behind
    My Head Makes Me Feel Rich. Cents. Change. Hunt. Hunt. Hunt. Moment. Mood.
    Get It. Cheap.

  • Note 5


    Warum? Meine Befürchtung war schon groß genug als ich die gesammte Episodenstory lesen konnte. Es ist ganz leicht: Man kann mit Scheisse Scheisse nicht besser machen und wenn man sich die Idee der Folge genauer anschaut, dann war sie einfach Scheisse. Ein paar Gags waren gut, das wohl beste dran war wohl das "Emmy Award Winning Series" gag. Die Verarsche um Bono hielt ich für idiotisch (kein U2 oder Bono Fan), da fast jeder Promi in South Park in dem Still verarscht wird und insofern ist es einfach nichts neues. Ansonsten war alles Vorhersehbar, obwohl die ganze Sachen seine guten Seiten hat, denn meisten nachdem solche Folgen ausgestrahlt werden, ist die nächte ein wenig besser.


    Die Folge finde ich fast so dämlich wie die Towelie Folge.


    Zitat

    PS: Ich finds erstaunlich wieviele Leute, die Episode nicht mochten - grade wegem dem Fäkalhumor. Irgendwie tut ihr mir Leid, für euch müssen so viele Episoden deutlich unlustiger sein ...


    Ich fand vielleicht 4 Folgen der ganzen Serie schlecht, also brauchst du mich nicht zu bemittleiden. ;)

  • Die mag ja recht stereotyp sein, aber sind das nicht irgendwie alle SP-Folgen?? Dafür fand ich die ziemlich gut umgesetzt :D
    Das Finale fand ich auch klasse, das Mysterium um Bonos Herkunft wäre hiermit auch geklärt :rofl:


    Ich stell mir grad vor, wie das ganze ausgesehen hätte, wenn die Idee mit der aus "How to eat with your butt" kombiniert worden wäre :lol:

  • Bono- und Emmy-Diss fand ich super. Ich dachte anfangs, die Einblendungen kämen von Comedy Central und hab mich schon gefreut, an was für unpassenden Stellen sie immer kamen. :D


    Ansonsten war die Folge leider etwas mau. Nur wie sich Randy am Ende am Riesen-Crap hochgeschraubt hat fand ich ulkig.

  • Die Folge war jetzt nichts besonderes, aber ich fand sie trotzdem ganz ulkig.


    Besondere Schmankerl:
    - der Emmy
    - Randys großer Haufen
    - dass Bono der Weltrekord ist
    - dass Frauen den ganzen Trubel einfach nicht verstehen
    - die Nippelsaug-Szene. :D


    Was mir nicht so gepasst hat:
    - ebenfalls die Nippelsaug-Szene, aber nur im Bezug darauf, dass es sich da wiedermal um eine komplett niveaulose und zusammenhanglose Verarschung eines Promis gehandelt hat. Diese hab ich in SP langsam satt, das passt mir wirklich nicht in den Kram. Ich sag nur: Operah-Folge. :rolleyes:
    Auch, wenn ich sonst ein Fan von Nippelsaugszenen bin; wie sich Bono in der Folge gibt, und dass er der größte Haufen Scheiße ever ist, hätte doch schon völlig als Verarschung gereicht.
    - zwischendurch war die Folge sehr langatmig


    7/10 würd ich dafür aber trotzdem hergeben, wegen dem übertriebenen South Park Fäkal- und Sinnloshumor. ^^

  • Ähm... seh jetzt nur ich das so, daß entweder ich oder Ihr alle den wesentlichen Gag nicht verstanden habt? ;)



    Nehmt dies als Prämisse und schaut Euch die Folge nochmal sehr aufmerksam an - es KANN nicht anders sein.


    Aufgrund dieser Begebenheit mein Fazit:


    :rofl: NUR GEIL! Genau das ist South Park at its best. Da meine Interpretation für mich die richtigste ist, finde ich ebendiese Geschichte drumherum wahnsinnig genial gestrickt - und wieder einmal wird Treys und Matts Meinung so gnadenlos deutlich, daß ich nur noch staunend und voller Respekt dastehen kann. Eine Folge am oberen Ende der Nahrungskette.


    10/10!