1109 - More Crap

  • Diese These müsstest du bitte unterfüttern. Nur weil Die Simpsons hier und da überall Preise abräumen...? Und was wäre der Anlass? Der Simpsons Movie – der Emmy kann's nicht sein; es war ja nicht South Parks erster. Ich finde es zwar möglich, es so zu sehen. Aber das fügt der Folge keinen neuen Sinn hinzu. Außerdem waren die Simpsons oder Matt Groening nie sonderlich aggressiv darin, sich vor die Nachfolger zu stellen. Und diesen Ehrgeiz, quasi 'Gott' zu werden, kann ich auch nicht auf die Simpsons übertragen.


    Bitte mehr Details, Flo.

  • Ist eigentlich sehr naheliegend, aber du hast recht - das habe ich zumindest jetzt nicht reininterpretiert. Denn einiges passt nicht so richtig... Bono und die Simpsons haben gemeinsam, dass sie beide sehr erfolgreich sind - das wars aber dann auch schon.
    Und wenn sie sich das wirklich dabei gedacht haben, hätten sie es dann nicht viel offensichtlicher gesagt? Wieso sollten sie plötzlich nicht mehr direkt sagen (dürfen), was sie denken?


    Deine Interpretation ist zwar interessant und gut, aber ich bezweifle irgendwie, dass das beabsichtigt war. :gruebel:

  • Beim zweiten Durchschauen (notgedrungen nach Flos These) hab ich übrigens eine neue Lieblingsstelle: Bone, der – vom Nippel abgeploppt – nach diesem strampelt und abwechselnd seinem Vater auf die Brust und ins Gesicht schaut. :D

  • Okay, beginnen wir von vorne. Randy (Trey und Matt) haut einen Haufen raus (Best Friends Forever), von dem er selbst ziemlich begeistert ist - obwohl oder gerade weil er weiß, daß er sich eine Menge Mühe damit gegeben hat (das, was er vorher alles gegessen hat). Er setzt sich gegen lächerliche Mitbewerber durch (Geralds Bruder), und alle seine Freunde sind davon begeistert, was er gemacht hat, als er es ihnen zeigt. Die Emmy-Preisrichter (Schweizer) bekommen Wind von der Angelegenheit und werfen einen ernsthaften Blick darauf, wobei sie feststellen, daß es sogar besser ist als die Leistung des bisherigen Champions Bono (Die Simpsons) - darum bekommt Randy den Preis.


    Doch nur kurz später (2006) holt sich Bono, der sowieso alles gewinnt, was man sich denken kann, die Trophäe zurück, und Randy ist am Boden zerstört, weil er wirklich dachte, daß er nach seiner Leistung endlich anerkannt würde. Trotzdem kehrt sich wieder alles zum alten, daß Bono also wieder an der Spitze ist und ums Verrecken seine Vormachtsstellung nicht abgeben will (das ist sehr wahrscheinlich Treys und Matts Meinung über die Simpsons).


    Randy kann aber von seinen Freunden wieder dazu aufgerappelt werden, es einfach nochmals zu versuchen, Bono Paroli zu bieten. Und dafür bereitet er etwas wirklich Großes, vorher noch nicht Gesehenes (Make Love, not Warcraft) vor. Und tatsächlich bekommt er dafür den Preis zurück - in Form des Emmys, der in Randys neuen Haufen gestopft wird.


    Der eigentliche Witz daran ist, daß sowohl South Park wie auch die Simpsons nur große Scheiße produzieren, doch manchmal kommt eine Scheiße dabei raus, die beeindruckend genug ist, um für Aufsehen und Preise zu sorgen. Ebenfalls interessant ist, daß es in der ganzen Folge um den Rekord für die GRÖSSTE Scheiße geht, den Emmy, um den sich ernsthaft nur South Park und die Simpsons streiten. Außerdem hatte South Park bisher eines, was die Simpsons nie von sich behaupten konnten: einen erfolgreichen Film. Trey und Matt werden sich auch gefragt haben, wieso er 20 Jahre nach der ersten Simpsons-Sendung überhaupt noch rauskommen mußte - man könnte schon denken, daß das gemacht wurde, um South Park auch in diesem Punkt noch eins auszuwischen. ;)


    Das Ganze wird begleitet von einigen Zitaten, die ich für äußerst zweideutig halte:


    "Your long overdued trophy."
    "Oh, 'scuse me... I must be getting another award."
    "I know Bono is better than me! I'm sorry I'm not Bono [...] it's just a joke to you, isn' it?"
    "All this over what guy took the biggest crap?" - "You just don't understand, mom."
    "You weren't even trying to take the biggest crap last time! Imagine if you actually worked at it!"
    "With this one thing, let my dad be number one!"


    I rest my case. Ich werde jetzt nicht behaupten, daß meine These unbedingt richtig sein muß, aber ich halte sie für sehr treffend und werde das auch weiterhin tun. Warum auch nicht? Dadurch wird die Folge eben nur noch besser, also tut's ja auch keinem weh. ;)

  • Naja die Folge war wirklich sehr bekloppt :)
    Nicht unbedingt schlecht! Bekommt von mir 5/10.
    Gut das ich Bono nicht mag ^^
    Man kommte ja wohl gut sehen was ihnen der Emy wert ist :P
    Ach ja das war ja wohl mal wieder typisch Ami Sendung. Das Autokennzeichen mit nem D drauf.

    Welcome to Internet, where the men are men, the women are men and the little girls are FBI agents.

  • Gut, so kann man das sehen. Das einzige, was mir eine wirkliche Parallele erscheint ist aber das Hin und Her mit dem Preis – das hast du schön aufgezeigt mit BFF und Warcraft. Aber leider hinkt auch der Vergleich etwas, weil der Emmy kein Wanderpokal ist. Dass ein bisschen Augenzwinkern angesichts der eigenen Leistung dabei ist, ist ja sonnenklar – schließlich stecken sie am Ende ihren Emmy in die Scheiße. Aber als großen Simpsons/South Park-Vergleich kann ich die Folge dennoch nicht sehen.

  • Flo : Echt mal eine interessante Ansicht ;)


    @Topic: Ich schließe mich da mal Tetsuo an xD Richtig gut war die Folge eigentlich nicht, bin aber auch gespannt ob Bono SP klackt so wie Cruse (kA ob ich den richtig geschrieben habe 0o).


    Im großen und ganzen tut es wahrscheinlich einfach gut neue Folgen von SP zu sehen, bin schon auf die nächste gespannt =)

  • Zitat

    Original von kid.
    Aber leider hinkt auch der Vergleich etwas, weil der Emmy kein Wanderpokal ist.


    Das nicht - aber das Ansehen für den Gewinn eines Emmys. Als Bono seinen zweiten Haufen präsentiert, wendet sich das Augenmerk der Öffentlichkeit sofort wieder von Randy ab.

  • Zitat

    Original von Flo


    Das nicht - aber das Ansehen für den Gewinn eines Emmys. Als Bono seinen zweiten Haufen präsentiert, wendet sich das Augenmerk der Öffentlichkeit sofort wieder von Randy ab.


    Ja, klar. Weil sich niemand um den zweiten Weltrekordhalter schert. Aber als Emmy-Gewinner bist du Emmy-Gewinner – damit kann man sich bis zur Absetzung ein "Emmy winning series" an den unteren Bildrand klatschen und es kann einem niemand abnehmen.


    Ich denke, nach weiterer Überlegung und schöner Auseinandersetzung im Chat, dass die Simpsons/South Park-Vergleiche sich bei einer kritischen Auseinandersetzung mit dem Emmy anbieten. Aber direkt in der Episode steckt nach meinem Erachten kein Bezug zu den Simpsons.


  • Ist ne interessante Interpretation, darauf wäre ich überhaupt nicht gekommen. Ich find's zwar etwas weit hergeholt, aber vielleicht erfahren wir ja irgendwann bei den Audiokommentaren auf der Season 11-DVD mehr ;)

    Green Bills. Supermarket. Consume. Buy. Suspicious. Paranoid. Shopping Bag.
    Look Rich. Pom-Pom. Honest Citizen. I Pay My Taxes. Depresses Me. Paid. Pay
    Somebody Back. Everywhere. Everybody. Lying In A Bathtub With A Pillow Behind
    My Head Makes Me Feel Rich. Cents. Change. Hunt. Hunt. Hunt. Moment. Mood.
    Get It. Cheap.

  • Gut argumentiert, Flo.
    Es ist natürlich zweifelsohne so, dass die Folge darauf abzielt, zu sagen: Schaut euch den Haufen Scheiße an, den wir produzieren - und dafür bekommen wir sogar noch einen Preis! Und: Wir scheißen auf den Emmy.
    Die Sache mit dem Schlagabtausch um den Preis ist auch noch so eine parallele, die wohl absichtlich eingebaut wurde, quasi als Seitenhieb.
    Dennoch ist das Konzept nicht auf die ganze Folge anwendbar. Dazu ist die Sache um Bono zu ausgebaut. Das geht eindeutig gegen ihn und nicht gegen die Simpsons.
    Die Parallelen sind zwar nicht abzustreiten, aber so eindeutig finde ich das ganze auch wieder nicht. Zumal die Folge auch ohne diese "versteckte Botschaft" Hand und Fuß hat.

  • Zitat

    Original von Nadine
    Ich fand die Folge irgendwie lustig- nicht großartig, aber doch unterhaltsam.


    Dem kann ich mich nur anschließen. :) Nach dem vermurksten Beginn der zweiten Staffelhälfte hoffe ich, dass es entsprechend weiter geht. Nur Prominentenverarschungen hatten wir aber jetzt meiner Meinung nach zur Genüge. Mir gehts da ein wenig wie arach. :aeh:

    Wir haben ein paar Kinder gefunden. Sind das Ihre? - Nein. - Bringt sie nach Hause.


    Im Blick zurück entstehen die Dinge, die dazu führen, dass wir uns finden.

  • Nee, also ich weiss nicht. Folgen, in denen Randy die Hauptrolle spielt und sich in eine Competition reinsteigert haben zwar an und für sich was, aber das hier war irgendwie... crap.
    Als die Folge am laufen war, dachte ich: Ziehen die das jetzt über die gesamte Länge durch, dass Randy den weltgrößten Haufen legt? Und Bono ist der größte Haufen Scheisse? Als die Schweizer von Randys "Leistung" erfahren hatten, habe ich irgendeine total verrückte Plot-Wende erwartet (Crab-People lassen grüssen...), aber das war irgendwie doch ein wenig fad. Ich hoffe in der nächsten Folge kommen die Jungs mal wieder mehr in den Fokus. Nun hatten wir eine Cartman vs. Kyle-Folge und eine Randy-Folge, hoffentlich wird der Rest der 11. Staffel besser. Nichts gegen Fäkalhumor, aber für mich gibts da nur 2 aus 10 Kothaufen.


    Die Emmy-Anspielung auf die Simpsons kann ich auch nicht ganz nachvollziehen, haben Trey & Matt nicht Respekt vor den Machern der Simpsons? Und Bono=Simpsons=Riesenhaufen Scheisse? Macht für mich dann nicht viel Sinn.

  • Zitat

    Original von Crab People
    haben Trey & Matt nicht Respekt vor den Machern der Simpsons?


    Das bezweifle ich :D ;)

    Green Bills. Supermarket. Consume. Buy. Suspicious. Paranoid. Shopping Bag.
    Look Rich. Pom-Pom. Honest Citizen. I Pay My Taxes. Depresses Me. Paid. Pay
    Somebody Back. Everywhere. Everybody. Lying In A Bathtub With A Pillow Behind
    My Head Makes Me Feel Rich. Cents. Change. Hunt. Hunt. Hunt. Moment. Mood.
    Get It. Cheap.

  • Och joa, war eine ganz ordentliche Folge :). Ich mag Randy Folgen einfach und die Scheiße Thematik war eigentlich ganz gut umgestzt :).
    Ich finds einfach immer wieder klasse, wie Randy und seine "Freunde" über sinnvolle Themen "diskutieren" oder irgendetwas übertreiben ( Randy helfen, dass sein nächster Scheißhaufen größer als der von Bono wird ;))



    Wertung: 6/10

  • Im Vergleich zu anderen Folgen war diese zwar wieder kein Highlight, aber gut unterhalten gefühlt habe ich mich auf jeden Fall. :D


    - Randy und die Bewunderung seiner Kumpels
    - die Emmy-Anspielungen
    - die Vergleiche Schwangerschaft / Kacken
    - das Unverständnis der Frauen und Mrs Marsh im allgemeinen


    Überhaupt gab es einige schöne Szenen mit lustigen Dialogen :) Mit Bono konnte ich allerdings wenig anfangen, weil ich kaum etwas über ihn weiß... auf die Promi-Verarsche hätte ich also auch verzichten können.


    Zu der Interpretation: Gerade wenn sein Vater über Bono redet hatte ich stark das Gefühl, dass South Park gemeint ist. Das würde aber nicht ganz passen, weil Randy ihn am Schluss doch noch "besiegt"... oder die Schlussszene sollte nur zeigen: "There's always a bigger crap.", wer weiß ;) Flos Interpretation ist für mich aber insgesamt gar nicht so unwahrscheinlich.

  • Der geilste "Dialog" war zwischen Randy, heulend auf der Veranda sitzend, und Stan ! :D



    Ansonsten...joar, fand die Folge im Allgemeinen auch recht unterhaltsam, obwohl der Fäkalhumor schon fast hart an der Grenze zum Übertriebenen, ja fast Nervlichen kratzte...

    "Sie sind wie alle, die in diese Gesellschaft integriert sind. Sie können nicht tun, was sie wollen, denn sie wollen nur das, was sie sollen."

    "FMSC"

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von SeriaL_KilleR ()

  • Na ist euch aufgefallen, dass diese "Exkrementen-Einheit" Zurichs o-ä. hieß?
    Es geht wahrscheinlich wieder darum alle involvierten mit "beep" in Verbindung zu bringen. Das hatte teilweise Ansätze wie man sie aus den ersten Staffeln kennt. Aber wieder ist das eine Randy Folge, in der Stan ihn maßrgeln muss. Ich brauch aber mal wieder mehr Interaktion von den Eltern in Bezug auf die Kinder. SIe kommen fast nur noch getrennt vor.

  • Zitat

    Original von MMMKay
    Na ist euch aufgefallen, dass diese "Exkrementen-Einheit" Zurichs o-ä. hieß?


    Die Organisation hieß "European Fecal Standards and Measurements" und hat ihren Sitz in Zürich, was in dieser Folge wie in der echten Welt eine Stadt in der Schweiz ist. Oder was willst du uns sagen...?

  • Zitat

    Original von MMMKay
    Aber wieder ist das eine Randy Folge, in der Stan ihn maßrgeln muss.


    Falsch. Stan "maßregelt" seinen Vater nicht, er unterstützt ihn.


    Ich fand die Folge großartig. Ich mag Kot und ich verstehe Randys Aufregung. ine schöne Folge, in die man aber, wie man sieht, auch sehr viel reininterpretieren kann.