1112 - Imaginationland Episode III

  • Nach dem ich die Preview gesehen habe, würde ich mich nicht wundern, wenn auch Al Gore einen Vertrag hat (mit wem auch immer er dort spricht), und zwar dass diese wiederum ihm den Sack lutschen müssen. Damit hat außer Kyle noch jemand Interesse daran, dass Cartmans Klage am Supreme Court abgewiesen wird. Also wird vielleicht ein Plot der Episode sich darum drehen, ob imaginäre Charaktere, wie eben der Leprechaun bzw. Manbearpig, als existent angesehen werden können oder nicht.


    Zum Thema Halloween-Episode statt Imaginationland 3: Ich glaub das nicht, da Imaginationland mit all den fantastischen Figuren und dem Gore-Potential ja schon selbst ne ausgezeichnete Sonderepisode sein kann. Das ist nur das angemessen, dass diese Trilogie an Halloween endet.

  • Zitat

    Original von kid.
    Nach dem ich die Preview gesehen habe, würde ich mich nicht wundern, wenn auch Al Gore einen Vertrag hat (mit wem auch immer er dort spricht), und zwar dass diese wiederum ihm den Sack lutschen müssen. Damit hat außer Kyle noch jemand Interesse daran, dass Cartmans Klage am Supreme Court abgewiesen wird. Also wird vielleicht ein Plot der Episode sich darum drehen, ob imaginäre Charaktere, wie eben der Leprechaun bzw. Manbearpig, als existent angesehen werden können oder nicht.


    Guter Gedanke. Wahrscheinlich hat Gore sogar einen Vertrag mit Cartman, und dieser setzt dann selbst alles daran, daß die Klage abgewiesen wird...


    Wenn's doch nur schon Donnerstag wäre!

  • Zitat

    Original von Flo


    Guter Gedanke. Wahrscheinlich hat Gore sogar einen Vertrag mit Cartman, und dieser setzt dann selbst alles daran, daß die Klage abgewiesen wird...


    Wenn's doch nur schon Donnerstag wäre!


    Jetzt wird es aber albern ;)


    Naja auf jeden Fall freue ich mich riesig auf die Episode, auch wenn ich sie erst am WE genießen kann, da ich schulisch zu viel zu tun habe :(


    Aber ich muss sagen, dass die ersten zwei Folgen bisher mit zu den besten gehören, die ich je gesehen habe ;)

  • Al is back!


    Also ich kann's kaum erwarten, bis endlich übermorgen ist! :D

    Dir gefällt meine Signatur nicht, was? Also was willst du jetzt machen? Willst du etwa zu Mami laufen und ihr Petzen, dass meine Signatur bösartig und hinterhältig ist, oder möchtest du dich gleich hier und jetzt mit mir schlagen? Es gab bisher nur einen der mich besiegt hat: "Sun Qui-Chan" mein Meister, Ex-Meister. Es kam ihn teuer zu stehen, Witze über mich zu reissen, als er mir seinen geheimen Kampfstil beibrachte, bis ich ihn besser beherrschte als er.


    Also ich hab gehört du magst meine Signatur nicht...

  • Zitat

    Original von The New Shit
    Also wenn sich Teil 3 an Teil 1 und 2 halten kann oder noch besser wird, dann kriegt die Trilogie von mir 4.5 Sterne - 5 gebe ich der Trilogie, sollte Kenny erscheinen. Ich finde es ein wenig unfair, das soviele Charaktere wiederkommen, aber Kenny komplett weggelassen wird. :(


    Da bist du nicht der einzige. Aber ich hab wenig Hoffnung, dass Kenny noch eine größere Rolle im 3. Teil bekommt. Schließlich wurde er schon aus dem 2. Teil komplett rausgelassen.
    Irgendwie find ich die Vorschau mit Al Gore jetzt auch nicht so spektakulär. Aber gespannt bin ich trotzdem, was sie draus machen.

  • LOOOOOOOL die folge war wieder geil fand ich
    also jetzt nicht so überkracher drin aber das ging mir bei fast allen episoden so in der 11. staffel.. dafür sind sie allgemein besser gehalten alles in allem hats gepasst !!!
    einfach schön die story abgerundet



    that only works in imaginationland :D

  • Kein schlechter dritter Teil, auch wenn einiges vorhersehbar war. Zwar nicht die Szene am Schluss mit Cartman und Kyle, die war genial, aber z.B. dass alles genuked und anschliessend wieder von Butters aufgebaut wird. Den großen Kampf fand ich auch sehr toll. Al Gore fand ich hingegen etwas überflüssig bzw. unlustig. Eine sehr gute Szene war auch, als alle imaginären Charaktere mit Kyle in Kontakt getreten sind. Das war eigentlich meine Lieblingsszene in der Folge.


    Alles in allem muss ich sagen, ein wirklich epischer Dreiteiler (wobei mir Folge 2 am besten gefallen hat, wenn man sie schon einzeln betrachten will). Wer wollte nicht schonmal alle Fantasyfiguren in einer riesigen Schlacht gegeneinander Kämpfen sehen? :D

  • ja des hatte wirklich was...good vs evil ;)
    aber im ganzen gesehen fand ich folge 1 und 2 irgendwie besser..also ich hab mir mehr erwartet und die folge war viel zu kurz :P ich hätt die noch 1 std weiter schaun können...leider aus x(
    um mal ins detail zu gehn:
    also die herr der ringe parodien fand ich wirklich toll..dann halt noch mit luke skywalker usw ^^ des war auf jeden fall geil.aber ich fand halt das ende kam zu kurz.also nur dass es einfach wieder von butters erschaffen wurde hm. mir würde dazu irgendwie ein netter satz einfalln von stan oder kyle: "does that mean WE are imaginary now too?" und dann ende oda so..neja.auf jeden fall war die trilogie insgesamt betrachtet ein knaller ich hoffe sowas war nicht das einzige mal.wobei stan und matt sowieso dazu neigen mehrteiler zu machen in letzter zeit ( siehe "cartoon wars" oder "go god go")
    also dann mal noch viel spaß beim anschaun..werd ich etz auch erst nochma machen ;)

  • Ich glaube am lustigsten war der Gesichtsausdruck des imaginären Cartmans in der Schlussszene! :D


    Ansonsten fand ich viele Szenen einfach toll, weil... weiß nicht. Gutes Timing oder so. Die Szene in der der Stab des Pentagon verwirrt ist darüber, wer oder was genau jetzt real ist oder nicht z.B. Ich fand auch Al Gore super, weil er nicht allzu aufdringlich in der Folge vorkam. Und mit dem Friedens-Nobelpreis um den Hals und seinen Weltenretter-Auftritten, hat er mich immer schmunzeln lassen.


    Die ganze Butters-Sache hat mich – zumindest anfangs – doch sehr an "Best Friends Forever".


    Daher folgendes Fazit: Es war eine sehr gute Folge, aber aus den typischen Versatzstücken einer sehr guten South Park-Folge. Ich würde gerne mal wieder überrascht werden.

  • Ein sehr guter dritter Teil und ein würdiger Abschluss diese unglaublich genialen Trilogie, auch wenn ich diese Folge irgendwie etwas schwächer als die ersten beiden fand.
    Die gesamte Trilogie bekommt von mir ganz klar 10 von 10 Punkten. Ein echtes, vielleicht sogar das Highlight aus 11 Staffeln South Park.


    - Popeye fand ich toll!
    - genauso den winzigen Schlumpf mit dem riesigen Schwert
    - die Critters!
    - Butters mit seinem Vater ist immer wieder klasse
    - Jesus und Santa erneut im Kampf
    - sehr schönes Ende

  • Zitat

    Original von Chrikkle
    wobei stan und matt sowieso dazu neigen mehrteiler zu machen in letzter zeit


    trey und matt ;)


    zur folge: echt genial, auch wenn ich folge 2 ebenfalls ein bisschen besser fand. aber die ganze trilogie war wirklich southpark at its best.


    an der folge fand ich wirklich nur etwas schwach, wie butters sich alles wieder vorstellt, das war etwas vorhersehbar. auch wenn ichs lustig gefunden hab wie er allein durch die weiße leere geht. al gore hingegen fand ich extrem lustig, ebenso cartman als papst. die schlacht gut gegen böse, wie jesus, luke skywalker etc. mit kyle reden und das ende hat mir auch gut gefallen.


    toll wäre eine etwas größere rolle von gott gewesen, aber vielleicht kommt das ja irgendwann noch...

  • Zitat

    Original von A.W.E.S.O.M-O


    trey und matt ;)


    ups ^^
    ja hab ich schon gemeint^^ ja des mit dem weißen raum in dem butters is hat mich anfangs an fluch der karibik 3 erinnert...also ich dachte des wird etz bissi parodiert..leider net :(

  • Zitat

    Original von OneOfThoseDays
    [...]- genauso den winzigen Schlumpf mit dem riesigen Schwert [...]


    Der ist mir auch aufgefallen, der war richtig niedlich wie er sich dieses riesige Schwert schnappt und versucht zu kämpfen, des hätte ich gerne noch gesehen... *g*
    Der dritte Teil hat mir persönlich auch nicht so gefallen... Ich mag diesen Al Gore in SouthPark einfach nicht, weil er einfach so dumm dargestellt wird und immer diese Rede um Manbearpig, obwohl das schon wieder geil war, da ich es persönlich nicht erwartet habe, dass dieses Viech vorkommt...
    Die Critter waren spitze, vorallem in der Szene mit PopEye, sah sehr geil aus...
    Die Schlacht sah sehr monumental aus, sehr gut umgesetzt...
    Der Weihnachtsmann ist zurück, Gott sei dank...
    Die Stimmen in Kyle's Kopf und vorallem die Reaktion der Menschen drum rum, fand ich auch immer sehr gut...
    Sind jemand die kleinen Pacman Gegner aufgefallen, die von einem nicht identifizierbaren Objekt mit einer Schrottflinte verfolgt werden...
    In was für einer Kugel fliegt da Butters eigentlich durch die Gegend...
    Warum kann nur Butters diese Sachen erfinden, gut er ist "The Key" aber naja Stan könnte da reintheoretisch doch auch und dann wären das zwei Keys und dann würde des viel schneller gehen... Die Sache nach der Atombombe war echt vorhersehbar, aber trotzdem recht gut gemacht, vorallem dieses weiße Nichts, indem Butters rumgerannt ist und vergeblich, scheinbar den Ausgang gesucht hat... Aber unlogisch ist (naja was heißt hier unlogisch, es ist eine Zeichentrickserie), dass Butters den Angriff mit der Atombombe überlebt, ich dachte eigentlich es kommt jetzt, dass Butters aufwacht und denkt, es sei alles wieder nur ein Traum gewesehen...


    Ein gelunger Abschluss, nur der zweite Teil gefiel mir am Besten, aber eine geile Trilogie, was sie ruhig öfters machen können, obwohl nein lieber nicht, denn sonst kann ich nachts nicht mehr schlafen, weil ich wissen will wies weitergeht... *g*



    Mfg,
    Sperlingsprinz