1202 - Britney's New Look

  • Ich verstehe nicht was an der Folge so "abstoßend" war. War es jetzt der halbe Kopf? Da gab es schon deutlich schlimmeres in der Folge. Oder war es das Thema? Kann ich auch nicht nachvollziehen. War halt mal ein etwas ernsteres Thema. Letztendlich habe ich Britney in der Opferrolle gesehen. Und den Grund dafür (Ernteopfer) fand ich grandios. SP ist eben keine Kinderlachserie. Da muss man sich irgendwann mal dran gewöhnt haben.

  • Töfte Folge, wesentlich besser als 1201. Ok, sicherlich war sie krank. Besonders das mit dem halben kopf fand ich schon bisl ekelhaft. Aber trozdem, so düstere Sachen passen halt auch zu South Park. Es muss nicht immer lustig sein.

  • Die Folge hatte doch großes Unterhaltsamkeitspotential, fuck auf die Botschaften, die sind mir bei South Park Latte. Tonsil Troubles war langweilig, die Folge war gerade weil sie wieder ins Extremere ging, lustig.
    Eklig kann etwas im SP Stil eh nicht sein, sah höchstens ziemlich weird aus.
    Die Body Snatcher Referenz kam auch gut.

  • Zitat

    Original von Flo
    Naja, eines ist sicher: DAMIT hat nun wirklich niemand gerechnet, oder?


    Da möchte ich ersteinmal 100%-ig zustimmen. Etwas derartiges konnte man nicht erwarten.


    Meine Meinung zur Folge deckt sich im Großen und Ganzen mit der von Spa. Ein ernsteres Thema, das mal nicht lustig sondern ernsthaft - fast im Stile eines Thrillers - umgesetzt wurde.


    Mir persönlich hats gut gefallen 7,5/10

    Don't cry, just ask why - and try not to die as I take you through a ghetto nigga's lullaby!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Don Timmäh ()

  • tolle folge :rofl: :rofl: :rofl: ich liebe es wenn ein thema übertrieben dargestellt wird, klar war es schon ein bisschen ekelhaft aber dennoch lustig , hab ebenfalls darauf gewartet dass cartman ein bild macht als britney sich in den kopf geschossen hat, verstehe aber nicht warum cartman schiss bekommt und im gegensatz zu kyle & stan abhaut :-/

  • Sowas von "Signed" ! ;)


    Btw: Danke an all die, die I am Legend für mich zerspoilt haben! DANKE! :P

  • wieder mal ne unnachahmliche meisterleistung!! mit den ganzen anspielungen auf div. filme konnte ich leider nichts anfangen, da ich die im original wohl nicht kenne, aber diese symbolik war spitze und der sozialkritische teil sehr treffend!!


    Zitat

    Original von SideshowBob
    ...und dass die ganzen netten Figuren wie Randy und Sharon, Jimbo, die Broflovskis etc. auch beteiligt waren fand ich unschön :hm:


    damit sollte ja gerade gezeigt werden, dass irgendwo jeder seinen teil dazu beiträgt ;)


    8/10 für diese folge!! (die 8 ist aber ganz prall und dick!!)

  • Ich hab sie nun auch gesehen und fand sie sehr gelungen!


    Aber es erstaunt mich sehr, dass einige hier die Folge zu krass und abstoßend finden. Seht euch einmal die RTL oder MTV News an, DAS ist menschenverachtend. Und zumindest von kasu weiß ich ja, dass sie sogar DSDS guckt ;) Das ist die Realität, und deshalb viel schlimmer als diese satirische Folge, die nur darauf aufmerksam machen will, was in unserer Medienlandschaft falsch läuft.


    Mir hat die Folge sehr gut gefallen, eben weil sie eine wichtige Botschaft rüber bringt. Und bei einem so drastischen Thema konnte die Umsetzung nur drastisch ausfallen - wie soll man sonst die Realität noch überspitzt darstellen? Das ist gar nicht so einfach.
    Ich bin kein Fan von Britney Spears, aber ihr Schicksal stand hier ja auch nur allgemein dafür, wie sensationsgeil wir alle sind. Dass auch im Grunde "gute" Charaktere beteiligt waren macht Sinn, denn schließlich ist es die breite Masse, die sich daran aufgeilt wenn Leute im Fernsehen nieder gemacht werden (egal ob Stars oder Casting-Show kandidaten). Diejenigen die dafür verantwortlich sind, sind nun mal nicht die bösen Manager, sondern die Zuschauer, und das erkennen die meisten immer noch nicht. Von daher eine wichtige Folge.


    Natürlich bereitet es einem etwas Unbehagen, die Marsh und Broflovksis zu sehen, aber ich sehe die Folge als in sich abgeschlossen an. Das ist nichts was später noch Auswirkungen auf South Park haben wird. Und deshalb konnte ich die düstere Atmosphäre gut genießen :)

  • Zitat

    Original von kid.
    Noch was: Beim langen Schweigen nach der Kopfschussszene hab ich die ganze Zeit darauf gewartet, dass es *klick* macht und Cartman abdrückt. Hat mich regelrecht gewundert, dass das nicht passiert ist.


    Ging mir genauso, fand aber gut, dass dann wirklich nix passiert ist.
    War allgemein ne super Szene mit der langen Stille!


    Zitat

    Original von abyss
    Sowas von "Signed" ! ;)


    Green Bills. Supermarket. Consume. Buy. Suspicious. Paranoid. Shopping Bag.
    Look Rich. Pom-Pom. Honest Citizen. I Pay My Taxes. Depresses Me. Paid. Pay
    Somebody Back. Everywhere. Everybody. Lying In A Bathtub With A Pillow Behind
    My Head Makes Me Feel Rich. Cents. Change. Hunt. Hunt. Hunt. Moment. Mood.
    Get It. Cheap.

  • Mir hat die Folge ganz gut gefallen.
    Viele Gags hatte sie zwar nicht aufzuweisen, aber thematisch fand ich sie gelungen.


    M&T hätten es sich einfach machen können und wie alle anderen Medien auf Britneys Kosten Witze über ihre zahlreichen Eskapaden reißen können.
    Ich bin froh, dass sie genau das Gegenteil gemacht haben und sich eher auf die tragischen Konsequenzen für Britney Spears sowie die Sensationsgeilheit der Medien/ Menschen konzentriert haben.


    Anfangs lief die Folge etwas zäh an, aber die zweite Hälfte fand ich dann umso besser. Zwar war die Folge insgesamt weniger Comedy als eher Drama, aber das ist mir viel lieber als eine zu häufige Wiederholungen alter Themen (siehe "Feindschaft" Cartman- Kyle in Tonsil troubles).

    You woke up this morning,
    got yourself a gun,
    Mama always said you´d be the chosen one.
    She said: You´re one in a million,
    you´ve got to burn to shine,
    but you were born under a bad sign
    with a blue moon in your eyes...

  • Gut, ich kanns schon verstehen, dass manche die Folge als "krass" bezeichnen - ich hatte ja selber schon Probleme damit, mein Frühstück noch lecker zu finden, als Britney da zu gurgeln angefangen hat. ;)


    Ich fand die Folge wirklich sehr sehr gelungen, und das auf mehreren Ebenen. Der "Look" hat mir auch sehr gut gefallen, besonders die Szenen am Ende, z.B. wo die wunderschönen Kornfelder gezeigt wurden, oder auch die, wo sie von den Bewohnern umzingelt wurden. Das war schon sehr cineastisch, da kam schon irgendwie das Gefühl rüber, in einem Kinofilm zu sitzen.


    Bisschen gewundert hat mich das schon, dass sie sich so klar auf die Seite von Britney geschlagen haben - das Promibashen ist man von ihnen ja gewöhnt, und ich hab ehrlich gesagt erwartet, dass sie versuchen, den Popstar noch lächerlicher zu machen, was sie gottseidank nicht getan haben.


    Was stattdessen gebracht wurde, war phantastisch! Die Folge brachte so ein merkwürdig abartiges Gefühl rüber, das so manchen vielleicht mal die Augen öffnet.


    Absolute spitzenklasse.

  • Zitat

    Original von spa
    Ich verstehe nicht was an der Folge so "abstoßend" war. War es jetzt der halbe Kopf? Da gab es schon deutlich schlimmeres in der Folge.


    Ich kann hier jetzt nur für mich sprechen: Es gab natürlich schon schlimme/blutige/eklige/abstoßende Szenen in SP, aber fast die ganze Folge lang einen Menschen mit halbem Kopf rumlaufen zu lassen, das kam noch nie vor und war mir einfach über diese lange Zeit zuviel. Solche Szenen mag ich nicht in höchsten Dosen. :aeh:


    Zitat

    Original von arach
    Die Folge brachte so ein merkwürdig abartiges Gefühl rüber, das so manchen vielleicht mal die Augen öffnet.


    Das wollten Trey & Matt wahrscheinlich auch erreichen. Die Augen geöffnet hat es ganz sicher, aber trotzdem würde ich meinen Augen diesen Anblick ungern noch öfter zumuten. ;)

  • Zitat

    Original von Sportfreund
    Die Folge hat echt stark begonnen, aber dann sehr stark abgebaut.


    Beide bisherigen Folgen nur Durchschnitt... 5/10


    Hoffe, dass es noch besser wird!


    Geht mir genauso. Ich fand da absolut nix besonderes oder lustiges dran. Dass der halbe Kopf gefehlt hat, hat mich nicht sonderlich gestört, aber für mich war das einfach zu simpel.

    Zitat

    Helmut Thoma
    „Im Seichten kann man nicht ertrinken.“
    „Der Köder muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler.“

  • Zitat

    Original von arach
    Bisschen gewundert hat mich das schon, dass sie sich so klar auf die Seite von Britney geschlagen haben - das Promibashen ist man von ihnen ja gewöhnt
    Absolute spitzenklasse.


    Wie Britney da wie ein Affe durchs Feld gelaufen ist oder die MTV Video Award Tanzszene hat aber gezeigt das sie nicht auf ihrer Seite sind. Soll denk ich zeigen das Britney Spears halt noch genauso dumm und untalentiert ist wie vorher nur trozdem ist sie halt das Opfer der Medien.


    Also ich finde die Folge hatte wirklich fast alles und ich hab über viele Gags gelacht. Randys Reaktionen am Anfang waren super, der kleine Buttersgag auch und so gab es viele einzelne Gags und Anspielungen die ich wirklich sehr gut fand.
    Die Aussage kam klar und deutlich rüber was defenitiv auch ein Plus ist. Der Teil das sie für die Ernten geopfert wird fand ich eigentlich nicht so toll war für mich einer der wenigen schlechten Aspekte in dieser Folge, trozdem fand ich den Witz am schluss wo man dieses Mädchen da sah (keine Ahnung wer das ist) und dann der Spruch kam das die Ernte das nächste mal besser sein wird lustig.
    Alles in allem fand ich die Folge schon recht gut, aber um eine wirklich geniale Folge zu sein fehlte ihr das Gewisse etwas.


    7.5/10


    Und ich kann mich empty nur anschließen hätte auch mal wieder gerne ne "Oldschool" Folge indem es um die Jungs in South Park geht, halt ähnlich wie "The List" oder so.

    In my time we didn't depend on hi-tech gadgets like you do, we didn't need a mechanical washing unit to wash our clothes, we just used a washing machine.

  • Nun, für mich war die Folge nicht zum "kaputtlachen", aber lachen mußte ich schon. Warum? Weil ich über Absurditäten lachen kann, über Twists und offensive Geschmacklosigkeiten. Weil es mich begeistern kann, wenn jemand vollkommen unerwartete und fürs Genre untypische Wege geht und dem Publikum, das für Außenstehende eben immer noch zu einem Großteil aus TIMMMÄÄÄÄH-Brüllern und lol-Cardmann-als-Hitler-Jublern besteht, ein paar Überraschungen präsentiert. Und von solchen Momenten hatte die Folge mehr als genug. Ich hab gelacht!


    Natürlich war die Folge nicht "witzig". Wäre South Park witzig, würde ich's nicht gucken. ;)

  • Wow. Ich fand die Folge ziemlich gut, grade das Ende hat mich überzeugt. Alleine schon aus dem Grund dass ich alles erwartet hatte, aber nicht das.
    Ich hatte schon am Anfang befürchtet dass der Witz der gesamten Episode darauf hinausläuft dass Britney sich den Kopf weg geschossen hat, aber - man glaubts kaum - sie haben doch noch die Kurve gekriegt und die Wendung hat mir gefallen. Grade das Gebären der Journalisten und die dramatischen Gesangseinlangen haben mich zum Lachen gebracht.
    Das Gefällt mir so an South Park, diese oft unvorhersehbaren, oder zumindest stark überraschenden Wendungen die das ganze immer noch nen Tick komischer, unterhaltsamer machen.

    “Lady. People aren't chocolates. Do you know what they are mostly? Bastards. Bastard coated bastards with bastard filling. But I don't find them half as annoying as I find naive bubble-headed optimists who walk around vomiting sunshine. " - Dr. Perry Cox, Srubs


  • Polanskis "Das Omen" + Story von "The wicked Man"

  • Zitat

    Original von zalgiris
    Ich weiß nicht, einerseits verteidigen sie Britney, aber andererseits lassen sie sie mit halben Kopf rumlaufen. Klar ist das nen symbol dafür, dass sie psychisch krank und fertig ist, aber trotzdem fand ich das unangebracht und nicht sehr elegant.


    Kann mich exakt anschliessen.


    Ich frag mich, warum das mit dem Kopf notwendig war? Die Episode hätte genauso funktioniert, wenn sie heil gewesen wäre... Schon würden die meisten Kritiken anders aussehen... Sehr unnötig, zumal die Message nicht schlecht war