Interessante Frage

  • mir ist was aufgefallen...die stimmenvon stan und co.im deutschen intro hören sich viel besser an und sind denen englishcen originalstimmen auch viel ähnlicher als die deutschen sprecherstimmen...warum hat die synchro stan und co. nit mit den stimmen aus dem vorspann synchronisieren lassen?

    Southpark, Simpsons, Erkan und Stefan, Nightmare on Elm Street und Freitag der 13. forever

  • Das ist echt 'ne interessante Frage. Ist mir auch schon öfter aufgefallen, zwar eher unbewusst, aber doch. V.a. Kenny klingt im Vorspann schon seit der 1. Staffel viel besser als in den Folgen selbst.
    Aber ich muss dazu gleich sagen: Ich weiß keine Antwort auf diese interessante Frage. ;)

  • Ähh - das war doch schon immer so.
    Gesang = andere Stimmen


    Ich will jetzt nicht sagen, dass es die Stimmen aus 315 und anderen Folgen mit Liedern sind - aber das wäre eine Erklärung und ein bisschen ähnlichkeit besteht.

  • naja...also ich denke für den gesang nehmen die nur andere stimmen, weil die sprecher sich schon beim stimme verstellen schwer tun und mit dieser stimme singen ist für die halt sehr schwer...und wie du schon gesagt hast, hören sich die gesangstsimmen überhaupt nicht wie die introstimmen an

    Southpark, Simpsons, Erkan und Stefan, Nightmare on Elm Street und Freitag der 13. forever

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von McWiggum ()

  • Ich verstehe so etwas nicht... Beim Dreidel-Lied zum Beispiel haben in der deutschen Version alle andere Stimmen bis auf Sheila...
    Warum kann also sie zum "Gesang-Studio" trotten, während die anderen Synchronsprecher dies nicht tun?
    Ich finde, dass raubt den Episoden, in denen gesungen wird (auch dem Film), die Glaubwürdigkeit...
    Selbst, wenn es sich noch so grottenschlecht anhört...Man erwartet ja wohl nicht von Drittklässlern, perfekte Gesangstalente zu sein und das macht auch den Charme aus: Etwas auch einmal falsch zu singen.

  • Ich glaube, viele Synchronsprecher weigern sich auch einfach zu singen.
    Wenn ich mit einer guten Stimme gesegnet worden wäre, hätte ich auch keinen Bock, sie mir heiser zu singen. :D



    @Wiggum, du stellst dir das schon ziemlich einfach vor. Nur weil sich Jemand durch den Stimmverzerrer eher nach Stan&Co anhört, heißt das noch lange nicht, dass es sich um einen guten Synchronsprecher handelt. ;)
    Ich bin immer noch der gleiche Meinung wie vor Jahren. Die (jetzigen) Synchronsprecher sollten einfach selbst hochgepitcht werden anstatt durch dieses nervtötende Kastraten-Nachgeahme (vorallem von Stan) sich jegliche Emotion aus der Stimme zu fisteln.


    Außerdem verstehe ich nicht, warum die überhaupt die Mühen auf sich nehmen, die Songs einzudeutschen. Es hört sich IMMER scheiße an, der Bruch ist durch andere Singstimmen mindestens genauso hoch, als wenn einfach englisch gesungen wird - Gerade weil man Original mit Subtitles ohnehin bei den meisten Gesangspassagen anderer Serien gewohnt ist.

    Zitat

    Helmut Thoma
    „Im Seichten kann man nicht ertrinken.“
    „Der Köder muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler.“

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von crypt ()

  • zum thema: die stimmen im intro sind die sing-stimmen, die auch beim film und bei ((fast)) allen liedern der serie genommen werden.



    Zitat

    Original von crypt
    Außerdem verstehe ich nicht, warum die überhaupt die Mühen auf sich nehmen, die Songs einzudeutschen. Es hört sich IMMER scheiße an, der Bruch ist durch andere Singstimmen mindestens genauso hoch, als wenn einfach englisch gesungen wird - Gerade weil man Original mit Subtitles ohnehin bei den meisten Gesangspassagen anderer Serien gewohnt ist.


    weil deutsche zuschauer die songs dann direkter verstehen. mit untertiteln
    wäre es ja lästig, da kann man sich den gesang ja auch gar nicht richtig zum deutschen text vorstellen/kombinieren