Kenny & Cartman BFF's?

  • :rofl:
    Ich muss euch beiden völlig recht geben!
    Manchmal sieht es so aus, als ob Cartman lieber etwas mit Kenny macht, aber er nutzt ihn eigentlich öfter aus...
    Hmmm... Das war ne gute Frage von dir....
    hmmmm.... :P

  • Wie z.B. in Kenny Dies, als Cartman Kenny gesagt hat das er sein bester Freund sei, da kam das fast sogar ein bisschen echt rüber ;)

  • Das hat sich im Verlaufe der Jahre geändert, als die South Park-Macher Cartman als den Faschisten und Opportunisten profiliert haben, der er heute ist. Ich kann mich an einige Stellen von damals erinnern, in der die anderen Jungs (oder andere Beteiligte) gut mit Cartman klargekommen sind beziehungsweise seine Aktionen cool fanden - zum Beispiel, als er in Korn's Groovy Pirate Ghost Mystery Kyles Großmutter imitiert, seine Furzaktion in Cancelled! oder natürlich der Showdown in Bigger, Longer & Uncut.


    Cartman war also keineswegs immer der fiese Fettsack, der er in der 8. Staffel wurde, als plötzlich jemandem ein Licht aufging, weil nicht nur Kiddies sich über den Hitler-Cartman, der antagonistisch gegen die anderen Hauptfiguren vorgeht, bepißt haben. Das hat anscheinend einen Sinneswandel ausgelöst, denn von da an gab es die heute typischen Cartman-vs-Kyle-Situationen, in denen offenkundig zwei Extreme gegeneinander antraten und South Park damit zur Meinungsbildung herangezogen werden konnte. Cartman war eben das Bauernopfer, das sich am ehesten dazu neigte, der böse Gegenpol zum ewig korrekten Kyle (der früher auch fieser war) zu sein.


    Früher hatte ich nicht den Eindruck, daß Stan und Kyle die besten Freunde waren, die vier Jungs waren eben eine Zweckgemeinschaft, in der jeder mit jedem klarkommen mußte. Ich erinnere da an die Eiertret-Szene in Here comes the Neighborhood, in der die Jungs einfach vier Freunde sind - so, wie sich Kids eben verhalten würden. Die Suggestion, daß Kyle und Stan beziehungsweise Cartman und Kenny "Freundespaare" bilden, wurde ja auch erstmals in der neunten Staffel - eben in Best Friends Forever - offen ausgesprochen. Es gibt auch heute natürlich immer wieder Folgen, in denen alle vier Jungs gemeinsam etwas tun (etwa Make Love, not Warcraft), aber seitdem sind Stan und Kyle immer auf einem Haufen, Cartman meistens für sich allein, und Kenny spielt eh eine untergeordnete Rolle, weil er sich nicht dafür eignet, der böse Gefährte Cartmans zu sein.


    Meiner Meinung nach kann man also nicht genau sagen, ob Cartmans und Kennys Freundschaft überhaupt noch relevant ist. Beide haben schon lange nichts mehr gemeinsam unternommen, obwohl sie immer ein gutes Paar abgegeben haben - immerhin fand früher gerade Kenny Cartmans oftmals fiese Witze noch am lustigsten. Aber möglicherweise ist gerade durch die Tatsache, daß offen über diese Freundespaarungen nachgedacht wurde, der Zauber der damaligen Aktionen und die daraus resultierenden Momente, die von zwei Hauptfiguren ausgingen, verflogen.

  • Du hast da etwas angesprochen, was sich in den neuren Folgen und insbesondere daran widerspiegelt, dass Butters immer mehr in den Vordergrund gerückt wurde. Nachdem Kenny sehr oft nurmehr eine Nebenrolle spielte (was zumindest in den neueren Staffeln der Fall war), und Cartman mangels Gleichgesinnten einen auf eigene Faust machen musste, bedurfte es einen Charakter wie Butters, der in seiner Gutmütigkeit und Beeinflussbarkeit einen perfekten Komplizen für Cartman bildete - nicht zuletzt deswegen, weil er sich auch so schön ausnutzen lässt.


    Stan und Kyle waren ja schon immer die Vernünftigsten in der Gruppe, kein wunder also, dass sie sich gut verstehen. Es gehört eben zum unvermeidbaren Charakter Development einer Serie, dass sich nach einer Weile solche Fronten ausbilden, aber gerade das machte die Sache ja oft so spannend.


    Besonders gefreut hab ich mich aber auch über die eher atypische dritte Folge der 12. Staffel, in der die Jungs mal wieder wie Freunde agierten. Damit haben die Macher mMn gezeigt, dass man die Sache bei weitem noch nicht so eng sehen muss.


    Was die eigentliche Thematik betrifft, nämlich die Frage, ob Kenny und Cartman besser miteinander befreundet sind als Cartman mit Stan oder Kyle, ich glaube da muss man, wenn man sich die früheren Staffeln ansieht, nichtmal viel argumentieren. Schliesslich waren Stan und Kyle schon immer vom anderen Extrem, und Kenny war bei der Auswahl seiner Freunde auch nie so wählerisch, wurde er doch von Cartman bis auf die Armenwitze am Anfang der Serie eher in Ruhe gelassen, bzw. hat sich davon nunmal nicht beeindrucken lassen und einfach zurückgemault/gemurmelt. Wobei man da wohl eher, um mal Flos ausdruck zu benützen, von einer Zweckgemeinschaft reden kann, als von BFF's.

  • Also ich denke schon das sie enger befreundet sind als jetzt z.B. Cartman & Stan.
    1.Wieso hat Cartman Kenny dann gesagt das er sein bester Freund ist?
    und
    2.Wieso haben sie dann eine BFF-Kette?
    Jetzt kommt bestimmt wieder das Argument das Cartman ihm die Kette zu gesteckt hat, aber das denke ich irgendwie nicht, sonst hätten wir es ja gesehen (!) Und überhaupt machen sie doch irgendwie mehr zusammen.

    Ich: Hast du überhaupt noch n' Real Life?
    P: Real Life? WTF? Link?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Doing ()

  • In dieser Folge wird Kennys letzter Wille verlesen, und der lautet folgendermaßen:


    Zitat

    In the highly liekly event of my death, I, Kenny McCormick, wish to leave all my belongings to my good friends, Stan and Kyle. Dudes, you were the friends a guy could have.


    To Eric Cartman: Eric, I never really liked you. But then, nobody does. You have no ability to feel, and you are going to die alone and miserable. It is only because I feel so sorry for you that I leave you my Sony PSP.


    Soviel dazu, dass er Cartman als seinen besten Freund ansieht. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass er in seinem eigenen Testament lügt ;)
    Wie er an die Kette gekommen ist weiß ich nicht (es wird wohl nicht in der Folge erwähnt?), aber er sagt, dass sie die Kette in der 1. Klasse getauscht haben. Von der 1. zur 4. Klasse kann sich viel verändern... da finde ich das aktuelle Testament von Kenny aussagekräftiger.

  • Also ich seh das so: Kyle und Stan sind beste Freunde. Da bleiben ja nur noch Cartman und Kenny... die beiden sind nicht wirklich beste Freunde aber sie haben ja nur sich xD Butters wird doch sowieso nur ausgenutzt... aktuelles Beispiel siehe Folge 1202 Britneys Look ^^

  • also ich denke cartman mag kenny auf jedenfall lieber als kyle und stan..
    naja zumindest als kyle..
    bei stan kann man es finde ich teilweise schlecht abschätzen. soweit ich mich erinnere gibt es ja einige episoden wo cartman sagt dass er stan nicht so sehr hasst wie kyle! ich denke deshalb zu stan und auch kenny hat er im grunde ein recht neutrales verhältnis und kann mit ihnen gut auskommen..
    stan wird halt meistens mit reingezogen weil er kyles bester freund ist und somit automatisch ja auf kyles seite steht und cartman ihn dann auch eins mit reinwürgt..
    und verarschen und so tut er ja eh immer alle..
    irgendwo ist er ja denke ich auch nur neidisch..weil stan und kyle so gute freunde sind und auch kenny mehr aktzeptiert wird als er..


    in "kenny dies" sagte er ja auch zu kenny dass er immer so eine art bester freund für ihn war, weil kyle und stan halt beste freunde waren. auch wenns nur show war wegen der embyro-sache und so. aber ich kann mir vorstellen dass zumindest iiiirgendwie vielleicht auch ein stück wahrheit in seiner aussage lag...da er ja, da er immer mit den dreien rumhängt, eher mit kenny gut gestellt war als mit stan, weil stan ja kyle hat..

  • Wobei ich denke, dass Cartman auch nur mehr mit Kenny unternommen hat, weil Stan und Kyle immer mit sich beschäftigt waren. Wären Stan und Kyle keine besten Freunde, würde Cartman sicherlich eher Sachen mit Stan unternehmen. Über ihn sagt er eigentlich kaum etwas, was bei Cartman ja eigentlich eine Art 'Ich mag dich' ist. Kyle fällt als BFF eh weg, weil er Jude ist. Dafür ist Eric einfach viel zu rassistisch. Und Kenny ist arm. Vielleicht hat Cartman sich das nach dem Motto ausgesucht: Lieber arme Gesellschaft als garkeine - Also ich denke auch, dass es sich dabei eher um eine Zweckgemeinschaft handelt(e). ?(



    EDIT: Wobei mir gerade noch die Szene in 'Casa Bonita' einfällt, wo Kyle und Cartman vor dem Schließfach stehen. Da sagt Cartman so etwas in die Richtung: "...Wir haben viel miteinander erlebt. Vielleicht macht uns das noch nicht zu Freunden, aber ich wünschte, dass wir vier mal wieder was zusammen unternehmen."

    lg,
    Truxle


    Dieser Beitrag wurde 725 mal editiert, zum letzten Mal von Chuck Norris: 31.02.2029 17:51.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Truxle ()

  • Zitat

    Original von Truxle
    EDIT: Wobei mir gerade noch die Szene in 'Casa Bonita' einfällt, wo Kyle und Cartman vor dem Schließfach stehen. Da sagt Cartman so etwas in die Richtung: "...Wir haben viel miteinander erlebt. Vielleicht macht uns das noch nicht zu Freunden, aber ich wünschte, dass wir vier mal wieder was zusammen unternehmen."


    das war aber teil seiner unschulds-masche damit kyle ein schlechtes gewissen bekommt :) bzw hat ers ja dadurch geschafft dass kyle dann sagte cartman kann mit nach casa bonita wenn butters verhindert ist..


    ich denke auch dass es zweck-gemeinschaft ganz gut trifft...weil es eben vier jungs sind und kyle und stan beste freunde sind. aber ich denke dass kenny im grunde für ihn schon irgendwie ein freund ist..


    und wegen stan nochmal..
    bei stan ist einfach die sache dass er gegen ihn auch nicht viel sagen kann..
    ich mein..kyle ist jude..kenny ist arm..
    aber stan ist im grunde ganz normal..
    anfangs hat er ihn ja wegen wendy verarscht usw, aber das ist ja auch eher langweilig..
    die anderen bieten einfach mehr angriffsfläche..
    und er verarscht ja im grunde jeden wenn er einen grund dafür findet..
    bei stan findet er halt nicht so wirklich einen..
    kenny wird halt verarscht weil er arm ist und das eine gute angriffsfläche ist, aber wirklich hasen tut er kenny ja auch nicht..


    und cartman hat ja auch schon oft genug "i love you guys" gesagt..
    ich denke irgendwie mögen sie sich im grunde doch schon alle irgendwie..sonst würden sie ja auch nicht soviel zusammen unternehmen etc!