1204 - Canada on Strike

  • Ich fand die ganze Folge ziemlich lahm. das ganze Streik-Thema war vielleicht für den einen oder anderen Seitenhieb auf die echte WGA gut, aber zu neuen Einsichten ist man so auch nicht gelangt. Die ganzen YouTube-Querverweise fand ich billig und einfallslos – "Geil! Das kenn ich auch!"-Lacher sind die einfachsten Lacher, die man sich holen kann. (South Park ist doch nicht Mario Barth.) Das "I learned something today..." war dann wohl ein Kommentar zur ständig laufenden Diskussion über den Umstieg auf reine Online-Distribution. Dann also "Jetzt noch nicht. In ein paar Jahren vielleicht." - danke Trey & Matt, das hättet ihr auch in einem Interview sagen können.


    Der erneute Family Guy-Seitenhieb hat zwar auch etwas verzweifelt gewirkt, aber dennoch finde ich es gut, mal wieder daran zu erinnern, dass die Serie scheiße ist. :D


    Gut fand ich die "I'm not your buddy, friend! – I'm not your friend, guy! – I'm not your guy, buddy!"-Sache, auch wenn sie etwas zu viel angewendet wurde. Butters' Song war im Prinzip auch gut, aber irgendwie hätte man aus seinem Internet-Fame storytechnisch mehr rausholen können.


    4/10

  • Am Anfang dachte ich schon jetzt kommt vielleicht mal wieder eine Musical-Folge, naja dann nich :D


    Die Folge war solide, hatte ihre Gags - der Running-Gag (buddy-friend-guy) hat mich erst total genervt, aber am Ende fand ich ihn nochma gut eingesetzt.
    Die youtube-Verarschungen waren gut gemacht. Zwischendrin gabs aber immer wieder Durststrecken, daher:


    7/10

    Don't cry, just ask why - and try not to die as I take you through a ghetto nigga's lullaby!

  • Hm, naja, war jetzt keine großartige Folge, aber sie hatte schon was. Keine supertollen Gags, aber ein paar waren schon dabei, die mich zum Lachen gebracht haben:
    + Das Lied der Kanadier, und überhaupt wie sich der Steve Abootman (?) aufgeführt hat
    + "I'm not your friend, buddy!" - "I'm not your buddy, guy!" - "I'm not your guy, friend!" usw. :rofl:
    + Family Guy! :D Und auch die Szene davor, wo die Jungs einstimmig die Terrance & Phillip-Folge weiterzitieren fand ich lustig...
    + YouToob (*lol*) und die ganzen Gestalten, v.a. der Numa Numa-Typ! :lol:


    Naja, aber ansonsten war die Folge schon ein klein wenig lahm. Und was mich mal wieder aufgeregt hat:
    - Ist Kenny jetzt schon wieder tot, oder was? Wie bei Folge 1202 kam ich mir vor wie in die 6. Staffel zurückversetzt, wo Butters einfach so, ohne Erklärung, als Kenny-Ersatz herhielt... X(
    Ich erwarte ja nicht, dass er jetzt immer solche großen Rollen kriegt wie in 1203, aber wieso muss er komplett fehlen? Weil nur 4 Jungs auf die Couch passen, oder was?


    Daher würde ich insgesamt sagen: Mittelmaß.

  • Die Canadier haben schon mal nichts von ihrem Charme verloren. Die gesamte Streikgeschichte fand ich auch für Deutschland momentan sehr passen, denn Streiks kommen momentan ziemlich in Mode, wie ich finde. Und das übliche "We want money" musste natürlich dazu, vor allem weil es in Bezug auf Canada irgendwie keinen wirklichen Sinn ergab. Schöne Idee.


    Die Nebengeschichte mit dem Internet hat mir zwar ganz gut gefallen, man hätte hier aber mehr draus machen können als nur ein paar der größten Sachen aufzulisten und sich danach abzuschlachten. Aber andererseits wäre eine längere Folge darüber vermutlich genauso abgelaufen wie jetzt der kleine Nebenteil. Und da finde ich es doch gut, das alles in Kurzform einzubauen.


    Insgesamt habe ich ein paar mal lachen müssen. Die Geschichte mit dem "MY BRAIN!" BÄM fand ich z.B. großartig. Aber auch das Verhalten der Canadier war toll (ie "I'm not your guy, friend" Sache z.B.).


    Insgesamt war es aber die schwächste Folge dieser Staffel, da das Thema recht "brav" war und man eher ein paar "Kultfiguren" hat einbauen wollen. Schade, hätte besser werden können.

  • Ich fand die Folge Klasse, aber meine Meinung nach können Folgen mit den Kanadiern auch gar nicht schlecht sein. :D


    ++ Die Kanadier sind wieder da!
    + Der Streik "We want more money"
    + "I'm not your friend buddy"...
    + Die Dänen als Kanadier Europas
    + Die YouTube-Figuren
    + Kyles "We've learned something today"
    + ...


    - Mir fällt jetzt nichts bestimmtes ein, allerdings hat bei der Folge doch noch irgendwas gefehlt...

  • Also ich fand diese Folge richtig genial :).


    Für meinen Geschmack passte die Story , die "Nebenstory" und die Gags einfach super zusammen.
    Meine persönlichen Highlights:


    -Der Auftritt der "Internetstars" vor allem die Einblendung des Dragoostar Dintei (oder wie man den Blödsinn) Typen schreibt .
    - Das Wortgefecht zwischen Terrence,Phillip und dem WGA Typen.
    -Cartmans Reaktion auf Family Guy (schöne Anspielung auf die alte Folge)
    -Der "Sieg" der Kanadier
    -Die Dänen



    Also von meiner Seite aus : 9,5 /10


    “There’s no point in being grown up if you can’t be childish sometimes.”
    Amazon-Wishlist
    Wishlist ist aktuell

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Shaun ()

  • eine zwar mittelmäßige aber trotzdem lustige folge, besonders das lied von butters ist witzig :rofl:. aber dass mit terrence und philipp fand ich eher langweilig und nervig... diese abschlachterei fand ich auch unnötig, aber dieses baby war echt süß, den clip hab ich auch schon öfters gesehen :D. was ich mir noch gewünscht hätte: das bei dem treffen der länder angela merkel vorkommt ;). aber die serie der guten folgen geht meiner meinung nach weiter, seit "viel frotte um nichts" gab es keine schlechte folge mehr :]

  • Das war mal wieder eine sehr lahme Folge. Die Streikthematik war sehr uninteressant. Es wurde dann versucht, das Ganze mit Internet-Memes aufzuputschen, was aber meiner Meinung nach in die Hose ging. Gut, beim Hamster musste ich lachen, das liegt aber wohl eher daran, dass ich den einfach zum Schreien komisch finde. :D Den Rest hat man auch schon huntertmal gesehen, dadurch wirkte es einfach zu billig.


    Der Hamster und Kyles Ansprache am Schluss in Anlehnung an die Online-Distribution der South Park Folgen auf southparkstudios.com waren somit die einzigen beiden positiven Dinge an der Folge.


    Sehr schlecht fand ich den "Gag" mit Guy-Friend-Buddy. Und dann kam der auch noch so oft vor. Was daran lustig sein soll, hab ich nicht verstanden. Das Gemetzel der Internettypen war auch vorherzusehen und nichtmal das war irgendwie aufheiternd - besonders weil dann jeder/s "Meme" nocheinmal gezeigt wurde. Ist es denn wirklich nötig, zweimal Numa-Numa anzuspielen?


    Insgesamt eine Folge, die ich mir sicher nie wieder freiwillig ansehen werde. Dazu ist mir dann doch die Zeit zu schade.
    Eigentlich liebe ich Internet-Memes ja. Darum ist es wirklich traurig, dass an ein Thema mit so viel Potenzial so herangegangen wurde. :aeh:


    Fazit: Verpatzte Folge, aber nach dem Auftakt der 12. Staffel kann man das nocheinmal verzeihen und hoffentlich so schnell wie möglich vergessen. 2/10, einen für den Versuch, den anderen aus Mitleid. :thumbdown:



    Ach ja, und bevor ichs vergesse: Das Lied von Butters habt ihr bei der Aufzählung auch vergessen:
    http://www.youtube.com/watch?v=fbGkxcY7YFU


    EDIT: Zu spät

  • Ich fand die Folge im Gegensatz zur Letzten auch nicht soooo gut, aber sie war okay...
    Kanadier streiken, aber laut dem Film wissen wir doch, dass T&P prozentual das meiste Geld einnehmen, daher ist es ja dumm, die streiken zu lassen...
    Die Wortgefechte zwischen T&P und WGA waren zwar immer gleich, so kams mir vor, aber sie waren wirklich gut gemacht, vorallem, weil man wegen so einem kleinen Kram streitet...
    Der Sieg der Kanadier, sehr nett, man kann Leute also auch mit sowas kleinem vom Streik abbringen...
    Und endlich mal wieder eine Moralszene am Ende der Folge, sowas brauchte man doch mal wieder, ich kann mich an keine aktuelle "We've learned something today" erinnern...
    Die Youtoob Leute waren auch nicht schlecht, vorallem dieser Biber (war das einer), mit diesem geilen Blick... Diese beiden asiatisch angehauchten Guys mit den Trikots sind so komische Karaoke-Singer, die irgendwie die bekanntesten sind, die kenn selbst ich, und ich bin kaum auf YouTube und kenn von den Leuten da die Wenigsten...
    Die Dänen haben für mich einen sehr netten Eindruck gemacht, vorallem, dass sie die Jobs von den Kanadiern machen wollten, erinnerte ein bisschen an Mexikaner, die sich auch für nichts zu schade sind und in einem neuen Land versuchen Arbeit zu finden... Aber die Kanadier Europas, warum denn des?
    Wo ist eigentlich Kenny? Warum wurde der eigentlich mal wieder rausgenommen... Schade eigentlich...
    Was ich auch noch schön fand, war der Kameraflug am Ende der Folge, als sie über die gesamten am Boden liegenden Kanadier geflogen sind, die fand ich sehr schön gemacht...
    Nachtrag: Bewertung vergessen: 6 von 10, es gab einige Lachphasen aber nicht so viele wie in der Folge davor...



    Mfg,
    Sperlingsprinz