1204 - Canada on Strike

  • Ich fand die Folge geil :D
    Die Kanadier haben mich in der 7. Staffel ziemlich genervt, und ich hatte Angst, dass es diesmal ähnlich wird, aber ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt.
    Die andere Geschichte mit den Internetvideo-Leuten fand ich auch gut. Stimmt zwar schon, was die anderen gesagt haben, dass es leicht ist, aus sowas nen Lacher zu machen, aber ich fands nicht schlimm. Das waren 2 Minuten oder so, ich fands witzig ;)
    Ich fand die Folge besser als die ersten beiden und witziger als alle bisherigen der Staffel. Insgesamt wär das Platz 2 für Staffel 12 bisher. Fand die echt gut, ich bin überrascht, wie schlecht sie hier wegkommt. Aber naja.

  • Zitat

    Original von Dominian


    Ach übrigens , hier die Anspielungen der Folge:


    Dramatic Goofer


    Man beachte die Kommentare zu dem Clip... ;) das geht jetzt wahrscheinlich noch 'ne ganze Weile so weiter.


    Ich muß sagen, daß ich in der Folge bedeutend mehr gelacht habe als in den letzten paar (die aber auch nicht primär darauf ausgerichtet waren, einfach lustig zu sein). Ich kannte zwar nicht alle der Internetphänomene, aber die Satire auf den Autorenstreik fand ich gelungen. Oder ist das jetzt wieder eine der Interpretationen, die nur ich habe, da das niemand sonst erwähnt hat? :-/


    Butters' Song war übrigens mein einziger Nervpunkt an der Episode. So was könnte kein Internetphänomen werden, weil er zu lang ist und das Video zu geplant und ordentlich ausgeführt wirkt. Alles andere plätscherte vor sich hin, aber nicht ohne dabei unbedingt schlecht oder langweilig zu werden. Und den "I'm not your"-Running Gag werden wir sicherlich noch das ein oder andere Mal im Forum oder Chat erleben... ;)


    Zu guter letzt war auch Cartman mal wieder der Cartman, den ich mag - asig, aber auf seine Art geistreich. Solide 6/10.

  • Zitat

    Original von Flo


    Man beachte die Kommentare zu dem Clip... ;) das geht jetzt wahrscheinlich noch 'ne ganze Weile so weiter.


    Die Kommentare sind mir auch schon aufgefallen nachdem ich mir mal ein paar Links angeschaut habe und da dachte ich mir auch schon, okay, da haben viele SouthPark geschaut und mussten mal ihre Senf dazu abgeben...

  • Fand die Episode ganz interessant, imo hätte man aber deutlich mehr aus dem Thema rausholen können.


    Es hat mich ein wenig überrascht, dass sich T&M nicht wirklich auf Seiten der Autoren gestellt haben, davon war ich eigentlich ausgegangen. Der ganze Online-Distributionkram war übrigens keine Anspielung an das neue southparkstudios, sondern - soweit ich mich erinnere - wirklich ein Argument der Autoren beim Streik. Butters' Video fand ich toll, aus den Youtube-Stars hätte man, wie aus dem Rest der Episode, deutlich mehr rausholen können. Schade, dass man die Cance vertan hat, trotzdem im großen und ganzen eine solide Folge.


    6.5/10

    Green Bills. Supermarket. Consume. Buy. Suspicious. Paranoid. Shopping Bag.
    Look Rich. Pom-Pom. Honest Citizen. I Pay My Taxes. Depresses Me. Paid. Pay
    Somebody Back. Everywhere. Everybody. Lying In A Bathtub With A Pillow Behind
    My Head Makes Me Feel Rich. Cents. Change. Hunt. Hunt. Hunt. Moment. Mood.
    Get It. Cheap.

  • 7/10 (aber auch nur weil die Youtubeszene zu genial war xD)


    Also die Szene mit "You Toob" (könnte das eine Anspielung auf Youtube sein vielleicht :D) und den "Stars" fand ich super. "leave the pandas alone!!!" :rofl: Aber die Hauptgeschichte fand ich blöd... ich hasse die Southparkkanadier. :hm: Obwohl.. ich muss sagen in dieser Folge waren sie gar nicht sooo schlecht. :) Ich fänds geil wenn die 12te Staffel so gut weitergeht. =)

  • Ich finde die Kanadier eigentlich auch etwas nervig, aber in dieser Folge war die gesamte Attitüde die von den Kanadiern ausging ganz anders als sonst (zu mindest für mich).


    Die Geschichte insgesamt war nicht schlecht, die meisten Witze haben gepasst und die Internetstars waren auch lustig, vor allem das "dramatic squirrel/chipmunk/etc." mit seinen Telekinetischen kräften war der Hammer. Überhaupt geht die neue Staffel sehr klassisch voran, die Kinder stehen wieder als Gruppe im Mittelpunkt, wobei Butters als fünfter dazu gekommen ist. Was mich allerdings ziemlich gestört hat war, dass in der Szene in der Stan, Butters und Cartman (in seiner aus Guitar Queero bekannten Pose mit der Dose in der Hand) fernsehen und Kyle ihnen von Ike erzählt Kenny fehlte, eine Kleinigkeit die bei mir auf bitterem Beigeschmack stoß weil ich einfach merkte, dass da "etwas" fehlte, was im Grunde genommen Trivial war.


    Aber alles in allem eine der besseren Folgen, hoffe es geht so weiter: 8/10

    Dir gefällt meine Signatur nicht, was? Also was willst du jetzt machen? Willst du etwa zu Mami laufen und ihr Petzen, dass meine Signatur bösartig und hinterhältig ist, oder möchtest du dich gleich hier und jetzt mit mir schlagen? Es gab bisher nur einen der mich besiegt hat: "Sun Qui-Chan" mein Meister, Ex-Meister. Es kam ihn teuer zu stehen, Witze über mich zu reissen, als er mir seinen geheimen Kampfstil beibrachte, bis ich ihn besser beherrschte als er.


    Also ich hab gehört du magst meine Signatur nicht...

  • Zitat

    Original von Lartsch
    Was mich allerdings ziemlich gestört hat war, dass in der Szene in der Stan, Butters und Cartman (in seiner aus Guitar Queero bekannten Pose mit der Dose in der Hand) fernsehen und Kyle ihnen von Ike erzählt Kenny fehlte, eine Kleinigkeit die bei mir auf bitterem Beigeschmack stoß weil ich einfach merkte, dass da "etwas" fehlte, was im Grunde genommen Trivial war.
    8/10


    Naja, Kenny kriegt leider keine Auftritte mehr wenn er keine Hauptrolle hat, warum auch immer...

  • Klasse Folge. So viel gelacht hab ich in der 12 Staffel noch nicht. Eigentlich war die komplette Thematik mit Kanada so verschroben, dass jede Szene auf ihre Art lustig war (nicht nur witzbedingt sondern situationsbedingt). Dabei hatte ich Anfangs die Befürchtung Terrence und Philipp würden durch ihre Präsenz alles verderben, aber in dieser Folge waren sie zum Glück nur kurz zusehen und da sogar mal lustig. Das mit der Internetprominenz war auch unterhaltsam selbst wenn man vielleicht noch mehr hätte machen können, statt sie nur zu nennen und dann kämpfen zu lassen.


    Ich fands ziemlich gut. Hoffentlich gehts ähnlich gut weiter. :)

    " Wenn es keinen Gott gäbe so müsste man ihn erfinden "

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von evil_sheep ()

  • Ich fand die folge ganz gut. ich konnte sie allein deshalb nicht schlecht finden, weil ich die Kanadier einfach liebe... Internet money :rofl:


    Und auch die Internettypen waren lustig, wenn man den einen oder anderen Clip schon gesehen hat.


    Alles in allem eine solide Folge.

  • ich hab viel gelacht... also war die folge gut^^


    die story war zwar nich der knüller.. aber schlecht war sie auch nicht...^^


    die lustigsten szenen nochmal aufzuzählen, davon hat ja keiner was... deswegen lass ichs^^


    aber war mal wieder ne lustige souh park folge und nicht ne zwingend gesellschaftskritische.. :thumbup:

  • Die Folge hat mir gefallen, ich mag die Kanadier und die Internetgeschichte hatte auf jeden Fall auch was. Terrance & Philip hatten wieder einen Auftritt, auch wenn er nicht gerade groß war, aber immerhin. Toll wieder eine T&P-Show zu sehen. ;) Der "Buddy Friend Guy"-Gag wurde mit der Zeit jedoch nervig. Am Schluss auf der Scholle ging er aber wieder.


    Naja, aus dem Streik hätte man schon noch was rausholen können. Da fehlte irgendwie was. Aber die Dänen sahen interessant aus: Augen wie Amerikaner aber Münder wie Kanadier. Mal wieder was neues, was wir in der Welt von South Park sehen durften. Wenn ich jetzt Sperlingsprinz wär, würde ich total sinnlose Theorien niederschreiben, wie "Aber was ist dann mit Ihnen passiert? Wurden die dann nach Mexiko abgeschoben, als die Kanadier da aufgehört haben zu streiken? Des wär mal interessant zu erfahren"... Nein, wäre es nicht.


    Und dann war da noch die Internetgeschichte. Klar war es irgendwie vorhersehbar, dass sich die Internet-Celebrities southpark-typisch abschlachten. Aber das Ganze war dennoch sehr nett anzusehen. :D Ein paar kannte ich zwar nicht, aber die wichtigsten waren dabei, und das reichte ja immerhin. Besonders lustig war dann die Szene, als Gray Brolsma seinen Numa-Numa als Waffe im Kampf einsetzte. Und am Schluss waren sie dann alle tot. Logisch.


    Also ne solide Folge, um es nochmal zu betonen. Die 12. Staffel kann keine schlechte werden.

  • Also wie erwartet war diese Folge mein persönlicher Tiefpunkt. Ich mag die Kanadier bei South Park nicht und die Story gefiel mir auch net. Ich hab nur einmal richtig gelacht und fand 2 Stellen Witzig. Gelacht habe ich als der eine am Schluss auf der Eisscholle weggeschubst wurde und das mit dem I'm not friend, guy etc. weiterging, witzig fand ich "the dramatic chipmunk" welches ich nicht kannte und der Witz mit den Dänen den Kanadiern Europas.
    Aber am sonsten wirklich der Tiefpunkt ich glaub auch nicht das dies noch unterschritten wird. 3/10

    In my time we didn't depend on hi-tech gadgets like you do, we didn't need a mechanical washing unit to wash our clothes, we just used a washing machine.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Dr. Lecter ()

  • Sehr spaßig die Folge. Wie kid sagte sind die meisten Lacher zwar an das "HAHA, das kenn ich!" gegangen aber das macht es ja nicht weniger lustig (das mit Mario Barth zu vrgleichen find ich übrigens ziemlich unpassend). Die Geschichte an sich war nichts Weltbewegendes oder sonderlich Anspruchsvolles, konnte sich aber sehen lassen und war nett ineinander verknüpft. Ich würde der Folge 7/10 Punkte geben.

  • Die Folge war zwar insgesamt nicht so besonders, hatte jedoch auch einige Lacher zu bieten. Allerdings war ich ein wenig enttäuscht gewesen, dass sie das German Angry Kid nicht mit reingenommen haben... :(


    :D

  • Ich habe diese Folge erst vor 2 Tagen gesehen, da ich von vorneherein keine so großen Erwartungen an sie hatte, was mir so auch bestätigt wurde.


    Ich fand sie letzten Endes nicht ganz so schlecht wie ich erwartet hatte, dennoch sind mir mehr negative als positive Sachen aufgefallen. Ich mag generell die Folgen nicht die nur in Kanada spielen, und ich habe schon befürchtet, dass diese hier wieder viel Gesinge beinhalten würde (was sich hier dann aber doch weitaus mehr in Grenzen hielt als bei 715). Auch das Lied von Butters fand ich nicht witzig, dafür allerdings den "I'm not your friend, buddy..."-Witz und einige der Internettypen.


    Im Großen und Ganzen hätte ich auf eine bessere Darstellung des Autorenstreik-Themas gehofft, und da ich die Folge zudem wirklich nur teilweise witzig fand geb ich ihr mal eine 4/10 und hoffe, dass 1205 wieder besser wird.

  • So schlimm / langweilig wie manche die Folge fanden, fand ich sie gar nicht. Gut, das Streikthema war etwas öde, aber spätestens die YouToob-Szenen haben das wieder wett gemacht. Ich hab erstmal hinterher stundenlang vor YouTube gesessen und mir die ganzen Videos mehrmals angesehen. Ich fand das einfach zu genial, wie Trey und Matt das verarscht haben.


    Und natürlich das Butters-Video. Ich würd ja lachen, wenn das bei YouTube auch noch ein paar Millionen Views bekommt. :D Aber diese Treue zum Detail zum Originalvideo von Samwell fand ich wirklich gelungen. :)


    Fragt sich nur noch, warum die Dänen die Kanadier von Europa sind. Nur weil sie im Norden liegen? Norwegen liegt schließlich noch weiter nördlich. Aber es wird schon seinen Grund haben

  • Ich fand die Folge geil. Als Cartman Family Guy abstellte, fand ich das witzig ^^ die Folge lebt auch von den Kanadier ( suck my canadian balls). Auch die Youtoobe Vids fand ich toll...eine gelungene Folge



    8.5/10



    ein bisschen besser als Tonsil Trouble