1302 - The Coon

  • Mir hat die Folge richtig Spaß gemacht! :D


    Über die geniale Atmosphäre braucht man wohl nicht zu streiten, aber ich fand auch das Ende absolut perfekt so. Jede Auflösung wäre im Vergleich dazu eine Enttäuschung gewesen.
    Und insgesamt war es fand ich eine gute Mischung aus Kinderkram (vor allem natürlich durch Prof. Chaos) und Übertreibungen (wie die Erwachsenen sich für Mysterion interessieren).


    Man hätte vielleicht tatsächlich noch mehr daraus machen können, aber es müssen ja nicht immer Doppelfolgen sein... gestört hat mich das jedenfalls nicht.

  • Mir hat die Folge auch Spaß gemacht, obwohl ich auch glaube, dass sie nicht als Meilenstein in die South Park-Historie eingehen wird. Atmosphärisch und gestalterisch war sie natürlich überragend, aber der Plot war nicht soo tiefschichtig. Wie Cartman Professor Chaos an Bösewichtheit übertrifft um der strahlende Held sein zu können – das ist ein Motiv aus dem man mehr hätte machen können. Und auch warum Mysterion und nicht der Coon so auf Begeisterung stoßen, hätte Boden für eine cleveres Kommentar über beliebtere und unbeliebtere Superhelden sein können. (Die Fat-Jokes sind keine wirklich tolle Begründung und hätten auch definitiv nicht mehr sein dürfen.) WIE sich Mysterion letztlich entlarvt hat war gut, aber DASS er sich entlarvt hat... Das hätte vielleicht besser begründet sein können. Bzgl. Spekulationen über die Identität Mysterions: Cartman sagt ja am Ende "I knew it was you. Remember, I even said it before!". Das lässt nicht so viele Möglichkeiten offen (und Kyle fällt außerdem raus). Apropos Kyle: Hatte die Begegnung mit Mysterion wirklich keinerlei Story-Relevanz oder hab ich da was verpasst? Oder war das nur, um Kyle als Kandidaten auszuschließen?


    Die Watchmen- und Dark Knight-Anleihen waren natürlich sehr offensichtlich und haben Freude bereitet. Aber das war auch mehr so ein Wink in Richtung dieser Filme. Eine neue Ebene hat sich dadurch nicht eröffnet. Für die Stimmen (v.a. von Mysterion) können Rorschach und Batman gleichermaßen als Referenz herhalten. Das ist wenigstens eine schöne kleine Erkenntnis.


    @Kinderkram: Ich fand gut, dass die meiste Zeit die Kinder sich wirklich in ihrem Rahmen bewegt haben und keine überzogenen Möglichkeiten hatten (außer, dass sie scheinbar unbehelligt zu jeder Tages- und Nachtzeit das Haus verlassen können). Nur das mit dem TNT ging dann etwas in diese Richtung. Ja, das wurde mit der Baustelle versucht zu erklären. Aber trotzdem: kistenweise liegt das da ja auch nicht rum. Nicht weiter schlimm, aber war nur so ein Punkt wo ich kurz dachte: Jetzt sind es doch keine Viertklässler mehr.


    Insgesamt würde ich sagen 8/10 für eine hoch unterhaltsame aber nicht überragende Episode.

  • Die Folge war wirklich genial! :D Hätte ich gar nicht erwartet! Sie war wirklich anders, aber auf eine sehr positive Weise. Also, "The Dark Knight" hab ich ja auch gesehen, und das Feeling war wirklich ähnlich. Wenn es auch natürlich South Park-typisch ins Lächerliche gezogen wurde. :D Ich weiß eigentlich gar nicht, wo ich anfangen soll, also Cartmans Aktionen haben mir sehr gut gefallen, v.a. die Szene auf dem Polizeirevier. "I'm over here now..." :lol: Sein erstes Zusammentreffen mit Mysterion, und dass sich halt alle mehr für ihn interessiert haben als für den "Coon". Es waren wirklich verdammt viele gute Szenen dabei! Und das Ende war echt der Knaller! Mann, war das fies! :D Aber einfach genial! :lol: Mysterion kann also echt jeder gewesen sein, ...außer Kyle, denn in einer Szene sah man sie ja zusammen. Auch wenn diese Szene irgendwie nicht mehr wichtig erschien am Schluss. Aber ich glaub eigentlich auch, dass es (sehr wahrscheinlich) Clyde war. Wir werden's wohl nie erfahren...


    Dennoch war das echt 'ne super Folge, ich hatte auch nie das Gefühl, dass es zu schnell oder zu langsam geht. Auf jeden Fall 9.5 von 10 Punkten!

  • Zitat

    Original von Yoshi
    Ich tippe auf Wendy.
    Noch jemand hier dieser ansicht? :D


    Mit dieser Stimme? Ne ne, ich denke eher das sollte nur so ein Spruch sein
    als sie meinte das es auch ein Mädchen sein könnte.


    Mir gefiel die Folge, gerade die Szene im Polizei Revier oder im Hotel, richtig geil.

  • sagt mal...ist euch aufgefallen dass cartman irgendwie immer nur vier finger hatte? hatten die jungs bei south park sonst nicht immer 5? ich glaub sogar professor chaos hatte in dieser episode 5! irgendwie seltsam ?(


    cartmans coon outfit erinnert übrigens finde ich auch ein bisschen an zorro! genau so der schriftzug und auch am anfang das mit der the coon einblende wo cartman so mit wehendem umgang daneben steht..

  • Es war wohl auf jeden Fall einer der Charaktere, der von Trey Parker synchronisiert wird. ;) Also, Clyde und Craig sind für mich die Hauptverdächtigen, aber dass Clyde im Unterricht eingeschlafen ist, könnte wirklich ein Hinweis sein.


    Zitat

    Original von MrsCartman
    sagt mal...ist euch aufgefallen dass cartman irgendwie immer nur vier finger hatte? hatten die jungs bei south park sonst nicht immer 5? ich glaub sogar professor chaos hatte in dieser episode 5! irgendwie seltsam ?(


    Hm, wär mir ehrlich gesagt nicht aufgefallen. Also, in der Szene an der Bushaltestelle hatte er glaub ich schon 5 Finger, aber als "Coon" hatte er tatsächlich nur 4 "Klauen"... ?( 8o

  • Zitat

    Original von rattlesnake87
    Von den Augen her bin ich ebenfalls der Meinung dass es Clyde war...


    Wat?


    War doch klasse! Als Halbwissender, der zwar Watchmen, aber Dark Knight nicht gesehen hat, gefiel mir die Machart schon sehr. Die Figuren waren witzig, das Ende gerade richtig (ich habe vor der "Enthüllung" die ganze Zeit gehofft, daß das kein Fail wird, weil's irgendein Klischee bedienen könnte, und die Hoffnungen wurden erfüllt) und die Gags schön doof (Cartman im Polizeirevier) oder beleidigend (Cartmans Flucherei, vor allem gegen Dougie :D ) genug. 8,5/10, wenn ich Punkte vergeben müßte. Aber die Folge kann von mir aus auch gerne mal einfach so als "ziemlich gut" stehenbleiben. ;)

  • Zitat

    Original von KGF
    Es war wohl auf jeden Fall einer der Charaktere, der von Trey Parker synchronisiert wird. ;) Also, Clyde und Craig sind für mich die Hauptverdächtigen, aber dass Clyde im Unterricht eingeschlafen ist, könnte wirklich ein Hinweis sein.



    Hm, wär mir ehrlich gesagt nicht aufgefallen. Also, in der Szene an der Bushaltestelle hatte er glaub ich schon 5 Finger, aber als "Coon" hatte er tatsächlich nur 4 "Klauen"... ?( 8o




    ich hab jetzt nochmal geguckt..an der bushaltestelle hat er einmal erst nur 4 finger (als er die hand so vor sich hält und selbstverliebt reinschaut)..und kurz darauf, als er die hand dann etwas weiter raufsteckt sinds wieder 5 finger..
    als coon durchgehend immer nur 4 (wahrscheinlich sind einmal 2 finger in einer klaue, aber es tierischer wirkt..k.a...aber erkennen bzw sehen tu man jedenfalls immer nur 4, auch nicht anders angedeutet oder so)

  • Zitat

    Original von Flo


    Wat?


    Naja das Gesicht ist ja das einzige was enthüllt wurde bzw. die Augen... und ich weiß nicht warum aber irgendwie passt das am besten zu Clyde, wie auch die erwähnten Argumente dass er der jenige war der eingeschlafen ist und Cartman am Ende gesagt hat dass er es gleich gewusst hat...

  • So direkt kann ich das nicht beantworten, jedoch ist mir (kA warum wie erwähnt) als erstes Clyde in den Sinne gekommen... und dann sah ich dass auch jemand bei den Kommentaren zu der Folge (auf der Startseite bei den News) geschrieben hat dass das Gesicht zu Clyde am besten passt... deswegen der Beitrag vorhin ;)
    Im Grunde ist es ja egal wer es war, vl. wirds ja wieder aufgelöst wie die "wahre" Liste damals :D

  • Ich hab mir noch ein paar Gedanken gemacht. Was teilweise sehr gut an der Folge war und hier noch unerwähnt geblieben ist, waren die Voice-Overs! Auch wenn mir das Script manchmal etwas platt war, haben v.a. Cartmans Kommentare genau ins Schwarze getroffen. So und nicht anders hätte ich es mir vorgestellt, wenn Cartman versucht Rorschach-Gedanken zu schreiben. Herrlich z.B., wie er sich hier in Vergleichen verfranzt und etwas völlig sinnentleertes dabei rauskommt:

    Zitat

    The city is a dying whore. She calls out to me to save her and i don't know if can. But she's still my city!

    Herrlich auch seine Selbstdefinition, bzw. wie er zu The Coon wurde:

    Zitat

    There is an animal that lives by night, searches through trashcans, and cleans out the garbage. To clean the trashcan of society, I have chosen to become more than a man! I am the hero this town needs. I am The Coon!

    Was für eine herrlich schlecht hingebogene Begründung! :D (Besonders wenn man sich schonmal mit fiesen, müllfressenden Raccoons hat rumschlagen müssen.)


    Apropos Coon: Wenn man zalgiris berechtigter Anmerkung eine Absichtlichkeit zuspricht, dann was will uns das sagen? Ich kann mir eigentlich kaum vorstellen, dass die Episode irgendwie auf irgendeinen Schwarzen verweisen will, aber immerhin wird einer gezeigt, von dem auch erwartet wird, dass er Amerika rettet. ;) (Das ist übrigens eine sehr tolle Einstellung!) Ich traue mich kaum das zu posten, weil ich es momentan für so abwegig halte, aber (1) vielleicht findet ja noch jemand etwas, dass dieser Interpretation wenigstens etwas Rückhalt gibt und (2) mach ich das – wo ich schon die Idee hatte – lieber mit aller Vorsicht selbst, bevor das zu hoch kocht. ;) Die grobe Story, dass der beliebtere Nebenbuhler ausgestochen wird, um selbst als Held dazustehen, kann ich jedenfalls nicht auf Obama anwenden.


    Eine weitere Lieblingsstelle, die noch ungenannt blieb:

    Zitat

    Because Mysterion is trying to...NOW FUCK YOU THAT FUCKING HURT! Because Mysterion is trying to say he's the hero this town needs. That's my job.

  • Hmm, das war irgendwie nicht wirklich meine Folge. Sie war ganz nett anzuschauen, sie hatte auch einige lustige Szenen (mein persönliches Highlight die Videobotschaft von Butters) und auch nicht schlecht aber es hat insgesamt einfach nicht gepasst. Aber ich kann ja auch nicht jede South Park Folge lieben. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich mit dem ganzen Superhelden Thema eher wenig anfangen kann...

  • Stimmt, die voice-overs waren auch wirklich herrlich! :D Vor Allem als dann mitten in Cartmans innerem Monolog Mysterion auftaucht, und Cartman unterbricht, um zu denken: "Who the hell is this?" :lol:
    Wie man aus den Augen auf die wahre Identität von Mysterion schließen können soll, ist mir auch schleierhaft. Alle Kinder aus der vierten Klasse sehen doch total gleich aus, wenn man nur das Gesicht sieht. Bester Beweis: Die Folge "Super Best Friends", wo allen Kindern der Schädel rasiert wird - da können Stan und Kyle doch nicht mal selbst unterscheiden, wer von ihnen wer ist... :D
    Aber vielleicht erfährt man ja doch noch, wer Mysterion war. Entweder wieder durch so eine "alternatives Ende" bzw. eine "entfallene Szene", wie in "The List", oder vielleicht fehlt in der nächsten Folge eines der Kinder aus der 4. Klasse, weil Mysterion ja in den Knast kam. ;)

  • Was soll man noch groß sagen ? Eine gute Folge mit dünner Storyline aber "atmosphärisch und gestalterisch" großartig inszeniert und mit vielen lustigen Momenten. Besonders gut hat mir die Kooperation mit Prof. Chaos gefallen, der einen klasse Auftritt hingelegt hat.


    Dazu das Cylde Mysterion sei weil er geschlafen hat: Das ist kein gutes Argument. Die Szene ist noch bevor Mysterion überhaupt aufgetaucht ist, sprich Mysterion ist noch gar nicht nachts in der Stadt umher gespukt. Außerdem haben auch alle anderen die Augen halb geschlossen weil sie einfach von Cartmans Vortrag so angeödet sind und Clyde hat dabei einfach nur der Schlaf übermannt.


    zur Kyle/Mysterion Szene: Ich denke sie wurde nur deshalb eingebaut um den Zuschauer kurzfristig denken zulassen, dass Kyle Mysterion ist. Den Cartman sagt folgendes in der Art: "....but i knew Mysterion was out there planning his next move." und dann kommt der Schnitt zu Kyle der über irgendetwas grübelnd dasitzt. Und als Mysterion dann durchs Fenster hüpft hat man einen Überraschungseffekt der aus der gerade geschlossenen (falschen) Hypothese resultiert.

  • Sehr schöne, stimmige Folge, toll umgesetzt. Die vielen kleinen Anspielungen auf Watchmen und Batman haben mir sehr gefallen und Professor Chaos' Auftritt war herrlich. Die Story war etwas seicht und schleppend, aber die tolle Inszenierung hat das definitiv wettgemacht. Vorallem die Voice-Overs waren super.


    Dafür gibts 8/10 Punkten von mir.


    Wer Mysterion ist? Keine Ahnung, werden wir auch nie erfahren. :D