1304 - Eat, Pray, Queef

  • Zitat

    Original von kid.
    ...
    Ansonsten war das wohl die cleverste alberne Folge, die's bei South Park jemals zu sehen gab. Es ist ja wirklich beeindruckend, wie Farts keinen stören aber man bei Queefs gleich "wtf?" denkt. Schön, da den Feminismus reinzubiegen. (Gibt's einen Trend wie hier durch "Feuchtgebiete" auch in den USA?) Trotzdem hat die Folge für mich kaum Lacher geboten. Am besten Fand ich auf der Zeitung "Road Warrior seals it". 7/10


    Oh, und Martha Stewart! :D


    Seh ich auch so. Nicht so viele Lacher, aber clevere Folge. Von mir auch 7/10

  • Liebe solche bescheuerten Folgen, wo eine simple Männer vs Frauen Sache so gross als Skandal rübergebracht wird :D


    War schon wie bei der Folge um die Männerfaszination über Scheisse so.


    Hab mich toll unterhalten gefühlt, viele Gags, was will man mehr?

  • Bei Martha Stuart musste ich lachen ... der Rest: Meh.


    Clever hin oder her, ich fand sie nur wenig unterhaltsam. Für mich die schwächeste Folge seit langem.

    Green Bills. Supermarket. Consume. Buy. Suspicious. Paranoid. Shopping Bag.
    Look Rich. Pom-Pom. Honest Citizen. I Pay My Taxes. Depresses Me. Paid. Pay
    Somebody Back. Everywhere. Everybody. Lying In A Bathtub With A Pillow Behind
    My Head Makes Me Feel Rich. Cents. Change. Hunt. Hunt. Hunt. Moment. Mood.
    Get It. Cheap.

  • Zitat

    Original von kkt
    Liebe solche bescheuerten Folgen, wo eine simple Männer vs Frauen Sache so gross als Skandal rübergebracht wird :D


    War schon wie bei der Folge um die Männerfaszination über Scheisse so.


    Hab mich toll unterhalten gefühlt, viele Gags, was will man mehr?


    so denke ich auch 8/10

    Hallo, ich bin [richtiger Name und Wohnort der Administration bekannt], den man hier als Zelda kennt. Eigentlich wäre ich gerne ein großer böser Troll, den alle in Forum und Chat hassen - aus Rache an denen, die mich damals aus dem Forum geworfen haben, weil ich noch zu klein dafür bin. Darum verschwende ich meine Energie beim Versuch, hier einen Account zu erstellen, der nicht sofort von den Mods identifiziert wird, anstatt mal ein wenig Rechtschreibung zu pauken. Ganz schön gemein, was? Aber das bin ich, wenn ich gerade so tolle, überhaupt nicht peinliche Kinder-Fanfictions [die ich inzwischen entfernt habe] schreibe. Wer auf Werkenntwen.de ein wenig nach mir sucht, wird finden, was für liebe Sachen ich meiner Mama ins Gästebuch schreibe und wie 'heiß' ich meine Schwester finde. Ich bin also eigentlich ein lächerlich normaler Pubertierender, der gedacht hat, daß er schon mit den großen Jungs und Mädels mitspielen darf und daß man sich im Internet hinter Anonymität verstecken kann. Zu schade... da hätte mir die Augsburger Puppenkiste, die ich so verehre, doch eigentlich Anständigeres beibringen sollen.

  • Ging so... hatte eigentlich gehofft dass die Epsiode mehr mit Aprilscherzen und zu tun hat... die Story war ok, das "Männer regen sich auf, Frauen nicht" gabs in umgekehrter Form bei "Eek A Penis"...
    2 Sachen retten der Folge 7 Punkte: Die Tatsache dass anstatt einer Fortsetzung von Terrence & Phillipp eine neue Serie gespielt wird ist definitiv eine Anspielung auf den April Scherz in der 2. Staffel... und zu guter letzt der geniale Song am Ende, solang hats keinen guten Song gegeben ^^


    7/10

  • Dies war meiner Meinung nach die Beste Folge der bisherigen 13. Staffel.
    Mir gefielen der Song zum Schluss und die Anspielung an den Aprilscherz der 2. Staffel besonders gut.
    Die Sache mit Martha Steward war auch sehr lustig, hoffentlich erscheint die Szene nicht uncut, lol.
    Bis zu dieser Folge wusste ich nicht einmal was ein queef ist, bin mal gespannt, wie Comedy Central das Wort übersetzen will.
    Zusätzlich muss ich sagen, dass dies wohl eine der Anstößigsten Folgen aller Zeiten ist, da man diesmal sogar Erwachsene Männer unzensiert nackt zeigt.

    Sie brauchen einen Computer nicht einzuschalten um festzustellen, ob WINDOWS installiert ist.
    Sehen sie einfach nach, ob die Aufschrift auf der Reset Taste noch lesbar ist!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Macuser ()

  • Eine sehr spaßige Folge! :D Die T&P-K&K-Szenen haben sich zwar stellenweise etwas gezogen, aber ich war erstaunt, dass der Queefjoke nicht abgestumpft ist. Und interessant, wie kanadische Pimmel aussehen.
    Großartig war auch die Szene bei der Versammlung, wo Männer und Frauen ihre einzelnen Queefs und Farts vorgestellt haben :D Das Lied war auch mal wieder eines der besseren. Basierte das auf irgendwas oder war das ne Eigentkomposition?
    Die Szenen gegen Anfang, als Randy neben Stan auf dem Bett saß und auch Mr. Mackeys Ansprache bei der Versammlung und bestimmt auch ein paar weitere SZenen haben mich irgendwie an Amokläufe in Schulen erinnert. Kam das sonst noch wem so vor?


    Naja, insgesamt wirklich ne nette Folge mit ein paar Längen, aber, wie kid. schon sagte, einer ausgesprochen geschickten und cleveren Story bei so ner bescheuerten Grundlage :D

  • Die Staffel bleibt auf hohem Niveau... naja okay, wenn auch jetzt durchmixt mit Furzwitzen ;) Aber ich fand die Kombination aus typischem T&P-Humor und dem Gleichberechtigungs-Thema ebenfalls sehr gelungen. Eine Folge wie "The Coon" werde ich mir zwar wahrscheinlich öfter ansehen als diese, aber dennoch bin ich zufrieden.


    Und ja, ein schönes Liedchen zum Abschluss :thumbup:

  • Stumpfe, aber lustige Folge. Mein persönliches Highlight war die Anspielung auf den Aprilscherz in Staffel 2. Für die Story konnte ich mich nicht so begeistern, trotzdem wurde ich die 20 Minuten gut unterhalten. Außerdem mag ich Folgen mit Kanadiern. :D

  • Zitat

    Original von Wishmaster
    Meiner Meinung nach eine der schlechtesten Folgen seit langem...wurde kaum unterhalten und musste höchstens bei 2-3 Szenen müde lächeln.


    Dem kann ich nur zu 100% zustimmen. Interessant ist allerdings das dies die klare Mindermeinung zu sein scheint. Wo war diese Folge den "clever" ? Es war doch sogar schon bei der zweiten Schulszene mit den Mädchen klar, dass es sich um Gleichberechtigung drehen wird. Alles sehr durchschaubar, was kid. ja ebenfalls eindrucksvoll bewiesen hat, indem der den Plot schon im voraus gepostet hat.
    Das Lied am Ende war zwar nett anzuhören aber das kann die Folge auch nicht im entferntesten retten. Schade das keine Staffeln ohne Tiefpunkte geben kann.

  • Die Folge war eher mittelmässig. Bei drei Stellen musste ich lachen:
    - Die verschiedenen Queefvariationen (vorallem der letzte :D)
    - Martha Stuart
    - Die Sexszene
    Naja, gut das wir hiermit die Terrance & Philipp-Folge der Staffel hinter uns haben. Jetzt können die wirklich guten Folgen wieder kommen ;).
    5/10

    "Compromise, my friend, is the essence of diplomacy, and diplomacy is the cornerstone of love."

  • Die Mißverständnisse zwischen Männern und Frauen kannte ich aus Proper Condom Use, die Prämisse aus Not without my Anus, den allgemeinen, South Park-weiten Aufruhr um eine Kleinigkeit habe ich erst letzte Woche kritisiert. Diese Woche ist mir das ziemlich egal, weil ich über die Folge ausnahmsweise mal ohne nachdenken zu müssen ordentlich gelacht habe. Ja, sie war doof, aber ich konnte nicht anders, als das lustig zu finden. 'tschuldigung. :D


    Mit 7/10 ist sie in der Tat gut bedient - grundsolide, aber kein nachhaltiges Highlight.


    Edit: Den Road Warrior fand ich noch nicht mal so gut wie den Chinese Firecracker - bei dem hab ich meine Pilzmaultaschen durch die Nase gejagt.

  • Mich hat die Folge nicht gerade umgehauen, da ich weder die Fart- noch die Queef-Jokes lustig fand. Der Anfang war sehr witzig, v.a. durch die Anspielung auf den Aprilscherz aus der 2. Staffel, und der Song am Ende war schön. Aber lachen konnte ich ansonsten kaum, und die Story zog sich auch echt lange hin... Ein ziemlicher Griff ins Klo zwischendurch, aber ganz schlecht war die Folge auch nicht. Ich würde sagen 3 von 10 Punkten.

  • Ich hab leider die gesamte Folge über darauf gewartet, das plötzlich noch ein Aprilscherz fürs Publikum auftaucht :/.


    Ansonsten war die Folge ganz ok, zwar kein Überflieger, aber solide.
    Ich fand Eric's Anruf am Anfang beim Sender schon recht gelungen ;).


    Alles im allem 5/10

  • Also die Anspielung auf den Streich der 2. Staffel war wirklich das Highlight.
    Und wie sich die Männer über die Queefs aufgeregt haben während sie bei den Fürzen gelacht haben fand ich auch witzig, besonders die eine Szene beim Weintrinken, als Phillip einen Furz hört, sagt "Kathy, im trying to trink my wine here".. dann sagt Terrance dass er gefurzt hat und auf einmal lacht Phillip.. :lol:



    Alles in Allem hat mich die Folge aber nicht so wirklich zum Lachen gebracht, da war diese Staffel bisher besser


    5/10 Punkten

  • Ich mochte die Folge, mehr als The Coon zum Beispiel. Die Aussage passte prima, allerdings fehlte mir irgendwie der Schluss. Schnell beide Erzählstränge abschließen und fertig. Ansonsten eine Folge, die mir gut gefallen hat.

    Mehr als 90% aller Verbrechen geschehen innerhalb von 24 Stunden nach dem Konsum von Brot.

  • Über die herausragenden Szenen der Episode lässt sich streiten, aber immerhin gibt es welche!! Wurden sicher alle bereits erwähnt.


    Ich persönlich hatte bei der Martha Spoon Szene den derbsten Lachflash seit langem, spätestens in dem Moment als das Ding mit Konfetti "in die Luft" geht :rofl: :rofl: :rofl: :rofl: :rofl:


    Den Rest fand ich durchschnittlich, aber durch diesen minutenlangen Lacher 7/10. ;)