1308 – Dead Celebrities

  • Eigentlich hatte ich nach den ersten zehn Minuten schon Angst, dass die Folge ziemlich stark im Mittelmaß versinken würde, ohne nennenswerte Höhepunkte, oder Storyentwicklungen, aber der kleine MJ-Twist hat sich das Blatt doch noch etwas gewendet. Es ist zwar definitiv nicht die beste Folge der Staffel, aber eine durchaus solide Folge. Ich denke aber dass sie für mich etwas an Reiz verloren hatte, weil ich außer mit Michael Jackson, DJ AM und Patrick Swayze nicht wirklich was mit den toten Prominenten anfangen konnte.


    Nun ja, South Park ist wieder zurück und das war an und für sich ein ganz guter Auftakt. Ab zur nächsten Episode.

  • LLimit du hast recht, die Szene wird aber hoffentlich auf der DVD/BD mit drauf sein.


    PS: ich würde der Episode 8 von 10 Punkten geben.
    Auch toll war die Szene, als sich die komischen Geisterjäger in die Hose machen und es auf die Geister schieben.

    Sie brauchen einen Computer nicht einzuschalten um festzustellen, ob WINDOWS installiert ist.
    Sehen sie einfach nach, ob die Aufschrift auf der Reset Taste noch lesbar ist!

  • Macuser : Sie haben bisher noch nie rausgeschnittene Szenen auf den DVDs/Blu-Rays mit drauf gepackt, also würde ich nicht damit rechnen. :aeh:
    Und zu den Planearium-Kommentaren: Das ist seltsam... ich habe den Spamschutz gestern etwas gelockert, vielleicht geht es ja jetzt.


    Zur Folge: Ein schöner Auftakt mit gelungener Atmosphäre! :)
    Für mich gab es bisher auch bessere Folgen in dieser Staffel, aber wie schon gesagt wurde, war sie "solide". Dass Michael Jackson doch eingebaut wurde hat gepasst, weil er ja nun mal der brühmteste Star war, der in der letzten Zeit gestorben ist. Und schön, dass sie mal diese elenden Schönheitswettbewerbe für Kinder thematisiert haben!

  • Als ich gelesen hab, dass sie Michael Jacksons Tod nicht thematisieren wollen, war mein erster Gedanke: "Ich glaubs erst, wenn ichs gesehn hab!" Aufgrund dieser Skepsis war ich auch nicht sonderlich überrascht, als Jackos Stimme letztendlich erklang. Ansonsten sind die großen Lacher bei mir ausgeblieben. Die Sache mit Chipotle fand ich ganz witzig und die Ghost Hunters waren auch recht amüsant (und zum Glück nicht zu lange zu sehn, sonst wären sie bestimmt nervig geworden). Das sie die Abartigkeit von Schönheitswettbewerben für Kinder thematisiert haben, fand ich auch gut (erinnerte mich ein wenig an Little Miss Sunshine). Von den toten Celebrities hab ich aber grad mal die Hälfte erkannt.
    Zusammenfassend: Die Handlung war okay, der Humor kam aber für mich irgendwie zu kurz.


    5/10

  • fand die folge auch nicht überragend, aber solide...ein guter start in die 2. hälfte der 13. staffel.
    am geilsten für mich die männlichen jury-mitglieder der little miss wahl :D zu geil...


    achja, hat schon jmd das alien entdeckt? wenn ja, wann un wo? wir können hier ja eh nich teilnehmen an dem gewinnspiel, also könnt ihr es ruhig sagen ^^

  • Ich fand die Folge leider einen schwachen Start in den South Park-Winter. Die Story war voller Plotholes und hat wenig erhellendes geboten. Die Beschreibung des Fegefeuers war lustig, die Atmosphäre hat gestimmt. Aber es ist nicht so gewesen, dass ich nach der Episode irgendwas über Michael Jackson, die anderen Celebrities oder den Umgang mit deren Tod gedacht hätte, was ich vorher noch nicht so gesehen habe. Vorangetrieben war das durch tausendfach erprobte Versatzstücke, wie z.B. die Supernanny, die Hardly Boys, den Dawg, die Ghost Hunter. Und immer wieder unlogische Schritte von einer zur nächsten Szene – z.B. Ikes unbegründetes aus dem Koma aufwecken.


    Was mich allerdings richtig unterhalten hat war der ChipotlAway-Witz, im besonderen "...was I alarmed?" :D



    Auch: southpark.de hat tadellos delivered. Ich bin erleichtert. Quali war auch richtig gut (im Gegensatz zu manch alten Folgen, die man dort anschauen kann).

  • Joah war schon recht nice die Folge. Aber irgendwie auch jetzt nicht so der überhammer. Die Stimme der Krankenschwester war bisl nervig und irgendwie kam das Ende bisl abgehackt rüber. Egal, hauptsache neue Folgen^^

  • Ich habe mich köstlich amüsiert. Vorallen möchte ich nochmal die Ghost Hunter erwähnen. Da ich moment einige Folgen davon gucke und alte Staffeln nachhole konnte ich sehr gut über diese verarasche lachen.. auch wenn sie am Ende total übertrieben waren, da die beiden in der Sendung nie sagen sie haben Angst und auch nie irgendwo weglaufen sondern immer die ganze Nacht da bleiben ;) Somit war es doch etwas zu weit hergeholt..

  • Ich finde die Folge sehr unterhaltsam, obgleich richtig gute Jokes fehlen. Musste einige Male schmunzeln, vor allem in der Szene mit den Ghosthunters, aber ansonsten hat mich nichts so richtig vom Hocker gerissen. Trotzdem ein gelungener Einstieg.

  • War für mich ne recht gute Folge. Gefallen hat mir die Zusammenführung von Chipotlaway mit dem MJ-Handlungsstrang und die Parodie auf die Schönheitswettbewerbe, genauso wie dieser Commerical-TV-Typ, dessen Name mir entfallen ist, aber von dem ich vorhin ein yt-Video gesehen hab und der richtig gut nachgemacht wurde in der Folge.
    Nervig fand ich die Geisterjäger, die mich voll an die Hardly Boys erinnert haben. Etwas mehr Cartman wär nice gewesen. So im Endeffekt 7/10.

  • War eine recht amüsante Foge, bei der ich leider viele der toten Berühmtheiten nicht kannte. Auf Michaels Auftritt habe ich gewartet, obwohl ja behauptet wurde, er käme nicht vor. Dennoch war es lustig, als er dann wirklich auftauchte. Leider fand ich den Rest dann nocht mehr SO spannend. Ich hatte jetzt gedacht, dass Michael seinen Tod nicht akzeptiert, weil er noch immer täglich in den Medien zu sehen ist und darum auch nicht glaubt, dass er tot ist. Das hätte eine schöne Kritik am Medienrummel um seinen Tod sein können, es kam dann aber anders. Zwar war alles weitere auch lustig, aber nicht Knüller.


    Die Geschichte ums Blut kacken hat mir dann sogar etwas besser gefallen. Ich musste da an mich selbst und meine C-Wurst-Sucht denken. Ich selbst esse viel zu scharfes Zeug, habe danach einen Tag lang Magenprobleme und auf lange Zeit gesehen ist es einfach nicht gesund. Ich esse das Zeug aber trotzdem weiter. Weil es einfach geil schmeckt. Darum fand ich den Folgenteil auch so großartig :D


    Dass die Kindertalentshows thematisiert wurde fand ich großartig. Auf der einen Seite war es urkomisch, gleichzeitig aber auch sehr tragisch, da es auf Shows dieser Art fast genauso zugeht, wie hier. Die rücksichtslosen Eltern, die Juroren und so weiter. Großartig. Mein erster Satz war nur "Hey, ZiB, da haste nen neuen Mund fürs Studio" :D Super Szene. Und Ikes Ausraster am Ende war ebenfalls köstlich!


    Guter Start, hätte aber besser sein können.

  • Seltsamerweise scheine ich mich hier weitaus mehr amüsiert zu haben als die allermeisten. Ich hab eigentlich durchgehend laut gelacht. Angefangen bei Ike (die Stimme rockt einfach alles weg), über die Ghosthunter (ich muss gestehen, ich konnte mich kaum auf dem Stuhl halten) bis hin zum Schönheitswettbewerb fand ich alles sehr gelungen. Die Folge wird nicht in die Bestenlisten eingehen, aber sie unterhielt mich durchgehend prächtig und wurde mir nicht langweilig. Also insgesamt sehr lohnende 20 Minuten, die ich mit dieser Folge verbrachte.

  • Ja, S-Bob. Damit sprichst du schon was an...


    Unterhalten hat mich die Folge nämlich auch ganz gut – auch wider das Gefühl, dass mit der ganzen Story einiges nicht stimmt. Ich gehe nochmal auf einiges etwas genauer ein:


    Die Ghost Hunter haben mich zwar, wie gesagt, arg an Motive aus den letzten paar Staffeln erinnert und waren etwas zu groß ausgespielt dafür, dass sie für den weiteren Verlauf gänzlich irrelevant waren. Aber die "wetness coming from my pants"-Szene war wirklich lustig. :D


    Ikes Stimme war für mich in vielen Folgen ein echter Grund zum Erschaudern. Aber das voice acting in dieser Folge fand ich ausgezeichnet! Besonders in der Szene beim Psychiater: All the time! :thumbup:


    Letztlich fällt mir auf, dass ich noch gar nix zu den Misswahlen gesagt habe. Das war zwar auch relativ naheliegend in der Kritik – suburbane Hotel-Tristesse, falsches Lächeln, überergeizige Mütter, grenzpädophile Juroren – war aber trocken und witzig ausgespielt. Bei letzteren z.B. der gefangene Kuss und wie die Hand dann Richtung Schritt gewandert ist. Und später *fapfapfap*... Sehr gut! :D



    Eine negativen Punkt möchte ich auch noch näher ausführen: Zu Michael Jacksons Auftreten hab ich ja bereits gesagt, dass da nix erhellendes bei rüberkam. Ich verstehe aber auch gar nicht, warum sie da trotzdem drauf gesprungen sind; trotz gegensätzlich lautender Ankündigungen. Matt & Trey haben doch z.B. immer gesagt, dass sie einen zweiten Film nur machen würden, wenn sie wirklich was zu erzählen hätten. Warum sie ausgerechnet hier das naheliegendste Thema nehmen, ohne was zu sagen zu haben, ist mir schleierhaft und wirkt wie eine Verlegenheitslösung.

  • Ich weiß nun wo der Alien sich befindet, er ist allerdings nicht bei den South Park Studios zu sehen.

    Sie brauchen einen Computer nicht einzuschalten um festzustellen, ob WINDOWS installiert ist.
    Sehen sie einfach nach, ob die Aufschrift auf der Reset Taste noch lesbar ist!

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Macuser ()