1309 - Butters' Bottom Bitch

  • Hehe @Bryan: Ich hab genau das gleiche gedacht wie du. :D


    Ansonsten: Anfangs war die Folge sehr nett, weil langsam und in kleinem Rahmen Prostitution und Zuhälterei eingeführt und plausibel gemacht wurden. Ja, es ist kein Wunder das so etwas entsteht; die Ideen liegen doch auf der Hand und ehe man sich versieht hat man einen kleinen Harem für sich laufen... Die Idee war allerdings bereits vor der ersten Werbung durcherzählt und der Handlungsstrang mit dem Polizisten hat einzig und allein auf die Comedy-Grundregel "jemand tut etwas unerwartetes" (cf. Atkinson, 1992) (plus ein wenig shock value) gesetzt. Und für das Ende sind dann scheinbar einfach die Ideen ausgegangen. Alles in allem also wieder eine eher schwache Folge, if you know what I mean.



    Auch:

    geile episode!

    Wie kommst du – nach all dem "flach", "naiv", "hat mich gestört" und "nicht mehr lustig" im Rest deines Posts – denn zu dieser Wertung? :gruebel:

  • Was soll man dazu sagen? Ich fand die Episode saustark! Ja, sie war flach. Ja, sie war überzogen. Aber mir gefällt sowas, bitches! :D


    Viel gibts eigentlich nicht zu sagen, da die Folge storytechnisch doch irgendwie immer auf der Stelle trat, aber die Witzchen waren eben herrlich doof & genial. Besonders der Huren-Bulle war geil und Butters hat mich in seiner Rolle auch überzeugt. Er war immernoch Butters - so naiv, dass er nicht geschnallt hat, was er da eigentlich tut. Ich werde mit Meinung wahrscheinlich alleine dastehen, aber gebe:


    9/10

    Don't cry, just ask why - and try not to die as I take you through a ghetto nigga's lullaby!

  • Das war nicht ganz mein Fall... ich denke auch wie kid, dass sie das ganze lieber "in kleinem Rahmen" hätten erzählen sollen. Dass Butters sich Tipps bei echten Pimps holt und echte Prostituierte für ihn arbeiten war finde ich überflüssig. Diesen Kontrast von Kindern und Nutten hatten wir schließlich schon in "Erection Day" - und schon damals war es nicht sonderlich lustig.
    Es gab zwar natürlich sehr gelungen Szenen, z.B. Cartmans "We created a monster" in der Klasse und auch der Cop war zeitweise ganz lustig. Aber insgesamt hätte ich etwas besseres erwartet. Flacher Humor ist okay, aber dann sollte er überraschender sein.

  • ach ja..aus dem anfangsgespräch entnehme ich dass cartman mittlerweile wohl auch schon ein mädchen geküsst hat (oder er verarscht mal wieder andere nur um von sich selber abzulenken) *lol*

    Es gab mal eine Folge, weiß nicht mehr welche, da hat Wendy ihn geküsst. Die mussten irgentein Referat oder so zusammen machen und die war plötzlich ganz wild auf ihn, warum auch immer. :D

    Sanctum Piter oteum, Deus ore uneum.
    Hippitus hoppitus reus homine.
    In suspiratoreum, lepus in re sanctum.
    Hippitus hoppitus Deus Domine.

  • Ich fand die Folge mit fortschreitender Laufzeit immer öder... Ist nicht so mein Humor, leider. Aber der Cop war toll :) Und die Einstellung am Ende, mit der Hütte in den Bergen, sah sowas von... gut aus, dass ich echt lachen musste :D Ich weiß auch nicht.


    Aber ansonsten weniger mein Fall. Naja, was solls. Nächstes mal wirds wieder besser ;)

  • Es gab mal eine Folge, weiß nicht mehr welche, da hat Wendy ihn geküsst. Die mussten irgentein Referat oder so zusammen machen und die war plötzlich ganz wild auf ihn, warum auch immer. :D

    408 um genau zu sein


    Die Folge ist ganz nett. Wie bereits geschrieben, sind die Gags ziemlich flach (vor allem die "Beweisaufnahme" nach der Studentenverbindung) und die Story vorhersehbar, aber wirklich langweilig war es trotzdem nicht.
    Ich würde 5-6 von 10 geben.

  • Also, ich empfand die Folge schon als langweilig. Sämtliche Witze waren ziemlich schnell ausgelutscht. Das mit St. Yates hat mich am Anfang noch ziemlich amüsiert, aber auch das wurde schnell nicht mehr lustig. Die einzigen wirklich guten Momente waren für mich die mit Stan und Wendy, und als Kenny sich von einem der Mädels 'nen Kuss holen wollte. :D Aber ansonsten war wirklich alles zu übertrieben, um lustig zu sein. Auf jeden Fall echt nicht mein Fall, wie so ziemlich jede Butters-Folge. :egal:


    MrsCartman : Wie Yoshi und Kuni schon gesagt haben, Cartman wurde in der Tat schonmal von einem Mädchen geküsst, und zwar von Wendy, in "Chef goes nanners" bzw. "Flaggenkrieg".

  • Tja, Butters wird zum Pimp. Hört sich eigentlich ganz lustig an und am Anfang wars das auch. Als Butters im Bett lag und den Entschluss fasste, dass er ab jetzt Geld verdienen und Verantwortung übernehmen muss und als klar wurde, was er vorhat um dies umzusetzen, war ich ziemlich amüsiert. Der Cop hingegen ging mir von Anfang an auf die Nerven. Nun war das aber eine dieser Folgen, wo man während des ersten Drittels schon wusste, dass sich die Szenen in gesteigerter Form im Grunde wiederholen werden und Überraschungen ausbleiben werden.


    6/10 (eigentlich nur 5/10, aber für mich hat die Folge halt den Butters-Bonus)

  • Ich find diese Episode war aber sowas von langweilig. Irgendwie entgleiste die Geschichte auch zu stark für meinen Geschmack. Hätte irgendwie anders dargestellt werden können.


    Hat mir nicht gut gefallen. Da half auch der Undercover Typ nix
    3/10

  • Mhh ich weiß nicht recht was ich von der Episode halten soll. Irgendwie gab es keine wirkliche Handlung und der Nutten-Bulle war nicht wirklich lustig. Für mich aufjedenfall die schwächste Butters Folge. Hoffentlich gehts mit der nächsten Folge wieder Bergauf.

  • Bulle lustig, Butters Pimp-Gerede teils lustig, Rest öde. Fing ja ganz niedlich an mit der Prämisse, daß Butters Pimp wird (und kam auch recht unerwartet), aber umso schneller flachte der Gag ab. Eigentlich will ich das gar nicht, aber bislang kann ich kein gutes Haar an der wiederangelaufenen 13. Staffel lassen, vor allem verglichen mit der ersten Staffelhälfte. Und wenn Kyle noch ein Mal jemandem von was abraten will, kotz ich ins Planearium. Wird glaube ich mal Zeit für den "Kyle - ist er wirklich so eine völlig verweichlichte und langweilige Pussy?"-Thread. Aber erst, wenn ich den Drang verspüre, mich überhaupt zu dem Thema auszulassen.


    Naja, ich lege jetzt einen Großteil meiner Hoffnung in den Zweiteiler, der vermutlich noch kommt.

  • Ganz ehrlich? Ich fand die Folge recht langweilig :( .


    Die Idee dahinter war zwar ok und ab und zu musste ich schon etwas schmunzeln, aber weder die Hauptstory noch die Nebenstory haben mich jetzt großartig begeistert. Auch gab es keine Szene die mich zum lachen gebracht hat.
    Außerdem kam für mich wieder dieser "Family Guy Effekt" wie in der letzten Folge wieder auf. Die Szenen waren recht lieblos aneinander gereit und das konnte ich schon bei Family guy nicht leiden :/.


    Für mich eine verdammt schwache Folge:


    1/10

  • Auch:

    Wie kommst du – nach all dem "flach", "naiv", "hat mich gestört" und "nicht mehr lustig" im Rest deines Posts – denn zu dieser Wertung? :gruebel:


    also..das mit naiv mein ich schon mal positiv :) auf die jungs und ihr verhalten bezogen halt..
    ich mags total wenn sie etwas tun ohne die wirkliche bedeutung da hinter zu kennen oder zu verstehen dass es eigentlich etwas z.b. sexuelles, verbotenes oder schlechtes etc ist..
    das flach war eher auf den sgt. yates plot bezogen..und allgemein darauf dass vieles halt irgendwie sehr vorhersehbar war..
    aber die grundstory um butters usw fand ich sehr geil...und weil ich sgt. yates als charakter mag hab ich mich auch gefreut ihn mal wieder in einer grösseren rolle zu sehen (wenn sein part halt auch eher unlustig war)
    daher die wertung :)
    ich hab sie mir auf arbeit nochmal angeschaut..und ich kann nicht so richtig sagen was mich noch gestört hat...ich denke sie hätten vll noch mehr drauss machen können, k.a.! aber der anfang, alles rund um butters und die schulkinder etc war auf jedenfalls geil :) gab zwar bessere episoden in dieser season, aber auch schlechtere..



    :rage:
    wie konnte ich das mit wendy (cartman-kuss) "vergessen"???? eine meiner lieblings-episoden..
    naja..in der früh nachm aufstehen ist mit mir nix anzufangen, nicht mal wenn ich south park gesehen hab..
    :rage:

  • Oh, hätte nicht gedacht, dass es doch so viele negative Rezensionen gibt. Okay, den Plot um Sgt. Yates fand ich auch ein bisschen zu sehr ausgeweitet, aber ansonsten fand ich die Episode recht gut. Man sah mal wieder die ganze Klasse und Butters, der bis zum echten Pimp aufsteigt, brachte mich auch zum Lachen.