• Cartman is so happy about going to the water park he can't control himself.


    http://www.southparkstudios.com/clips/256056


    Things at the water park are not what they seem. The boy's fun filled day is
    about to turn deadly. Events are in play at Splash Town that signal the
    end of the world is upon us. Cartman tries to warn everyone but no one
    will listen. Disaster is about to strike and the boys are in a race to survive.



    klingt nach einem guten spannenden staffel-abschluss..

  • So 2012 it it, ey? Der Titel ist vielleicht noch ein Gruß in Richtung Pi , aber ich erwarte weniger Weltformeln als mehr einbrechende Wassermassen (oder wahlweise andere Flüssigkeiten).


    Apropos erwarten: nach dem so schwachen Run bisher erwarte ich eh nicht viel, und schon gar nicht wenn sich die Folge als lahme Übersetzung des jüngsten Blockbusters in das SP-Universum ankündigt. Oh my... :aeh:

  • So sehr ich Filmparodien mag, etwas skeptisch bin ich auch... insgesamt fand ich die erste Staffelhälfte ebenfalls wesentlich stärker, und wir hatten ja mit "Two Days before the Day after Tomorrow" schon einmal eine Folge, die sich die Katastrophenfilme in allen Einzelheiten vorgeknöpft hat. Deshalb hoffe ich, dass sie diesmal nicht zu nahe an dem Thema bleiben, sondern dass vielleicht nur eine Kleinigkeit aufgebauscht wird (z.B. einer der Jungs muss aufs Klo und findet keine Toilette).

  • Ich stehe dem ganzen auch eher kritisch gegenüber, klar eigentlich ist es wie immer sinnlos aus diesen Mini-Infos wieder irgendetwas vorherzusagen, aber dennoch die bisherigen Episoden bieten dazu Anlass! Mein erster Gedanke war auch 2012, und ich bete für die beiden, dass es eher eine Whale Whores / W.T.F., als eine Smurfs/The F Word Episode wird. :hm:


    @kid: Ging mir genauso! Und wenn ich dieses Video so sehe... wow bin ich alt geworden... und wow hat sich South Park verändert! ;)


    Hrhr:

  • Ich musste bei dem Titel und dem Wasserpark auch an die ins-Becken-pissenden Erstklässler denken. ;) Naja, noch kann ich mir nicht vorstellen, was in der Folge so abgehen wird, aber ich hoffe mal auch, dass das Staffelfinale besser wird als die bisherigen Folgen der 2. Staffelhälfte.


    Hihi, Kenny mit Schnorchel. :D Sie finden immer wieder neue Wege, ihn davon abzuhalten, deutlich zu sprechen. In dieser Staffel waren sie in der Hinsicht besonders kreativ.

  • wollt die ganze zeit schon noch was dazu schreiben:
    an die ins beckenpissende erstklässler musste ich auch denken! und kenny mit schnorchel is auch cool.....
    aber am besten gefällt mir ja das bild von cartman im schwimmreifen!
    da schaut er ja mal wieder sowas von süss und unschuldig aus!
    ich liebe diesen kontrast..dass er eigentlich so ein arschloch ist, aber die unschuldsnummer immer wieder perfekt rüber bringt! (hier ist es ja vermutlich nicht mal absicht..aber allein wenn man sich das bild anschaut, er schaut halt wie ein kleiner unschuldiger junge drein..)
    und wie er im auto singt!!
    ich weiss nicht..aber ich glaub schon allein wegen diesen cartman-momenten wird mir die episode gefallen :liebe:
    freu mich jedenfalls schon sehr drauf..
    auch wenn ich verdammt traurig bin dass es bis ~märz dann erstmal die letzte ist :messer:

  • Hmm also die anderen kinder sollen Cartman der Beschreibung nach ja mal wieder keine Aufmerksamkeit zukommen lassen... ist ja nicht so als seie man es in de letzten Staffeln gewohnt, dass Cartman nicht mehr so große Dinger reißt, jedoch ist das ja bei der Story was anderes und er versucht ja (soweit man das sagen kann) nicht "böse" zu sein, also die Story ist noch sehr ungenau und wage überbracht wurden, deswegen kann was gutes aber auch was schlechtes hoffen, und bei dieser ehr schwachen zweiten Hälfte hoffe ich doch sehr, dass sie es mit der letzten Folge nochmal rausholen.
    Ich selber habe auch eigentlich noch kaum Erwartungen an diese Folge, sie kann sehr gut werden,... oder halt mal wieder langweilig, ...kanns trotzdem kaum abwarten die zu sehen, dannach müssen wir ja wieder ein paar Monate ohne auskommen. :aeh:

  • awwwwwh...was für eine geile episode!!!!! also ich fand sie echt absolut genial!! nicht nur ein guter season-abschluss, sondern allgemein eine der besten episoden dieser staffel-hälfte! irgendwie war die zweite hälfte der 13.ten staffel - verglichen mit den durchgehend genialen seasons davor - schon irgendwie etwas schwach.......aber die episode jetzt hat gezeigt dass matt&trey es definitiv noch drauf haben!!!


    schon allein cartmans minority-song!! auf so einen richtig schönen (traurigen) song hab ich schon lang mal wieder gewartet..
    der hat mich ja total geflasht...die schöne melodie..und cartmans (tolle gesangs)stimme :liebe: und die szenen dazu..awwh~
    ich glaub ja was mexikaner angeht hat cartman wegen cesar milan noch nen grösseren knacks weg als er es eh schon hatte..
    hach..
    der song läuft hier jetzt schon die ganze zeit in endlosschleife! so schön~


    und allgemein die story, die gags..
    ich find sie haben es total gut verpackt...und es hatte soviele gute elemente!
    das mit den affen fand ich ja total genial! eigentlich total stumpf, aber ich fands klasse..
    (ich hab übrigens zufällig eine banane gegessen als die szene kam :D)


    generell, wie sich alles um "pee" gedreht hat..so auf ganz sachliche weise irgendwie..
    (weils ja alles fakte sind, also dass die leute ins becken oder unter der dusche pissen usw)
    dazu kyles reaktionen..sehr genial..
    und ich hab mich total gefreut dass sogar randy dann noch eine kleine grössere rolle gespielt hat :D yay for randy!!


    jetzt freu ich mich noch mehr auf 2012 (den ich wegen krankheit bisher ja noch nicht sehen konnte..)


    auch geil war wie sie kenny immer "versteckt" haben..das war in dieser episode ja ein richtiger running gag in jeder szene..
    ist euch z.b. aufgefallen..in der einen szene..erst lief er genau hinter cartman, und dann hat man genau gesehen wie er hinter jimmy gewechselt hat..
    und alle die anderen szenen..einfach genial! aber da ist es mir besonders aufgefallen!
    und dass er am ende gestorben ist fand ich auch gut..weils situationsmässig einfach mal super reingepasst hat und nicht so gezwungen "wir müssen kenny killen" wirkte..


    wirklich..ein toller season-abschluss!
    aber um so trauriger bin ich jetzt..
    ich süchtel ja jetzt schon total auf die 14.te staffel :(

  • Oh mein Gott was für eine geniale Folge!!!
    Jede Staffel hatte ihre Folge bei der ich aus dem Lachen gar nicht rauskam, bei Staffel 13 ist es definitiv diese Folge :D
    Kyle konnte einen echt leidtun (so what's the problem :D), und Cartman - der mich in letzter Zeit eher genervt hat - hatte einen genialen Auftritt.
    Das mit den "Pee Meltdown" war gut gemacht und die Atmosphäre hat auch gepasst.
    Kenny's Tod war treffend (damit ist er die Staffel immerhin 3 mal gestorben) und auch Butters hat mir in seiner Rolle gefallen.


    11/10

  • War eine ganz ordentliche Folge und ein guter Season Abschluss.


    Jedoch leider für mich keine perfekte Folge. Klar es gab einige gute Gags (Minority-Song, Kenny, Kyle's "Pee-Therapie" ;), natürlich Randy, der Parkbesitzer [ich hab so darauf gewartet, dass er ruft "It's me, Mariooooo"] usw.), aber mir fehlte das Gewisse etwas. Ich weiss auch nicht woran es genau lag. Kann sein, dass mir die Story nicht zusagte, oder sie zu schnell ging.


    Also alles in allem war ich zufrieden mit der Folge, mehr aber auch nicht :).


    7/10

  • Schon eine gute Folge und auch ein guter Abschluss einer nicht ganz so dicken Staffel. Macht ja nichts. Kommt immer mal vor.
    Schön war, dass es eben mal kein Cartman gebashe war, sondern es auch einmal wieder den ewigen Moralisten getroffen hat. Ich wurde gut unterhalten und das ist die Hauptsache. Okay, gut. Ich seh diese Rubrik dann wieder zum Frühjahr. Machs gut.

  • Eine schöne Folge zum Abschluss!


    Dass sie nur am Rande auf 2012 eingegangen sind, fand ich so genau richtig, mehr hätte es nicht gebraucht. Die Pee-Geschichte war lustig, zwar absurd aber mit wahrem "aus dem Leben" gegriffenen Kern ;) Kyles Rolle hat mir hierbei jedenfalls sehr gefallen. Es war irgendwie von allem etwas dabei: ein Ohrwurm, Kennys Tod und Randy in Panik. Und die Idee mit den Affen und Bananen... puuuh :lol:

  • Mhh...war in Teilen ok.


    Der Kyle-Plot war das beste, wurde aber leider superschwach aufgelöst. Ich hätte mir da doch lieber spannende Tauchszenen gewünscht, anstatt dem etwas vorhersehbaren Ende. Gut fand ich, wie das "jeder tut es" verpackt war, nämlich ganz unspektakulär und ohne große Enthüllung. Ung gut auch, dass nicht nur Butters herhalten musste, sondern auch Stan gestehen durfte. Kennys Tod war absehbar aber trotzdem schön, dass sich Trey & Matt das wieder erlauben – ist ein netter Wink an alte Zeiten und solange es nicht der Story m Wege steht. In diesem Fall hätte man allerdings mehr daraus machen können: Schon in der Szene vorher hat Kenny gar nicht auf Stan reagiert und wenn die Bedrohung durch das Entdecken von Kennys Tod klar geworden wäre, hätte das eine schöne Szene abgeben können. Der filmtheatralische Schwenk unter Wasser auf das pinkelnde Mädchen war aber auch nett, nur danach kam einfach ein Schnitt auf den gelben Pool, ganz so als hätte die Zeit für eine Animation gefehlt.
    Cartmans Anteil an der Folge war schwach: dieser Rassenhass, der selbst für Cartman-Verhältnisse unverhohlen daherkam, hat zu nichts geführt außer dieser einer schönen Szene mit den zahlenmäßig überlegenen Minorities. Der Song war das allerschlimmste, weil viel zu viel zu lang. Inhaltlich egal aber schön ausgeführt war die Vorstellung Cartmans über sein Leben als einziger Weißer – der cheesy Übergangseffekt und das dahingehauchte 'Noo!' hatten ganz gut was von 80er Jahre-Sendungen.
    Die Wissenschaftler gingen mir auch eher auf die Nerven. Dass die Affen durch Urin aggressiv werden wäre ein guter Randgag gewesen, aber wurde überreizt. Auch die Bananen-Auflösung mit Kyle am Ende kam total aufgepfropft daher, so dass dieser ganze Handlungsstrang der Episode eigentlich kaum was hinzufügen konnte. Allerdings wurde die lustigste Zeile von dem Wissenschaftler gesprochen: I ran a pH test, and it's almost all pee, no H. Beste! :rofl:

  • Also zwischenzeitlich musste ich doch lachen, aber ich bin ein Weichei und stimme Kyle zu: I'm grossed out by pee!
    Nee, sorry, South Parks Toilettenhumor in allen Ehren, aber mir war das einfach zu ekelhaft. Dass es praktisch von Anfang bis Ende nur um Pisse ging hat mich dann doch recht angewidert und war einfach nicht mein Geschmack. Das Lied war zu lang und war nicht witzig genug für seine Dauer - Ich war aber froh, dass Cartman in dieser Folge nicht so wichtig war wie ich es durch die Promobilder erst befürchtet hatte. Sein Part war ganz nett, aber auch nicht spektakulär. Der ph-Test und dieser blöde Kerl Pi Pi waren noch am lustigsten - Ansonsten ... Wäh. Nicht mein Ding.

  • Krank, ekelhaft - aber trotzdem genial! :D So fand ich die Folge. Wirklich ein sehr toller Abschluss einer ansonsten eher schwachen Staffel.
    Sehr gut gefallen haben mir auch Cartmans Song, Kyles Rolle in der ganzen Folge, und Kenny! MrsCartman hatte es schon erwähnt, und ich fand das auch super, wie sie Kenny immer nur von hinten gezeigt oder hinter den anderen Jungs versteckt haben. :D Und auch sein Tod kam mal wieder gut rüber, auch wenn ich in der Szene, wo er auf Stans Frage nicht reagiert, auch gedacht hab: "Was denn jetzt los?!" Da hätte, wie kid. schon sagte, eher irgendwas dramatisches gepasst, wie dass er da schon tot ist, als dass einfach keine Reaktion kommt. Naja, was soll's.
    Das mit den Affen fand ich teilweise einfach nur dumm, teilweise dann aber so dumm, dass es schon wieder lustig war. Also, die meiste Zeit hab ich auf die Szenen mit den Affen (und die mit Randy!) so reagiert: :facepalm: Manchmal auch geschmunzelt dabei...
    Das Ende dagegen hat mir gar nicht gefallen. Vor Allem: Warum zur Hölle findet Kyle Bananen noch ekliger als Pisse? Nur für diesen lahmen und absolut vorhersehbaren Bananen-Gag am Schluss? Ach, bitte! :rolleyes:


    Abgesehen von den kleinen Ausrutschern darf sich die Folge ruhig zu meinen Favoriten gesellen. Hätte nicht gedacht, dass mich ein Staffelfinale jemals wieder so begeistern könnte! Ich glaube, das letzte Mal war das bei "Woodland Critter Christmas".


    EDIT: Ach ja, wo ich auch sooooo lachen musste, das war bei Cartmans "Six adorable children, please." :lol: Ich weiß nicht warum, aber das war so lustig! :D

  • Den Großteil der Folge fand ich saukomisch, aber dazwischen steckten auch kleine Schwächen, die sie wohl aus meiner ewigen Top 20 gekegelt haben. Das Lied, der Kyle-Plot, der Italiener und die Pißgeständnisse, auch die Forschung an den Affen und die Actionfilm-Klischee-Rettungskräfte ("THE BANANA WORKED!" 8o ) waren Gold wert. Aber vieles war einfach zu random, etwa die erschossenen Affen (jaja, ohne Splatter kommt South Park wirklich nicht mehr aus!) und die von KGF angesprochene miserable Pointe. Für die komplett mißratene zweite Staffelhälfte entschädigt mich die Folge nicht, aber immerhin war sie ein versöhnlicher Abschluß, der hoffen läßt, daß auch wieder bessere Zeiten kommen.


    Und haben die Pissefluten nur mich an einen der Leitsprüche eines gewissen Imageboards erinnert? :D