1406 - 201

  • Ja, das mit den Piepser war nervier, aber da kann man halt nichts machen.
    Insgesamt war auch diese hier eine großartige Episode.
    Besonders gut haben mir Jesus und Co. wieder gefallen, Jesus Christ, find ich einfach immer wieder genial.


    8/10 oder sowas.

  • Die Rede schein mir recht offensichtlich Absicht zu sein. So ganz übertrieben mit mehreren Reden hintereinander, die aufeinander aufbauen, von denen wir aber nichts mitbekommen. Würde mich überraschen, wenn da tatsächlich eine wirkliche Rede dahinterstecken würde.


    Oder meine Erklärung.

  • In den letzten 2 Episoden waren mir einfach entschieden zu viele Anspielungen auf frühere Folgen drin, die auf mich wie ein verzweifelter Versuch "alte" und neue Fans zueinanderzubringen wirkt. Die allerletzte Szene fand ich zwar nett, doch schon allein dass Mechastreisand, Rob Reiner und Scott Tenorman nochmals vorkommen hat mich skeptisch gestimmt und wirkte wie eine billige Methode um ein paar Lacher der Fanbase zu provozieren. Mitch Connor fand ich da schon etwas besser, obwohl er zwar auf den Verlauf der Story wenig Einfluss gehabt hat kam immerhin die Vietnamgeschichte witzig rüber und brachte einen unerwarteten Einstieg in die neue Folge.

  • Apropos Mitch Connor; ein nettes Detail: Obwohl Mitch Connor ja eindeutig mit Cartman's Stimme redet, hat dieser den Mund zwar offen, bewegt ihn aber eigentlich nicht, wenn Mitch redet – also bestenfalls Bauchredner-like. Aber in der Szene als Kyle sagt "Oh no, you're doing THAT again!" und "Mitch" antwortet "Who you callin' stupid, Jew?" spricht da eindeutig (auch) Cartman. :D

  • Nun ich häng mich mal an kid. und habbadri und sage auch, dass mir die Folge nicht gefallen hat. Mit Ausnahme des Openings und des Endings.


    Nachdem sie in der letzten Folge schon ihre bisherigen Highlights abgefeiert haben, hatte ich mir erhofft, dass sie sich in dieser Folge dran machen neue Highlights zu setzen, um diese Doppelfolge für alle in Erinnerung zu halten. So wie sie jetzt aber präsentiert wurde, hat mir die Folge absolut nichts gegeben. Die neue Antwort darauf wer nun Cartmans Samenspender ist, ist überflüssig und abgesehen von dem kleinen Gag, dass er seinen eigenen Vater umgebracht hat, nicht außergewöhnlicher als die vorherige und das Mohammed wieder zensiert wurde, ist auch nichts neues und wurde bereits zu genüge thematisiert. Dabei hat doch gerade der letzte Plot so viele Möglichkeiten geboten. Aber nichts. Keine neuen Erkenntnisse, nichts Bahnbrechendes, gar nichts. Einfach stupides aufzählen alter Leistungen, ohne neue zu erbringen. Und genau das - aber auch wirklich haargenau das - haben die Simpsons auch gemacht. Besser gesagt, das machen sie jetzt seit zehn Jahren.


    Das gute daran ist, das man jetzt wenigstens weiß worauf man sich einstellen kann.

    “Lady. People aren't chocolates. Do you know what they are mostly? Bastards. Bastard coated bastards with bastard filling. But I don't find them half as annoying as I find naive bubble-headed optimists who walk around vomiting sunshine. " - Dr. Perry Cox, Srubs

  • Um mal einen kurzen Einblick in meine Reaktionen, im Laufe der Folge, zu geben:



    ;)


    Ich fand die Folge eigentlich sogar relativ gut. Lag wohl daran, dass ich nach dem Cliffhanger mich komplett aus diesem Thread rausgehalten hab und wirklich gar keine Erwartungen hatte.
    Und an Imaginationland musste ich beim Ende auch denken.


    Von daher 9,7 / 10 wegen dem langen zwanghaften gepiepse am Ende.

  • Ich bin mir relativ 100% sicher das es NICHT geplant war den ganzen Endtext zu piepen also was man aus der sache lernt!


    Denkt mal logisch drüber nach, ich denke eher das da ein ziemlich schlauer und genialer Text gekommen wäre, wie immer, der darauf hinausgelaufen wäre das man um sowas wie Mohammed nicht so einen Wirbel machen sollte und nichts dabei wäre ihn zu zeigen, dann hätte sich das Kästchen zu Mohammed verwandelt. Da das aber nicht mehr ging durch die Probleme in den letzten Tagen und weil man ihn nicht zeigen konnte hätte dieser Text auch keinen sinn mehr gemacht also hat man ihn komplett gepiept, dadurch wurd eigentlich die ganze Folge versaut wenn man sich das mal so überlegt denn das wäre wirklich ein Ende gewesen was dem 2 Teiler und der 200. Folge von SP gerecht geworden wäre aber so wurde alles anders. Denkt mal drüber nach.


    Sie wollten eben zeigen das da nichts dabei ist aber diese dummen leute waren zu voreilig und mussten drohungen machen.....

  • Ähm, wie kann man sich bitte bei einem Special, das von vornherein dafür gedacht war, ALTE Momente aufleben zu lassen darüber aufregen, dass eben nur ALTES aufgegriffen wird. O.o
    Schätze mal Trey und Matt sind grad super angepisst wegen der ganzen Zensur Sache, bin mal richtig gespannt auf die DVD Commentarys. Hoffentlich fürt der erneute Ärger mit CC nicht dazu, dass sie nach Season 15 keine Lust mehr haben weiterzumachen

  • Ähm, wie kann man sich bitte bei einem Special, das von vornherein dafür gedacht war, ALTE Momente aufleben zu lassen darüber aufregen, dass eben nur ALTES aufgegriffen wird. O.o


    Das frage ich mich auch :gruebel: Eine einzige Doppel-Folge um sich selbst zu feiern und den Fans ein paar nostalgische Momente zu bescheren, sollte einer Serie nach 200 Folgen wirklich vergönnt sein. Sie machen das ja nicht ständig und haben selbst in der 100. Folge darauf verzichtet.
    Es muss einem persönlich nicht gefallen. Aber ein solches Special war lange überfällig und sie werden das bestimmt nicht so schnell wieder machen. Vor allem nicht 10 Jahre lang ;)

  • Eine einzige Doppel-Folge um sich selbst zu feiern und den Fans ein paar nostalgische Momente zu bescheren, sollte einer Serie nach 200 Folgen wirklich vergönnt sein.

    Ja, alte Dinge aufgreifen ist ja gut und schön, aber dann nicht imstande sein das Ganze in einen ordentlichen neuen Kontext zu packen und daraus etwas zu basteln, das über stumpfe abfeierei hinausgeht, empfinde ich als sehr schwache Leistung. Mir persönlich hat diese Folge keinerlei Nährwert geboten und das kotzt mich an.

    “Lady. People aren't chocolates. Do you know what they are mostly? Bastards. Bastard coated bastards with bastard filling. But I don't find them half as annoying as I find naive bubble-headed optimists who walk around vomiting sunshine. " - Dr. Perry Cox, Srubs

  • Ein Statement von Trey und Matt ist jetzt auf southparstudios zu lesen: http://www.southparkstudios.com/news/3878


    Zitat

    A Statement from Matt and Trey


    In the 14 years we've been doing South Park we have never done a show that we couldn't stand behind. We delivered our version of the show to Comedy Central and they made a determination to alter the episode. It wasn't some meta-joke on our part. Comedy Central added the bleeps. In fact, Kyle's customary final speech was about intimidation and fear. It didn't mention Muhammad at all but it got bleeped too. We'll be back next week with a whole new show about something completely different and we'll see what happens to it.


    :aeh:

  • Natürlich ist es desillusionierend, gerade als Amerikaner, wenn die Freedom of Speech derart mit Füßen getreten wird und man sein Lebenswerk auch immer darauf aufgebaut hat, daß man Mißstände aufs Tapet bringt. Den Leuten sagt, daß sie gewisse Dinge nicht so ernstnehmen sollen. Wie gesagt, ich finde das Vorgehen Comedy Centrals erschreckend und frage mich, ob damit noch eine sinnvolle Zusammenarbeit möglich ist - der letzte Satz aus dem Statement klingt äußerst enttäuscht.

  • Ich finde, der letzte Satz klingt eher, als wollten sie in der nächsten Episode das Vorgehen von Comedy Central thematisieren und dann mal schauen, was CC daraus macht.


    Und außerdem: Die deutschen Mainstream-Medien berichten über das Thema. Mit der gleichen einwöchigen Verspätung wie southpark.de wird zwar ausschließlich über Folge 200 geredet, aber das immerhin z.B. in der Süddeutschen und in der FAZ gleich zweimal: Einmal kurz und ein weiteres mal – erstaunlich faktenkorrekt und verständig – deutlich ausführlicher.

  • Die Folge bringt mich tatsächlich wiedermal hierher.


    Meiner Meinung nach eine der großartigsten Folgen aller Zeiten, und das aus mehreren Gründen. Zum einen war sie durchwegs nostalgisch, und das war schon lange überfällig. Vor allem die Auftritte alter Charaktere. Die Super Best Friends, Barbra Streisand, Mephesto, Santa, Pip (mit möglicherweise ungewollt netter Symbolik - der Charakter hätte meiner Meinung nach schon früher eingestampft werden müssen), die Ginger, und natürlich Scott Tenorman. Die Story um Cartmans Vater kam für mich wirklich überraschend genial rüber. Dass sie sich die Antwort so lange aufgespart haben (oder die Frage einfach lange genug offen gelassen haben), hat sich ausgezahlt. Das gab der Folge eine nette Wende und Cartman hat sein Fett wegbekommen. Dass er dann am Ende trotz allem wieder ein Arschloch ist, passte auch ganz gut.


    Zum anderen Mohammad.
    Bei der Problematik Zensur bin ich anderer Meinung als die meisten hier. Gerade weil so eine heftige Zensur durchgeführt wurde, bekam die Folge eine unfreiwillige Komik. Wären die ganzen News und Statements nicht, wäre ich fest davon ausgegangen, dass Matt und Trey die Zensur selbst eingefügt haben - besonders am Ende bei der Ansprache. Ob jetzt freiwillig oder nicht - das gibt der ganzen Thematik erst den Sinn noch einmal behandelt zu werden. Schließlich wurde die Kernaussage durch die Zensur noch unterstrichen. Das führt eben dann auch zu heftigerem Diskussionsstoff als gewöhnlich.


    Die Folge hat alles in allem eine wohlige Nostalgiewelle bei mir ausgelöst, die mich vielleicht wieder dazu bringt, die alten Folgen noch einmal anzusehen. Und sie hat mir auch gezeigt, warum ich South Park früher so gemocht habe. Aber auch, warum es heute noch ab und zu schafft, mich zu begeistern.


    Das einzige, was mich gestört hat, war, dass Trey und Matt eben tatsächlich von radikalen Islamisten gedroht wurde. Auch, wenn sie sich damit mMn selber weiter in den Kakao ziehen; die meinen es schließlich ernst.

  • Inzwischen sind auch die Folgen "200" und "Super best friends" (heimlich, still und leise) von den offiziellen South Park Seiten verschwunden... iTunes, Amazon, Netflix und andere Online-Shops bieten diese drei Folgen ebenfalls nicht mehr zum Download an.


    Wenn es mit der Selbstzensur schon so weit ist, glaube ich nicht, dass wir die unzensierte Version jemals zu Gesicht bekommen werden. Wahrscheinlicher ist, dass die Doppelfolge nicht einmal übersetzt wird.


    :nono: