Cartman vs. Kyle - Nervig oder witzig ?

  • Hallo,


    Mittlerweile ist es ja leider üblich, dass sich Cartman und Kyle in jeder Folge streiten und das ist inzwischen echt nervig, ich finde Trey und Matt sollten mal wieder Folgen machen, in denen es keinen Streit zwischen den Jungs gibt, wie früher.


    Wie seht ihr das ?

  • Naja, ich würde sagen, dass das auch Geschmackssache ist.


    Aber "wie früher"?
    In der früheren South Park-Periode gab's auch zahlreiche Anlässe für die Jungs zum Streiten, z.B. wenn Cartman über Kyle's Religion oder seinen Bruder Ike lästerte, wenn Stan von seinen Freunden wegen Wendy angemacht wurde oder einfach wenn Cartman es nicht sein lassen konnte, seine drei Freunde zu beleidigen.
    Ich denke aber doch, du meinst Folgen, in denen der Streit zweier Freunde hauptsächlich im Mittelpunkt steht wie z.B. "Tonsil Trouble", oder?

  • Ja genau so meine ich das.


    Cartman wurde ja auch schon immer als "Fatass" beschimpft, aber in den Folgen der Staffel 1-5 wurde es auch dabei belassen.


    Aber mittlerweile arbeitet Cartman ja schon gegen Kyle ("Margeritaville", "Butt out") , unterstellt ihm irgendwelche idiotischen Dinge( "The Mystrerial of The Urinal Deuce"), oer lässt ihn gezielt irgendwelche ekeligen Dinge machen "Cancelled" ) odder kyle will Cartman verpetzten ("Cartman Sucks") und das wir mir mittlerweile zu viel, ich fänd es besser, wenn auch Cartman und kyle wieder Freunde werden, die sich beschimpfen und das war's.


    Es soll jetzt nicht heißen, das ich die erwähnten Folgen nicht mag, ich mag sie eigentlich alle ( außer "Cartman Succks"), es sind einfach nur Beispiele.

  • juhu, endlich mal wieder ein neues interessantes south park-thema!!


    also, ich finds alles andere als nervig! ich finds ehrlich gesagt sogar ziemlich gut und von mir aus könnten sie noch viel öfters so streiten und/oder gegen einander arbeiten.. ;)
    ich mags zwar auch wenn die jungs zusammen halten und abenteuer erleben..aber das gezanke von cartman und kyle gehört einfach dazu..
    und so eine richtige cartman VS kyle episode (im sinne von cartoon wars oder der hier genannten) gabs ja auch schon lange nicht mehr..


    ich liebe diese szenen jedenfalls! egal ob es nun diese noch eher "harmloseren" beleidigungen in der schule sind ("verfickter jude" - "fettarsch" / "ich hasse dich"-blalbla)..oder ob cartman mal wieder richtig böse pläne gegen kyle schmiedet!
    dieser hass..aber dass sie dabei iiiiirgendwie doch auch freunde sind (bzw zumindest trotzdem immer zusammen rumhängen)..macht diese 2 charaktere aus und hat sie im lauf der serie geprägt!
    ausserdem ergeben sich daraus oft die lustigsten (streit)szenen..und wohl auch der interessanteste schlagabtausch..
    (mal noch von cartman VS wendy abgesehen)..


    ich finds jedenfalls besser wenn cartman auf kyle los geht, als wenn er einfach nur ganz random jemanden beleidigt..
    in den ersten staffeln ist er noch oft auf kenny losgegangen oder hat gesagt dass er ihn am meisten hasst..aber - ausser dass kenny arm ist - hatte er wohl keinen tiefergehenden grund dafür..
    bei seinem hass auf kyle steckt wenigstens richtig was dahinter.. (ich weiss nicht wie ich das jetzt richtig ausdrücken soll was ich meine! also seine eigene moral und lebens-einstellung usw halt! klar, cartman hasst fast alle..aber die juden hasst er eben ganz besonders und kyle repräsentiert diese gruppe in seinem alltag..)


    lange rede, kurzer sinn......cartman VS kyle gehört für mich einfach zu south park dazu; und sie sollen ruhig noch viele solche episoden und szenen machen!

  • Wenn, dann sollte es auch mal eine Folge Cartman vs Kyle und Stan oder wenigstens einmal Cartman vs Stan oder so geben.



    cartman VS kyle UND stan gibt es indirekt ja eh immer..weil die anderen jungs ja meistens zusammenhalten wenn cartman was gegen sie bzw kyle plant..


    na gut, stan hält sich auch oft raus oder fällt kyle in den rücken (also wegen seinem ansehen und gruppenzwang und sowas)...aber oft nimmt er kyle ja auch in schutz..


    cartman VS stan wäre sicherlich mal interessant...aber bei stan hat er ja noch weniger (persönliche) gründe als wenn er sich mit kenny anlegt..
    da bräuchte man meiner meinung nach erst einen guten plot..bzw einem vorfall durch den die beiden dann einen richtigen grund haben sich miteinander anzulegen!


    damals, als cartman noch so richtig auf wendy stand, da wäre es vll ein guter grund gewesen..er hätte versuchen können stan aus eifersucht und wut aus den weg zu räumen..
    aber stattdessen hat er seinen hass ja auf wendy focusiert.. ;) naja, aber vll fällt matt&trey ja mal trotzdem noch ein guter cartman VS stan-plot ein..

  • Ich finde es eigentlich gut, dass sich solche "Fehden" halten, denn South Park hat ja sowieso schon nicht viele wiederkehrende Elemente. Wenn Cartman ganz nach belieben mit jedem gleich oft streiten würde, wäre das langweiliger... aber so weiß man: Kyle ist eine Art gleichwertiger Erzfeind von ihm. Butters ist derjenige, der ihm unterlegen ist, und den er deshalb auf eine andere Art fertig machen kann. Ein Charakter definiert sich für mich unter anderem durch sein Verhalten den anderen Charakteren gegenüber, da sollte es schon Unterschiede geben.


    Eine Zeit lang wurde es mit den "Kyle vs Cartman" Folgen zu viel, aber ich finde das hat sich wieder gelegt. Genau so gab es eine Zeit lang ständig "Cartman vs Butters" Folgen. Aber solange diese Themen nicht ständig im Mittelpunkt stehen, finde ich es wie gesagt nicht tragisch, sondern sogar förderlich für die Serie.

  • Ich finde es total lustig und es gehört halt dazu,dass Cartman Kyle immer etwas fieses nur wegen seiner Religion zu sagen hat.Ohne dieses gestreite zwischen den beiden wäre south Park nicht mehr South Park und man könnte auch sagen,man könnte es damit vergleichen, wenn Kenny z.B nicht mehr sterben würde...außerdem,wenn Cartman Kyle nicht mehr beleidigt,dann müsste man sich echt mal sorgen machen...weil ein "Netter" Cartman einfach nicht in die Serie passt. ;)

  • Ich finde es total lustig und es gehört halt dazu,dass Cartman Kyle immer etwas fieses nur wegen seiner Religion zu sagen hat.Ohne dieses gestreite zwischen den beiden wäre south Park nicht mehr South Park und man könnte auch sagen,man könnte es damit vergleichen, wenn Kenny z.B nicht mehr sterben würde...außerdem,wenn Cartman Kyle nicht mehr beleidigt,dann müsste man sich echt mal sorgen machen...weil ein "Netter" Cartman einfach nicht in die Serie passt. ;)


    Ich glaube, du hast mich nicht verstanden, es geht mir nicht ums streiten außerdem stirbt Kenny seit Ende der 6.Staffel (Genauer seit "Red Sleight Down")kaum noch.


    Mittlerweile bin ich auch wieder der Meinung, dass Cartman vs. Kyle Episoden, wie "Cartoon Wars" ziemlich gut sind und einfach dazugehören, ohne Cartman vs. Kyle wäre South Park längst nicht so gut.


    Aber ich mag auch Folgen, in denen die Jungs wirklich wie Freunde handeln und sich nicht bekämpfen (Beschimpfungen ausgeschlossen), wie "The Ring", oder "Sexual Harassment Panda".

  • Oh,das mit Kenny,da hab ich ja gar nicht mehr dran gedacht...stimmt ja sry stimmt ja,am ende der 6.Staffel stirbt er nur noch selten :)


    Habe mal wieder eine lange Rede gehalten,obwohl es ein kurzer Sinn war.;)


    Aber wie gesagt,ich finde,dass Cartman VS.Kyle einfach zu South Park gehört. :)

  • Durchaus.
    Cartman macht ja nur widerwillig bei der Durchführung von Stans Plan mit und macht ihn dann herunter, weil Stan soviel Mitleid mit den Kälbern empfindet.
    Und in der Folge 102 darf sich Stan immerhin einiges von Cartman anhören, als es um Wendy und den Referatwettbewerb geht.
    Aber spontan fällt mir keine Folge ein, in der Cartman und Stan sich so bekriegt oder geschadet hätten wie es bei Cartman und Kyle oft der Fall ist.

  • Hatten Stan und Cartman sich nicht in Folge 605 in den Haaren?


    Glaub ich nicht, ich bin mir aber nicht sicher, immerhin hat Cartman sogar mitgemacht. Sollte Kyle hier nicht sogar cartmans Arsch küssen.


    Aber bekämpft haben sie sich auf jeden Fall nicht, wie Kyle und Cartman in "Cartoon Wars" etc.


    Ich glaube die einzige richtige Cartman vs. Stan Folge ist "The Red badge of Gayness", obwohl hier auch Kyle dabei ist und dass ist meiner Meinung nach die einzige Folge in der Cartman zu Stan sagt, dass er ihn hasst.


    Ich habe irgendwie das gefühl, dass Cartman Stan mag, aber Stan Cartman nicht.


    Aber das sind natürlich nur wilde Spekulationen, da es keine real existierenden Personen sind.

  • Beitrag von Stephan87 ()

    Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Bloß nicht! ;)


    Cartman vs Kyle ist einer der Gründe warum ich SP liebe. Cartman ist auch alleine gut, aber Kyle ist mein Lieblingsfeind :D


    Zitat


    Ich habe irgendwie das gefühl, dass Cartman Stan mag, aber Stan Cartman nicht.



    Neeeee, glaub ich nicht. Cartman mag niemanden einfach nur so. Er fühlt sich von Leuten angezogen, die ähnlich manipulativ oder gestört sind wie er (Hitler, Rob Reiner, Mel Gibson), aber mögen tut er die auch nicht. Er sieht sie wohl eher als Vorbild, Lehrer oder Erfüllungsgehilfen.
    Und naja, Cartman hasst Kyle. Daher hat er ein besonderes Interesse an Stan, weil dieser Kyles bester Freund ist. Und wahrscheinlich wäre das schönste was sich Cartman vorstellen kann Kyle sein besten Freund auszuspannen. Daher wirkt er um Stan manchmal besonders bemüht. Dafür das er ihn mag habe ich noch keine Anzeichen gefunden. Vielleicht in den ersten zwei Staffeln, aber sind alle eh noch anders.