1413 - Coon VS Coon & Friends

  • Ich bin noch nicht dazu gekommen... zuerst weil ich richtige Arbeit zu erledigen hatte, und dann darfst du dich bei ein paar Kommentarschreibern bedanken, die meinen sich wie Kindergartenkinder streiten zu müssen ;). Aber jetzt habe ich die News-Kommentare erst mal auf moderiert gestellt, damit ich mich endlich in Ruhe um das Update kümmern kann. Ein paar Minütchen noch.

  • Oh Mann, wie fies war das denn?! Also, im Vergleich zur letzten Woche bin ich schon enttäuscht. "Mysterion Rises" wäre auch schwer zu übertreffen gewesen, aber das hier war einfach nur schräg. Aber insgesamt war es schon auch eine tolle Folge. Genial fand ich natürlich die Szenen, in denen Kenny versucht hat, seinen Freunden beizubringen, dass er tatsächlich unsterblich ist. So gesehen war der Anfang eine schöne Einleitung, als alle von ihren größtenteils fantasierten Superkräften sprachen. Und wie oft Kenny sich umgebracht hat, obwohl es so f***ing wehtut, Wahnsinn! Die Cartman & Cthulhu-Szenen waren noch furchtbarer als beim letzten Mal. Mint Berry Crunch alias Bradley als "Außerirdischer" war wirklich eine unvorhergesehene und bescheuerte Wendung, aber einfach so richtig schön fies. Kein Schwein glaubt Kenny, und Bradley ist der Held, einfach gemein! Aber das Geheimnis um Kennys Superkraft kann man sich nun wirklich zusammenreimen, und irgendwie war es schon gut, dass es nicht wirklich "gelüftet" wurde. Jedenfalls nicht im SP-Universum bzw. vor seinen Freunden, denn jetzt ist alles praktisch wie vorher, und es kann weitere Kenny-Tode geben oder auch nicht, so wie bisher seit Staffel 7. Also, insgesamt bin ich schon froh über den Verlauf der Folge. Vor Allem gut, dass Kenny noch lebt und noch unsterblich ist. Der Arme tut mir nur echt leid... :(


    Spannend war die Folge allemal! Lustig... jo, teilweise halt. Am meisten gelacht hab ich übrigens bei der Szene, wo Kenny alias Mysterion durchs Wohnzimmer aus dem Haus rennt, und seine Eltern ihn nicht mal bemerken. :lol:


    Insgesamt gefällt mir diese Trilogie viel besser als "Imaginationland". Natürlich in erster Linie, weil ich als Kenny-Fan natürlich hier viel mehr auf meine Kosten kam. Aber es gibt auch andere Gründe, ich fand die Story viel spannender, und die Optik auf ganz neue Weise beeindruckend. Also, ich hoffe, die Trilogie wird für den Emmy nominiert und gewinnt ihn am besten auch. Und eine "Coon & Friends"-DVD mit den 4 Coon/Mysterion-Folgen (bzw. den 3 Folgen in Filmform) wäre auch traumhaft. Genauso wie Mysterion- & Coon-Plushies! :D

  • Mir persönlicg gefällt diese Trilogie auch bei weitem besser als die "imaginationland -Trilogie", eigentlich ist es ja sogar ein Quadrtilogie.
    Die ersten beiden Folgen waren absolut genial, die Folge in dder 13.Staffel, mit dem das ganze wirklich anfing war auch gut.
    Der letzte Teil war zwar nicht mehr so überzeugend, weil mir einfach irgendwie zu viel gefehlt hat, aber nicht schlecht.


    Insgesamt war es für mich der beste Mehrteiler, sogar noch besser als "Does The Handicapped go to Hell" und "Probably" aus der 4.Staffel, die bisher die Liste angeführt haben.

  • Also Erstmal, Hi! Ich hab mir endlich auch ein SP-Forum Profil gemacht und bin schon seit 10 Jahren ein South Park und Gut 4 Jahre Lang ein Fan Vom "Planearium" und freue mich sehr jetzt auch im Forum dabei zu sein. :)
    Jetzt zu der Folge:
    Mir hat sie sehr Gut gefallen, es war auf dem gleichem Niveau von "1411 - Coon 2: Hindsight" kann aber "1412 - Mysterion Rises" nicht übertreffen.
    Die Szene mit Cartman wo er sich als Katze ausgibt war einfach nur Drollig. Captain Hindsight hätte einen kleinen Auftritt bekommen sollen da man erwartet hätte er geht wieder zurück in seinen Stuhl zurück, um seine Kräfte zurück zu bekommen das sie es nicht gemacht haben ist auch nicht schlimm, aber man hätte ihm wenigstens eine Sprechrolle geben sollen. Bei der Szene am Ende mit diesem Typen in diesem Funken-Loch hatte ich so einen Schreck bekommen denn wenn man jetzt auch noch herausfinden würde das Stewart (Mr.McCormick) Nicht Kenny's Vater ist und das Kenny nicht Kenny heisst und nichtmal ein Mensch ist dann würde die Sendung echt Kaputt gehen. (Und ich bin einer dieser Leute die findet das SP immer besser wird, die 12.Staffel war wirklich miserabel aber das war nur ein Aussrutscher meiner Meinung nach die 13. war eine der Besten & die 14. ist auch auf dem Niveau) zudem wäre es schlecht das es von Vier, Zwei kaputte Familien gibt (Cartman hat immerhin schon seinen eigenen Vater unwissend zu Chilli gemetzelt & ihn an seinen Halb-Bruder Scott verfüttert) Ich glaube auch dass das was mit Mrs.Cartmans komischem Verhalten in den letzten 3 Folgen zu tun hat den sie war immer so Nett und Lieb zu ihm weil sie das als Ausgleich dafür genommen hat, dass er nie wusste wer sein Wahrer Vater ist/war. Kenny hat mir in dieser Folge zum erstenmal richtig Leid getan wo er auf diesen scharfen Dingern aufgespiesst wurde sah unheimlich Schmerzvoll aus! Und wie er dann Schmerzvoll "Ooooh! Aww!" gewinselt hat tat mir Selbst sogar weh...Das Einzige was mir an dieser Folge gefehlt hat war Tony Hayward er als South Park Figur ist einfach nur Genial! "Were...Deeply...Sorrrreeeyyy" Haha. ZIB dir gefiel die Justin Bieber Szene vielleicht nicht so gut weil du kein JB-Hater bist ;) Für mich eine der Besten, wenn nicht die Beste Stelle der Folge.
    Nur noch 1.Folge bis die 14.Staffel endet und unsere Freunde Trey & Matt haben immer noch keine Verträge verlängert es wäre Traurig wenn SP nach der 15.Staffel enden würde :,(
    9,5/10 Punkte

  • Stimmt, Tony Hayward hat auch gefehlt, schon im letzten Teil fand ich es schade, dass er kaum vorkam.
    Aber jetzt mal zu Captain Hindsight in der letzen Folge wurde doch schon gessagt, dass er sich wieder zu einem ganz normalen Reporterentwickelt hat.


    Ich hoffe, dass South Park auch nach der 15 Staffel noch weiter geht, ich finde Trey undd Matt sollten sich wegen einer zensierten Folge Nicht so anstellen, das würde an Kindergartenverhalten grenzen und Mohammed zu zeigen ist in der heutigen Welt wirklich gefährlich.

  • Ich fand die Folge zwar großartig, aber ein klitzekleines Bisschen enttäuscht bin ich auch...
    Aber zuerst einmal fand ich es klasse, dass Mintberry Crunch der Star der Folge war. Auch wenn ich mir eigentlich mehr von Kenny gewünscht hätte... Aber schon seltsam, dass ich bei Mintberry nicht schon von Anfang an mehr Einfluss aufs Geschehen erahnt habe. So Panne wie der war musste eigentlich sowas kommen :D


    Naja, der Cthulu-Teil wurde gut weitergeführt, aber wie schon jemand anders sagte, die Folge hatte zu viele unnötige Szenen. Das in der dunklen Horrorwelt hätte nicht sein müssen und Justin Bieber schonmal gar nicht. Der Kult kam zu kurz, Kenny hatte enttäuschend wenig neues zu sagen und das, wo ich doch letzte Woche so begeistert war, dass dem ganzen Quatsch von früher auf einmal eine Bedeutung gegeben wurde. Sogesehen fand ich die Auflösung, als Mrs. McCormick das Kind gebährt zwar nett als Anspielung auf die Folge von damals... aber mit Rückblick auf die geniale Folge letzte Woche fand ich es schade, dass da im Grunde nichts neues kam. Auch die Begründung, warum genau sich jetzt niemand an Kennys Tode erinnert muss man sich selbst denken.


    Mir kam die Folge ein kleines bisschen wie ein eingezogener Schwanz vor. Mir ging es wie ZiB, dass ich erleichtert war, dass nicht Kenny der Ausserirdische war, sondern Bradley. Aber zumindest irgendwas überraschendes hab ich in dem Aspekt doch erwartet. Naja, was solls.


    Der Dreiteiler hat mir sehr gut gefallen, nur leider konnte er gegen Ende die immensen Erwartungen nicht erfüllen, auch wenn der letzte Teil dennoch klasse war.

  • Ganz am Ende des Vorspanns sieht man rechts im Bild Mysterion knien und winken. Nach der letzten Folge hatten sich einige Fans darüber beschwert, dass es doch nicht sein kann, dass Mysterion und Kenny im selben Bild zu sehen sind.
    Jetzt kippt er am Ende des Vorspanns um und man sieht, dass es sich nur um einen Pappaufsteller handelt.

  • Im Grunde haben sich Trey und Matt mit dieser Folge nur wieder einen Bock geschossen.
    Jetzt wollen die Leute nicht mehr wissen, wer Mysterion ist, sondern woher Kenny seine Superkraft hat und es wird wieder selten dämliche Theorien geben.


    Ich persönlich glaube ja noch nicht mal an ein Ende der Coon reihe nach dieser Folge.

  • Tja, wer weiß? Vielleicht kommt ja noch was... Wenn nicht mehr in dieser Staffel, dann vielleicht in der nächsten. Wobei eine weitere Fortsetzung gar nicht mal so schlecht wäre, nach dem gehetzten Finale.


    Ich hab mir die ganze Trilogie heute nochmal angeschaut und muss sagen, dass mir sowohl "Coon 2: Hindsight" als auch "Coon vs. Coon & Friends" inzwischen viel besser gefallen als beim 1. Ansehen. Aber "Mysterion Rises" (das ich damit schon insgesamt zum 7. Mal gesehen habe... :D) ist einfach unübertroffen der beste Teil, und ich finde, dieser Teil kann auch als eigenständige Geschichte sehr gut dastehen.

  • Ich finde die Folge nicht so schlecht wie manch andere. Gut, ich halte sie nicht für die Supermegafolge, aber ich war sehr unterhalten und teils auch beeindruckt :)


    Was mir an der Folge gefallen hat: diese Szenen mit Cthulu und Cartman (als wäre Cartman eine zickige Freundin, die sagt, wo's als nächstes hingeht :D), die "Feed the Kitty"-Anspielung (dazu gleich zum Schluss mehr), die wieder mal beeindruckenden Comiczwischenpassagen (wer zum Teufel hat die eigentlich gezeichnet? Matt und Trey evtl. selbst? ) und Kenny/Mysterion, wenn er seine größeren Auftritte hat.
    Nicht so toll war die Justin-Bieber-Anspielung, die wirklich beliebig war (und ich hab mich mit dem Typen nie beschäftigt, also kann ich drüber weder heulen noch schmunzeln noch jubeln noch sonstwas).
    Aber ansonsten kann ich wirklich nicht viel meckern.
    Bei der Geschichte um Kenny bewahrheitet sich das Sprichtwort: Eine Frage wird beantwortet, neue Fragen tauchen auf ;)


    @ZiB: bitte sei so gut und ergänze auf deiner Planearium-Seite zu dieser Folge die Tatsache, dass die "Cute Kitten"-Szenen zwischen Cthulu und dem Coon auf den Kurztrickfilm "Feed the Kitty" (1952) von Chuck Jones anspielt ;)
    Es ist ein Klassiker unter Jones' Werken und wer wissen will, wie die Originalszene aussieht, der schaut sich bitte dieses Video ab 00:55 an:


    Feed the Kitty
    (bitte entschuldigt die mäßige Qualität, aber sonst ist dieser Kurzfilm wirklich schwer zu finden :(. Aber es lohnt sich trotzdem, zu vergleichen ;))

  • ...die wieder mal beeindruckenden Comiczwischenpassagen (wer zum Teufel hat die eigentlich gezeichnet? Matt und Trey evtl. selbst? )...


    Ich weiß es zwar auch nicht, aber ich finde, die Art wie die Jungs in den Comics gezeichnet sind, sieht etwas nach den SP-Episoden-Storyboards aus. Wär schon interessant...

  • Trey und Matt sagten schon öfter, dass sie nicht besonders gut zeichnen können - deshalb sei der Stil in "Spirit of Christmas" so simpel gewesen ;). Sie selber zeichnen soweit ich weiß gar nichts an South Park, sondern höchstens Vorab-Skizzen. Deshalb waren das bestimmt die Storyboarder oder richtigen Zeichner, die sonst auch die Figuren entwerfen. Ich würde aus dem selben Grund wie KGF auch auf die Storyboarder tippen.


    @Johanna: Danke für den Hinweis, den Kurzfilm kannte ich tatsächlich nicht :)

  • so, jetzt komm ich auch endlich mal zum schreiben.. :)
    (habs irgendwie immer wieder verworfen bzw wurde abgelenkt)


    einerseits fand ich die episode schon ziemlich cool! andererseits..war sie mir aber schon fast zu abgedreht, zumindest so zum ende hin! es gab wirklich viele gute momente, aber..das ein oder andere hätte man vll noch besser/anders machen können! stellenweise wirkte die episode gar nicht wie south park! ich kanns nicht richtig erklären, aber einiges kam mir so fremd vor!! z.b. als cartman auf "cute kitten" gemacht hat! das fand sogar ich eher befremdlich als süss!! das letzte woche war ja cool (so von wegen "ein waschbär kann auch süss sein")..aber das jetzt war selbst mir zu viel.. *g* aber ansonsten war der cthullu-plot schon cool! vorallem das mit justin biber hat mir gefallen...der ging mir auch schon lange zeit auf die nerven!! und cartman VS hippies ist immer wieder gut..egal ob mit oder ohne cthullu! die szene mit seiner mutter fand ich natürlich auch cool..und die story um mint berry crunch war schon irgendwie lustig, zumal ich nach der ersten episode der triologie ja schon gesagt hab dass ich vermute dass mint berry crunch irgendwie mal noch eine grössere rolle spielen wird.. (mit sowas hätte ich zwar nicht gerechnet, aber immerhin.. *g*)
    die comicheft-szenen fand ich diesmal übrigens sogar irgendwie cool, irgendwie haben sie diesmal besser gepasst! ich weiss auch nicht..jedenfalls hab ich durch die episode jetzt auch gefallen dran gefunden! wär lustig wenn so ein heft wirklich mal als merchandise erscheinen würde..


    und mir ging es ähnlich wie ZiB, ich dachte "omg, bitte lasst kenny kein ausserirdischer sein", vom glück wars dann "nur" bradley, wobei ich das auch irgendwie blöd fand..zumal ichs vorher doch noch so cool fand dass er der bruder von henrietta ist! naja, egal..wahrscheinlich sehen wir ihn eh nie mehr wieder.. ;)


    so, und weil ich grad etwas schreibfaul bin sag ich einfach nochmal: alles in einem eine gute triologie, wenn teilweise eben auch etwas befremdlich! aber..auf die dvd freu ich mich schon (..bitte mit comicheft als extra) ;)
    noch mehr freu ich mich im moment aber erstmal auf eine (hoffentlich) schöne alltags-episode diese woche, zum abschluss dieser staffel!!




    edit:
    feed the kitty kannte ich auch nicht, aber..bei den szenen war mein erster gedanke dass es bestimmt irgendwie eine warner brothers/bugs bunny/luney toons.-parodie ist! die gesichtsausdrücke usw waren da ziemlich ähnlich! grad deshalb fand ich das so befremdlich und mochte es nicht! ich mag bugs bunny usw zwar, aber zu south park passt das einfach nicht und "crossover" sind generell nicht mein ding! ich fands damals bei der bin laden episoden schon blöd (als cartman auf bugs bunny gemacht hat)..

  • Was ich mich noch frage:
    Was hatte Limahl in der Folge zu suchen? :gruebel:

    My vision would turn your world upside-down, tear asunder your illusions and the sanctuary of your own ignorance crashing down around you.
    Ask yourself... are you really ready to see that vision?