Aliens und andere übermächtige Kreaturen bei South Park

  • Hallo,


    Es gibt ja sehr viele South Park Episoden mit Aliens oder anderen übermächtigen kreaturen, die das Geschehen auf der Erde lenken, wie z.B. die Galgamek in "Red Hot Catholic Love",dieser "Alien Wizzard" in "Sexual Healing" ,die Joozians in "Cancelled" usw. Ich persönlich liebe soetwas und hoffe bei jeder neuen Folge auf auf solche Kreaturen, ich finde nämlich, dass es kaum ein besseres Mittel gibt, aktuelle gescehen zu behandeln


    Und jetzt wollte ich mal fragen, was ihr davon haltet?

  • Geht so... was mich manchmal daran stört ist, dass man den Eindruck hat sie würden dann eingebaut werden, wenn ihnen nichts besseres einfällt. Denn sich eine übermächtige oder verrückte Kreatur auszudenken ist so ziemlich die einfachste Lösung die es gibt - siehe "Crab People" ;). Die parodieren ja genau dieses Problem, dass man eine Story zu Ende führen muss, aber kein gutes Ende hat. Das ist ein oder zwei mal witzig, aber inzwischen würde es mich nerven, wenn sie eine Folge wieder mit "Haha, es waren irgendwelche Aliens!" beenden. Es wirkt auf mich einfach ein bisschen zu simpel.


    Was Anspielungen angeht, waren die Joozians z.B. eine gute Idee, weil sie etwas bestimmtes (die Judenklischees) parodiert haben. Aber bei den meisten Außerirdischen oder Monstern fehlt mir das sogar eher und sie kommen mir ziemlich beliebig vor.


    Also nein, ich bin kein sonderlich großer Fans von den meisten Folgen, in denen Außerirdische auftauchen. Die alten grauen Aliens sind mir da immer noch am liebsten ;).

  • Monster und Ausserirdische können toll sein. Ich betone: können.
    Ich bin da ähnlicher Meinung wie ZiB: solange sie sinnvoll (wie es halt geht) in die Folge eingebaut werden, ist das völlig in Ordnung.
    Und ich brauche keinen Overkill, also jede oder jede zweite Folge solche übernatürlichen Kreaturen zum Beispiel.
    Zudem kommt der eigene Geschmack: das Cthulhu-Ungeheuer, die tierischen Geister in Mr. Slaves Körper, die Spinnenkönigin im Vatikan (einfach so dämlich dass es wieder gut ist) oder etwa Robostreisand mag ich durchaus sehr, während ich mit Snookie aus "It's a Jersey Thing", den Crab People und dem Alien aus "Pinewood Derby" beispielsweise weniger anfangen konnte.

  • Dem ist eigentlich nichts mehr wirklich hinzuzufügen, da ich derselben Meinung bin. Obwohl: Ähnlich wie bei der Boy being Boys Diskussion mache ich diese Art von Abstufungen nicht, so nach dem Motto: "Oh nein, eine Folge mit Aliens, die gefällt mir nicht" Wenn die Folge lustig ist, dann ist sie lustig. Ob es reinpasst ist mir eigentlich egal, solange die Folge es schafft, mich zum Lachen zu bringen. Aber ansonsten kann ich da den anderen zustimmen, dass es manchmal so wirkt, als wäre den Autoren nichts anderes mehr eingefallen. Trotzdem macht das eine Folge dann nicht wirklich schlecht. Und JohannaG hat damit recht, wenn sie sagt, dass das vom eigenen Geschmack abhängt: Ich bin zum Beispiel bis heute kein wirklicher Fan von Mr. Hankey, auch wenn die erste Folge mit ihm schon sehr lustig war. Das Thema sprechender Kot war für mich irgendwann einfach ausgereizt.

    Mein Review-Blog


    IMDb


    Lastfm


    Myslam


    This is not jumping the shark. This is jumping the shark, coming back, shooting it in the balls, raping it, eating its flesh, consuming its soul, mounting its head on the wall, and doing the same thing to 12 more sharks just to be safe.

  • Also ich kann euch nur beipflichten, dass es Geschmacksabhängig ist, was für sonderbare Wesen in Sp auftauchen. Doch ich selbst fidne einige doch serh gelungen. Man nehme nur den Drachen in der verfluchtes- Fluchwort- Folge, genial. Finde aber auch dass es bei einem gesunden Maße bleiben sollte, da es sonst evtl. wirklich danach aussehen könnte, dass den beiden nichts kreativeres eingefallen ist. Hoffe es bleibt so wie bisher, nich dass pro Staffel 5 Folgen ala' Cuthulu vorkommen. Es gibt halt durchaus bestimmte Storylines, wo es halt einfach auch super passt wenn mal das ein oder andere Monster/ Alien auftaucht.

  • Solange nicht zu oft solche Figuren vorkommen, finde ich es i.O.
    Obwolhl ich sagen muss, dass ich diese ganzen Aliens und außerirdischen Wesen oder auch nur die Jakobosaurier nicht mag.
    Daher empfinde 1.Staffel auch nicht als so gut, da mir dort zu oft Übernatürliches passiert.Es ist aber wie gesagt Geschmackssache.

  • Kommt drauf an. In manchen Folgen finde ich übernatürliche und außerirdische Kreaturen gut (ich mag zum Beispiel die eher simpel da wie erwartet aussehenden Aliens in der ersten Staffel, ich mag Robo-Streisand und die Spinne im Vatikan mag ich auch weil sie einfach nur eine total bekloppte Idee ist).


    Die Crab-People fand auch ich doof und mich nervte auch die außerirdische Polizei in der Folge wo es das viele Geld gab.


    Bis jetzt fand ich immer ganz gut wenn die Außerirdischen wie eine Parodie auf Aliens in Filmen der 20er bis 50er (oder 60er) Jahre wirkten. Ich mag diese Art von Filmen gerne (oder auch "Tarantula", um noch mal auf Spinnen zurück zu kommen) weil mich CGI-Kreaturen meist NUR noch langweilen in den neuen Spielfilmen.

  • Die Crab People fand ich ok aber die Folge mit der außerirdischen Polizei gehört bei mir mit zu den Folgen die ich am wenigsten mag.


    Die Jakova Saurier waren nicht so mein Fall. Der Mexikanische Glozfrosch und Jesus und seine Superfreunde fand ich widerum gut.


    Uuuuund Cartman und Cthulhu sind doch wohl DAS (Alb)Traumpaar. Von allen Mehrteilern ist das mein liebster. Cthulhu mit mein Nachbar Totoro zu vergleichen auf die Idee muss man erstmal kommen. Und dann diese Anspielung auf alte Disney Folgen mit dem Katzen gehabe von Cartman – das passt einfach. Da sage ich doch nur: Ph'nglui mglw'nafh Cthulhu R'lyeh wgah'nagl fhtagn
    Wer hätte das Kennys Eltern zugetraut.


    Oh ach ja die Waldtierchen aus der Weihnachtsgeschichte und Mr. Hanky gehören für mich einfach zu Southpark dazu. großes Kino :popcorn:

    <<O>>--<<O>>--<<O>>--<<O>>--<<O>>--<<O>>-<<O>>--<<O>>-<<O>>--<<O>>--<<O>>--<<O>>

    we don't see things as they are

    we see things as we are


  • Ja und, wenn er allgemein diese übernatürlichen Kreaturen als gelungen empfindet...
    Nu sei ma nicht so pingelig ;)

    Mein Review-Blog


    IMDb


    Lastfm


    Myslam


    This is not jumping the shark. This is jumping the shark, coming back, shooting it in the balls, raping it, eating its flesh, consuming its soul, mounting its head on the wall, and doing the same thing to 12 more sharks just to be safe.

  • Oh ach so :P


    Ich finde das auch gut, und teilweise sehr gut gelungen. Mir fallen viele Folgen mit unterschiedlichen Wesen die es South Park so gab. So beginnt doch die Serie auch. Da ist es doch naheliegend das beizubehalten. :thumbup:

    <<O>>--<<O>>--<<O>>--<<O>>--<<O>>--<<O>>-<<O>>--<<O>>-<<O>>--<<O>>--<<O>>--<<O>>

    we don't see things as they are

    we see things as we are