South Park Comics (100% Comic!)

  • Um das mal kurz aufzuklären. Pinki ist wohl der Ansicht, R.I.P. stünde englisch für Rest in Peace, das aber – wie ein kurzer Ausflug zur Wikipedia verrät – auch nur die halbe Wahrheit zu sein scheint: die Abkürzung scheint tatsächlich für das lateinische requiescat in pace zu stehen.


    Kyle-chan hat also falsch aus dem Gedächtnis zitiert und Pinki fälschlicherweise moniert, dass R.I.P. gar keine lateinische Abkürzung sei (und dabei obendrein falsch übersetzt). Gut, dass sich das faktisch aufklären lies. Vielen Dank, I'll be here all week.

  • Ich hätte die Comics weiter gekauft, aber wirklich nur für meine Sammlung. Wer sie übrigens alle haben möchte, kann sie sich immer noch im Ausland bestellen - die englischen Comics erscheinen ja immer gebündelt in Buchform. Vielleicht werden da ja mehr veröffentlicht, es ist halt nur ein bisschen schwerer dran zu kommen.


    Und damit's hier jetzt einmal richtig steht: Das ist durchaus Latein. Nur das erste Wort hat nicht ganz gepasst, weil es wahrscheinlich "Requiescat in pace" heißen sollte ;).


    Edit: Und kid war mal wieder schneller im klugscheissen als ich :P

  • Ich finde, daß gerade ein Fan nicht nur das Recht, sondern sogar die Pflicht hat, durch Nichtkauf und Nichtbeachtung einem Merchandise-Hersteller mitzuteilen, daß man nicht jeden Scheiß mit sich machen läßt und ein qualitativ so schlechtes und zielgruppenungerechtes Machwerk nicht haben will. Mir geht das jedenfalls im Fußball so; Dialog mit den Verantwortlichen über das, was man von ihnen sehen möchte, dient beiden Seiten. Natürlich kann man von dem Blättchen begeistert sein, weil South Park draufsteht, aber ist das wirklich ein Produkt, durch das Ihr Euch im South-Park-Fandom bestätigt fühlt - und nicht etwa behandelt wie ein Grundschüler? Das war doch damals bei der RTL-Synchro nicht anders, die die meisten hier boykottiert haben, weil sie eindeutig zu doof und kindisch war, und dieser Comic schlägt in dieselbe Kerbe. Dem Verlag dann durch den Kauf desselben auch noch Bestätigung zu verschaffen sehe ich als falsches Signal, auch in Zukunft seine Ansprüche nicht allzu hoch zu formulieren. In diesem Fall ist das ja glücklicherweise ohne Konsequenzen geblieben.

  • Das finde ich jetzt aber ein wenig übertrieben, denn was würde ein Boykott dieses kleinen Comicmagazins bewirken? Nichts :).
    Für Deutschland wird bislang soweit ich weiß kein South Park Merchandising produziert, sondern es werden nur amerikanische und britische Produkte ein wenig umgestaltet oder übersetzt. Es gibt also nur zwei Optionen: Diese Comics oder gar keine. Qualitativ hochwertigere wird es nicht geben, weil dafür das Ausgangsmaterial fehlt. Genauso wenig kann der Comic häufiger erscheinen, weil auch dafür die Vorlagen fehlen. Man könnte sie höchstens wie in England als jährlich erscheinendes Buch mit drei Geschichten und ohne Extra veröffentlichen, aber ganz ehrlich... deswegen würde ich nicht auf die Straße gehen oder irgendetwas boykottieren. Ich lache lieber über die Extras und freue mich, dass sie es überhaupt noch mit South Park Merchandising versuchen. Was soll schon schlimmes passieren? Es gibt so viel merkwürdige, hässliche, unpassende Merchandise-Artikel zu allem möglichen, dass ich mir keinen Kopf darum mache, dass die dem Ruf der Serie schaden könnten.
    Die deutsche Synchro betrifft die Serie hingegen selber und deshalb finde ich es da nachvollziehbarer, dass man sich als Fan einmischt.

  • Nein, ich meine doch keinen Boykott und kein Demonstrieren (wobei das sicher Schlagzeilenpotential hätte aufgrund der... Nichtigkeit ;) ). Ich meine auch nicht, daß es dem Ansehen der Serie schadet; im Ausland kriegt man das eh nicht mit und hierzulande kennen wir ja den typischen SP-Fan und sein Profil. :pfeif: - dieser Comic schadet nur dem Ansehen des Verlages. Ich meine damit nur, daß es mir seltsam erscheint, Geld für ein Sammelobjekt auszugeben, das zufällig den Namen South Park trägt, wenn ich zufällig South-Park-Fan bin. Klar kann man Sammelleidenschaften nicht erklären, aber einen gewissen Qualitätsanspruch sollte man doch erheben dürfen.


    Ich bin sicher nie ein großartiger Sammler gewesen und kann nicht beurteilen, wie es ist, wenn man alles über seine Leidenschaft sammeln will ungeachtet der Qualität. Aber wenn es mir jemand mit Argumenten erklärt, die über diese Geschmackssachen-Scheiße hinausgeht, wäre ich schon zufrieden! :)

  • Hehe, so eine Sammelleidenschaft lässt sich tatsächlich schwer erklären. Ich finde nicht alles gut, aber kaufe manche Sachen einfach der Vollständigkeit halber. Das ist so, wie wenn man Fußball-Bildchen sammelt, obwohl man nicht jeden Spieler mag. Nur mit dem Nachteil, dass so ein Sammelalbum irgendwann abgeschlossen ist, während sich ein "South Park Sammler" selber eine Grenze ziehen muss, was er kauft und was nicht... sonst verschuldet man sich und sitzt irgendwann auf der Straße ;). Es ist also eher mit Briefmarkensammlern vergleichbar.
    Meine Sammlung ist allerdings kaum eingeschränkt. Ich nehme alles, was mir zwischen die Finger kommt, solange es nicht zu teuer ist. Ich setze mir da nur eine finanzielle Grenze. Für mich gibt es vor allem drei Gründe, etwas für meine Sammlung zu kaufen:


    1. Es ist kurios. Egal ob hässlich oder unnütz, ich freue mich über South Park Sachen, von deren Existenz ich vorher nicht wusste. Wie z.B. über die Haarspangen, den Auto-Schattenspender oder das CD Case.
    2. Es ist nützlich oder ich finde es tatsächlich schön. Hierfür gebe ich auch mal einen größeren Betrag aus. Z.B. für die Mezco und KidRobot Sammelfiguren. Dazu zählen aber auch solche Sachen wie Stiftedosen, Kleidung und Kalender.
    3. Es gehört zu einer Gruppe von Fanartikeln, die ich komplett haben möchte. Das trifft auf die Comics zu, denn es gibt nicht viele offizielle gedruckte Sachen von South Park. Vor allem nicht in Deutschland. Ich möchte einfach alle Bücher, Comics, Songbooks, etc. haben.


    Und wenn ich einen Comic kaufe, dann freue ich mich darüber, weil er meine Sammlung bereichert. Weshalb mich das freut? Keine Ahnung, aber es ist ein gutes Gefühl :).

  • Okay, danke. Hell, ich bin ja schon beruhigt, daß Du das wirklich als reinen Selbstzweck ansiehst mit den Comics (war mir im Prinzip auch so bewußt) denn als Must-Have. Vermutlich ist es am besten, wenn man weiß, daß die Comics für ähnliche shits and giggles sorgen wie die legendären Haarspangen. :D


    Edit: Oder spas gelber Kenny.

  • also ich finds sehr schade dass der comic eingestellt wurde! mir gehts da ähnlich wie ZiB - ich bin ein fan der gerne sammelt und sich über (fast) alles von south park freut..
    und grade sowas comic-artiges hat zwischen all den DVDs und figuren noch gefehlt!
    aber so schlecht fand ich den comic an sich jetzt auch nicht!
    klar, die aufmachung bzw das mit den extras und die allgemeine vermarktung usw war scheisse, aber der comic an sich - also die bildchen und texte - das war ja alles nicht schlecht und orginalgetreu gemacht! von daher fiel es mir nicht schwer über alles andere hinweg zu sehen, für mich zählte da nur der comic an sich! ich mag ja screenshots eh total gern..
    gute idee, schlechte umsetzung!
    naja, aber mir ist/war es so trotzdem lieber als gar nichts; und wenns nur für meine sammlung ist! aber durchgeblättert (und mir die "schönen bunten bildchen" anschaut) hab ich die zwei erschienenen hefte trotzdem gern!


    naja, schade drum! aber irgendwie war es ja vorhersehbar..
    so unerwartet ist diese schnelle einstellung jetzt finde ich (leider) ja auch nicht..

  • Oh,dann hat sich das ja bestätigt,dass es keinen neuen Comic geben wird...ich konnte ja in letzter Zeit nicht so oft ON kommen und daher hab ich auch nicht erfahren,dass der Comic eingestellt wurde...und ich renn heut noch zum Bahnhof und such da immer noch nach xD gibts doch nicht... :facepalm: ich habs mir zwar schon gedacht,wollte es aber nicht glauben und bin deshalb immer wieder zum Presse&Buch am bahnhof gegangen und hab nach diesem Comic gesucht...naja ist schon schade.