15. Staffel ab dem 11.12. auf deutsch

  • Im neuen Comedy Central Newsletter steht folgendes:


    Zitat

    Höllengeil! Fans von ‘South Park‘ können sich auf eine neue Staffel der beliebten Kultserie freuen. In der 15. Staffel haben die South Park-Macher Trey Parker und Matt Stone erwartungsgemäß weder vor Promis noch vor Politikern Halt gemacht und 14 neue Folgen produziert. Die ersten sieben Episoden "HumanCentiPad", "Funnybot", "Pudding Royal", "T.M.I", "Crack Baby Basketball", "City Sushi" und "Hört sich wie Scheiße an" werden ab dem 11. Dezember immer sonntags um 22.00 Uhr auf Comedy Central zu sehen sein.


    Das sind die Termine und deutschen Titel:


    11. Dezember, 22:00 Uhr – HumanCentiPad
    18. Dezember, 22:00 Uhr – Funnybot
    25. Dezember, 22:00 Uhr – Pudding Royal
    1. Januar, 22:00 – T.M.I.
    8. Januar, 22:00 Uhr – Crack-Baby Basketball
    15.Januar, 22:00 Uhr – City Sushi
    22. Januar, 22:00 Uhr – Hört sich wie Scheiße an


    Und es gibt im Dezember zusätzlich einige Specials mit alten Folgen:


    Best of Celebrity Bash: Mo-Fr, 28.11-02.12, jeweils um 0:25 Uhr
    Best of Butters: Sa, 03.12. von 20:15 Uhr bis 1.00 Uhr (Premiere)
    Best of Randy: Sa, 10.12. von 20:15 Uhr bis 1:00 Uhr (Premiere)

  • Arschaffengeil!


    Ich erinnere mich an Zeiten, in denen hier im Forum nach Titelvorschlägen für die Übersetzungen gefragt wurde, als man seine Fanbasis noch respektierte. 1507 so zu betiteln, daß es klingt wie die RTL-Translation, ist da schon eine ungeheure Leistung.

  • da sind sie ja mal wieder ziemlich schnell! werds mir auf jedenfall nochmal auf deutsch anschaun!
    und bis auf "hört sich wie scheisse an" finde ich die titel alle ganz okay, wurde ja nicht viel eingedeutscht!
    aber bei "hört sich wie scheisse an" ist der titel ja wohl programm.. :thumbdown:


    dafür ein grosses lob für die specials! ich finds toll wenn south park sooft läuft, vorallem sogar zur prime time und das auch noch samstags! auch wenn ichs da meistens nicht seh..
    aber, das randy special werd ich mir auf jedenfall anschaun!!
    yay for randy!!! :thumbup:

  • 6 von 7 ist ne gute Quote, keine Frage, aber hätte man 1507 nicht einfach und stupide in "Du wirst älter.." oder von mir aus auch in "Man wird älter..." übersetzen können? Hört sich wie scheiße an hört sich für mich scheiße an (was ein Konstrukt) und verkennt meiner Meinung nach den Sinn der Folge schon im Titel, auch ich dachte sofort an die RTL Zeit...einfach nur :facepalm: .


    Aber da ich mir die deutsche Übersetzung eh nur ein oder maximal zweimal antue und ansonsten die originale Tonspur bevorzuge, können mir persönlich sowohl Titel als auch Syncho eigentlich ziemlich wurscht sein...

    To have a Renault Espace, probably the best of the people-carriers in the world, is like saying:
    "Oooh, I've got syphilis - the best of the sexually transmitted diseases."
    Jeremy Clarkson

  • ich werd mir die folgen auf deutsch garantiert nochmal anschauen, da mein neuntklässler englisch doch noch nicht ganz gut genug ist um alles zu verstehen.
    hoffentlich strengen sie sich bei den folgen nicht so an wie mit den überschriften ;)

  • Ich verstehe eh nicht, wieso man die Synchronisationen immer runtermacht - in Dänemark bspw. sollen fast alle Sendungen nur mit den Originalstimmen und eventuell Untertiteln ausgestrahlt werden (was natürlich auch einen großen Vorteil hat, aber das spielt jetzt keine Rolle) und wir können unsere Lieblingsserie auf unsere Muttersprache ansehen.
    Ich freu mich auf jeden Fall total drauf, denn es gibt sicher Kleinigkeiten, die hab ich nicht ganz so verstanden auf englisch. Und ich als fauler Mensch und in diesem Falle Mathematiker wähle lieber den einfacheren Weg, indem ich mich beim Zuhören nicht ganz so konzentrieren muss.

  • in Dänemark bspw. sollen fast alle Sendungen nur mit den Originalstimmen und eventuell Untertiteln ausgestrahlt werden (was natürlich auch einen großen Vorteil hat, aber das spielt jetzt keine Rolle)


    Wieso spielt das keine Rolle? Meines Erachtens hat es grundsätzlich jeder Film und jede Serie verdient, im Originalton angeschaut zu werden, denn das und nur das ist die Art und Weise, wie die Macher es sich gedacht haben. Alles andere ist verwässert.


    und wir können unsere Lieblingsserie auf unsere Muttersprache ansehen.


    Das ist natürlich ein Vorteil für alle, die nicht fließend englisch sprechen oder verstehen, aber kein Grund, die Art und Weise der deutschen Synchro nicht schlecht zu finden.


    Ich freu mich auf jeden Fall total drauf, denn es gibt sicher Kleinigkeiten, die hab ich nicht ganz so verstanden auf englisch.


    Das wird dann im Zweifelsfall auch durch eine Synchronisation nicht besser, denn entweder sind und bleiben Dinge unübersetzbar (Fishsticks) oder werden teilweise in Hände gelegt, die dafür nicht geeignet sind (Combrinck †).


    Und ich als fauler Mensch und in diesem Falle Mathematiker wähle lieber den einfacheren Weg


    Darf man von Mathematikern nicht verlangen, daß sie auch noch firm in einer Fremdsprache sind? ;)

  • Eigentlich ist doch die Technik mittlerweile so weit, dass der Digital-TV-Stream auch eine zweite Tonspur (und meinetwegen auch optionale Untertitel) tragen könnte. Schade, dass das nicht genutzt wird. Nicht mal in iTunes haben die Kauf- und Leihfilme flächendeckend eine zweite Tonspur. Und TV-Serien werden für gewöhnlich getrennt in Deutsch oder Englisch angeboten. Man kann nur hoffen, dass sich solche Unarten (wie bei den DVDs damals) langsam rauswachsen. Wäre doch schön, wenn auch im TV eine Wahl geboten wäre.

  • Wieso spielt das keine Rolle? Meines Erachtens hat es grundsätzlich jeder Film und jede Serie verdient, im Originalton angeschaut zu werden, denn das und nur das ist die Art und Weise, wie die Macher es sich gedacht haben. Alles andere ist verwässert.

    Weil es hier nicht um das Lernen einer Sprache geht, sondern um das Verstehen - in diesem Fall ist es ja nebensächlich, dass man englisch dazulernt (obwohl es einem mehr nutzt, aber wie gesagt, in diesem Fall...).


    Meines Erachtens hat es jeder Zuschauer verdient, seine Lieblingsserie oder seinen Lieblingsfilm auf seiner Muttersprache anschauen zu können, weil er z.B. englisch nicht so gut versteht. Wer sich mit dem Originalton zufrieden gibt, ist ja auch schön. Aber das kriegt man ja sowieso - die deutschen Synchronisationen sind ja extra für uns oder die, die diese eher bevorzugen.

    Das ist natürlich ein Vorteil für alle, die nicht fließend englisch sprechen oder verstehen, aber kein Grund, die Art und Weise der deutschen Synchro nicht schlecht zu finden.

    Wieso denn? Hättest du die Synchronisation besser hinbekommen? Man sollte wenigstens dankbar dafür sein, dass es ins Deutsche synchronisiert wird.

    Das wird dann im Zweifelsfall auch durch eine Synchronisation nicht besser, denn entweder sind und bleiben Dinge unübersetzbar (Fishsticks) oder werden teilweise in Hände gelegt, die dafür nicht geeignet sind (Combrinck †).

    Na ja, Wortspiele sind natürlich immer schwerer ins Deutsche zu formulieren bzw. sprechen, aber einiges hat man nicht schlecht heinbekommen. Aber mal abgesehen die Wortspiele, die man nur sehr schwer sinngemäß übersetzen kann, wird es für mich leichter sein zu verstehen.

    Darf man von Mathematikern nicht verlangen, daß sie auch noch firm in einer Fremdsprache sind?

    Darf man sicher, aber den einfacheren Weg geht er in der Regel trotzdem lieber. Etwas zu beherrschen ist 'ne andere Sache.

  • Nun, Du sagst selbst, Du seist ein fauler Mensch - da ist es natürlich nachvollziehbar, daß man andere für sich übersetzen und zuhören läßt. ;) Ich für meinen Teil brauche für die Synchronisation wirklich nicht dankbar zu sein, weil ich auch das Original zu 99% verstehe und mich nicht in einer synchronisierten Fassung fragen muß, ob handwerkliche Fehler zu schlechterem Verständnis der Sachverhalte führen könnten. Die letzten Folgen South Park, die ich auf deutsch gesehen habe, waren aus der ersten Staffel (wobei ich mir mit ein paar Jahren Auszeit im Fan-Dasein natürlich die Hürde erspart habe, an die englischen Originale zu kommen, bevor sie auf southparkstudios.com veröffentlicht wurden). Und ich hätte die Synchro vielleicht nicht besser hinbekommen, aber auf alle Fälle so, daß sie bei den Fans der Serie, die sich nun mal hier tummeln und die Synchro größtenteils schlecht finden, mehr Anklang fände. Für die deutschen Dialogstudios ist South Park eben immer noch "kraß" und "Alta" und immer noch ein bißchen in dümmlichem Pseudo-Jugendslang gehalten, was dem Original abgeht.


    Mag auch sein, daß es tadellose Übersetzungen gibt und Dialogautoren, die ein gutes Original zu würdigen wissen, aber als Autor einer Serie wäre ich höchst penibel darüber, wie sie in andere Sprachen übersetzt wird - allein, ich könnte das gar nicht alles überprüfen. Wenn da auch nur ein Satz nicht den Sinn ergibt, den ich in meinem Original formuliert habe, fände ich mein Werk verschlechtert - deswegen bevorzuge ich nicht zuletzt aus Achtung vor Schauspielern und Schreibern, mir ein Original anzusehen. Und das auch in Sprachen, die ich nicht oder nur wenig beherrsche: Die meisten Anime-Gucker, die ich kenne, akzeptieren auch keine andere Art und Weise, sich Anime anzusehen, als im japanischen Original mit englischen Untertiteln, weil es ansonsten eben nicht echt wäre.


    Kurz gesagt: Natürlich können die meisten Deutschen nicht gut genug englisch, um Originale ausreichend zu verstehen, deswegen haben wir hier ja eine große Synchronkultur. Ich bin ja auch nicht mit Englisch als Muttersprache geboren und mußte viele Jahre auf Synchros zurückgreifen und war froh, daß es sie gibt. Aber um einem Film oder eine Serie eben noch ein gewisses Extra zu geben, sie mit dem Quentchen mehr Authentizität zu betrachten, muß es einfach Originalton sein.

  • Hier in Berlin flattert übrigens (teilweise im Wortsinn) so einiges an Werbung rum. Bei mir im Hauseingang lagen ein Cartman und ein Kyle auf dem Boden – dabei handelte es sich um einen Flyer in Form einer sehr dünnen, leichten Folie, die mit je einem der Jungs bedruckt ist und für die Ausstrahlung auf Comedy Central wirbt. Gerade eben im Frühstückscafé hab ich bei den Edgar Cards noch 2 Motive gesehen. Einmal Kenny mit "Holy Shitmas"-Zeile und dann die vier Jungs, aber was da drauf stand konnte ich aus der Entfernung nicht lesen.