1610 - Insecurity

  • Oh ja, die war wirklich gut. Alleine für die Verwendung von "Insecurity"! Aber auch ansonsten bin ich sehr zufrieden, denn sie haben sich auf South Park und die bekannten Charaktere konzentriert, ohne dass Randy diesmal all zu unangenehm im Mittelpunkt stand. Ikes Bild... Überhaupt mochte ich die kleinen Gags sehr, z.B. wie Randy an der Tür lauscht oder Cartman nach seinem Monolog auf einmal alleine im Schulflur steht. Die Security Firmenmitarbeiter waren auch klasse.
    Ich will noch nicht zu euphorisch sein, aber 8 Wichtel sind es mindestens. Vielleicht stocke ich nach dem zweiten Gucken sogar noch auf.


    :8/10:

  • Hm, schon erstaunlich, was hier so alles Höchstwertungen kassiert.


    Die Folge war wieder ganz nett, großartige Lacher hatte sie aber nicht zu bieten. Das Missverständnis mit dem UPS-Mann war "nett" aber extrem vorhersehbar. Am Ende gab es den SP-typischen Splattereffekt, als sich der UPS-Mann aus dem Fenster stürzt. Null lustig und platt. Dafür war die Banemaske wirklich witzig und das Insecurity System war zumindest konsequent zuende gedacht und dazu noch ein "nettes" Wortspiel. Alles in allem also ganz "nett" wie schon die letzte Folge.


    :6/10:

  • Zunächst zum negativen: Es war vieles vorhersehbar. Wie die Zeichnung herumwandert, wie schnell sich das Ganze entwickelt usw. Aber das hat mich nicht im geringsten gestört, die Bane Sache war super, das "In-Security"-Spielchen, die Sex-Szene! :D Habe mich endlich mal wieder gut unterhalten gefühlt! :)


    :8/10:

  • Nach Butterballs auf jeden Fall die beste Folge der ganzen Staffel! natürlich wurde schon viel geschrieben. Ich fand auch klasse das niemand sonderlich im Mittelpunkt stand, alle wichtigen Charaktere eine Rolle hatten (außer Butters) und Randys Part sehr überschaubar und gut war. Es war wie Glotzfrosch sagte schon alles sehr voraussehbar aber trotzdem nicht minder lustig, weil immer ein guter gag kam.


    :9/10:

  • ist doch egal wie ich bewerte?! für mich war sie eben besser als die höchstwertung bzw aussergewöhnlich gut und hat ein + verdient ;) sowohl auf die staffel bezogen als auch allgemein..
    für sarcastaball gab es z.b. nur 7 punkte, und ich hab episoden auch schon schlechter bewertet, aber so richtig schlecht finde ich eben selten eine, weil so gut wie jede auch ihre guten momente bzw gags hat!
    (rückblickend bzw im vergleich würde ich manche dann wohl schon schlechter bewerten, aber in dem moment halt..)

  • Ja, aber besser als Höchstwertung geht nunmal eigentlich nicht, 10/10 ist eigentlich schon perfekt. Ich will dir auch nicht vorschreiben, wie du die Episoden bewerten sollst, aber es ist nur sehr befremdlich, dass jede Folge mehr als überdurchschnittlich gut bewertet wird ;)

  • Ja, aber besser als Höchstwertung geht nunmal eigentlich nicht, 10/10 ist eigentlich schon perfekt. Ich will dir auch nicht vorschreiben, wie du die Episoden bewerten sollst, aber es ist nur sehr befremdlich, dass jede Folge mehr als überdurchschnittlich gut bewertet wird ;)


    ich hatte ehrlich gesagt gar nicht das gefühl dass ich das tue :/ aber nach dem ersten gucken weiss ich oft nicht wie ich eine episode gerecht einstufen soll, und wenn ich zumindest etwas lachen konnte, dann bewerte ich sie lieber erstmal besser, und vergleiche dann am ende der staffel nochmal alle miteinander! dann fällt es mir leichter sie als gut oder eher schlecht einzustufen..
    (wobei 6-7 punkte für mich halt auch eher so ein "geht so" oder "mal abwarten was noch kommt" ist, als ein eindeutiges "gut" ;))

  • die untere Hälfte der Wichtelskala wird sowieso mit Ausnahmen nur von den wenigsten benutzt. So nach dem Motto "Hey, es ist South Park, meine Lieblingsserie!" man drückt, auch wenn die Folge nur so Durchschnitt war (was 5 Wichteln entsprechen würde...) noch mal ein Auge zu, und legt so ein bis zwei Wichtel drauf. Letztendlich muss natürlich jeder selbst entscheiden wie man bewertet, nur den Durchschnitt auf der Skala zu hoch festzumachen hat halt den Nachteil das einem nach oben schnell die Luft ausgeht.
    Folgen die weniger als 5 Wichtel verdienen gibt es aber sehr selten. Finde ich.
    obwohl es in der ersten Staffelhälfte Kandidaten gab... Cash for Gold, Reverse Cowgirl.

  • Okay... sehr amüsant und echt schräg, wie man's von South Park normalerweise gewohnt ist. Irgendwas hat mir zwar gefehlt, aber ich kann nicht sagen was. Diese InSecurity-Typen langweilten mich auf Dauer etwas, aber ansonsten waren die kleinen Gags echt super. Und als Randy zum 1. Mal als Bane auftauchte, musste ich echt losprusten! :lol:


    Nicht der Überflieger, aber ich würd sagen:
    :7/10:

  • Endlich mal wieder eine Folge, bei der ich von vorn bis hinten gut unterhalten wurde! Kein Innovationskracher, aber guter Erzählfluss, ein guter Running Gag und genügend lustige Sprüche, so mag ich South Park. Besonders die Sexszene und der In-Security-Schwachsinn haben mich richtig zum Lachen gebracht. Bitte ruhig mehr Folgen in dieser Art - Hier hat einfach die Gagdichte absolut gestimmt.


    :8/10:

  • Fand die Folge auch echt toll. Aber ich muss sagen, dass ich mich manchmal ein wenig gelangweilt habe. Am besten war aber Cartman mit seiner Autorität.

    Heilige Scheiße, es gibt tatsächlich Leute die sich für meine Meinung interessieren?! Gut zu wissen!

  • Ja, eine gute Folge, muss man sagen. Aber auch kein Kracher.
    Diese Folge bot eine Reihe guter Gags und auch ein paar mindfuckene Szenen: die Anfangsszene mit Gerald und Sheila im Bett (ich finde übrigens, Gerald sieht in diesem anderen Aufzug ziemlich gut aus :D), Ike und seine Zeichnung (interessant, dass der kluge Ike seinen Vater nicht heraushören kann, aber trotzdem einen Penis zeichnen kann, der in jenem Moment sicher nicht sooo sichtbar...na gut, ich hör auf), die Paranoia um frauenvögelnde UPS-Mitarbeiter, die völlig sinnlose Prügelszene, Cartman mit seinen False Alarms und die ständigen Schaltungen zu den Insecurity-Mitarbeitern (mit dämlich-dynamischen Kamerafahrten, ob sie nun angemessen sind oder nicht :D). Gelacht hab ich für heutige SP-Verhältnisse recht viel.
    Allerdings kann ich die Bestnoten nicht vergeben, dazu fand ich den Bane-Gag jetzt nicht so irre komisch, erst recht nicht auf Dauer (dazu hab ich die letzten Batman-Werke nicht gesehen).
    Und am Ende hab ich irgendwas vermisst...als hätte das Missverständnis ruhig ausführlicher erklärt werden können. Gerald sagt einfach nur "Ja, diese UPS-Uniform gehört mir, damit Sheila und ich unser Sexleben spannend halten". Was ist mit Ike? ER hatte doch als Augenzeuge und Zeichner dieses verhängnisvollen Bildes den Stein überhaupt ins Rollen gebracht.
    Apropos Bild: Schon komisch, wie dasselbe Bild unter den oft selben Leuten herumgereicht wird und dabei immer neu interpretiert wird, als würden sie es zum ersten Mal sehen ;)


    Na gut, sieben Zwerge, bevor ein böser UPS-Mann das Schneewittchen vögelt:
    :7/10:

  • Endlich mal wieder eine etwas bessere Folge. Durchweg unterhaltsam, auch wenn man sich den Bane-Gag echt hätte schenken können; das wirkte übelst gezwungen. Als hätte Trey noch uuuuunbedingt seine neuste Bane-Imitation (die zugegebenermaßen gelungen ist) mit in die Folge pressen müssen. Ansonsten aber erfrischend Back-to-the-roots, zwar ohne die ganz großen Lacher, aber zumindest nicht langweilig oder nervig. Und die Fehlalarme von Cartman waren klasse. :D


    :7/10:

    Mein Review-Blog


    IMDb


    Lastfm


    Myslam


    This is not jumping the shark. This is jumping the shark, coming back, shooting it in the balls, raping it, eating its flesh, consuming its soul, mounting its head on the wall, and doing the same thing to 12 more sharks just to be safe.