1703 – World War Zimmerman

  • Diese Woche werde4n anscheinend der Mordfall Zimmerman und der Zombiefilm mit Brad Pitt vermischt:


    Zitat

    NEW YORK, October 7, 2013 - The world faces death, destruction, chaos and Eric Cartman in all-new episode of "South Park" titled "World War Zimmerman," premiering Wednesday, October 9 at 10:00 p.m. ET/PT on Comedy Central.


    Cartman is deeply disturbed by a single person who he sees as a threat to all humanity. He races around the country to put an end to Patient Zero, the ticking time bomb that is Token.




    Vorschau-Video / ...und das Video, das wir schon kennen

  • das mit dem mordfall zimmerman sagt mir gar nichts (ich google grad) und world war z hab ich leider nicht gesehen..
    aber der grundplot klingt trotzdem nicht schlecht! cartman vs einen anderen jungen ist immer gut :)
    und scheint ja dann ja auch wieder eher in richtung schule, boys being boys, alltag (inklusive movie-parodie) zu gehen, das wär gleich nochmal ein pluspunkt!


    ich hoffe nur man versteht alles, auch ohne den film oder die näheren hintergründe zu kennen! aber meistens klappt das bei south park ja doch ganz gut..
    (und zumindest über den mordfall kann man sich ja jetzt vorher noch etwas wissen aneignen)


    bin auf jedenfall wieder gespannt :)

  • Dieser Mordfall war letztes Jahr ständig in den Medien, es gab in den USA Demonstrationen deswegen und sogar Obama hat sich mehrmals dazu geäußert. Das war eine sehr große Sache. Ich vermute mal, dass sie das Thema jetzt erst aufgreifen, weil es ihnen um das Urteil geht... Zimmerman wurde ja freigesprochen und womöglich sieht das Cartman als Freibrief für seinen offen ausgelebten Rassismus Token gegenüber an.
    Ich glaube das wird nicht viel mit Schulalltag zu tun haben, denn sie bereisen ja laut Pressemitteilung das ganze Land. Wahrscheinlich spielt nur der Anfang in der Schule und der Rest wird ziemlich abgedreht. Aber das ist natürlich auch nur eine Vermutung ;).

  • Dieser Mordfall war letztes Jahr ständig in den Medien, es gab in den USA Demonstrationen deswegen und sogar Obama hat sich mehrmals dazu geäußert. Das war eine sehr große Sache. Ich vermute mal, dass sie das Thema jetzt erst aufgreifen, weil es ihnen um das Urteil geht... Zimmerman wurde ja freigesprochen und womöglich sieht das Cartman als Freibrief für seinen offen ausgelebten Rassismus Token gegenüber an.
    Ich glaube das wird nicht viel mit Schulalltag zu tun haben, denn sie bereisen ja laut Pressemitteilung das ganze Land. Wahrscheinlich spielt nur der Anfang in der Schule und der Rest wird ziemlich abgedreht. Aber das ist natürlich auch nur eine Vermutung ;).



    na mal abwarten :)
    dass sie das land bereisen stört mich dabei jetzt nicht, solange es (abgesehen davon) einigermassen realistisch bleibt..
    (keine anderen welten, keine phantasie-gestalten etc)
    aber ob in south park colorado oder sonst wo auf der welt ist mir dann eigtl egal, solange der grundplot trotzdem cartman vs. token bleibt und sich auf die jungs usw focusiert ;)
    (wobei ich es auch immer etwas befremdlich finde dass die jungs immer mal einfach so überall hinreisen können! aber das stört mich im endeffekt halt trotzdem weniger als irgendetwas total abgedrehtes bzw übernatürliches oder so..)
    naja, ich hab den film wie gesagt leider nicht gesehen, von daher k.a. inwiefern es abtriften könnte..
    aber was man bisher weiss klingt schon mal ganz gut, von daher lasse ich mich gerne einfach mal überraschen :)

  • Ich lass mich überraschen, auch wenn mich das Thema erstmal nicht besonders anspricht. Ein Zombieplot wäre wieder schön, so wie in "Pink Eye". Beim Mordfall "Zimmerman" bin ich skeptisch. Wenn die Episode dadurch eine starke Message bekommt ist das großartig, aber es erscheint mir wieder wie einer dieser Plots, die auf etwas (halbwegs) aktuellem aufbauen und Jahre später weiss man evtl. nicht mehr genau ohne Hilfe von Google oder Wikipedia, worum es ging. Aber wie gesagt: Überraschen lassen! Je nach dem, wie die Folge danach aufgebaut ist, kann sie vielleicht doch richtig gut werden.


    Shaun : Nun, immer noch besser als wieder ein Randyplot und Cartman ist immerhin einer der vier Jungs. Wobei ich selbst auch gern wieder was mehr über Stan, Kyle oder Kenny was sehen würde.

  • Ich hab den film gesehen, fand ihn abgesehen von etlichen Logikfehlern (...okay. Es geht um Zombies ^^) okay. Nicht herausragend, aber ganz unterhaltsam. Angeguckt hab ich ihn hauptsächlich wegen der Kombi 3D + Zombies, obwohl ich ersteres nicht sehr mag. Falls ihn noch jemand gesehen hat: Das zähneklappern der zombies im Labor war zum schreien komisch, nicht? :D Der ganze Kinosaal hat sich nicht mehr gekriegt. ^^
    Das Buch hab ich auch, aber das ist total anders, ich hab es nicht Zuende gelesen.


    Was die Folge angeht.. Könnte interessant werden. Ich lass mich einfach überraschen, sowieso wie immer zu faul die Vorschauclips zu gucken.. :D

  • hier nochmal der clip den ZiB gepostet hat, aber in längerer version:
    https://www.facebook.com/photo…6708787004&type=2&theater
    (freu mich dass jimbo mal wieder vorkommt, auch wenns vermutlich nur kurz ist..)



    edit:
    hm ja, naja, ich weiss ehrlich gesagt nicht so recht was ich von der episode halten soll..
    einerseits war die grundstory und wie sie es zusammengefügt haben nicht schlecht (schwarze=zombies etc), andererseits war cartmans verhalten dieses mal so übertrieben..
    (normal stört mich das ja nicht so, aber diesesmal)
    und irgendwie, k.a., mir hat da einfach was gefehlt, mich hat es nicht wirklich mitgerissen, obwohls ja viel action usw gab, aber irgendwie ist alles nur eher so vor sich hingeplätschert, gab keine richtige steigerung!


    ich denke es liegt aber auch viel daran dass ich world war z leider nicht gesehen hab, und auch nicht viel über diesen zimmermann-fall weiss!
    vll ist es so eine episode bei der man die hintergrunde einfach kennen muss um die episode gut zu finden?!
    total schlecht fand ich sie nun auch nicht, aber irgendwie, ich weiss auch nicht..


    :5/10:
    5 punkte - nicht gut, nicht schlecht! werde sie mir heute abend noch mal angucken..

  • Ich bin mir sicher, die Folge war voller lustiger und durchdachter Anspielungen und Parodien, die sie zu einer ganz besonderen Folge machen. Leider habe ich World War Z nicht gesehen und verstehe keine einzige davon. Situationskomik gibt es kaum. Doof. :schlaf:

  • Den Anfang fand ich ziemlich schwach, ausgerechnet die ganzen Szenen in der Schule. Aber gegen Ende hin hat mir die Folge dann doch noch gut gefallen. Das war für mich die richtige Form von übertriebener Absurdität *g*. Wie sie am Ende Zimmerman dargestellt haben war köstlich. Außerdem fand ich es gut, dass sie zu dem dämlichen Stand-your-ground law Stellung beziehen. Die Anspielungen auf den Film konnte ich zwar auch nicht so genau zuordnen, aber ich denke mal vieles hat man ja auch erkannt, ohne ihn gesehen zu haben. Die glücklichen Familienszenen, die panisch schreienden Menschen, usw.


    Also... wegen der zähen ersten Hälfte leider durchwachsen. Aber mir ist es lieber, wenn eine Folge schwach anfängt und mir am Ende gefällt, als wenn es andersherum ist.

  • ich hab die episode vorhin nochmal mit meinem mann geguckt, und muss sagen dass sie mir beim zweiten mal gucken nun schon besser gefallen hat..
    vll weil man weiss was einen erwartet und man damn keine falschen erwartungen oder so mehr hat ;)
    gezogen hat sie sich beim zweiten mal jetzt finde ich auch nicht mehr so sehr..
    und das mit zimmermann hab ich jetzt auch besser verstanden!
    grade der schul-plot hat mir aber gefallen, auch wenn das mit token etwas übertrieben war!
    am besten war eh cartmans gedicht und song..


    beim restlichen plot denke ich nach wie vor dass man world war z halt gesehen haben sollte..
    verstehen tut mans zwar auch so, aber naja! wenn man einen film nicht gesehen hat kann man sich finde ich auch nicht so recht auf eine parodie einlassen..
    ich bereus ja eh total dass wir es damals nicht geschafft haben, vor hatten wir es ja ihn zu gucken! würde er jetzt noch laufen, wäre ich auch glatt noch reingegangen..
    naja, kann man nichts machen!


    wird jetzt sicher nicht meine lieblingsepisode in der staffel sein, aber soviel schlechter als die ersten beiden episoden war sie nun auch nicht..

  • Also, alles in Allem war die Folge 'ganz okay', auch wenn die erste Hälfte - abgesehen von den Szenen in der Schule - beinahe der Handlung vom Film entsprach. Hmn, arg viel will ich dazu gar nicht schreiben, denn mir fällt auf, dass ich die Folge, je länger ich darüber nachdenke immer schlechter finde. Abgesehen von den Anspielungen auf den Film, naja, eher die kopierten Szenen, hab ich denke ich dieses Mal viel an der folge auch gar nicht richtig verstanden, das hätte sie eventuell besser gemacht.
    :5/10:

  • Beitrag von Gruselfisch ()

    Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Eine merkwürdige Episode: Einerseits bescherte sie mir schon einige guter Lacher und "Durchrüttler" (Cartmans Attentat am Ende vor allem), andererseits wird sie für mich ein wenig vermiest durch das SCHON WIEDER aufgegriffene "Cartman zählt spontan mal als Erwachsener"-Muster und die Tatsache, dass ich den Film "World War Z" nicht kenne, der aber nunmal in ganz schön vielen Szenen parodiert wird.
    Token mochte ich sehr in der Folge, ebenso das Wiedersehen mit Mr. Mackey, die Animationen des ersten Flugzeugabsturzes sind beachtlich, die Szene mit dem sterbenden Piloten ist spitze ("Thank you...wait, WHAT??" ) und in jeder möglichen Ecke von Jimbos und Neds Waffenladen gibt es was zu sehen :D
    Das Aufgreifen der Themen Zimmerman (die Szenen mit ihm sind ziemlich gut) und das Stand-your-Ground-Law in Florida waren durchaus passabel verarbeitet und immerhin machte das mich erst mit diesem dämlichen Gesetz bekannt.


    Insgesamt also eine nicht mal so schlechte Folge, von der Bewertung her gibt's aber maximal 5 Zwerge. Ich würde mir für kommende Episoden auch wünschen, wieder andere Figuren im Mittelpunkt zu sehen als Cartman und Randy.


    :5/10:

  • Ich weiß echt nicht, woran es liegt... War's die lange Pause oder die Tatsache, dass ich mich mit SP inzwischen weit weniger beschäftige als früher...? Aber bis jetzt gefällt mir die 17. Staffel einfach gar nicht - bei 3 von 10 Folgen schonmal keine gute Quote. Diese Folge hat mich echt gelangweilt. (Ich schnarche mit dir @Glotzfrosch :schlaf: )
    Hätte man überhaupt eine Chance gehabt, diese Folge zu verstehen, ohne den Film World War Z zu kennen? Und George Zimmerman war mir ehrlich gesagt auch kein Begriff.
    Die einzige Stelle, an der ich ein bisschen schmunzeln musste, war Cartmans Traum. War schon wieder auf amüsante Weise "sick and wrong". :D


    :1/10:


    Aber das war's auch schon, und ich hoffe, dass die nächste Folge dann doch mal wieder eher meinen Geschmack trifft. Mein Eindruck ist schon mal positiv. ;)

  • Ich weiß echt nicht, woran es liegt... War's die lange Pause oder die Tatsache, dass ich mich mit SP inzwischen weit weniger beschäftige als früher...?


    Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Ich wüßte eine bessere Erklärung, aber ich hab angekündigt, die nicht mehr in die Episodenthreads posten zu wollen. :pflaster:

  • Zum "nicht verstehen": Eigentlich musste man nur wissen, dass World War ein Zombiefilm ist. Ich habe ihn auch nicht gesehen (kenne nur den Trailer), und hatte keine Verständnisprobleme mit der Folge.
    Anders ist es mit dem Zimmerman-Fall... wenn man mit dem nicht vertraut ist, ist es denke ich schwer, die Folge zu kapieren. Bei kitschigen Filmanspielungen kann man sich seinen Teil meistens denken, weil sie sehr offensichtlich eingebaut waren. Aber dass z.B. Cartman den selben Pulli wie das Mordopfer trug muss man irgendwie vorher mitbekommen haben. Damals hatte ich glücklicherweise darüber auf deutschen Nachrichtenseiten gelesen, aber ich schätze mal, dass in Amerika mehr Leute etwas damit anfangen können. Da war die Folge übrigens ein ziemlicher Skandal, gemessen an den Berichten darüber. Bei uns dürfte das kaum so angekommen sein ;).

  • Habe World War Z zwar auch noch nicht gesehen, mich aber mal bei Wikipedia (US) etwas über den Zimmerman-Fall und die "Stand your Ground"-Gesetze, die ich vorher schon grob kannte (und unendlich dämlich finde) "schlau" gemacht. Mit dem Hintergrundwissen machte die Folge Sinn und war für mich bisher die beste der neuen Staffel (bei den mittelrpächtigen anderen Episoden aber auch keine Kunst). Trotzdem wirkte die Einleitung zu lang und das Ende zu unrund.


    Abgerundete :6/10:

    Wer meine Beiträge löscht oder kritisiert, der sponsort den Robbenfang in Venezuela.
    I mean, that's what life is : a series of down endings.