1709 - Titties and Dragons

  • Weiter geht's!


    Zitat

    The doors to the mall will finally open this week and only one gaming device will be the winner on an all-new episode of "South Park" titled “Titties and Dragons," premiering Wednesday, December 4 at 10:00 p.m. ET/PT on Comedy Central.


    Princess Kenny’s charm has brought more and more support to the PlayStation camp. Cartman and Kyle have not wavered in their loyalty to X-Box. But now, the wait is over. It's time for everyone who has lined up to seize their opportunity for Black Friday sales. it’s going to be a bloodbath and only one side will be left standing.


    Preview-Clip

  • Naaaja. Nach der starken ersten Folge hab ich mir mehr erwartet. Princess Kenny war todes langweilig, das mit den Schwänzen war auch überzogen viel, ich weiß nicht. War gut, aber hätte man auch in einer oder zwei (analog zu Comic Wars) Folgen unterbringen können.


    Story:
    :6/10:


    Tatsache, dass die Story auf 3 Folgen gestreckt wurde:
    :2/10:


    Und mindestens zwei der Titel-Versprechen wurden nicht eingehalten!! X(

  • Ich fands gut, aber das "Problem", war, dass es in der ganzen Trilogie kein richtiges Highlight gab. Der erste Teil war so fantastisch, weil er tausend Ideen hatte, unterhaltsam war und auf etwas hinauslief. Die beiden anderen Teile waren dann im Grunde nur die Wiederholung der Ideen, bis irgendwann die Story zu Ende ist. Das war nicht schlecht, es war unterhaltsam... Aber es fehlte einfach der Knaller zum Schluss. Die Schlacht war dann auch erschreckend unspektakulär, der Kampf zwischen Bill Gates und... dem Sony-Mann war irgendwie auch nix.
    Wieder viele Wiener-Witze. Warum zur Hölle? Klar, dass Trey und Matt Fans der Serie sind, sonst hätten sie keinen Dreiteiler darum gestrickt, aber wo haben die die ganzen Penisse gesehen? Ich lese ja auch die Bücher und auch da kommen mir nur sehr wenige Penisse entgegen (ich müsste jetzt sogar echt überlegen, wann und wo das mal der Fall war). Also was soll das? Ich fands durchaus amüsant, aber es stimmt nunmal einfach nicht. Und das ist seltsam.


    Alles in allem war heute nur die Endpointe irgendwie herausragend. Der Rest war halt wirklich nur das, was wir in den letzten zwei Folgen schon gesehen haben. Schade! An den Anime-Szenen sah man dann, dass sie eine Woche mehr Zeit hatten. Hätten sie sich lieber mal ein paar neue Witze ausdenken sollen ;)


    Naja. Schlecht war es nicht. Im Gegenteil. Ich finds nur schade, dass der Dreiteiler wirklich nur ein und die selbe lange Folge mit den selben Witzen und der selben Handlung war, anstatt jede Folge etwas neues zu bringen, wie z.B. damals in der Mysterion/Cthulhu-Trilogie.


    Trotzdem kriegt die Trilogie als ganzes 8 Punkte von mir. Schlecht war es ja nun wirklich nicht! Eben nur schade ;)


    :8/10:

  • an sich eine gute episode, aber ein dreiteiler hätts finde ich einfach nicht sein müssen..
    wie schon gesagt wurde, vieles hat sich halt immer wieder wiederholt oder wurde unnötig extrem gestreckt!
    aber okay, mir sind einzelne episoden halt eh lieber als solche triologien bzw mehrteiler..
    trotzdem war es natürlich ein guter plot!


    jetzt beim dritten teil war ich aber richtig froh dass ich durch meinen mann ein bisschen was über games of thrones weiss, sonst hätte ich das mit der red (robin) wedding nicht verstanden, und das wäre schade gewesen! aber mit entsprechendem hintergrundwissen war es mal wieder ein super zusammenspiel, wie matt&trey da mal wieder eine anspielung bzw passende verbindung (red wedding + red robins) untergebracht haben :thumbup: hat mir sehr gut gefallen..
    was ich in der triologie auch sehr mochte war der gag mit dem garten bzw seinem besitzer und wie er sich später immer eingemischt hat!


    princess kenny fand ich an sich schon witzig, wenn auch irgendwie leicht unpassend zum restlichen plot..
    das hat mich letzte woche schon gestört, obwohl ichs irgendwie ja auch cool fand! aber dass ausgrechnet kenny eine prinzessin sein wollte?!
    kommt mir - im vergleich zu seinem sonstigen verhalten - irgendwie ziemlich out of character vor..
    (sowas ist man doch eher von cartman gewohnt, und ausgerechnet der war nun der meinung dass ein dude keine weibliche rolle spielen kann?!)
    aber gut, die anime-szenen waren natürlich eine klasse parodie und gut eingesetzt!
    und von dem japanischen gebabbel hab ich sogar recht viele sätze verstanden, da hat sich dass frühere jahrelange anime-fan sein wohl doch gelohnt ;)


    am besten hat mir dann aber das ende und die moral gefallen..
    die black friday-realszenen und die verwüstete mall waren hammer, und die spielenden jungs am ende ein guter abschluss! auch cartmans ansprache und die erwähnung von stick of truth..
    den kampf von bill gates und dem sony-guy fand ich hingegen auch eher lahm, allgemein ging am ende dann alles etwas schnell!


    ein kleines highlight war für mich noch die szene in der man randy im hintergrund den fernseher aus der mall schleppen sieht..
    (als channel 9 am ende vom black friday berichtet)
    das ist mir beim ersten mal gucken erst gar nicht aufgefallen, dementsprechend hat es mich beim zweiten mal amüsiert :D


    alles in einem wie gesagt eine gute episode und allgemein auch eine gute triologie, wenn teilweise auch etwas langatmig..
    :8/10:


    schade dass jetzt nur noch eine neue bzw eigenenständige episode kommt..
    ich würde mir ja eine richtige weihnachtsepisode wünschen, aber damit rechne ich eher nicht, nachdem die aktuelle episode ja jetzt schon leicht weihnachtlich angehaucht war..
    aber mal sehen, bin auf jedenfall schon gespannt was noch kommt :)

  • Mir hat die Folge besser gefallen als die von letzter Woche, ein guter Abschluss für die Trilogie. Man hätte wohl auch einen Zweiteiler daraus machen können, aber naja...
    Die Red Wedding / Ribbon / Robbin Gags waren gut :D. Und das ohne einfach nur die Szene eins zu eins nachzustellen.
    Allerdings haben mich wieder die Peniswitze gestört, das habe ich ja schon erklärt.
    Und ich weiß nicht... die Auflösung der Konsolenkriege kam mir etwas simpel vor. Und nun werden jahrelang Xbox-Kiddies brüllen, dass die Xbox One laut South Park gewonnen hat. Dafür war das Ende danach dann wieder sehr gelungen.


    Insgesamt überwiegt für mich das Positive, eine gelungene Trilogie! :thumbup:


    Ich glaube irgendwie auch nicht, dass sie danach jetzt noch eine Weihnachtsfolge bringen. Mal sehen was sie sich für den krönenden Abschluss der Staffel überlegt haben.

  • Aber der PS4 Controller soll doch besser sein als der von der Xbox One, das ergibt alle süberhaupt keinen Sinn mehr! :motz:


    Wer weiß schon was sie jetzt privat besser finden... vielleicht wirklich die Xbox One. Vor ein paar Monaten meinten sie noch, dass sie sich einfach beide Konsolen holen, als sie nach einem Favoriten gefragt wurden. Vielleicht ist es ihnen sogar egal und sie wollten halt nur Bill Gates den Kampf gewinnen lassen ;). Es muss ja gar keine tiefergehende Aussage dahinter stecken. Das wissen wir wahrscheinlich erst, wenn sie es uns selber verraten.

  • Ich habe auch gelesen, dass sie offiziell beide Konsolen gleich gut finden und beide kaufen.
    Aber schaut man sich die Unterstützung von South Park in den letzten Jahren an (zahlreiche Spiele exklusiv für Xbox, The Coon Erweiterungspack für Stick of Truth exklusiv für Xbox, ...) dürfte klar sein, welche Konsole sie favorisieren. Dementsprechend geht ja auch die Trilogie aus.

  • Ich würde das nicht darauf beziehen, das wäre etwas zu einfach. Denn das waren ja reine Marketing-Entscheidungen, die die beiden bestimmt nicht aus dem Bauch heraus getroffen haben. Eher ging es dabei um Geld und das Abdecken der richtigen Zielgruppe. In der letzten Generation war die Xbox 360 erfolgreicher in den USA als die PS3 und Microsoft hat sich soweit ich mich erinnere dort mehr um solche Exklusivverträge bemüht. Dazu passt eine amerikanische Serie gut. Ich schätze die beiden nicht so ein, dass sie wenn es um die Vermaktung South Parks geht sagen: "Wir mögen diese Konsole aber ein bisschen lieber, die andere kiregt nix!" ;). Dafür sind sie zu geschäftstüchtig und trennen ja immer strikt zwischen ihrem Privatleben und der Arbeit.
    Deshalb denke ich, dass wir nur erfahren, was sie wirklich denken, wenn sie es direkt sagen.

  • Eher enttäuschend, dieser Abschluss des Dreiteilers.


    Was sich bis dahin aufgebraut hatte, wurde in einem schnellen Rutsch halt beendet: Das "Massaker" in der Mall, der Kampf zwischen Sony und Microsoft (hat sich der Sony-Chef überhaupt gewehrt?? ) und damit der Kampf zwischen den XBox- und Playstation-Gruppen. Die Anime-Szenen waren ganz nett, aber nicht wirklich mehr. Übrigens: Sollte das mit Tom Hanks und Beyonce ein Mördergag sein? Wenn, war's einfach nur schwach und random. Und ja, die Wiederholungen der Gags der Vorgängerfolgen ermüden spätestens hier. Wobei: Lustig war der alte Mann wieder mit seinem Garten.
    Die Games of Thrones-Anspielungen hab ich auch hier wieder nicht verstanden, aber zumindest erahnen können, wo welche überhaupt stecken.


    Eine Idee von mir zum Endkampf, die mir durch den Kopf schoss, während quasi Sony und Microsoft letztendlich aneinander gerieten: Sie standen ja in einem Raum reserviert für eine Hochzeitsgesellschaft (schön übrigens, dass Red Robin nicht aufgefallen ist, dass nur Kinder den Raum besetzen). Vielleicht hätten Bill Gates und der Sony-Mann ja gegen den Willen der Kinder Frieden beschlossen und sowas wie, äh, geheiratet (Firmenhochzeit, könnte man sagen) und als Ergebnis käme eine Mischung aus den beiden Konsolen heraus (PlayBox One 4 oder so), die jedoch die Kinder verzweifeln lassen könnte, weil damit ihr tagelanger Konkurrenzkampf umsonst war (mehr oder weniger). Keine Ahnung, vielleicht hätte auch das irgendwas mit Games of Thrones in Verbindung gebracht werden können ;)


    Aber so wie's ist: Schnell abgehakte Folge, garniert mit einigen guten Gags, aber die vorangegangenen Folgen waren definitiv besser.


    :6/10:

  • Hm, ja, der Anfang war echt ohne jeden Unterhaltungswert, in der Mitte gab's einige Lacher, dann war's wieder nur fad, und zum Schluss der "Stick of Truth"-Gag war nochmal ganz nett. Also, die Erwartungen waren definitiv höher als die tatsächliche Folge, und als Zweiteiler hätte es auch gereicht.


    Für diesen Teil sag ich: :6/10:


    Insgesamt für die Trilogie: :7/10:

  • Viel zu lang ausgereizt, die Handlung. Viiiiiiiiiel zu lang. Diese Folge hatte das gleiche Problem wie die letzte, nur dass die Gags jetzt noch ausgelutschter geworden sind. Abgesehen von der Schlusspointe nichts herausragendes mehr, die Red Wedding-Referenz war einfach nur noch lahm und auch Anime-Kenny hatten wir in der letzten Folge schon.


    :5/10:

    Mein Review-Blog


    IMDb


    Lastfm


    Myslam


    This is not jumping the shark. This is jumping the shark, coming back, shooting it in the balls, raping it, eating its flesh, consuming its soul, mounting its head on the wall, and doing the same thing to 12 more sharks just to be safe.