2106 - Sons A Witches

  • Ein Halloween Special! Und danach ist wieder eine Woche Pause.


    Zitat

    It only takes one bad witch to ruin it for all witches in an all-new episode titled “SONS A WITCHES” on Wednesday, October 25 at 10:00 p.m. ET/PT on Comedy Central.
    This year at the traditional Halloween get together, a witch casts a spell that terrorizes the town and ruins Halloween for the boys. Cartman sees a way to use the witch’s power to his advantage.




  • ich sag jetzt einfach mal yay für randy, alles weitere wird sich zeigen, viel verrät die vorschau ja leider nicht, das kann also in alle richtungen gehen..
    aber richtung halloween ist schon mal nicht schlecht, ich hoffe nur es driftet nicht irgendwie total ab!
    in ein paar stunden wissen wir mehr ;)

  • Endlich wieder eine Folge, die mich auf ganzer Linie unterhalten hat. Eine Halloween-Folge ist ja ohnehin immer etwas Besonderes, und auch wenn ich den Hauptplot mit den Männern, ihrem Remmidemmi und der Hexe anfangs etwas seltsam und mittweilen beliebig fand, passt er doch als Allegorie in Bezug auf mehrere Themen ziemlich gut: Da wären einerseits Leute, die sich wegen eines einzelnen Idioten nicht "ihrer Tradition berauben" lassen wollen, ganz gleich, wie sinnlos und bescheuert sie nach außen hin auch ist. Andererseits gibt es da diese ganzen Skandale, wo ein einzelner durch eine dämliche Aktion eine Kettenreaktion auslöst und andere - sowohl tatsächliche als auch vermeintliche - Täter, gleich mit vom Mob erwischt werden, wobei dann oft von "Hexenjagden" die Rede ist, vor allem vonseiten der Betroffenen und ihrer Sympathisanten, die sich dann gern selbst zum "Opfer" erklären. Als konkrete Parodie auf irgendein aktuelles Ereignis kann man diese Folge dabei schwer verstehen, weil diese beiden Dinge im Alltag momentan regelmäßig an der Tagesordnung sind und auf so viele Beispiele passen. Insofern finde ich es ausnahmsweise gut, dass TP und MS hier nicht allzu konkret geworden sind, sondern vielmehr einen einfachen, aber effektiven Rundumschlag ausgeführt haben, ohne dabei die Moralkeule zu schwingen.


    Daneben waren es noch diverse Nebensächlichkeiten und Twists, die mir Freude bereitet haben: Der Cartman-Heidi-Nebenplot war noch nie jedermanns Sache, aber wie schon Anfang der Staffel schlägt er hier immer mehr die Richtung ein, welche die meisten von Anfang an erwartet haben, nämlich dass Cartman immer mehr in seine gewohnte, selbstsüchtig-fiese Rolle zurückfindet (mit einer netten Hänsel-und-Gretel-Parodie als Verknüpfung mit dem Hauptplot). Und am Ende durfte der Präsident, der ja in South Park immer noch minimal sympathischer ist als in echt (eine sehr ungewöhnliche Konstellation), höchstpersönlich den Tag retten, wobei es vorher trotzdem nette kleine Seitenhiebe gegen das Vorbild gibt, die Parodie aber wohldosiert bleibt.


    Im Grunde hatte die Folge also von allem etwas, was mir an SP gefällt: Eine solide und zugleich absurde Handlung, eine Ecke Gesellschaftskritik, zwei kleine Parodien, ein fieser Cartman und ein Haufen mal mehr, mal weniger intelligenter Quatsch. Und das alles im Halloween-Setting.


    :8/10:

    Aw jeez, where's all this violence coming from, man?

    Is it the video games? I bet it's the video games!



    Radioman, Spec Ops: The Line, 2012

  • Als konkrete Parodie auf irgendein aktuelles Ereignis kann man diese Folge dabei schwer verstehen, weil diese beiden Dinge im Alltag momentan regelmäßig an der Tagesordnung sind und auf so viele Beispiele passen. Insofern finde ich es ausnahmsweise gut, dass TP und MS hier nicht allzu konkret geworden sind, sondern vielmehr einen einfachen, aber effektiven Rundumschlag ausgeführt haben, ohne dabei die Moralkeule zu schwingen.


    Das hat mir auch gut gefallen, sie sind wage genug geblieben, so dass die Aussage allgemeingültig ist. Allerdings gibt es schon einen ganz konkreten Fall, auf den sie Bezug nehmen, und zwar hatte sich Woody Allen vor ein paar Tagen zu der Weinstein-Affäre geäußert. Dabei hatte er wortwörtlich von einer "Hexenjagd" gesprochen, vor der er sich nun fürchtet. Gerade von Woody Allen, dem selber schon sexueller Missbrauch vorgeworfen wurde, hatte das einen unangenehmen Beigeschmack. Kennt man dieses Zitat und den Wirbel den es verursacht hat nicht, kann man sich aber trotzdem selber zusammenreimen, was die Folge einem sagen will.


    Ich mochte ansonsten noch die Halloween-Atmosphäre und einige Szenen mit Cartman. Eher Kleinigkeiten, wie z.B. sein ungeduldiges Warten oder sein Gesichtsausdruck, als er den Plan mit Heidi fasst. Die gesamte Hexengeschichte der Männer hat mich vom Humor her leider wieder einmal eher kalt gelassen. Und ich frage mich, was das mit Heidi noch wird... Cartman muss nicht bei ihr bleiben und ist deshalb momentan der Böse. Aber sie ist ja wirklich extrem nervig. Ob dieses Verhalten noch irgendwie erklärt wird? Ich warte ja insgeheim immer noch auf die große Enthüllung, dass Heidi die ganze Zeit ein Spiel gespielt hat. ;)


    Insgesamt eine Folge, die ich ganz gut fand, die aber nicht den Eindruck früherer Halloween Specials bei mir hinterlassen hat. Vielleicht liegt es an South Park, vielleicht liegt es an mir, aber ich habe die anderen noch eine Spur besser in Erinnerung.

  • Ich fand die Folge auch zur Abwechslung mal wieder richtig unterhaltsam und weder zu sinnfrei noch zu insidermäßig, hat mir gut gefallen. Auch die Nebenstory mit Cartman und Heidi war mal einigermaßen amüsant, nicht wie bisher immer das gleiche, dass Cartman offensichtlich von ihr genervt ist, ohne ersichtlichen Grund und ohne etwas dagegen zu tun. Das hier war mal wieder typische Cartman-Manier, wie er Heidi absichtlich in die Falle gelockt und dann eine ganz andere wilde Story dazu erzählt hat. Dazu noch der Halloween-Faktor, also alles in allem eine ganz runde Folge, auch wenn's schon bessere gab, doch für mich bisher nicht in dieser Staffel.


    Ich schließe mich Lugos Wertung an: :8/10:

  • ah, ganz vergessen zu reviewen ;)
    ich fand die episode super hammer mega spitze, wirklich, absolut klassisches south park wie ich es liebe! ich war wieder total begeistert, auch wenn es mit dem fluch etwas ins übernatürliche ging, aber zu halloween war das vollkommen okay bzw angebracht und ja auch nicht total übertrieben oder so!
    es hat einfach wieder alles gepasst..
    nicht nur eine gute randy-episode mit vielen guten gags, auch ein super cartman-plot und das alles wie gesagt im guten, alten typischen south park-stil!
    diese staffel ist echt so hammer, erinnert mich total an meine alten lieblingsstaffeln so um die 12.!


    was cartman und heidi angeht finde ich es einerseits zwar gut dass cartman langsam wieder der alte wird, andererseits aber auch sehr schade dass ausgerechnet heidi das jetzt wohl zu spüren bekommt..
    ich mochte das paaring, und in verbindung damit auch seine etwas weichere seite, von daher würde ich mir wünschen dass er oder sie halt einfach schluss macht und er es ohne evil masterplan oder rache gut sein lässt!
    aber gut, anscheinend wird das thema in der nächsten episode ja nochmal explizit aufgegriffen, also mal abwarten wo es noch hinführt :)


    9/10
    auch hier könnte man eigtl wieder glatt 10 punkte geben, ich gebe wie bei den meisten anderen dieser staffel dann aber auch faiererweise erstmal "nur" 9..
    welche endgültig die beste episode ist kann man heuer glaube ich echt erst nach ende der staffel sagen, die sind dieses mal echt alle durchweg soooo gut, ein highlight nach dem anderen :D