609 - Größer, digitaler und umgeschnitten!

  • Oh mein gott,
    ich weiss das die Folge noch läuft aber das ist ja sowas von scheisse übersetzt


    Richtig negativ ist mir Folgende Übersetzung aufgefallen


    Ich bin ein star holt mich hier raus? (Tweek: Get me out of here! Please, somebody get me out of heeerre!)


    Und Ich mein Gratis Hüte...Frei Hut...okay irgentwie total scheisse!


    Ach und ebenfalls scheisse war das Spielberg die selbe Stimme hat wie Russel crow!

    Al ist der coolste Mensch den es auf der Welt gibt. Keiner ist so klug wie er.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Thera ()

  • terence... sag mal, hast du die folge überhaupt gesehen? die sagen weder "gratis hüte", noch "frei hut". sie sagen "freihüte" und "hut frei".
    zu spielbergs stimme: soll man etwa für jede figur, die sonst nicht auftaucht einen sprecher nehmen, der noch gar nie in south park mitgesprochen hat, damit der auch ja nicht wie ne andere figur klingt? :egal: ich fand den sprecher gut, der is nämlich einer meiner lieblingssprecher ;)


    trey und matts stimmen waren irgendwie unglaubwürdig... naja, egal.
    das wortspiel wurde solala übersetzt. ich mein, wie hätte man es bitte anders machen sollen? tweeks spruch "ich bin ein star, holt mich hier raus" fand ich ehrlich gesagt witzig :D
    dann kamen sprecher vor, die man schon lange nicht mehr bei sp gehört hat: ulrich frank als george lucas, axel malzacher als trey, kai taschner als hat, bzw. hut... fand ich ganz gut. zumindest besser, als immer die gleichen sprecher zu nehmen.
    mehr hab ich grad nicht zu sagen ;)

  • Zitat

    Original von Terence
    Richtig negativ ist mir Folgende Übersetzung aufgefallen


    Ich bin ein star holt mich hier raus? (Tweek: Get me out of here! Please, somebody get me out of heeerre!)

    Das fand ich auch ziemlich scheiße.


    Aber hey, so schlecht war's ja auch nicht. Okay, "Freihüte" und "Hut frei" (Nicht "Gratis Hüte" und "Frei Hut", wie du geschrieben hast...) klingt zwar irgendwie komisch, aber ich hab mir schon gedacht, dass die das so oder so ähnlich machen werden. Wie will man das denn besser übersetzen? Hm? Ich warte auf den ultimativen einzig wahren und perfekten Vorschlag von dir, Terence... :egal:


    Und auch Thomas Fritsch als Spielberg fand ich okay. War zwar auch erst erstaunt, dass der noch wen anderen spricht, aber ich finde, der Mann passt für Bösewichte-Rollen ziemlich gut. ;) Am Anfang kam er für mich noch nicht so überzeugend rüber, aber dann die Szene "George, vergiss nicht: Du gehörst mir...." war auch im Deutschen super!


    Richtig scheiße fand ich die Besetzung des Nightline-Moderators (Walter von Hauff)! Im Original redet der so finster und unheimlich, als er sagt: "Yeees, it's easy...." Im Deutschen - überhaupt keine Stimmung mit drin. Auch Stan klang am Anfang wiedermal voll komisch, ich hab das Gefühl, Benedikt Weber hat keinen richtigen Bock mehr oder so. Der klang schon die ganze Staffel lang ab und zu sehr seltsam. Naja.
    Wie gesagt, ansonsten wieder eine ganz gute Synchro. Das war die Folge, vor deren deutscher Version ich mich am meisten gefürchtet hab.

  • Zitat

    Original von Terence
    Und Ich mein Gratis Hüte...Frei Hut...okay irgentwie total scheisse!

    Nun, erstens einmal war es nicht "Frei Hut", sondern "Hut frei!", etwas besseres hätte man da nicht rausbringen können.


    Zitat

    Ich bin ein star holt mich hier raus? (Tweek: Get me out of here! Please, somebody get me out of heeerre!)

    Da stimm ich dir zu, das war total schlimm. Wenn ich mir SP ansehe will ich nicht an den restlichen Scheiss auf RTL nicht erinnert werden.


    Zitat

    Ach und ebenfalls scheisse war das Spielberg die selbe Stimme hat wie Russel Crow!

    Was genau fandest du daran scheisse? Der Sprecher von Russel Crow, Thomas Fritsch, und Ulrich Frank spielen sozusagen in der obersten Liga der Filmsynchros mit. Ich weiß es zwar nicht, aber ich würde mich nicht wundern wenn er Spielberg schonmal in einem Cameo oder so gesprochen hat.


    • Kyle Broflovski: Jan Panczak
    • Stan Marsh: Benedict Weber
    • Eric Cartman: Jörg Reitbacher-Stuttmann
    • Tweek Tweek: Dominik Auer
    • Steven Spielberg: Thomas Fritsch
    • George Lucas: Ulrich Frank
    • Ted Koppel: Walther von Hauff
    • Pat O'Brien: Walther von Hauff
    • Trailer-Sprecher: Walther von Hauff
    • Gala-Sprecher: Walther von Hauff
    • Skeeter: ???
    • Richard Tweek: ???
    • Francis Ford Coppola: ???
    • Shlomo: ???
    • Mann im Publikum: Jacob Riedl
    • Hat McCulloch: Kai Taschner
    • Trey Parker: Axel Malzacher
    • Matt Stone: Jan Odle

    [*]


    Ich fand die Synchros sind seit Anfang der sechsten Staffel, im Gegensatz zu den ersten beiden Staffeln, wo man sich schon dachte wieviel schlimmer geht's noch, sehr originell. Trey und Matt's deutsche Stimmen (für die sich das Studio zum zweiten Mal entschieden hat) kommen sehr an das heutige Original ran, nur Axel Malzacher hätte wieder so tief klingen können wie in "Going down to South Park", aber angesehen davon klangen die beiden genauso sympathisch wie im Original. Einen Satz fand ich übrigens sehr lustig gesprochen: "der unbeschnittene klassiker wird für das jahr 2005 vorbereitet.", das zeugt doch von ein bisschen Humor.

  • mmja...
    ich fand die Folge an sich sehr gut, besonders Tweek. Die Übersetzung... *räusper* tja nee, den wahren Genießer kann man damit nicht erfreuen. :egal: erstmal das Wortspiel- gut, ich weiß, schwer zu übersetzen, trotzdem hätte man es besser, wenn auch nicht perfekt, machen können (z.B. hätte man in die Anzeige formulieren können "Wer will einen freien Hut", klingt zwar scheiße, aber zumindest ergibt dann das Missverständnis einen Sinn. Gut, gebt mir das Geld, das ein Übersetzer verdient, dann geb ich euch auch was besseres!)
    Und dass RTL wieder "lustige" Eigenwerbung einschieben musste, war auch klar... von Werbung können die ja nie genug kriegen, wie wir alle wissen. Sonst wars eigentlich okay, die Dialoge erschienenmir sinnvoll übersetzt (ja, ich habe die Folge im Original noch nicht gesehen, ja Kenny, ich weiß, dass du das ganz toll findest ;)) und die Stimmen waren für deutsch auch ganz gut. Also alles in allem geb ich der Folge ne 3-.

  • omg, für mich war das die am schlechtesten Synchronisierte Folge ever :rolleyes:


    Schon allein weil Tweek "Ich bin ein Star, holt mich hier raus" sagt. Das hat mich am meisten an der ganzen Folge aufgeregt. :egal:
    Und "Hut frei" oder "Hut McCollugh" hörte sich ja sowas von dämlich an...naja, aber anders hätte man das Wortspiel wohl leider nicht lösen können....

  • Nun gut, das mit "Free Hat" wahr unvermeidlich, das müsst Ihr zugeben.
    Es war unvermeidlich, dass nichts gescheites herauskommen würde.
    Ich mein, bei Wörtern wie "Towelie" konnte man das ja noch unübersetzt lassen, aber "Hat" einfach zu lassen, wär auch nicht die gescheiteste Lösung gewesen.
    Ok, dass der eine Typ auch "Hut" heisst, war definitiv bescheuert (aber Kai Taschner hab ich fast wirklich nur aus seinen Zwischenschreien rausgehört 8o)
    Trotzdem war ich ziemlich gespannt auf das Ergebnis.
    Aber Tweek...Oh mein Gott...da warte ich 10 Minuten länger vor dem Fernseher wegen dieser Scheissdreck-show (natürlich mit abgeschaltetem Ton und eher abwesendem Blick) und was ist? Den Kerl lassen sie quasi diesen Schrott zitieren und huldigen! Ich war nicht schrecklich entsetzt, aber als Oberhasserin der Show war ich nicht sehr amüsiert. Und leider war es nicht das erste Mal, dass eine Trickfilmfigur das sagte. W
    Wer "Derrick - Die Pflicht ruft" einmal gesehen hat, weiss, was ich meine.
    Thomas Fritsch als Spielberg fällt zwar ziemlich auf, ist aber keine schlechte Besetzung.


    KGF : Beni Weber hat keine Lust mehr?
    *g*
    Ist mir akkustisch auch aufgefallen am Anfang, aber ich denke mir für ihn ist der teils fluchende Stan in dieser "ab 16"-Serie eine willkommende Abwechslung von seinen Kindershows wie "Disney Time Reporter" und "Art Attack" *lol* ;)


    Ach ja, was mir ziemlich negativ aufgefallen ist, war dass die Kids wieder diesen Erwachsenengrad gekriegt haben: sie gründen einen Club, wo auch noch ausschließlich Erwachsene teilnehmen, sie können einfach so von einer Minute zur anderen zur Skywalker Ranch fahren bzw. fliegen, Spielberg droht ihnen mit Knast und kein Erwachsener regt sich bei der Premiere auf, dass die 4 Kinder an Marterpfahlen gefesselt sind.
    Ich weiss, ich denk kleinkariert, tut mir auch leid.


    Was mir an dieser Folge aber am besten nach wie vor gefällt sind die Indiana Jones-Anspielungen (ok, das Ende war nur allzu offensichtlich, aber geil ;))

  • Ich fand die Episode eigentlich ganz in Ordnung...besonders der Anfang...
    "Alle Waffen wurden durch Funkgeräte ersetzt.", und den Part von Trey und Matt fand ich auch genial.."Wir wollten schon immer Empirial Walker und Rieseneidechsen im Hintergrund haben...!" XD
    Die Stimmen der beiden waren doch die selben wie in dem South-Park-Special vor einigen Jahren, will ich meinen...

  • Wie bereits gestern im chat schon gesagt wurde: Ich finde die Folge wurde grauenhaft übersetzt.


    Die sache mit dem star holt mich hier raus war da nicht das einzigst schlimme!
    sondern auch die stimmen von trey und matt fand ich ... total schlimm..


    die sache mit hut frei war glaub ich wirklich nicht besser zu machen ...


    Also der eigentlich gute start wurde jetzt wirklich versaut, denn im vergleich zu den anderen folgen war diese sehr schlecht...

  • Zitat

    Original von JohannaG
    Aber Tweek...Oh mein Gott...da warte ich 10 Minuten länger vor dem Fernseher wegen dieser Scheissdreck-show (natürlich mit abgeschaltetem Ton und eher abwesendem Blick) und was ist? Den Kerl lassen sie quasi diesen Schrott zitieren und huldigen! Ich war nicht schrecklich entsetzt, aber als Oberhasserin der Show war ich nicht sehr amüsiert. Und leider war es nicht das erste Mal, dass eine Trickfilmfigur das sagte.


    Ging mir genauso. Als um Halb Eins "Ich bin ein Star, holt mich hier raus" endlich vorbei war (nur 10 Minuten überzogen) habe ich schon gedacht ich wäre diesen Mist los und dann Tweek. :aeh: Das passiert eben, wenn die Synchronisation im Auftrag von RTL erfolgt.


    Zitat


    Ach ja, was mir ziemlich negativ aufgefallen ist, war dass die Kids wieder diesen Erwachsenengrad gekriegt haben: sie gründen einen Club, wo auch noch ausschließlich Erwachsene teilnehmen, sie können einfach so von einer Minute zur anderen zur Skywalker Ranch fahren bzw. fliegen, Spielberg droht ihnen mit Knast und kein Erwachsener regt sich bei der Premiere auf, dass die 4 Kinder an Marterpfahlen gefesselt sind.
    Ich weiss, ich denk kleinkariert, tut mir auch leid.


    Ist auf jeden Fall ein Kritikpunkt, und nicht kleinkariert. Genau das ist mir auch negativ aufgefallen, vor allem da es gehäuft auftritt. Dafür spielt die nächste Folge (610) wieder zum Teil in der Schule.


    Zitat


    Was mir an dieser Folge aber am besten nach wie vor gefällt sind die Indiana Jones-Anspielungen (ok, das Ende war nur allzu offensichtlich, aber geil ;))


    Als ich die Folge zum ersten Mal gesehen habe kannte ich die Indiana Jones Filme noch nicht (ich weiß, eine schwerwiegende Bildungslücke, habe ich aber heuer nachgeholt :) ), da haben mir die Star Wars Anspielungen sehr gefallen wie etwa "Mr Lucas, es steckt noch gutes in Ihnen" und "Für mich ist es schon zu spät." (beides sinngemäss). Auch Stephen Spielberg als Pendant zum Imperator fand ich recht lustig.
    Zu Indiana Jones: Einfach genial gemacht. Der Transport der "Bundeslade" und Tweek mit der Panzerfaust (inkl. dem von Jack-the-Rapper erwähnten Zitat). Und natürlich die Filmvorführung inkl. Ende (Red Cross 9/11 Relief Funds).
    Und erst die Neuauflage von "Jäger des verlorenen Schatzes" mit den Ewoks. :lol:
    Gut rübergebracht fand ich auch die Sache mit der Ersetzung der Waffen durch Funkgeräte. Ebenso gut gefallen hat mir E.T. im SP-Stil (btw: Was ist denn am echten Film außer den Funkgeräten geändert worden?)


    Zitat

    Original von Alenny
    Die sache mit dem star holt mich hier raus war da nicht das einzigst schlimme!
    sondern auch die stimmen von trey und matt fand ich ... total schlimm.


    Die sind mir nicht so negativ aufgefallen, obwohl vielleicht kann man mir um fast 1 Uhr alles andrehen? :)


    Zu guter Letzt noch ein Wort zu Tweek: Der gefällt mir immer besser, das Gespräch mit seinem Vater und dann Cartman. :D

    Wir haben ein paar Kinder gefunden. Sind das Ihre? - Nein. - Bringt sie nach Hause.


    Im Blick zurück entstehen die Dinge, die dazu führen, dass wir uns finden.

  • Zitat

    Original von Kenny McCorm.

    • Trailer-Sprecher: Walther von Hauff
    • Shlomo: ???


    der trailer sprecher war doch thomas albus, oder?
    shlomo war, wenn ich mich recht erinnere hartmut neugebauer, oder wie der heißt.

  • Darf ich mal kurz was dazwischenfragen, auch wenn's vielleicht dumm ist? Aber fällt mir so auf: Wieso heißt der Typ an der Kinokasse eigentlich Shlomo?!? ?( Das ergibt für mich keinen Sinn, ich erklär euch auch warum:
    1. Shlomo ist ein jüdischer Name. Shlomo hieß der Stöpsel-Anführer in "Beschnittene Pfadfinder". Kann natürlich sein, dass der und der Kinokartenverkäufer sich ähnlich sehn, und sie reden halt ähnlich, aber...
    2. Der Kinokartenverkäufer marschiert in "Passion of the Jew" bei Cartman und den anderen mit. Würde ein Jude da mitmachen? Und haben wir jemals gehört, dass der Typ Shlomo heißt?


    Tut mir leid, aber da brauch ich echt mal stichhaltige Beweise, bevor ich das glaube.


    Was ich heut Nacht noch vergessen hab: Die Folge ist im Original eine meiner Lieblingsfolgen in der 6. Staffel, die ich insgesamt ganz cool, aber nicht überragend finde. Und am genialsten in der Folge finde ich, wie bereits von mehreren Seiten erwähnt: Tweek, die Boshaftigkeit von Steven Spielberg und die Anspielungen auf die Indy-Filme, v.a. eben der Vergleich überarbeiteter Indy-Film und Bundeslade. Die Szene ist einfach stark!

  • Wolfgang : Ja, das Ende war mal wieder stark :) wenn auch ein wenig bedrückend. All die 9/11 Sozialhilfe in der Halle vergammelnd...fies.
    Ja, die Ewoks in Indiana Jones geben auch wieder einen Pluspunkt :D
    Zu ET: soviel ich noch weiss, hat man dem Jungen bei der berühmten Radel-szene vorm Mond ein flatterndes Cape verpasst, weil es früher technisch wohl nicht möglich war. Dann das eben mit den Funkgeräten (beknackte Idee übrigens), sonst fällt mir nix mehr ein. Vielleicht noch Extraszenen, keine Ahnung.

  • hab leider nur den schluß gesehen, und fand sie richtig fad.


    beispiel sagt spielberg zu den helfern mit ihren walkie talkies in der hand "zuruck zuruck", (waren es deutsche Helfer) nachdem die helfer es verhindern wollen daß tweek die lade mit den filmen in die luft sprengen will. und im deutschen haben die irgenwas anderes gesagt, ka was auch teilweise andere sachen waren schlimm. Auch wenn ich nur so ziemlich den Schluß gesehen hab, war ich doch ziemlich enttäuscht.


    im englischen eine 2 + im deutschen ein 4