South Park Studio

  • Ich wünsche dir viel Erfolg bei deiner Aktion und hoffe, dass du dein Ziel erreichst. Wie kann man so dreist sein und dich für diesen Aufruf kritisieren? Deine Arbeit ist Gold wert und du steckst da so viel rein, den Beitrag zu teilen ist das Mindeste was man machen kann(oder wenigstens die Klappe halten ;)).
    Hoffe, dass du das Alles so machen kannst wie du dir das vorstellst!

  • Vielen Dank für deine Unterstützung, Marie! :)


    Nachdem der Start nicht sonderlich gut lief, habe ich in den letzten Tagen auf einmal sehr viel Hilfe bekommen, und dadurch kann ich jetzt sagen: Das Mindestziel wurde erreicht!
    Und das habe ich nur netten Menschen wie euch zu verdanken. Das SP-Studio muss also nicht sterben, und ich bin sehr motiviert, an der neuen Version zu basteln. Dieses Mindestziel bedeutet übrigens nicht, dass alles zusätzliche Geld überflüssig ist. Damit habe ich dann die Möglichkeit, auch kompliziertere Funktionen wie das Speichern oder eine mobile Version umzusetzen. Außerdem zahle ich bei dem Mindestziel viel aus meinen Ersparnissen drauf, es ist also auch was das angeht eine Erleichterung für mich. Ich werde natürlich noch einen ausführlicheren Blogbeitrag dazu schreiben, aber hier erst mal an alle:


    DANKE! Das SP-Studio kann überleben, und das freut mich unheimlich. :)

  • Huch, das ging jetzt aber schnell. Umso besser, wäre doch schade, wenn dieses großartige und wirklich einmalige Projekt in drei Jahren beendet wäre.


    Ich verstehe allerdings noch nicht ganz, wie du das mit dem "Umändern der Figuren zu eigenen". Würde das heißen, den SP-Pappstil generell "aufzugeben" oder die Bauteile wie Frisuren, Klamotten etc. rauszunehmen, welche so direkt aus der Serie stammen könnten? Es ist zumindest bei mir so, dass gerade diese Elemente einen wesentlichen Teil des Reizes des SP-Studios ausmachen, daher bin ich mir momentan nicht ganz sicher, was ich von diesen Ankündigungen halten soll. Hat mich allerdings jetzt nicht davon abgehalten, selbst zu spenden, auch wenn ich bei Paypal gerade irgendwas falsch gemacht haben muss von wegen Mitteilung, Beschreibung oder so ähnlich. Naja, Hauptsache, es kommt an und hilft wenigstens ein bisschen.

    Aw jeez, where's all this violence coming from, man?

    Is it the video games? I bet it's the video games!



    Radioman, Spec Ops: The Line, 2012

  • Vielen Dank dir auch für die Unterstützung! :)
    Mich hat das jetzt selber auch positiv überrascht.


    Das sind bisher nur erste Überlegungen, aber mein Gedanke war, die Körperform so weit abzuändern, dass ich mir keine Sorgen mehr darüber machen müsste, dass sie als South Parks Kopie gelten. Das könnte zum Beispiel folgendes bedeuten: Die Augen werden etwas kleiner, bekommen einen Abstand und "richtige" Pupillen... Die Beine und Füße werden geringfügig größer, was den Vorteil hätte, dass ich mehr Details in die Hosen und Schuhe zeichnen könnte... Es gibt standardmäßig Ohren und Nase, sie könnten aber auf Wunsch auch wieder entfernt werden... Die niedliche Anmutung der Figuren mit dem großen Kopf soll aber auf jeden Fall bestehen bleiben, nur wären es meine eigenen Zeichnungen anstatt nur Kopien des South Park Stils. Ich habe etwas ähnliches schon mal als Auftragsarbeit gezeichnet und das hat mir persönlich sehr gefallen. Mehr als der South Park Stil. Es gäbe dann auch mehr Schattieringen als beim klassischen "platten" South Park Stil (die man aber auf Wunsch vielleicht ausblenden kann).


    Durch die Serie inspirierte Frisuren und Kleidungsstücke würde ich aber zum Großteil beibehalten, denn die sind urheberrechtlich wahrscheinlich unproblematisch. Allerdings würde ich komplette South Park Charaktere als Shirtmotive lieber entfernen. Vielleicht kommt dafür eine Funktion rein, eigene Grafiken als Shirtsymbole einzufügen? Aber das ist jetzt nur Herumgespinne.


    Die Entscheidung ist schwierig, denn mir ist natürlich bewusst, dass der Erfolg des SP-Studios vor allem in den ersten Jahren durch die Leute kam, die sagten: Wow, hier kann ich mich im Stil von South Park bauen! Die berühmte Serie! Allerdings habe ich inzwischen das Gefühl, dass ein Großteil der Besucher einfach einen niedlichen Avatar bauen will, und ihnen die Auswahl an Einzelteilen viel wichtiger ist, als dass es eine South Park Figur ist. Dazu kommt, dass die offizielle South Park Seite ja selber ihren Creator hat, und dass South Park in vielen Ländern nicht mehr so im Gespräch ist wie noch vor 15 Jahren. Mal sehen... ich werde erst mal vorsichtig ausloten, wie die Reaktionen wären. Eure Meinung dazu ist also sehr willkommen. :) Und dann kämen ja erst mal Entwürfe für die Figuren.


    Flo : Das wird mein 100.000 € Ziel.

  • Herzlichen Glückwunsch :)
    Zu deiner Idee: Grundsätzlich klingt die echt gut und ich kann mir vorstellen dass die echt gut aussehen :)
    Allerdings fänd ich es persönlich sehr schade, denn mir geht es tatsächlich darum dass es SP ist- denn sonst hätte ich wohl einen der Millionen anderen Creator genommen (und wäre so auch nie aufs planearium gekommen).
    Du hast aber mit deinen Argumenten Recht :)
    Und für SP gibt es ja auch die offizielle Seite. Aber du hast halt einfach die bessere Seite <3 ;)
    Ich bin jedenfalls gespannt wie es weitergeht und freue mich schon auf das was kommt :)


  • (nur eine erste Skizze)


    Ich habe gerade einen ausführlichen Blogeintrag zu der Designfrage geschrieben. Gar kein leichtes Thema... aber ich habe beim Schreiben gemerkt, dass tatsächlich sehr viele Gründe für eine Abweichung vom South Park Stil sprechen.


    Falls ihr das SP-Studio hin und wieder benutzt oder früher benutzt habt, wäre es außerdem super, wenn ihr diese kleine Umfrage ausfüllen könntet. Es sind nur 3 anonyme Fragen. Ich will versuchen, einen Überblick darüber zu bekommen, was für die Besucher am wichtigsten ist:

    SP-Studio Umfrage

  • Freunde ganz besonders langweiliger Making Ofs, hört her! Heute präsentiere ich euch voller Stolz meine detaillierte Abhandlung darüber, welche Schritte es braucht, um ein Objekt vom alten SP-Studio ins neue zu übertragen. Viel Spaß! Gibt auch Bilder. :)


    http://www.sp-studio.de/sp-studio-remake-preparations/


    (das ist meine Entschulidgung dafür, wenn ich manchmal lange nichts von mir hören lasse...)

  • Fast 2 Jahre kein Update her... vielleicht fragen sich einige ja doch, was aus dem neuen SP-Studio geworden ist. :hm:


    2018 ging es gut voran, aber 2019 hatte ich wegen Umzug, Arbeit und anderer Geschichten ziemlich viel um die Ohren. Weil auch der Angular-Entwickler, der für die Programmierung zuständig war, viel zu tun hatte, pausierten wir eine Weile. Ich baute inzwischen aber an den Grafiken weiter. Diesen Januar waren wir dann wieder in Kontakt und es sollte weiter gehen. Leider passierte dann irgendetwas... ich weiß nicht genau warum, aber er reagierte nicht mehr auf meine E-Mails.


    Nach einigen Monaten des Abwartens begann ich, nach einem neuen Entwickler zu suchen, weil das Ende von Flash am 31. Dezember unaufhaltsam näher rückte. Einen öffentlichen Aufruf wollte ich erst einmal vermeiden, weil ich mich noch daran erinnert habe, dass sich bei solchen Themen sehr viele angebliche Profis melden, bei denen ich aber nur schwer abschätzen könnte, wer mir Nonsens erzählt. Über mehrere Ecken geriet ich an seinen sehr netten Informatik-Studenten, der sich mit Angular auskannte. Wir überlegten, ob er das Projekt übernehmen könnte... und dann war wieder Funkstille. Das alleine führte schon dazu, dass ich in ein Loch fiel, aber dann stellte sich auch noch heraus, dass er schwer erkrankt war. Diesen Grund wünscht man sich am allerwenigsten, wenn sich jemand nicht mehr meldet. Weil er längere Zeit ausfallen würde gab er mir noch einige Denkanstöße zu möglichen Angular-Alternativen mit, und ich machte mich wieder auf die Suche.


    Ich trieb mich dann eine Weile in verschiedenen Foren und auf Discord Servern herum, um mir darüber klar zu werden, ob ich überhaupt bei Angular bleiben sollte. Denn damit gab es einige bislang unlösbare Probleme. War ein auf Spiele spezialisiertes JS Framework vielleicht die bessere Wahl? Oder eine ganz andere Engine? Ich sah mir Phaser an... installierte sogar Unity... kapierte nicht viel... und war inzwischen ziemlich panisch. Ich konnte nicht mehr schlafen und hatte oft schlechte Laune. Meine größte Angst war, dass ich die vielen SP-Studio Besucher enttäuschen würde, die für das Remake Geld gespendet hatten. Und natürlich wollte ich es selber auch nicht verlieren, nach der ganzen Arbeit die ich hineingesteckt hatte. Aber mir wurde immer klarer, dass ich nicht mal eben programmieren lernen kann. Ich brauchte eine passende Sprache und einen passenden Programmierer. So sehr auf Hilfe angewiesen zu sein kannte ich bisher noch nicht, weil ich eigentlich immer gerne selber die Dinge in die Hand nehme. Ich bin normalerweise ein ziemlicher Optimist, aber wegen dieser ganzen Sache ging es mir richtig dreckig...


    Dann hatte ich letzte Woche auf einmal Glück, denn über Twitter schrieb mich jemand an, der in React programmiert. Und das ziemlich gut. Ich berichtete ihm von den Problemen, vor denen wir mit Angular gestanden hatten - und er hatte innerhalb kürzester Zeit eine Lösung parat! Da wusste ich, dass er nicht nur leere Versprechungen macht, sondern wirklich Ahnung hat. Außerdem ist er sehr motiviert und hat mir in den letzten Tagen bereits eine Demo zusammengebastelt. Ich hoffe, dass es so gut weitergeht. :)


    Wenn alles wie vorgesehen klappt, wird gegen Ende des Jahres tatsächlich das neue SP-Studio ohne Flash online gehen können. Möglicherweise werden wir wegen des knappen Zeitplans einige Funktionen streichen und später nachliefern müssen, aber ich denke das wird verkraftbar sein. Immerhin muss die Programmierung von Null starten. Aber es wird dafür einige interessante neue Funktionen und eine noch schickere mobile Version geben. Bald gibt es Neues zu zeigen. :)


    Jetzt bin ich erst einmal unheimlich erleichtert, dass die Sache doch noch eine gute Wendung zu nehmen scheint. Und ich bin sehr dankbar, dass die SP-Studio Besucher Geduld mit mir hatten. Schließlich kann man ja nicht wissen, ob jemand einfach die Füße hochlegt und sich auf dem Geld ausruht, das man gespendet hat.